Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Videos: Rendering des MacBook Air 2022 – und ein macOS-Handheld mit Big Sur im Eigenbau

In die Sammlung diverser Renderings zu kommenden Apple-Produkten reiht sich nun ein weiteres 3D-Werk zum MacBook Air 2022 ein. Wie es aus mehreren Quellen hieß, werde Apple auf eine ähnlich farbenfrohe Gestaltung wie beim iMac 24" setzen. Anders als ein ähnliches Projekt, über das wir im Mai berichtet hatten, kommt beim neuerlichen Ansatz die Formsprache aktueller iPads und iPhones zum Tragen. Aus der Keilform des MacBook Air wird ein durchgängig gleich hohes Gehäuse mit flachen Kanten.


Im Video steckt sehr viel Detailliebe, so wie man es auch von vielen Apple-Präsentationen kennt. Die Taste mit Fingerabdruck-Sensor wird beispielsweise nicht einfach nur gezeigt, stattdessen animiert sich das Innenleben nach oben und ermöglicht einen Blick auf den Sensor. Gerade erst hieß es in einem Bericht, Apple peile die Markteinführung des MacBook Air mit M2-Chip für die erste Jahreshälfte 2022 an.


Ein macOS-Handheld mit Big Sur im Eigenbau
Als das erste iPad noch nicht präsentiert war, sprach man in der Gerüchteküche meist von einem "Mac-Tablet". Es galt als ziemlich wahrscheinlich, dass Apple dem Gerät Mac OS X spendieren und damit eine neue Art Mac schaffen werde. Bekanntlich kam es anders, denn iPads sind eher kleine Macs als große iPhones – inklusive iOS bzw. seit vorletztem Jahr iPadOS. Ein Bastler hat sich nun an das Projekt gewagt, einen Handheld-PC mit macOS zu entwerfen. Ungeachtet der Frage, ob jenes Experiment in irgendeiner Hinsicht sinnvoll ist, schuf Ike T. Sanglay dennoch ein interessantes Unikat.


Im Inneren arbeiten ein Core m3 inklusive 8 GB RAM auf einem Controller-Board des Typs Arduino Leonardo. Das vorinstallierte System befindet sich auf einer 240 GB großen SSD, beim Gehäuse schritt der Bastler mit einem 3D-Drucker selbst zu Werke. Alles in allem kostet das macOS-Handheld zwar mehr als ein Mac mini M1, allerdings ging es darum auch nicht. "Wo wäre denn der Spaß, einfach den fertigen Mac zu kaufen?", kommentiert Sanglay sein Projekt. Dass sich das winzige Display kaum für den produktiven Einsatz von macOS Big Sur eignet, stellt ebenfalls kein Problem dar – als Office-Rechner hat der Tüftler das Device ganz sicher nicht entworfen.

Kommentare

locoFlo06.07.21 17:42
den iPads sind eher kleine Macs als große iPhones – inklusive iOS bzw. seit vorletztem Jahr iPadOS.

Das meinte der Autor sicher anders herum.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
+3
Elektroschrott06.07.21 18:26
Ich halte ja sonst nicht viel vom Rendering möglicher oder ersehnter Apple-Produkte. Aber in diesem Fall sind sowohl Rendering als auch Präsentation echt gut gelungen. Das geradlinige und kantige Design ist gar nicht so unwahrscheinlich und gefällt mir sehr. Da bekommt man einen guten Eindruck, wie das neue MBA aussehen könnte.
Nur das (im Clip proportional stimmige) Apple-Logo dürfte wohl in der Realität größer ausfallen. Jedenfalls ist es beim neuen iMac imho auch um ca. 10% zu groß geworden.

By the way: Ich mag ja die Kanten. Ich habe schon damals das iPhone 5 für das kantige Design geliebt und dieses bei den iPhones danach schmerzlich vermisst... Nun habe ich das iPhone 12 und bin total happy.
0
joschbah
joschbah06.07.21 18:34
Mit MagSave? ... ja bitte!
+1
TiBooX
TiBooX06.07.21 18:39
Der Handheld „Mac“ hat mich doch sehr sehr sehr an diese Peugeot-Werbung erinnert:

People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+2
chill
chill06.07.21 19:17
Apple wird niemals auf die abgrundtief hässliche Keilform verzichten, denn auch nur damit kann man auf einen Lüfter entbehren.
Elektroschrott
Ich halte ja sonst nicht viel vom Rendering möglicher oder ersehnter Apple-Produkte. Aber in diesem Fall sind sowohl Rendering als auch Präsentation echt gut gelungen. Das geradlinige und kantige Design ist gar nicht so unwahrscheinlich und gefällt mir sehr. Da bekommt man einen guten Eindruck, wie das neue MBA aussehen könnte.
Nur das (im Clip proportional stimmige) Apple-Logo dürfte wohl in der Realität größer ausfallen. Jedenfalls ist es beim neuen iMac imho auch um ca. 10% zu groß geworden.

By the way: Ich mag ja die Kanten. Ich habe schon damals das iPhone 5 für das kantige Design geliebt und dieses bei den iPhones danach schmerzlich vermisst... Nun habe ich das iPhone 12 und bin total happy.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
-6
pünktchen
pünktchen06.07.21 21:17
Was hat die Keilform denn mit dem Lüfter zu tun?

Jedenfalls ist dank der Keilform das Tippen auf dem MBA angenehmer als auf dem kantigerem MBP. Sie ist also schlicht ergonomischer.
+6
chill
chill06.07.21 21:31
Na ich denke, das kein Platz mehr für ein Lüfter ist. Das Ding ist ja vorne schon sehr sehr dünn
pünktchen
Was hat die Keilform denn mit dem Lüfter zu tun?

Jedenfalls ist dank der Keilform das Tippen auf dem MBA angenehmer als auf dem kantigerem MBP. Sie ist also schlicht ergonomischer.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
-4
pünktchen
pünktchen06.07.21 21:39
Das Intel-MBA in Keilform hat doch einen Lüfter, der sitzt hinten. Wie die Lüfter beim MBP auch.
+5
KingBradley
KingBradley06.07.21 23:12
Die Keilform kann ruhig bleiben beim Air,
Mir gefällt es.
Das Pro kann kantig bleiben.
+2
MrWombat
MrWombat07.07.21 00:28
TiBooX
Der Handheld „Mac“ hat mich doch sehr sehr sehr an diese Peugeot-Werbung erinnert:

Schon lange nimmer gesehen -
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.