Toshiba stellt universelle Brennstoffzelle für kleinere Mobilgeräte vor

Nach vielen Jahren der Entwicklung miniaturisierter Brennstoffzellen hat Toshiba nun in Japan ein erstes Produkt vorgestellt. Die universelle Brennstoffzelle Dynario hat die Größe eines Netbook-Akkus und kann kleinere Mobilgeräte wie Smartphones mit einer Tankfüllung von 14 Milliliter Methanol vollständig aufladen. Eine passende Nachfüllflasche bietet 50 Milliliter Methanol. Ausgestattet mit einem Chip und einem zusätzlich integrierten Akku soll das Dynario für eine gleichbleibende Stromzufuhr sorgen. Der so erzeugte Strom hat eine Spannung von 5 Volt und eine Stärke von 400 Milliampere. Angeschlossen werden die aufzuladenden Mobilgeräte über USB. Das Gewicht des Dynario liegt bei rund 280 Gramm. Vollkommen überzeugt scheint Toshiba von dem Konzept aber nicht zu sein, denn zunächst ist das Dynario nur exklusiv in Japan erhältlich. Doch selbst dort will Toshiba das Dynario nur in einer limitierten Stückzahl von 3000 Geräten exklusiv über seinen Online-Shop Shop1048 anbieten. Der Preis für das Dynario liegt bei 29.800 Yen (rund 218 Euro). Ein Paket aus fünf Nachfüllflaschen kostet 3.150 Yen (rund 23 Euro) und reicht für knapp 18 Ladevorgänge.

Weiterführende Links:

Kommentare

ex_apple_user_neu22.10.09 14:39
Toshina stellt universelle Brennstoffzelle für kleinere Mobilgeräte vor

Bitte Tippfehler in Überschrift korrigieren.
Toshina Toshiba
0
Swentech22.10.09 14:43
Ich denke mit einer ausklappbaren Taschensolarzelle ist man Flexibler, sollte man mal Tagelang von jeder Zivilisation entfernt sein.
0
Adium22.10.09 14:49
250 Milliliter für 23€? Wird Methanol jetzt die neue Druckertinte?
0
TiBooX
TiBooX22.10.09 14:50
Methnol die neue Tinte ?!
18*14ml = 252ml für ca 23 € der Liter also fü schlappe 100 Euronen ! *sick*
Das bekommt man ja sogar in der Apotheke hochrein zum "Spottpreis".
Aber Toshiba-Methanol ist bestimmt linksdrehend, lichtblau und hat 'ne RFID Kennung an jedem Molekül. *sick*
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
0
chill
chill22.10.09 14:50
was kostet ein liter methanol in der apotheke nochmals?

250ml kosten als nachfüllpack 23 euro, 1 liter also ca 100 euro ... noch fragen?

"Methanol (Methanol) 99.5%, 155 kg (195.71 l) 167,04 €"

(chemikalienportal.de)
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
0
Rainer Puschner
Rainer Puschner22.10.09 14:53
Ach, das geht mit Nussschnaps sicher auch
0
westmeier
westmeier22.10.09 14:59
Mit dem MeOH wollen die dann wohl Geld verdienen. Wir zahlen hier im FB Chemie der Uni 0,49€ pro Liter Methanol. Das müsste aber noch mal destilliert und getrocknet werden. Trockenes hochreines MeOH (>99,8%, HPLC grade) kostet gerade mal 24€ je Liter - und ich habe nur im erstbesten Katalog nachgeschaut und nicht mal Preise verglichen!)
Toshiba zockt da gewaltig ab!

TiBoox:
Methanol ist nicht chiral
0
alphalite
alphalite22.10.09 15:05
schnell gegoogelt und das gefunden:


macht dann pro Liter Methanol 99,9% 7,6€ zzgl. MwSt.
Wir haben uns vorgenommen, nur das zu produzieren, das wir mit gutem Gewissen auch unseren Freunden empfehlen können --Steve Jobs--
0
jogoto22.10.09 15:07
Ich überlege gerade ob der alte Slogan "aus dem Auspuff kommt nichts als Wasser" für Elektrogeräte noch so sinnvoll ist ...
0
analyst22.10.09 15:20
Was für ein Rumgeheule hier wegen dem Methanol-Preis. Es wurde soeben endlich ein marktreifes Brennstoffzellen-Gerät vorgestellt und es gibt nichts besseres, als über die Spritkosten zu reden?

Typisch deutsch! Ist ja heute auch, egal bei welchem Auto, die erste Frage. Was verbraucht er?

Kauft ihr etwa auch original-Tintenpatronen für 32 Euro das Stück von Canon, oder die für 5 Euro vom Tinten-Tanker um die Ecke? Ist doch jedem selbst überlassen, wo er das Zeug herbekommt. Spätestens, wenn Brennstoffzellen in großer Masse auf den Markt drängen, wird das Zeug mit 100% Versteuert und kostet das 10-fache von heute. War doch beim Benzin auch nicht anders.

Trotzdem finde ich solch eine Entwicklung Top, erst recht für den doch ziemlich günstigen Preis von 218 Euro. Allein ein Apple Netzteil kostet ja schon fast die Hälfte davon. In 5 Jahren werden die Dinger dann gleich einen Notebook-Akku ersetzen können und wir werden schön alle 2 Stunden unser Macbook nachtanken, sind aber Tagelang auf keine Steckdose angewiesen. Ist doch genial
0
TiBooX
TiBooX22.10.09 16:27
westmeier
TiBoox:
Methanol ist nicht chiral

Methanol ist auch nicht lichtblau und RFID Tags sind zu groß um sie an Moleküle zu nageln, aber du wirst sehen was den Marketing-Schlipsies alles einfällt um den Preis zu rechtfertigen. *sick*

Die Chiralität schaffen die auch noch und wenn sie dir dafür eine Toshiba-Raumkrümmung oder Toshiba Polfilter verkaufen müssten
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
0
wolf2
wolf222.10.09 16:56
sagen wir die brennstoffzelle hat eine dauerleistung von 2 watt vorausgesetzt, das methanol geht nicht aus.
raunzen, mosern, sumpern, sudern, was uns bleibt.
0
tdassel22.10.09 17:41
Funktionierende Methanol Brennstoffzellen auch für den privaten Einsatz gibt es seit längerem von SFC ( Smart Fuel Cell ) aus München.
.
Ist also keine neue Technologie..

Thomas
0
Krisse22.10.09 17:47
Mich würde vor allen Dingen interessieren wie lange so eine Brennstoffzelle mit einer Aufladung kommt. Leider geht die Pressemitteilung darauf nicht ein.
0
tdassel22.10.09 18:09
@Krisse

Also die Efoys von SFC liefern aus 10 Liter Methanol ( für nicht mal 25 Euro ! ) 11KWh Energie ( 130 Stunden Fernsehen schauen ).

Die Methanol Preise von Toshiba sind wohl noch sehr verbesserungsfähig.

Thomas
0
mrtoph22.10.09 18:12
Methanol Contract Preis im 4. Quartal liegt in Europa bei 223 EUR. Pro TONNE.

OK, ggf nicht die richtige Reinheit, und ich hab auch keinen Tank im Garten.....

toph
0
Nekron22.10.09 19:15
Ihr vergesst eine grundlegende Sache. Das Toshiba Methanol wird in einem speziellen Behältnis geliefert damit man es ohne Sauerei und Handschuh einfüllen kann. Und das kostet extra Geld vor allem da das Gefäß nicht in Massen produziert wird und noch kein vernünftiges Distributions Netz vorhanden ist.

Und per Hand nachfüllen stell ich mir schwer vor. Wer will schon nach Methanol stinkend zu einem Geschäftstermin kommen. "Tschuldigung ich bin nicht betrunken, ich musste nur meinen Akku auftanken"
0
sahomuzi22.10.09 21:18
Also ehrlich gesagt, so etwas will ich nicht haben! Bei Autos kann ich mir das vorstellen, aber nicht bei mobilen Geräten.
0
dewell22.10.09 22:03
"Tschuldigung ich bin nicht betrunken, ich musste nur meinen Akku auftanken"

Der Umkehrschluss wäre für mich sehr praktisch ...

"Führerschein und Fahrzeugpapiere, bitte. *riech* Haben sie etwa getrunken?"
- "Nene, ich hab nur grad meinen Notebookakku aufgeladen... *hicks*"
"Achso, na dann ist ja gut ..."
0
halebopp
halebopp23.10.09 20:17
Den Genuss von Methanol kann ich nun wirklich nicht empfehlen,
wenn einem seine Gesundheit am Herzen liegt.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.