TechTicker: Neue USB-C-Hubs, Holzklotz mit Audio-Induktion, Power-Boost für Kopfhörer und mehr

INLINE WOODBRICK – INDUKTIONSLAUTSPRECHER IM ECHTHOLZGEHÄUSE
Zugegeben, manche Gadgets sind ganz schöner Spielkram. Auf den Sinn und Unsinn des Woodbrick möchte ich daher gar nicht erst eingehen, aber interessant ist er schon. – Als Gimmick.


Der Woodbrick ist ein kleiner Akkulautsprecher zur Musikwiedergabe von Smartphones. Das Besondere daran: Die Musik wird weder über Bluetooth noch über WLAN vom iPhone in den Lautsprecher übertragen, sondern per "Induktion". Mit der induktiven Akku-Aufladefunktion nach Qi-Standard hat das aber nichts zu tun. Durch Auflegen des Smartphones auf das Woodbrick-Gehäuse werden die Schwingungen des iPhone-Lautsprechers auf eine Vibrationsempfindliche Fläche im Lautsprecher übertragen, die wie ein Mikrofon den Schall aufnimmt, welcher dann im Woodbrick verstärkt und über den eigenen Lautsprecher mit max. 3W Leistung ausgegeben wird. Ob das gut klingt? Hab's nicht probiert, aber ich bezweifle es. Wie gesagt, es ist wohl eher ein Gimmick, das sich Interessierte für knapp über 20 Euro via Amazon bestellen können.


Immerhin macht das Walnuss-Echtholzgehäuse optisch ein bisschen was her. Ach ja, der Akku soll mit einer Ladung 6-8 Stunden durchhalten.


+ + + + + + + + + +




IFI AUDIO XCAN: LEISTUNGSSTARKER DAC/AMP FÜR KOPFHÖRER ALLER ART
Vor einigen Monaten hatte ich den iFi Audio xDSD DAC/Kopfhörerverstärker im Test. Das technisch wie klanglich beeindruckende Gerät für mobilen und stationären Kopfhörergenuss bekommt jetzt – wie angekündigt – einen kleineren Bruder.


Der xCAN kostet mit rund 350 Euro (in Kürze via Amazon, Vertrieb: WOD Audio) gut 100 Euro weniger als der xDSD, ohne allzu viele Abstriche zu machen. Die Features des xCAN in der Übersicht:

  • Dual-mono Kopfhörerverstärker mit 1000mW Ausgangsleistung pro Kanal
  • Geegnet für Kopfhörer von 32 - 600 Ohm
  • Bluetooth (aptX und AAC)
  • ESS Sabre DAC mit "time domain jitter eliminator"
  • Symmetrischer 2,5mm Kopfhörerausgang
  • S-Balanced kompatibler 3,5mm Klinkenanschluss; bietet die Vorteile symmetrischer Verbindung für unsymmetrische Kopfhörer
  • "Advanced Analogue Signal Process (ASP)", 3D+® and XBassⅡ® Klangoptimierung
  • Rein analoge Lautstärkeregelung ohne Auflösungsverluste
  • 2200mAh Lithium-Polymer Akku für bis zu 8 Stunden Spielzeit


Nur auf besonderen Wunsch gibt es den xCAN auch ganz ohne Bluetooth und DAC-Funktion als rein analogen Kopfhörerverstärker. Damit lassen sich noch mal ca. 50 Euro sparen.


+ + + + + + + + + +


STARTECH: DREI NEUE USB-C-HUBS FÜR UNTERSCHIEDLICHE ANSPRÜCHE
StarTech.com erweitert sein Angebot um drei neue USB-C-Hubs, darunter einen der Ersten mit USB 3.1 Gen 2-Datenübertragungsraten von bis zu 10 Gbit/s. Die Hubs richten sich an Nutzer mit unterschiedlichem Anwendungsbedarf. Beispielsweise zur Erweiterung für Notebooks mit wenigen integrierten Ports (HB30C4AIB, mit individuellen Schaltern zur Steuerung des Stromverbrauchs), für hohe Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s (HB31C4AB), oder mit bis zu 7 Anschlüsse für möglichst viel Peripherie.

Die Spezifikationen der einzelnen Hubs:

USB-C Hub 4 Port - HB31C4AB; ca. 49 Euro via Amazon
  • 4 - USB 3.1 USB Type A (9-polig, Gen 2, 10 Gbit/s) Buchse
  • USB 3.1 Gen 2 - 10 Gbit/s
  • Kompakte, mobile Größe für Reisen und leichte Desktop-Platzierung
  • Praktische USB-Anschlüsse zum einfachen Anschluss von Kabeln und Dongles
  • USB-Bus-betrieben, keine externe Stromquelle erforderlich
  • Zeitersparnis durch einfache Plug-and-Play-Installation

7 Port USB-C Hub - HB30C5A2CSC; ca. 95 Euro via Amazon
  • USB-C zu 5x USB-A und 2x USB-C Anschlüsse für alte und neue USB Geräte
  • Schnellladeport zum Aufladen des Smartphones
  • Zeitersparnis durch einfache Plug-and-Play-Installation


4 Port USB-C Hub - 4x USB-A mit individuellen An/Aus-Schaltern - HB30C4AIB; ca. 45 Euro via Amazon
  • USB-C zu 4x USB 3.0 (USB-A)
  • Separate Ein-/Ausschalter für jeden USB-Anschluss
  • Kompakte, mobile Größe für Reisen und leichte Desktop-Platzierung
  • USB-Bus-betrieben, keine externe Stromquelle erforderlich
  • Zeitersparnis durch einfache Plug-and-Play-Installation


+ + + + + + + + + +


XLAYER POWERBANK DOCK FÜR QI-FÄHIGE SMARTPHONES
Das iPhone zuhause kabellos aufladen und unterwegs ordentlich Energiereserven dabei haben; das verspricht XLayer mit seiner neuen "Powerbank with Dock 6000mAh" (ca. 80 Euro; Amazon). Die Wireless Powerbank fungiert stationär als kabelloses Lade-Dock für Qi-fähige Smartphones. Mit einem Griff verwandelt sich die stationäre Ladestation in eine mobile Powerbank und stellt unterwegs bis zu 6.000 mAh für alle gängigen Mobilgeräte zur Verfügung, was für mehr als drei komplette Handyladungen reichen soll. Kabellos per „Fast Wireless Charging“ und zusätzlich per USB-Kabel für alle Produkte ohne Qi-Technologie. Wieder zuhause wird die Powerbank einfach in das zugehörige Dock gestellt und lädt sich dort automatisch wieder für den nächsten Einsatz auf.


Technische Daten:
  • 2-in-1 Qi-Induktionsladestation (6.000 mAh)
  • Lädt 2 Geräte gleichzeitig: per Qi-Ladespule und über USB
  • Fast Charging für schnelles Laden auch unterwegs
  • Maße (Gewicht): 130 x 70 x 15 mm (178 g)
  • Batterietyp: Lithium Polymer-Batterie
  • Kapazität: 22.2 Wh (3.7V/6.000 mAh)
  • Input: 5V/2.0A
  • Output 1: 5V/2.4A
  • Output 2: Wireless 5W / 7.5W / 10W

Kommentare

Polc1
Polc103.11.18 20:50
Vielleicht bin ich ja zu kritisch / ängstlich, aber ein elektrisches Gerät neben der Badewanne voll mit Wasser finde ich persönlich nicht so toll. Nicht dass Kinder / Jugendliche das sehen, nachmachen und dann etwas passiert. Solltet Ihr das anders sehen, meinen Post bitte ignorieren / löschen
-2
Technobilder
Technobilder04.11.18 01:14
Polc1 - das nennt man nach Darwin "natürliche Auslese", daran ist nichts schlimmes. LOL
0
john
john04.11.18 04:44
das ist ein 5v gerät. mit 3w leistung.
da geht mehr „gefahr“ von der rumstehenden kerze aus.

*facepalm*
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
+5
marco m.
marco m.04.11.18 08:30
Technobilder
Polc1 - das nennt man nach Darwin "natürliche Auslese", daran ist nichts schlimmes. LOL
Da ist die Anzahl zu gering. Für die " natürliche Auslese " sorgt jeden Tag die Natur!
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0
teorema67
teorema6704.11.18 08:34
Polc1
… und dann etwas passiert ...
Na ja, viel wird nicht passieren, das Telefon hängt an keinem Stromnetz.
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
+3
marco m.
marco m.04.11.18 08:36
Es wird aber verdammt teuer!
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+1
Loc
Loc04.11.18 09:28
Jedes "moderne" Bad hat eine FI-Schalter - da passiert auch beim Föhn-ins-Wasser-werfen nix.
too old to die young
+2
Aulicus
Aulicus04.11.18 09:45
Loc
Jedes "moderne" Bad hat eine FI-Schalter - da passiert auch beim Föhn-ins-Wasser-werfen nix.
eben! Die natürliche Auslese wurde ausgehebelt
0
teorema67
teorema6704.11.18 10:51
Loc
Jedes "moderne" Bad hat eine FI-Schalter - da passiert auch beim Föhn-ins-Wasser-werfen nix.
Der nützt nichts. Es fließt kein Leckstrom vom batteriebetriebenen Telefon zur Erde
Vornehme Leute haben immer viel Müll (badisches Sprichwort)
0
Loc
Loc04.11.18 11:04
teorema67
Loc
Jedes "moderne" Bad hat eine FI-Schalter - da passiert auch beim Föhn-ins-Wasser-werfen nix.
Der nützt nichts. Es fließt kein Leckstrom vom batteriebetriebenen Telefon zur Erde
Bei der Stromstärke und der Amperezahl eines iPhones würde auch nichts passieren (ausser dem iPhone)
too old to die young
0
BlueSun
BlueSun04.11.18 14:27
Naja, hätte da eher sorge das nen Lion Akku da nen effektvolle Abgang macht... hab mal gelernt das die ganz allergisch auf gewalteinwirkung und Wasser reagieren...
+2
AndreasDV04.11.18 15:20
Loc
Jedes "moderne" Bad hat eine FI-Schalter - da passiert auch beim Föhn-ins-Wasser-werfen nix.

Mittlerweile werden Wohnungen komplett mit einen FI Schutzschalter abgesichert und nicht nur das Bad
0
macguy04.11.18 19:50
marco m.
Es wird aber verdammt teuer!

Sind nicht die iPhones ab 7 mehr oder wenig dicht?
0
virk
virk04.11.18 22:49
Loc
Bei der Stromstärke und der Amperezahl eines iPhones würde auch nichts passieren (ausser dem iPhone)

Ja, aber nur dann, wenn bei der Spannung die Voltzahl nicht zu hoch ist.
Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!
0
MetallSnake
MetallSnake05.11.18 08:57
Mir ist schon ein iPhone 6s in die Badewanne gefallen. Passiert ist mir nichts, habe auch kein Strom gespürt.
Das iPhone hats auch fast überlebt. Funktioniert noch alles, außer Touch eingaben.
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
0
Balzercomp05.11.18 12:21
Gibt es eigentlich keine echten USB-C Hubs? Also USB-C Ein- und Ausgang. Ich finde USB-C auf USB-3.x oder verschiedene andere Ausgänge wie Netzwerk, Video, etc. aber keine USB-C auf mehrfach USB-C.
0
sonorman
sonorman05.11.18 12:32
Balzercomp
Gibt es eigentlich keine echten USB-C Hubs? Also USB-C Ein- und Ausgang. Ich finde USB-C auf USB-3.x oder verschiedene andere Ausgänge wie Netzwerk, Video, etc. aber keine USB-C auf mehrfach USB-C.
Gute Frage!
Genau diese habe ich schon vor einigen Tagen an StarTech gestellt, warte aber noch auf eine Antwort. (Kann wegen des Kommunikationsweges über eine Agentur etwas dauern.) Falls und wenn ich eine brauchbare Antwort erhalte, reiche ich es nach.
0
marco m.
marco m.05.11.18 15:28
macguy
marco m.
Es wird aber verdammt teuer!
Sind nicht die iPhones ab 7 mehr oder wenig dicht?
Mehr oder weniger, darauf liegt die Betonung. So richtig klappt es erst mit den 2018er-Modellen.
Und ich nehme an, das Wasser mit Badezusatz etwas anders wirkt, als Wasser ohne irgendwas.
Ganz egal wie, ich werde es jedenfalls nicht ausprobieren.
MetallSnake
Mir ist schon ein iPhone 6s in die Badewanne gefallen. Passiert ist mir nichts, habe auch kein Strom gespürt.
Das iPhone hats auch fast überlebt. Funktioniert noch alles, außer Touch eingaben.
Funktioniert noch alles? Was kannst du denn ohne Eingabe testen? Laut/Leise, An/Aus, Siri?
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0
MetallSnake
MetallSnake05.11.18 16:42
marco m.
Funktioniert noch alles? Was kannst du denn ohne Eingabe testen? Laut/Leise, An/Aus, Siri?

Mit Bluetooth Tastatur konnte ich noch alle Apps starten und ins Internet etc.
Und Backup per iTunes ziehen funktionierte auch.
Erwachsensein ist halb gestorben --Relatives Menschsein
0
marco m.
marco m.05.11.18 20:07
Alles gut, war eh nicht so ernst gemeint.
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen