Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

TechTicker: Zwei Streaminglösungen von Advance Paris, In-Ears von Sennheiser und KEF, B&W Soundbar, iFi ZEN Air

ADVANCE PARIS MYCAST 7 ALL-IN-ONE UND PLAYSTREAM A1 HDMI VORGESTELLT
Mit dem kompakten All-In-One-Gerät MyCast 7 bringt Advance Paris eine günstige Fast-Komplettlösung für Musikwiedergabe in den Handel. Der MyCast 7 hat ein integriertes CD-Laufwerk sowie UKW- und DAB+-Radio. Darüber hinaus ist das Gerät auch Streamingfähig und bietet Unterstützung für Dienste wie Spotify, Qobuz, Deezer und Tidal.


Das Wichtigste im Überblick:
  • Kompaktes HiFi-System mit CD-Player, DAB+ / FM Tuner und Streaming
  • HDMI ARC für komfortablen TV-Anschluss
  • Hochwertige Verarbeitung mit eleganter Metallfront
  • Class AB-Verstärkung mit 2 x 45 Watt
  • Zugriff auf populäre Streaming-Dienste inklusive HiRes-Audio-Portale
  • Bluetooth integriert

Der Advance Paris MyCast 7 ist ab sofort zum UVP von 699 Euro im Fachhandel erhältlich.


Ebenfalls neu von Advance Paris ist der HiFi-Streamingverstärker PlayStream A1 mit HDMI. Ein traditioneller HiFi-Aufbau mit hochwertigen Bauteilen und Class AB-Verstärkung wird mit Netzwerkfunktionen und einer breiten Palette von Schnittstellen kombiniert. Für die unkomplizierte Verbindung mit dem Fernseher steht ein HDMI-Anschluss mit ARC-Funktion bereit.


Das Wichtigste im Überblick:
  • Leistungsfähiger Class AB-Verstärker für höchste Klangtreue
  • Flexible Streaming-Optionen inklusive HiRes-Audio
  • Bluetooth integriert
  • HDMI ARC für einfache und verlustfreie Signalübertragung
  • Zahlreiche Anschlussmöglichkeiten

Der Advance Paris PlayStream A1 HDMI kostet 790 Euro (UVP).


+ + + + + + + + + +



IFI AUDIO ZEN AIR: VIER KOMPONENTEN FÜR JE UNTER 100 EURO
Der britische Hersteller iFi Audio baut seine ohnehin schon sehr umfangreiche Serie ZEN-Serie – kleine, desktoptaugliche Audio-Komponenten – weiter aus. Das Besondere an der neuen ZEN-Air-Linie: Jede der bislang vier vorgestellten Komponenten kostet nur 99 Euro. Die ohnehin schon für ihr gutes Preis-/Leistungsverhältnis bekannten ZEN-Komponenten werden damit noch erschwinglicher.

Die neue ZEN Air-Serie vereinfacht die Schaltkreise und reduziert einige Funktionen, während die Kernelemente beibehalten werden, um einen noch erschwinglicheren Preis zu ermöglichen.


Der ZEN Air DAC, der ZEN Air Blue, der ZEN Air CAN und der ZEN Air Phono ähneln ihren Brüdern aus der ZEN-Hauptlinie und weisen dieselbe tischfreundliche Größe und markante Form auf. Anstelle des stranggepressten Aluminiumgehäuses, das in der bisherigen ZEN-Serie verwendet wird, verfügen die ZEN Air-Geräte über ein Gehäuse aus Kunststoff mit strukturierter Oberfläche, jeweils in einem anderen Grauton. Dabei handelt es sich laut iFi nicht um gewöhnlichen ABS-Kunststoff, sondern um ein hochwertiges thermoplastisches Polymer mit Zusätzen, die die Sprödigkeit verringern und die Stoßdämpfung verbessern sollen.


Die Vereinfachung der Schaltkreise in den ZEN Air-Modellen bedeutet, dass die ZEN-Hauptgeräte weiterhin klanglich überlegen sind, und einige der Funktionen, die sie aufweisen, fehlen dementsprechend bei den ZEN Air-Pendants. So wurden beispielsweise die vollständig symmetrischen Schaltungstopologien in den ZEN-Geräten vereinfacht. Die in den bisherigen ZEN-Geräten integrierten symmetrischen 4,4-mm-Anschlüsse sind also in den ZEN Air-Geräten nicht vorhanden.


Einige der Upgrades, die in den letzten V2-Editionen des ZEN DAC und des ZEN Blue enthalten sind, wie z. B. das verbesserte GMT-Taktsystem, fehlen ebenfalls. Durch die Beibehaltung der meisten Kernfunktionen und des hochwertigen Schaltungsdesigns – z. B. diskrete Komponenten und symmetrische Kanalaufteilung – kommt die Leistung den "größeren" ZEN-Modellen bemerkenswert nahe.

Der ZEN Air DAC und der ZEN Air Blue sind ab dem 4. März bei ausgewählten Händlern erhältlich. Der ZEN Air CAN und der ZEN Air Phono folgen im Mai. Der deutsche Vertriebspartner ist WOD Audio.

In Kürze bringt Rewind einen ausführlicher Test des ebenfalls noch brandneuen iFi Audio ZEN One Signature DAC.


+ + + + + + + + + +


B&W SOUNDBAR PANORAMA 3 MIT DOLBY ATMOS
B&W "legt die Leiste höher". Im Englischen klingt das Wortspiel passender: "The Bar. Raised" – schreibt der britische Hersteller Bowers & Wilkins zu seiner neuen Panorama 3 Soundbar.


Der neue Klangbalken unterstützt erstmals bei B&W Dolby Atmos und ist mit Amazon Alexa ausgestattet. Im Inneren der flachen Leiste werkeln 13 Chassis, darunter zwei für den Tiefton. Die Systemleistung der eingebauten Verstärker beträgt 400 W.


Die B&W Panorama 3 ist in Kürze für 999 Euro erhältlich.


+ + + + + + + + + +


KEF MU3 WIRELESS IN-EAR KOPFHÖRER VORGESTELLT
Wer sich in den kommenden Wochen gern draussen sportlich betätigen und dabei Musik hören möchte, für den sind die Mu3 Wireless In-Ear Kopfhörer der britischen Traditionsmarke KEF ein neue Option.


Ewiges Aufladen war gesern. Die Mu3 In-Ears sollen innerhalb von fünf Minuten für eine Stunde nachladbar sein und bringen bei voller Ladung eine Betriebszeit von über 24 Stunden mit. Mit der Lieblingsmusik auf den Ohren kann beim Joggen oder Walking dank der speziell abgestimmten Active-Noise-Cancellation-Technologie problemlos auch bei einer hohen Umgebungslautstärke jeder Ton gehört werden – verspricht KEF. Ein komfortables und sicheres Trageerlebnis verspricht der Hersteller für das Design der Kopfhörer, die besonders gut ausbalanciert sein sollen.


Bluetooth 5.0 sorgt für Konnektivität mit allen iOS- und Android-Geräten. Die kabellosen In-Ears wurden vom britischen Visionär und Industriedesigner Ross Lovegrove designt und vom KEF Akustik-Team entwickelt, um einen unverfälschten und hochauflösenden Klang zu liefern.

Die Mu3 Kopfhörer von KEF (UVP 229,00 Euro) sind in Verschiedenen Farben Online und im ausgewählten Handel erhältlich.


+ + + + + + + + + +


SENNHEISER IE 600 IN-EARS – NEUE MASSSTÄBE IN PUNCTO KLANGNEUTRALITÄT?
Auch Sennheiser bring ein neues Paar In-Ears auf den Markt. Die IE 600 sind allerdings kabelgebunden und auf bestmögliche Klangqualität ausgelegt.


Für audiophile Musikliebhaber zählt jedes noch so kleine Detail. Aus diesem Grund beginnt der Hörgenuss beim neuen Sennheiser IE 600 bereits bei den hochwertigen Materialien: Das 3D-gedruckte Gehäuse aus amorphem Metall soll extrem stabil und sorgfältig verarbeitet sein, während der ausgewogene Frequenzgang des Ohrhörers eine unverfälschte, natürliche Klangwiedergabe verspricht. – So Sennheiser.


Eine ausführliche Beschreibung der IE 600 finden Sie hier. Die Markteinführung ist für Frühjahr/Sommer 2022 geplant, der Preis soll bei 699 Euro liegen.

Kommentare

Fuji_X13.03.22 10:47
Alles schön & gut an der B&W Panorama 3, aber ohne OPTIONALE Komponenten ( Sub & Rears ) wie bei der Bose 900 würde ich für das Geld wohl evtl. eine andere ausbaufähige Soundbar kaufen ( oder eine Hörprobe fetzt einem vom Hocker ).
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.