TechTicker: Weitere Details zur Canon EOS R5, Dynaudio optimiert die Countour-Serie, der Couchmaster und mehr

CANON VERRÄT WEITERE DETAILS ZUR KOMMENDEN DSLM EOS R5
Bislang kamen neue Informationen über heiß ersehnte neue Kameramodelle zumeist über Gerüchteportale ans Licht. Auch Canon hatte hin und wieder Probleme mit "Leaks". Da absolute Geheimhaltung in Zeiten der globalisierten Wirtschaft und internationaler Fertigung fast unmöglich ist oder zumindest einen hohen finanziellen Aufwand erfordern würde, geht Canon nun lieber selbst in die Offensive und veröffentlich "Entwicklungsankündigungen". Nach und nach offenbaren die Japaner darin Details zu der für die zweite Jahreshälfte geplanten High-End Mirrorless-Systemkamera R5. Für den Nutzer hat dies den Vorteil, dass es sich nicht um unbestätigte Gerüchte handelt, sondern um verlässliche Angaben seitens des Herstellers selbst. Und Canon kann damit über Monate hinweg die Spannung aufrecht erhalten. Win-Win, sozusagen.


Bisher war folgendes zur R5 bekannt:

  • Die 4K- und 8K-Modi werden vom bekannten Canon Dual Pixel CMOS AF unterstützt.
  • Die EOS R5 verfügt über einen effektiven Animal-AF zur Erkennung von Hunden, Katzen und Vögeln.
  • Die EOS R5 bietet einen deutlichen Leistungssprung mit 12 Bildern pro Sekunde bei Aufnahmen mit dem mechanischen und 20 Bilder pro Sekunde bei Aufnahmen mit dem elektronischen Verschluss.
  • Die EOS R5 bringt die innovative Bildstabilisierungstechnologie von Canon auf ein neues Niveau ‒ denn die von Canon neu entwickelte, kamerainterne Bildstabilisierung kann in Kombination mit dem Stabilisierungssystem im Objektiv arbeiten.
  • Die Weitergabe der Inhalte ist ebenso wichtig wie die Bild- und Videoaufnahme. Deshalb ermöglicht die EOS R5 die automatische Übertragung der Daten in die image.canon Cloud.

Und hier nun die neusten Details zur EOS R5, deren Erscheinungstermin allerdings nach wie vor in den Sternen steht. Zusätzlich zu den Foto-Spezifikationen, ist die EOS R5 ein ideales Werkzeug und besonders geeignet für den Einsatz als Support-Kamera am Set:

  • 8K RAW ohne Crop, interne Aufzeichnung mit bis zu 29,97 B/s
  • Interne Aufzeichnung in 8K (ohne Crop) mit bis zu 29,97 B/s in 4:2:2 10 Bit in Canon Log (H.265) oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ (H.265)
  • Interne Aufzeichnung in 4K (ohne Crop) mit bis zu 119,88 B/s in 4:2:2 10 Bit in Canon Log (H.265) oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ (H.265)
  • 4:2:2 10 Bit in Canon Log oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ-Ausgabe über HDMI bei 4K 59,94 B/s
  • Der Dual Pixel CMOS AF ist in allen Videomodi bei allen Auflösungen und Bildraten verfügbar
  • Der 5-achsige optische IBIS (kamerainterner Bildstabilisator). Die Kombination von Objektiv-IS und Kamera-IBIS ist möglich.
  • Zwei Kartensteckplätze: 1 x CFexpress und 1 x SD UHS-II

Das wird definitiv eine der spannendsten spiegellosen Systemkameras der letzten Jahre.


+ + + + + + + + + +



VOLL NERDY! DIE COUCH ALS ARBEITSPLATZ IN DER CORONA-KRISE
Die ungewöhnlichen Zeiten fördern so manch kuriose Stilblüten ans Licht. Der Couchmaster CYBOT von Nerdytech (Nomen est Omen) soll das heimische Sofa in einen komfortablen Heimarbeitsplatz verwandeln.


Die Schoß-Auflage bietet nicht nur Platz für ein Notebook, sondern zusätzliche Ablagefläche für beispielsweise eine Maus oder ein iPad, sowie breite Armlehnen. Damit Notebooks nicht heiß laufen, ist der Couchmaster CYBOT mit Kühlöffnungen und einem Lüfter ausgestattet. Seitlich angebrachte Taschen am Couchmaster CYBOT nehmen Maus, Netzteil, Speichersticks oder auch den einen oder anderen Energydrink auf.


Eine zusätzliche Halterung bringt Tablets in komfortable Reichweite. Eine Soft-Touch-Beschichtung soll für angenehme Haptik sorgen. Die Auflage des Couchmaster CYBOT wird aus dem schnell nachwachsenden Rohstoff Bambus hergestellt.

Erhältlich ist die Auflage u.a. via Amazon zum UVP von 119 Euro.


+ + + + + + + + + +


ZAGG: NEUES IPHONE, NEUE CASES
Das Unternehmen ZAGG führt ab sofort neue Smartphone-Cases von Gear4 mit antimikrobieller Oberflächenbeschaffenheit für das iPhone SE im Programm. Das Line-Up umfasst die Cases Wembley Palette, Piccadilly, Crystal Palace, Oxford Eco und Battersea, die mit "D30-Technologie" für maximalen Aufprallschutz ausgestattet sind. Zusätzlichen Schutz für das Display bieten Glass Elite VisionGuard+, Glass Elite+ und Glass+ von InvisibleShield, die dank silberner Nanopartikel ebenfalls antimikrobiell sind. InvisibleShield Glass Elite VisionGuard+ filtert zudem für das menschliche Auge schädliche HEV-Licht vom Bildschirm des iPhone SE heraus.


Die neuen antimikrobiellen Schutzgläser und iPhone SE-Cases von InvisibleShield und Gear4 sind ab 29,99 Euro bei ZAGG oder via Amazon erhältlich.


+ + + + + + + + + +


DYNAUDIO AKTUALISIERT DIE LAUTSPRECHERSERIE COUNTOUR
Dynaudio hat die neue Contour i Serie vorgestellt – ein Update der Contour Lautsprecherserie von 2016.


Was ist neu?
  • Der stark überarbeitete Hochtöner Namens Esotar 2i in allen Contour-i-Modellen wurde im Inneren
  • mit einem "Hexis Dom" ausgestattet, welcher laut Hersteller Resonanzen weiter minimieren soll.
  • Dazu kommt ein stärkerer Neodym-Magnet und eine größere rückseitige Absorptionskammer. Alle Maßnahmen zusammen sollen zu noch geringeren Verzerrungswerten und einem gleichmäßigeren Frequenzverlauf führen.
  • Die Tief-/Mitteltöner der Modelle Contour 20i, 30i und 25Ci erhalten die neue Zentrierspinne aus Nomex-Material, bekannt aus der Special Forty und der Confidence. Die Tieftöner basieren zwar weitgehend auf denen der Contour 2016, aber alleine das neue Nomex-Material führt zu einer verbesserten Klangqualität – so Dynaudio.
  • Die große Contour 60i verfügt über rundum neue Tieftöner mit größerem Magnetsystem und einer neuen Schwingspule mit Glasfaser-Spulenträger – alles Neuerungen, die im Rahmen der Entwicklung der Confidence und dem Sub 6 Subwoofer entstanden sind. Das Ergebnis sei ein definierterer Tiefbass und ein größerer Dynamikumfang.
  • Der Mitteltöner der Contour 60i wurde beibehalten, sitzt aber nun in einer vollkommen neuen resonanzoptimierten Kammer, basierend auf einer Entwicklung für die Core Serie, dem neuen Dynaudio Pro Referenzlautsprecher im Studiobereich.
  • Die Modelle Contour 20i, 30i und 25Ci verfügen über optimierte Frequenzweichen, die zusammen mit den verbesserten Tief-/Mitteltönern und dem Esotar 2i Hochtöner einen noch gleichmäßigeren Frequenzverlauf versprechen. Wie bereits in der Confidence wurden die einzelnen Chassis so optimiert, dass keine zusätzliche Impedanzlinearisierung erforderlich ist, was eine puristischere Frequenzweiche zur Folge hat.
  • Die Frequenzweiche der Contour 60i wurde aufgrund der neuen Tieftöner ebenfalls überarbeitet. Dank der resonanzärmeren Mitteltöner-Kammer und dem Nomex-Material in den Tieftönern konnte die Übergangsfrequenz auf 300 Hz angehoben und ein insgesamt noch gleichmäßigerer Frequenzverlauf erzielt werden.
  • Sogar das Dämmungsmaterial im Inneren der Contour i Gehäuse wurde runderneuert.
  • Last but not least wurde die neue Contour i in dem Dynaudio Messraum „Jupiter“ messtechnisch optimiert, gefolgt von vielen weiteren Stunden in den Dynaudio Labs Hörräumen.
  • Zu guter Letzt wurden die Gehäuseoberflächen verbessert.


Die Contour i wird in drei Ausführungen erhältlich sein:
Nussbaum, Grey Oak Hochglanz, Schwarz Hochglanz

Die Contour i Fertigung in Skanderborg, Dänemark, hat bereits begonnen und die neuen Modelle sind ab sofort verfügbar.


+ + + + + + + + + +


INLINE LIGHTNING AUDIO ADAPTER FÜR IDEVICES
Nachdem neuere iDevices keine analoge Klinkenbuchse für Kopfhörer/Headsets mehr besitzen, bietet Apple mit dem Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter für 10 Euro eine einfache Möglichkeit vorhandene Kopfhörer mit Klinkenstecker an den Geräten zu nutzen. Der Adapter erfüllt seinen Zweck, ist aber von eher simpler Machart.


Wer eine etwas hochwertigere Alternative dazu such, jedoch nicht auf teurere, klobigere DAC-Lösungen zurückgreifen möchte, wird möglicherweise bei InLine fündig. Das "Lightning Audio Adapter Kabel für iPad, iPhone und iPod" verspricht eine robustere Verarbeitung und besseren Klang, kostet dafür mit 21,90 aber auch entsprechend mehr. Erhältlich ist der Adapter im autorisierten Fachhandel, in diversen Online-Shops.

Technische Daten:
  • Adapter Kabel Lightning zu 3,5mm Kopfhöreranschluss
  • Kabelummantelung aus Nylongeflecht und Aluminiumstecker für eine lange Lebensdauer.
  • Der Adapter unterstützt die volle Mikrofonkonnektivität, um Telefonate und Audioaufnahmen über ein kompatibles 3,5mm-Audiozubehör zu ermöglichen.
  • Systemanforderungen: Funktioniert mit allen Geräten, die über einen Lightning-Anschluss verfügen und iOS 10 oder höher unterstützen, einschließlich iPod touch, iPad und iPhone.
  • Kompatibilität: iPhone 11 Pro/iPhone 11 Pro Max/iPhone 11/iPhone XS Max/iPhone XS/iPhone XR/iPhone X/iPhone 8 Plus/iPhone 8/iPhone 7 Plus/iPhone 7/iPhone SE/iPhone 6s Plus/iPhone 6s/iPhone 6 Plus/iPhone 6/iPhone 5s/iPhone 5c/iPhone 5
  • iPad Air (3. Generation)/iPad mini (5. Generation)/iPad Pro 10.5-inch/iPad (7. Generation)/iPad (6. Generation)/iPad (5. Generation)/iPad Pro 12.9-inch (2. Generation)/iPad Pro 12.9-inch (1. Generation)/iPad Pro 9.7-inch/iPad mini 4/iPad mini 3/iPad mini 2/iPad mini (1. Generation)/iPad Air 2/iPad Air (1. Generation)
  • iPod touch (7. Generation)/iPod touch (6. Generation)
  • und neuere Modelle mit Lightning Anschluss

Kommentare

Hot Mac
Hot Mac26.04.20 09:11
Der Couchmaster: Sachen gibt’s ...
Die Idee ist aber nicht neu.
+1
eiq
eiq26.04.20 09:11
Ich finde ehrlich gesagt die EOS R6 viel spannender. Den 8K-Kram und 12 oder 20 Bilder brauche ich nicht. 4K60 (30 wäre auch nicht schlimm), H.265, kein CFExpress-Slot(!) und eine vernünftige Bedienung reichen mir. Ach ja, und vernünftige kompakte und bezahlbare Objektive (wie bei Nikon Z) wären auch toll. F/1,8 oder 2,0 reicht mir bei Festbrennweiten vollkommen aus.
0
veggie
veggie26.04.20 11:34
... ich stelle mir gerade das "reinsetzen" in den Couchmaster vor
0
EThie26.04.20 17:28
Ich bin auch ein Couchmaster, vor allem mittags zwischen 2 und 3 Uhr
0
Raziel127.04.20 07:23
eiq

Klingt ja als wer die RP was für dich ?
0
eiq
eiq27.04.20 08:15
Raziel1
Da finde ich die Bedienung suboptimal. Ich bin es halt gewohnt, wie bei der R5 den Joystick und das Rad auf der Rückseite zu haben. Das fehlt bei den aktuellen Modellen.
Und ohne Objektiv-Roadmap kaufe ich sowieso nichts. Aktuell gibt es kein, im Notfall genau ein Objektiv im gesamten Lineup, das für mich passt.
0
Phil Philipp
Phil Philipp27.04.20 09:07
Haha - der "Couchmaster" hat mir direkt den Montag morgen versüsst
0
Legoman
Legoman27.04.20 09:39
Nach mehreren Wochen Couch-Office wäre wohl eine in der Breite und Höhe verstellbare Version des Couchmasters empfehlenswert...
0
cps27.04.20 14:00
Nach und nach offenbaren die Japaner darin Details zu der für die zweite Jahreshälfte geplanten High-End Mirrorless-Systemkamera R5.

Von der Bezeichnung lässt Canon aber noch Platz für eine R1 .
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.