"Vertrauenswürdige Nachrichten" auf Facebook: Konkurrenz für Apple News?

Wenn es um "Fake News" geht, fällt regelmäßig der Name Facebook. Nutzer des Sozialen Netzwerks verbreiten immer wieder Gerüchte und auch absichtliche Falschmeldungen. Mit einem neuen Nachrichtenbereich will das Unternehmen ab Herbst gegensteuern. Es bietet daher TV-Sendern und Zeitungsverlagen eine Zusammenarbeit an und lockt mit ansehnlichen Lizenzzahlungen.


Bis zu 3 Millionen US-Dollar pro Jahr
Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge verhandelt Facebook zurzeit unter anderem mit der Washington Post, Bloomberg und ABC News über eine Zusammenarbeit. Das Soziale Netzwerk ist offenbar bereit, jedem Partner bis zu 3 Millionen US-Dollar pro Jahr zu zahlen, wenn es dessen Inhalte für seinen neuen "News Tab" nutzen darf. Dieser soll deutlich hervorgehoben auf der Hauptseite platziert werden.

"Vertrauenswürdige Nachrichten"
Facebook bestätigte gegenüber CNBC, dass den Nutzern ab Herbst "vertrauenswürdige Nachrichten" zur Verfügung gestellt werden sollen. Zu möglichen Partnern sowie fest vereinbarten Lizenzzahlungen äußerte sich das Unternehmen nicht. Bislang erhalten Medienunternehmen, die ihre Inhalte etwa im Bereich "Instant Articles" auf Facebook veröffentlichen, einen Anteil an den Werbeeinnahmen.

Konkurrenz für Apple News?
Durch die Einrichtung eines speziellen Nachrichtenbereichs könnte Facebook in Konkurrenz zu Apple News+ treten und den iPhone-Hersteller und dessen Dienst unter Druck setzen. Dieser leidet bislang darunter, dass sich große US-amerikanische Medienunternehmen wie beispielsweise die New York Times der Zusammenarbeit verweigern. Ob Facebook mehr Erfolg beschieden sein wird, bleibt abzuwarten.

Ankündigung bereits im April
Es ist derzeit nicht bekannt, ob sich Facebooks Bemühungen um redaktionelle Inhalte auf die Vereinigten Staaten beschränken oder auch in anderen Ländern wie etwa Deutschland bereits Verhandlungen geführt werden. Ausgeschlossen ist das jedenfalls nicht: Bereits im April hatte Mark Zuckerberg in einem Gespräch mit Springer-Chef Mathias Döpfner angekündigt, das Soziale Netzwerk wolle in Zukunft "hochwertige Nachrichten" deutlich stärker hervorheben.

Kommentare

nane
nane12.08.19 11:06
"...im April hatte Mark Zuckerberg in einem Gespräch mit Springer-Chef Mathias Döpfner angekündigt, das Soziale Netzwerk wolle in Zukunft "hochwertige Nachrichten" deutlich stärker hervorheben..."

Früher kam an solchen Stellen immer ein "Alaaf" oder "Helau" oder so...
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+12
DarkVamp
DarkVamp12.08.19 11:12
Solange ich Apple News nicht besser konfigurieren kann nutze ich es auch weiterhin nicht. Kein Menschen will dort "News" von BILD oder FOCUS Online lesen....
+9
andreasm12.08.19 11:28
Vertrauenswürdig und Facebook in einem Satz?
+12
Tekl
Tekl12.08.19 12:20
Solange Facebook seine Dienste mit Werbung finanziert, wird das nichts mit der Vertrauenswürdigkeit.
(hier könnte eine hippe, attributreiche Selbstdarstellung stehen)
+5
Stefan S.
Stefan S.12.08.19 13:28
Liebe Ich-Muss-Leider-Bei-Facebook-Sein-Abhängige,
So, jetzt werdet ihr komplett von der Realität abgehängt, nur mehr Bild-Nachrichten und BPK.
Viel Spaß damit.
Manning, Snowden,Levison & sind Helden und Obama stinkt.
+2
Cliff the DAU
Cliff the DAU13.08.19 21:11
Weder Facebook- noch Apple News sind das Maß der Dinge. Wer sowas nutzt ist selbst Schuld.
„Es gibt keine Nationalstaaten mehr. Es gibt nur noch die Menschheit und ihre Kolonien im Weltraum.“
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen