Texture: Apple übernimmt Online-Abodienst für Magazine

Apple übernimmt den digitalen Zeitschriften-Service Texture. Die entsprechende Vereinbarung zwischen dem Unternehmen und dem Texture-Inhaber Next Issue Media sei unterzeichnet, so Apples Newsroom-Meldung. Texture gibt Nutzern für eine Abogebühr Zugriff auf die digitalen Ausgaben von über 200 Magazinen.

„Beeindruckender Katalog von Magazinen“
Apples Chef für Internetdienste Eddy Cue lobt den „beeindruckenden Katalog von Magazinen“, den der Service führt. „Wir setzen uns für Qualitätsjournalismus aus vertrauenswürdigen Quellen ein und werden unterstützen, dass weiterhin Magazine mit schön gestalteten und ansprechenden Geschichten für die Nutzer produziert werden,“ so Cue.


John Loughlin, CEO von Next Issue Media, zeigt sich ebenfalls angetan von dem Deal: „Das Texture-Team und seine jetzigen Eigentümer, Condé Nast, Hearst, Meredith, Rogers Media und KKR, könnten mit dieser Entwicklung nicht zufriedener sein und wir können uns kein besseres Zuhause oder eine bessere Zukunft für den Dienst vorstellen.“

Apple nahm den 2010 gestarteten Abo-Dienst vor zwei Jahren in die Liste der innovativsten Apps und Spiele für iPhone, iPad sowie iPod touch auf. Der monatliche Abopreis des im deutschen App Store nicht verfügbaren Angebots beträgt 9,99 US-Dollar.

Kommentare

chill
chill13.03.18 14:58
Oh, schnell Nippelmagazine entfernen!
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
-3
jeti
jeti13.03.18 15:02
Allerdings keine deutschsprachige Inhalte,
aber dafür gibt es ja bereits Readly
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen