Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Xbox auf iPhone und iPad holen – Microsoft startet Xbox Cloud Gaming offiziell

Xbox Cloud Gaming steht nach Abschluss der Betaphase nun offiziell für iPhone und iPad zur Verfügung, wenngleich nicht so, wie es Microsoft gerne gehabt hätte. Apple weigert sich weiterhin, solche Apps zuzulassen, die eine Art "Store im Store" darstellen. Eine Gaming-App, über die dann unzählige weitere Titel zur direkten Ausführung zur Verfügung stehen, bleibt unzulässig. Microsoft wählte daher notgedrungen einen anderen Weg, den Spiele-Dienst auch hunderten Millionen iOS- bzw. iPadOS-Nutzern anbieten zu können. Das Spiele-Streaming erfolgt nicht über eine App, sondern über den Browser. Im Hintergrund arbeiten Server, welche die Inhalte berechnen und dann direkt an das jeweilige Endgerät ausgeben.


Die Xbox auf iPhone und iPad
Microsoft verspricht "mehr als 100 großartige Spiele" auf Konsolen-Niveau und möchte Spieler mit einem Sonderangebot locken. Der Xbox Game Pass "Ultimate" kostet nämlich nur einen Euro für die ersten drei Monate, erst anschließend fallen monatlich 12,99 Euro an. Die System- und Hardware-Voraussetzungen sollten jedoch beachtet werden. Auf iPhone und iPad muss es mindestens iOS 14.4 oder neuer sein, außerdem erfordern die Titel einen kompatiblen Spiele-Controller – immerhin sind es Inhalte, die eigentlich für die Xbox vorgesehen waren. Der Mac fehlt übrigens in der Liste unterstützter Plattformen, allerdings gibt es diesbezüglich bereits Rückmeldungen. Per Browser sei der Zugriff genauso möglich wie unter iOS und iPadOS.

Apples Verweigerungshaltung sorgte für schlechte Stimmung
Vor einigen Wochen besagte ein Bericht, dass die Gaming-Plattform ein wesentlicher Grund war, warum sich der Tonfall zwischen Apple und Microsoft im letzten Jahr so verschlechtert hatte. Apple ließ sich nicht erweichen, für Microsoft eine Ausnahme zu machen und verhinderte so den geplanten Start des Dienstes. Wenn sich Redmond nun lautstark an die Seite derer stellt, die mehr Freiheit im App Store sowie der iOS-Plattform fordern, geschieht dies mit der Xbox-Auseinandersetzung im Hinterkopf.

Kommentare

nane
nane29.06.21 10:43
Spannend, aber ich habe den Sinn nicht ganz verstanden. Also ich habe eine XBox und einen TV und spiele damit. Warum sollte ich auch auf einem iPad oder iPhone spielen wollen? Da sehe ich doch fast nichts darauf im Gegensatz zu einem 40+" oder 50+" TV. Ausserdem ist der Sound nicht der, den ich von einem TV Soundsystem habe. Also was genau ist der Sinn hinter diesem XBox auf iOS Dienst?
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
-2
aibe
aibe29.06.21 10:48
nane
Spannend, aber ich habe den Sinn nicht ganz verstanden. Also ich habe eine XBox und einen TV und spiele damit. Warum sollte ich auch auf einem iPad oder iPhone spielen wollen? Da sehe ich doch fast nichts darauf im Gegensatz zu einem 40+" oder 50+" TV. Ausserdem ist der Sound nicht der, den ich von einem TV Soundsystem habe. Also was genau ist der Sinn hinter diesem XBox auf iOS Dienst?

Man kann auch ohne eine Konsole zu besitzen den Dienst nutzen und somit eröffnen sich Microsoft mehrere hundert Millionen potentieller neuer Kunden?! Zumal man ein iPhone/iPad auch ihne Probleme an nen TV hängen kann. Zudem könnte die App ja auch für tvOS folgen…
+6
nane
nane29.06.21 10:54
aibe
Aha, ganz ohne Konsole geht das auch! Oh und TV OS, ja daran hatte ich gar nicht gedacht. Danke für den Hinweis! +1
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+2
derguteste
derguteste29.06.21 11:23
nane
Ich hab den Beta Dienst z.B. schon auf Geschäftsreise genutzt. iPad per HDMI adapter an den Hotel TV gesteckt und so auch mal etwas die Langweile reduziert. Weil ich einfach meine Games weiterspielen konnte....
+4
john
john29.06.21 11:34
nane
Spannend, aber ich habe den Sinn nicht ganz verstanden. Also ich habe eine XBox und einen TV und spiele damit. Warum sollte ich auch auf einem iPad oder iPhone spielen wollen? Da sehe ich doch fast nichts darauf im Gegensatz zu einem 40+" oder 50+" TV. Ausserdem ist der Sound nicht der, den ich von einem TV Soundsystem habe. Also was genau ist der Sinn hinter diesem XBox auf iOS Dienst?

der 50 zoll tv und die xbox beulen die jeanstaschen immer so aus in der ubahn
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
+3
Florian Lehmann29.06.21 11:42
Warum kann ich Call of Duty für IOS nicht auf dem TV spielen? Dann wäre mein iPhone der Controller 🤔
Ich will mir keine Konsole kaufen, noch so ein Gerät was rumsteht.
0
deus-ex29.06.21 12:16
Hatte die Beta ausprobiert. Bin aber von Latenz, Auflösung und Artefakten enttäuscht. (habe 100 MBit Leitung).
0
Markus2329.06.21 14:09
aibe
Zudem könnte die App ja auch für tvOS folgen…

Ne App wird es aber nicht geben, das war ja der Grund warum sind MS und Apple gestritten haben, nun läuft es halt über den Browser. Da es aber unter tvOS keine native Browser-App gibt, wird das wohl leider nix mit dem Dienst unter tvOS
0
arekhon
arekhon29.06.21 14:24
Ich weiß nicht, ich bin da wohl zu oldschool. Sony Spiele werden auf der Playstation gespielt, MS-Spiele auf dem PC. Falls aus der MS Zenimax Aquise mal Must-Play-Titel für mich hervorgehen sollten - mehr als 1-2 Titel sehe ich da aber für mich persönlich nicht - werden die auch eher auf PC gespielt und wahrscheinlich auch höchstens günstig im Sale gekauft statt ein Gamepass-Abo abzuschließen.
Selbst Remote-Play im lokalen Netz mit Gb-Ethernet empfand ich bisher immer nur als Krücke.
+3
Duri329.06.21 14:36
Markus23
aibe
Zudem könnte die App ja auch für tvOS folgen…

Ne App wird es aber nicht geben, das war ja der Grund warum sind MS und Apple gestritten haben, nun läuft es halt über den Browser. Da es aber unter tvOS keine native Browser-App gibt, wird das wohl leider nix mit dem Dienst unter tvOS
Würde das nicht auch über Airplay gehen? Natürlich nochmals etwas Latenz die dazu kommt aber es gibt auch Games, wo dies nicht so eine grosse Rolle spielt.
0
marxist
marxist29.06.21 15:10
arekhon
Die Welt dreht sich tatsächlich und der Fortschritt bleibt auch nicht stehen. Stadia und Geforce Now sind nicht mit Remote-Play zu vergleich. Bei der Latenz sind sie inzwischen schon besser als Konsolen lokal.
Wenn man nicht gerade E-Sports betreibt, mehr als ausreichend.
Stadia und Geforce Now können übrigens beide kostenlos getestet werden. Destiny 2 ist eines der Spiele, die man so testen kann.
+1
aibe
aibe29.06.21 15:24
marxist
arekhon
Die Welt dreht sich tatsächlich und der Fortschritt bleibt auch nicht stehen. Stadia und Geforce Now sind nicht mit Remote-Play zu vergleich. Bei der Latenz sind sie inzwischen schon besser als Konsolen lokal.
Wenn man nicht gerade E-Sports betreibt, mehr als ausreichend.
Stadia und Geforce Now können übrigens beide kostenlos getestet werden. Destiny 2 ist eines der Spiele, die man so testen kann.

Xbox Cloud Gaming ist KEIN Remote Play! Du musst keine Xbox besitzen, lediglich einen Game Pass und fertig.
+2
Apple@Wien
Apple@Wien29.06.21 15:44
Leider trotz 1000er Glasfaserleitung mit 2ms Ping... nicht spielbar.
Liegts an Microsoft oder am Browser.
-1
john
john29.06.21 16:00
aibe
Xbox Cloud Gaming ist KEIN Remote Play!

hat doch niemand behauptet
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
0
aibe
aibe29.06.21 16:02
john
aibe
Xbox Cloud Gaming ist KEIN Remote Play!

hat doch niemand behauptet

Dann habe ich Marxist falsch verstanden.
0
arekhon
arekhon29.06.21 17:22
marxist
arekhon
Die Welt dreht sich tatsächlich und der Fortschritt bleibt auch nicht stehen. Stadia und Geforce Now sind nicht mit Remote-Play zu vergleich. Bei der Latenz sind sie inzwischen schon besser als Konsolen lokal.

Das wäre mir neu, Stadia hat Latenzen im Bereich von 90-120 ms. Das ist tatsächlich ein wenig besser als viele Spiele die auf Konsolen in 30 FPS laufen, da die so bei 100 bis 140 ms liegen können. Aber auch da ist die Zeit nicht stehengeblieben. Bei der PS5 z.B. liegt die Latenz bei 60 FPS-Spielen bei ~50-70 ms (also durchaus üblich, weil die meisten neuen Spiele i.d.R. 60 FPS Modes haben und viele ältere Spiele 60 FPS-Patches bekommen) und bei Spielen mit 120 FPS Modi bei ~32 bis 50ms.

Dazu kommt noch, das lokales Spielen dann nicht von Schwankungen beim Netzwerk abhängig ist, außer natürlich die Multiplayer-/Online-Anteile.
+1
svenhalen
svenhalen29.06.21 23:34
Wie die DVD und Blurayplayer von Netflix und Amazon Prime abgelöst wurden, steht das jetzt den Konsolen bevor.

Spiele schon seit ner Weile über GeForce Now und bin super zufrieden. Aber jetzt geht das hier auch los, dass ein Streamingdienst nicht reicht…
0
Raziel130.06.21 11:41
arekhon
marxist
arekhon
Die Welt dreht sich tatsächlich und der Fortschritt bleibt auch nicht stehen. Stadia und Geforce Now sind nicht mit Remote-Play zu vergleich. Bei der Latenz sind sie inzwischen schon besser als Konsolen lokal.

Das wäre mir neu, Stadia hat Latenzen im Bereich von 90-120 ms. Das ist tatsächlich ein wenig besser als viele Spiele die auf Konsolen in 30 FPS laufen, da die so bei 100 bis 140 ms liegen können. Aber auch da ist die Zeit nicht stehengeblieben. Bei der PS5 z.B. liegt die Latenz bei 60 FPS-Spielen bei ~50-70 ms (also durchaus üblich, weil die meisten neuen Spiele i.d.R. 60 FPS Modes haben und viele ältere Spiele 60 FPS-Patches bekommen) und bei Spielen mit 120 FPS Modi bei ~32 bis 50ms.

Dazu kommt noch, das lokales Spielen dann nicht von Schwankungen beim Netzwerk abhängig ist, außer natürlich die Multiplayer-/Online-Anteile.

Verwechselst du da nicht gerade fps mit latency? Und Stadia und co sind aktuell noch meilenweit entfernt was reaktionszeit/latency und Qualität angeht. Selbst mit 1Gbit Leitung werden na nur mittlere Qualität und niedrigere Auflösung inklusive spürbarer Verzögerung übertragen.
0
arekhon
arekhon30.06.21 14:23
Raziel1
Verwechselst du da nicht gerade fps mit latency?

Nein, weil niedrigere FPS ein Teil der Gesamt-Latency bedingen - man muss beides zusammen betrachten.


+1
forscher05.07.21 16:19
marxist
Die Welt dreht sich tatsächlich und der Fortschritt bleibt auch nicht stehen. Stadia und Geforce Now sind nicht mit Remote-Play zu vergleich.
Die Welt dreht sich sogar so schnell, dass Stadia schon wieder eingestellt wird. Klappt wohl nicht so, wie angegeben.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.