TechTicker (Teil 2): LP-Cover an die Wand, Internet-Radioadapter, Sony Vollformat

„MAGIC VINYL DISPLAY“ BRINGT SCHALLPLATTENCOVER AN DIE WAND
Die gute alte Schallplatte hat ihren Reiz, ist daher trotz unaufhaltsamer Digitalisierung nie ganz ausgestorben und erlebt seit ein paar Jahren sogar wieder eine kräftige Renaissance. Das liegt nicht allein an dem haptischen Erlebnis beim Auflegen oder der hervorragenden Klangqualität, die komprimierte digitale Musikkonserven schäbig wirken lässt. Mit dem Kauf einer Schallplatte erwirbt man oft auch ein Stück Kunst in Form des Album Covers.


Im Laufe der Jahrzehnte hat es so manche "Cover Art" zu wahrem Kultstatus gebracht. Im Gegensatz zu anderen Kunst lassen sich solche Cover aber nur in den seltensten Fällen auch als Spekulationsobjekt oder Wertanlage ansehen, denn Schallplatten sind nun mal selten einzigartig. Dennoch ist ihr künstlerischer Wert nicht zu unterschätzen. Wer damit am liebsten seine vier Wände schmücken möchte, findet im Zubehör-Handel diverse Angebote. Ein aus meiner Sicht besonders gelungenes ist „Magic Vinyl Display“ vom schwedischen Hersteller "Wag the Wall". Dabei handelt es sich um eine Archivierungs- und Präsentationslösung von Schallplatten, die magnetisch an der Wand angebracht wird und dort bis zu sieben 12-Zoll Schallplatten an Ort und Stelle hält (maximale Tragkraft 3,8 Kilogramm pro Display). – Mit nur einer einzigen Schraube und einem starken Magneten.


Das komplett transparente Display bietet freie Sicht und jederzeit Zugriff auf die Kunst, sodass der Besitzer mit einem Handgriff die Cover wechseln und eine neue Wandkomposition erstellen kann. Durch den seitlichen Zugriff auf die bis zu sieben Alben lässt sich nicht nur der Wandschmuck einfach neu organisieren, man hat damit auch eine Archivierungsmöglichkeit für seine Lieblings-LPs.


Ganz billig ist der Kunstspaß nicht. Ein Stück Magic Vinyl Display kostet inkl. Montagematerial knapp 60 Euro. Natürlich bleibt es jedem überlassen, mit dem Händler Rabatte bei größeren Stückzahlen auszuhandeln. Erhältlich ist das Produkt beispielsweise über hifi-passion.de oder bei autorisierten Fachhändlern. Der deutsche Vertrieb für "Wag the Wall" ist NT-Global.


+ + + + + + + + + +


ALBRECHT INTERNET-RADIO ADAPTER MIT DAB+, BLUETOOTH
Bluetooth-Lautsprecher gibt es wie Sand am Meer und auch Streamingfähige Boxen und Anlagen sind heute überall zu finden. Aber was, wenn man bereits eine tolle HiFi-Anlage besitzt, die nur keine der modernen digitalen Medien unterstützt? Kein Problem, denn über einen beliebigen analogen oder digitalen Eingang, kann man selbst an ältere Anlagen fast alles anschließen, was heute gang und gäbe ist. Die Frage ist nur, wie man die modernen Medien am besten bündelt, um sie komfortabel bedienen zu können.


Albrecht Audio hat für diesen Zweck ein praktisches Gerät im Angebot: den Internetradio Adapter DR 463. Das kompakte, mattsilberne Modell mit Farbdisplay wird einfach per Cinchkabel an die Anlage angeschlossen. Es kombiniert Internet-Radio, DAB+ Digitalradio über Antenne, DLNA und Bluetooth.


Einmal verbunden stehen über 25.000 Internet-Radiostationen aus der ganzen Welt zur Verfügung. Dazu können über Antenne DAB+ Radiosender empfangen werden. Musikwiedergabe vom Computer oder NAS im Heimnetzwerk kann per DLNA gestreamt werden. Vom Smartphone oder Tablet aus lassen sich via Bluetooth Audiodateien oder Musik von Streaming-Diensten über den Adapter abspielen. Bedient wird der Albrecht DR 463 über eine IR-Fernbedienung oder per Smartphone App AirMusic Control. Im Lieferumfang findet sich eine IR-Fernbedienung inklusive Batterien, Cinch-Kabel, Wurfantenne, IEC-Antennen-Adapter sowie ein 230V Netzkabel. Das Albrecht DR 463 ist ab sofort im Fachhandel zum UVP von 129,90 Euro erhältlich.


+ + + + + + + + + +


SONY A7 III: BEZAHLBARER VOLLFORMAT-ZUWACHS IN DER ALPHA-FAMILIE
24,2 Megapixel Vollformatsensor mit 15 Blendenstufen Dynamikumfang, 4K-Videoaufnahme ohne Pixel-Binning, 693 Phasen- und 425 Kontrast-AF-Punkte, Serienaufnahmen bis zu 10 B/s (auch mit mechanischem Verschluss), 5-Achsen-Bildstabilisator, Akku für bis zu 710 Aufnahmen, Preis 2.299 Euro. – Das sind die Eckdaten von Sonys neuer spiegelloser Systemkamera Alpha 7 III.


Damit könnte man die A7 III als "A9 für Arme" bezeichnen, oder sie schlicht als deutlich günstigere Möglichkeit ansehen, um an viele der Top-Features von Sonys Spitzenmodell zu kommen. Im Vergleich zu anderen Angeboten in dieser Preisklasse ist vor allem der Vollformatsensor mit dem angeblich 15 Blendenstufen umfassenden Dynamikbereich sehr attraktiv. Mit immer besser auf die Nutzerbedürfnisse optimierten Bedienelementen und verfeinerter Software braucht sich Sony inzwischen auch nicht mehr hinter den Platzhirschen Canon und Nikon zu verstecken. Nicht umsonst hat Sony zumindest den letztgenannten Konkurrenten in einigen Märkten schon überflügelt. Mit der vergleichsweise günstigen und gut ausgestatteten A7 III könnte der Marktanteil noch einmal deutlich zulegen.


Wie bereits erwähnt soll das Gehäuse der A7 III 2.299 Euro kosten, wenn es im April in den Handel kommt. Im Kit mit einem SEL2870 Objektiv ruft Sony 2.499 Euro auf.

Kommentare

chill
chill04.03.18 10:24
Ich habe ca 2000 Vinyls. Durch 7, macht ca 185 Halterungen. Macht ca 17000€. Als Archiv etwas sehr teuer.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
-1
sonorman
sonorman04.03.18 10:32
chill
Ich habe ca 2000 Vinyls. Durch 7, macht ca 185 Halterungen. Macht ca 17000€. Als Archiv etwas sehr teuer.

Ich schrieb nicht umsonst "… für seine Lieblings-LPs" und nicht für alle LPs. Das war kein Vorschlag, gigantische Plattenarchive komplett in diese Halterungen zu verlagern.

Aber hey, wer genug Geld und Wandfläche hat…
+10
tommy-lg04.03.18 10:37
chill

Kann mir vorstellen, dass das Platzproblem, dann schon mehr in das Gewicht fällt. Bei der Anzahl von Covers, benötigt man ja riesige Wandflächen 😂
Erneuerbare Energien - Seit wann kann Energie erneuert werden?
+1
becreart04.03.18 11:23
tommy-lg
chillKann mir vorstellen, dass das Platzproblem, dann schon mehr in das Gewicht fällt. Bei der Anzahl von Covers, benötigt man ja riesige Wandflächen 😂

Aussen hat eine Wand ja auch ne Fläche
+2
Alexhibition04.03.18 12:00
Die A7 III ist vom Preisleitungsverhältnis, trotz merkwürdiger $/€ Umrechnung, die heftigste Kamera die jemals released wurde. Schade, dass sie nicht den hochauflösenden Sucher der A9 und A7 R III hat aber ansonsten hat sie alles was mein Fotografen Herz begehrt.

Nicht nur Nikon auch Canon wird sich bald warm anziehen müssen. Als Damaliger Canon User war ich natürlich auch im Dforum unterwegs, wo echt viel los war. Habe letztens wieder reingeschaut und da herrscht momentan echt tote Hose.
+1
wolfgag
wolfgag04.03.18 14:08
Da ich mir schon länger überlege von APS-C auf Vollformat umzusteigen, scheint mir die A7 recht interessant zu sein. Was mich allerdings etwas abschreckt, sind die Preise, die da bei Sony für Optiken aufgerufen werden. So was wie die (recht brauchbaren) Canon mid-range Objektive unterhalb der L-Serie, scheints bei Sony ja noch nicht zu geben?
0
Alexhibition04.03.18 14:59
Die teuersten Objektive sind die GM, dann gefolgt von Sony Zeiss, darunter Sony G und die billigsten sind die wo nur Sony drauf steht. Abgesehen von MF Objektiven anderer Hersteller.

Wenn ich mir eine Sony Vollformat holen würde, dann mit dem neuen SEL 24-105/4 G OSS

Das wird extrem gelobt und ist das Äquivalent zum APS-C SEL 16-70/4 OSS Sony Zeiss.

Das wesentlich billigere Vollformat SEL 28-70 würde ich mir nicht auf eine hochwertige Kamera Schrauben.


Persönlich warte ich noch bis die A6500 Nachfolgerin rauskommt. Sollte diese einen höher aufgelösten Sucher und 4K/60p haben, werde ich eher zu ihr greifen, da ich nur Sony Aps-c objektive habe und mir die geringe Größe und das geringe Gewicht mehr Zusagen.
+1
mac-rabe04.03.18 15:14
Alternative zum Plexi LP Cover Halter : IKEA Mosslanda, Bilderleiste, weiß, 115 cm à € 9,99 - nebeneinander montiert, mehrere Reihen übereinander. Preis rund € 80,00 wie auf dem Foto.
+8
olilech04.03.18 15:30
Sigma hat jetzt 9 Objektive der Art Serie nativ für Sony e-mount angekündigt. Dann gibt es tolle, hochwertige Objektive zu einem günstigen Preis auch für Sony. Je mehr Drittanbieter einsteigen, desto attraktiver wird das Sony System.
+1
pit1958ffm04.03.18 16:21
Bei IKEA gibt es den Bilderrahmen LOMVIKEN zu 7,99€, da passt genau ein LP Cover hinein...
+1
darkov
darkov04.03.18 18:11
wolfgag

Es gibt auch Sony zu Canon Adapter.... Mit Einschränkungen.
0
Alexhibition04.03.18 23:57
darkov
wolfgagEs gibt auch Sony zu Canon Adapter.... Mit Einschränkungen.
Soviel ich mitbekommen habe gibt es keine Einschränkungen mehr. Sogar eye af funktioniert.
0
ssb
ssb05.03.18 09:27
chill
Ich habe ca 2000 Vinyls. Durch 7, macht ca 185 Halterungen. Macht ca 17000€. Als Archiv etwas sehr teuer.
Bei mir sind es nicht ganz so viele. Aber es würde trotzdem mit dem Platz an der Wand knapp werden. Ich hätte aber Bedenken, dass die Sonneneinstrahlung dem Cover schadet, trotz Acrylglas, welches wohl UV-Anteile filtert (dadurch aber über die Jahre verfärbt). Da ist der klassische Schrank dann doch die Lösung meiner Wahl, und wenigstens ein wenig günstiger. Bei den CDs war das schon schwieriger, alles unterzubekommen, kaum einer baut Schränke/Regale die nur 15 cm tief sind. Meines von Möbelum gibt es mittlerweile auch nicht mehr.

Ich finde das dennoch interessant, zumal es besser gegen Staub geschützt ist, als eine offene Ablage. Aber das Hauptproblem ist dann doch noch immer der WAF (wife acceptance factor). Meiner Holden würde nicht alles gefallen, was ich da als Cover aufhängen würde
0
bublik
bublik05.03.18 13:37
Mich würde interessieren wie die LP's in dieser Halterung wirklich sitzen, der Boden ist ja abgerundet und auf den Bildern sieht man nicht die hinteren platten.
0
bublik
bublik05.03.18 13:54
Beim Genauen Anschauen finde ich diese Halterung ist einfach nur Überteuerter "Dasainer" Schrott!

Schaut doch selber an:


Kande=Kante
0
titusm
titusm05.03.18 14:20
Bei der Cover-Halterung hatte ich erst an Displays gedacht. Und zwar derart, dass das Display jeweils auf aktuelle gespielte Cover wechselt. Hm
-1
iBert05.03.18 20:41
titusm
Bei der Cover-Halterung hatte ich erst an Displays gedacht. Und zwar derart, dass das Display jeweils auf aktuelle gespielte Cover wechselt. Hm
Das mit dem "Display" konnte iTunes Displayfüllend, damals als es noch diesen wunderschönen Cover-Flow-Modus gab :'( :'(

Hat jetzt aber nix mit Vinyl zu tun, daher off-Topic

@MTN: Das "weinen" Emoji scheint nicht zu funktionieren!?
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
+1
bublik
bublik06.03.18 09:16
Ich hab das "Halterungsprodukt" genauer angeschaut und nur negatives festgestellt. Es funktioniert einfach nicht wie es dargestellt wird.

Dafür hab ich "minus Like" bekommen. Frage: Was ist daran negative und was soll ein Kommentar beinhalten und positive bei MTN bewertet zu werden?
0
bublik
bublik06.03.18 12:59
komm raus Trollo und sag doch deine Meinung
0
Wurzenberger
Wurzenberger06.03.18 21:38
Ist doch egal.
+2
wolfgag
wolfgag08.03.18 00:30
bublik
Ich hab das "Halterungsprodukt" genauer angeschaut und nur negatives festgestellt. Es funktioniert einfach nicht wie es dargestellt wird.

Hast Du es selbst ausprobiert oder nur die Bilder angesehen?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen