USB-C auf Lightning: Apple-lizenzierte Drittanbieterkabel könnten bald erscheinen

Apple setzt bei Macs schon seit einigen Jahren verstärkt auf USB-C. Bei iPhones hingegen blieb Apple auch dieses Jahr Lightning treu. Falls Nutzern das Apple-eigene Angebot für „USB-C auf Lightning“ (Store: ) zu teuer ist, müssen sie Adapter oder nicht-zertifizierte Drittanbieterkabel verwenden, um ihr iPhone per Kabel etwa mit einem neueren MacBook-Modell zu verbinden.

Bald könnte es aber von Apple lizenzierte Drittanbieter-Lösungen für für „USB-C zu Lightning“ geben. Damit ließen sich iPhones nicht nur mit MacBooks verbinden – ab dem iPhone 8 (oder neuer) könnten Nutzer auch auf die volle Leistung von 18W-Netzteilen zugreifen, um ihr Apple-Smartphone per Fast Charge schneller aufzuladen.

„USB-C auf Lightning“ möglicherweise zu günstigeren Preisen
Apple informierte einem Bericht zufolge bereits mehrere teilnehmende Zubehörsteller des „Made for iPhone“-Lizenzprogramms (MFi) darüber, eine neue MFi-Produktkategorie anzubieten. Konkret geht es um ein Kabel, das eine Verbindung von Lightning-Anschlüssen zu USB-C ermöglicht. Das Kabel benötigt einen modifizierten Lightning-Connector mit der Artikelnummer „C94“, den Teilnehmer des MFi-Programms fortan bestellen können, so der Bericht. Apple soll für das Bauteil 2,88 US-Dollar (pro Stück) verlangen.

Die Lieferzeit ist aktuell mit „6 Wochen“ angegeben. Zubehöranbieter bekommen die benötigten Bauteile nach momentanem Zeitplan also Mitte bis Ende Januar. Da die Hersteller das entsprechende Zubehör danach erst noch produzieren müssen, ist mit dem Marktstart der ersten Produkte im Februar oder März zu rechnen. Die Hoffnung vieler Anwender dürfte sein, dass die Drittanbieter-Kabel preisgünstiger sind als die bereits von Apple erhältliche Lösung.

Kommentare

Southkorea1405.12.18 16:47
Naja, bedingt durch CNY wird es dann die ersten MFi Kabel nicht vor April in Europa geben, falls Apple wirklich nun endlich das Kabel mit in das Programm aufgenommen hat.
0
Fucko05.12.18 17:16
Bleibt nuir zu hoffen, dass die wirklich alsbald komplett auf USB-C umsteigen. Dann fällt der MFI-Unsinn für alberne Ladekabel endlich weg. Vernünftige USB-C-Kabel gibt es für wenig Geld.
+1
subjore05.12.18 18:00
Mal schauen, vielleicht bringt ja Apple falls sie lightening einstellen ein Lightening auf Usb-c Adapter. Dann könnte man auch Lightning Zubehör am Mac benutzen.
0
aMacUser
aMacUser05.12.18 18:37
Fucko
Bleibt nuir zu hoffen, dass die wirklich alsbald komplett auf USB-C umsteigen. Dann fällt der MFI-Unsinn für alberne Ladekabel endlich weg. Vernünftige USB-C-Kabel gibt es für wenig Geld.
Dann hätte sich Apple sicherlich nicht die Mühe gemacht, jetzt doch noch ein MFI-Programm aufzusetzen.
0
Termi
Termi05.12.18 18:59
Muss es ein MFI Kabel seine, damit man sein iPhone mit 18w laden kann?
0
aMacUser
aMacUser05.12.18 21:13
Termi
Muss es ein MFI Kabel seine, damit man sein iPhone mit 18w laden kann?
Nicht unbedingt, aber Apple kann Nicht-MFI-Kabel sperren. Dann ist das Kabel nicht mehr wert als ein Deko-Kordel. Das liegt an einem speziellen Chip, der im Lightning-Connector verbaut ist.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen