Apple News+ in der Kritik: Eddy Cue stellt Optimierungen in Aussicht

Der Start von Apples neuem Abo-Service für digitale Zeitungen und Magazine war durchwachsen. Ähnlich wie bei dem Debüt von Apple Music im Jahr 2015 kam auch bei Apples Dienst News+ schnell Nutzerkritik auf. Das Nutzungserlebnis sei an vielen Stellen konfus und kaum intuitiv, da das User Interface von News+ Apples selbst auferlegten hohen Standards in manchen Bereichen nicht gerecht werde – so einer der Vorwürfe. Ebenso fehle es an einem breiten Angebot tagesaktueller Inhalte. Auch diverse mit Publikationen vertretene Verlage äußerten sich bereits kritisch. Apples Services-Chef Eddy Cue hat jetzt entsprechende Optimierungen angekündigt.


„Hunderte Leute“ arbeiten bei Apple an News+
Apple bewirbt erneut News+ im neuen Newsroom-Beitrag auf der hauseigenen Website. Das Unternehmen zählt viele der schon bekannten Features auf. Außerdem kommen diverse Chefredakteure der vertretenen Magazine zu Wort. Auch Eddy Cue äußert sich – und stellt Besserungen in Aussicht. Cue zufolge arbeiten „hunderte Leute“ bei Apple daran, News+ zum besten digitalen Abodienst für Magazine und Zeitungen zu machen. Alle Aspekte des Dienstes – darunter Redaktion, Entwicklerarbeit und Design – treibe das Unternehmen ambitioniert voran.

iOS 12.3 brachte schon Verbesserungen
Cues Hinweis auf „hunderte Mitarbeiter“ kann als Eingeständnis gesehen werden, dass Apple mit dem Service noch einiges an Arbeit vor sich hat. „Wir bekamen schon viel Feedback von Verlegern“, so Cue. „Feedback“ kann hier als Euphemismus für „Optimierungswünsche“ interpretiert werden.

Apple reagierte bereits mit einzelnen Verbesserungen auf das Feedback. Mit iOS 12.3 implementierte das Unternehmen einen neuen, blauen Follow-Button, der in der Katalogansicht auf dem Cover jedes Magazins zu sehen ist. Der blaue Button fügt die gewünschten Medien automatisch zur Sammlung des Nutzers hinzu und lädt neue Ausgaben automatisch zur Offline-Verwendung auf das jeweilige iPhone oder iPad. So soll das Following-Feature intuitiver als zuvor werden.

In den nächsten Monaten wird es wahrscheinlich noch weitere Optimierungen an News+ geben. Apple könnte etwa die WWDC-Keynote am 3. Juni dazu nutzen, zusätzliche Neuerungen und Änderungen zu präsentieren.

Kommentare

DanAm
DanAm22.05.19 17:30
Hunderte Mitarbeiter arbeiten an News+... die sollten mal lieber ein paar mehr für Fehlerbehebung bei macOS einstellen.
-1
Kovu
Kovu22.05.19 19:39
Ich träume ja weiterhin von so einem Produkt für den deutschen Markt.
Readly ist zwar ganz nett, aber es bleiben halt einfach als pdf angebotene Zeitschriften ohne jede Anpassung an das Gerät - das macht Apple News schon jetzt trotz aller Startschwierigkeiten besser.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen