Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Skripte sollen Kopierschutz von Apple TV+, Netflix und Disney+ umgehen

Aus der Serien- und Videobranche sind Streaming-Dienste kaum noch wegzudenken. Auch Apple mischt auf diesem lukrativen Markt mit und baut das Apple-TV-Plus-Angebot stetig aus. Gegen einen monatlichen Beitrag erhält der Nutzer bei Apple TV+, Netflix, Disney+, Amazon Prime Video und HBO Max Zugriff auf viele Inhalte. Apple kann mit Apple TV+ bei der Menge der angebotenen Filme und Serien nicht mit anderen Diensten mithalten – versucht aber, sich durch hochqualitative Produktionen abzuheben.


Alle Dienste liefern die Inhalte kopiergeschützt aus. Dies bedeutet, dass Filme und Serien nicht einfach heruntergeladen oder gar weiterverbreitet werden können. Widevine ist hier ein führender Anbieter für Kopierschutzlösungen, welche zum Beispiel Amazon, Netflix und Disney+ einsetzen.

Scripte zum Herunterladen veröffentlicht
Offensichtlich ist es hier zu einem Racheakt gekommen. Ein Github-Nutzer hat eine Sammlung von vielen Skripten veröffentlicht, welche das Herunterladen und das Entfernen des Kopierschutzes von Videos erlauben, die über Netflix und Co. angeboten werden.

In den Notizen vieler Scripte schreibt der Github-Nutzer 'widevinedump': "Hi! Mein Name ist WVDUMP. Ich leake diese Skripte, um ein paar Idioten zu bestrafen" ("Hi! My name is WVDUMP. I am Leaking the scripts to punish few idiots").

Die Webseite "TorrentFreak" schreibt, dass man die Echtheit der Skripte aus vertrauenswürdiger Quelle bestätigen konnte. Ferner scheint 'widevinedump' auch Geld mit den Skripten verdienen zu wollen: Will man 4K-Inhalte herunterladen, soll man den Nutzer kontaktieren.

Wahrscheinlich in wenigen Tagen gesperrt
Es ist davon auszugehen, dass die Skripte innerhalb weniger Tage von Github verschwinden. Ferner werden die Streaming-Dienste Gegenmaßnahmen ergreifen, so dass diese bald nicht mehr funktionieren dürften.

Verstoß gegen AGBs und möglicherweise das Gesetz
In den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Streaming-Dienste ist zu lesen, dass derartiges Herunterladen von Material nicht gestattet ist. Wer dabei erwischt wird, darf wohl mit der Kündigung des eigenen Nutzerkontos rechnen. Schwerer wiegt jedoch, dass der Nutzer hierbei auch den Kopierschutz umgeht – und möglicherweise gegen das Gesetz verstößt. Daher ist von einer Nutzung dieser Skripte dringlichst abzuraten. Insbesondere eine Weiterverbreitung kann schnell sehr teuer werden.

Kommentare

TiBooX
TiBooX28.12.21 17:20
Github ist eine Tochter von MicroSoft
Als verbreitet doch MicroSoft die Scripte, oder?
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck28.12.21 17:27
TiBooX
Naajjaaa....wenn du auf Dropbox was hochlädst, und dann einen Public-Link veröffentlichst, ist ja auch nicht Dropbox "daran schuld". Github muss natürlich z.B. "DMCA takedown notices" nachkommen und die Inhalte, sollten diese rechtswidrig sein, entfernen.
+10
Der Mike
Der Mike28.12.21 19:45
Ich sage dazu nur Kim Schmitz (Gravenreuth-Spezi), Orthmännchen, Megaupload… 😬

Ich erwarte freilich nun auch hier minütlich wenigstens ein SWAT-Team, wenn nicht die Seals oder gar die Sajeret Matkal. 🤫

(Wobei es gerade mit Herrn Schmitz an sich beileibe sicherlich kein „Unschuldslamm“ traf und trifft…)
+2
chill
chill28.12.21 20:26
Bei Audio gibt es doch "Audacity" ... damit kann man ja alles (auch illegales) machen. Sowas muss es doch für Video auch geben. Aber gut, ich schaue mir nahezu alle Filme eh bloss einmal an.
MBP M1 256/16 Monterey 12.1 . iPhone 11 128 GB, iOs 15.2
0
iMackerer28.12.21 22:04
Da es jeden Film direkt nach erscheinen auf Disney+/Netflix in feinstem 4K zum Download auf einschlägigen Seiten gibt, scheint der verwendete Kopierschutz eh nicht so optimal zu sein…
0
darkov
darkov28.12.21 22:32
iMackerer
Da es jeden Film direkt nach erscheinen auf Disney+/Netflix in feinstem 4K zum Download auf einschlägigen Seiten gibt, scheint der verwendete Kopierschutz eh nicht so optimal zu sein…

Bitte Seiten nennen, damit ich diese sofort blockieren kann!
0
CubeMonster29.12.21 01:09
darkov

Beispielsweise das gesamte Usenet, „Piratebay“ für Torrents, kino.to (beziehungsweise deren Nachfolger, die ich nicht verlinken möchte), usw
0
aMacUser
aMacUser29.12.21 01:25
iMackerer
Da es jeden Film direkt nach erscheinen auf Disney+/Netflix in feinstem 4K zum Download auf einschlägigen Seiten gibt, scheint der verwendete Kopierschutz eh nicht so optimal zu sein…
Das hat mit dem Kopierschutz nicht ganz so viel zu tun, sondern eher mit Technologie, die du so per Gesetz nicht verwenden darfst. Dafür brauchst du, neben deinem PC, 2 Geräte (bei Amazon für zusammen 25€ (zumindest für Full-HD)) und simple Software, die es zu Hauf kostenlos im Internet gibt. Die drei Komponenten einzeln sind (in der Regel) vollkommen legal und harmlos, nur in Kombination wird es natürlich problematisch. Aus offensichtlichen Gründen werde ich jetzt natürlich nicht weiter ins Detail gehen.

Disclaimer: Nein, ich habe das selbst nicht gemacht, aber wer die drei Komponenten aus anderen (legalen) Gründen kennt und verwendet, weiß auch, was man damit machen könnte, wenn man nur wollte.
0
MacKaltschale29.12.21 03:26
aMacUser
iMackerer
Da es jeden Film direkt nach erscheinen auf Disney+/Netflix in feinstem 4K zum Download auf einschlägigen Seiten gibt, scheint der verwendete Kopierschutz eh nicht so optimal zu sein…
Das hat mit dem Kopierschutz nicht ganz so viel zu tun, sondern eher mit Technologie, die du so per Gesetz nicht verwenden darfst. Dafür brauchst du, neben deinem PC, 2 Geräte (bei Amazon für zusammen 25€ (zumindest für Full-HD)) und simple Software, die es zu Hauf kostenlos im Internet gibt. Die drei Komponenten einzeln sind (in der Regel) vollkommen legal und harmlos, nur in Kombination wird es natürlich problematisch. Aus offensichtlichen Gründen werde ich jetzt natürlich nicht weiter ins Detail gehen.

Disclaimer: Nein, ich habe das selbst nicht gemacht, aber wer die drei Komponenten aus anderen (legalen) Gründen kennt und verwendet, weiß auch, was man damit machen könnte, wenn man nur wollte.

Einen Rechner, einen HDMI-Audio-Splitter und einen HDMI-Grabber? Mein alter Adapter HDMI-VGA konnte auch mit DHCP umgehen, obwohl er das eigentlich nicht sollte.

-1
Krid00729.12.21 08:03
Einen Rechner, einen HDMI-Audio-Splitter und einen HDMI-Grabber? Mein alter Adapter HDMI-VGA konnte auch mit DHCP umgehen, obwohl er das eigentlich nicht sollte.

Da ist schon super, wenn man mit so einem Adapter über VGA auch Netzwerkverbindungen herstellen kann ich denke HDCP war hier als Begriff gemeint.
+4
Weia
Weia29.12.21 08:14
aMacUser
Das hat mit dem Kopierschutz nicht ganz so viel zu tun, sondern eher mit Technologie, die du so per Gesetz nicht verwenden darfst.
Laut welchem Gesetz darf ich diese Technologie nicht verwenden?
Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)
-2
marc.hb29.12.21 08:32
Ganz ehrlich, bei den geringen Preisen, die Simeon Streaming Abo im Monat kostet, wäre mir meine Zeit viel zu schade, sich im Vorfeld um den Download und die Übertragung auf den TV zu kümmern. Dazu kommt noch die Archivierung/ Speicherung der Daten. Auch wenn die Downloads in 4K vorliegen, fehlt dann bestimmt HDR und der Ton ist nachher wieder nur in Stereo dabei. Davon abgesehen, dass es natürlich nicht erlaubt ist, macht es einfach keinen Sinn mehr, sich den Kram illegal zu besorgen.

Und auch wenn es immer mehr Streaming Dienste in Zukunft geben wird: Nicht alles gleichzeitig laufen lassen sondern gezielt abonnieren
+5
Tirabo29.12.21 09:08
Der Mike
Ich sage dazu nur Kim Schmitz (Gravenreuth-Spezi), Orthmännchen, Megaupload… 😬

Ich erwarte freilich nun auch hier minütlich wenigstens ein SWAT-Team, wenn nicht die Seals oder gar die Sajeret Matkal. 🤫

(Wobei es gerade mit Herrn Schmitz an sich beileibe sicherlich kein „Unschuldslamm“ traf und trifft…)

Der Kim war sogar hier auf MTN mal ne Zeit lang umtriebig und hat damals mit seinen Autos rumgeprotzt.
Das machen jetzt andere
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck29.12.21 09:08
Weia
Guck mal, von Wikipedia:
Nach dem deutschen Urheberrechtsgesetz ist es seit dem 13. September 2003 verboten, „wirksame technische Maßnahmen zum Schutz eines nach diesem Gesetz geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes“ zu umgehen (§ 95a Abs. 1 UrhG).
+3
cps29.12.21 09:09
Ein vielleicht nicht ganz unwichtiger Teil aus dem verlinkten Artikel:

„ That said, they appear to be relatively old pieces of code that may not be the most secure. Using these tools could get someone banned by a streaming platform, or perhaps worse.“
0
cps29.12.21 09:41
Mendel Kucharzeck
Weia
Guck mal, von Wikipedia:
Nach dem deutschen Urheberrechtsgesetz ist es seit dem 13. September 2003 verboten, „wirksame technische Maßnahmen zum Schutz eines nach diesem Gesetz geschützten Werkes oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Schutzgegenstandes“ zu umgehen (§ 95a Abs. 1 UrhG).

Aus Sicht der Rechteinhaber ist ja bereits ein gesperrter Rechtsklick ein wirksamer Kopierschutz, der nicht umgangen werden darf.
+1
Schens
Schens29.12.21 09:47
iMackerer
Da es jeden Film direkt nach erscheinen auf Disney+/Netflix in feinstem 4K zum Download auf einschlägigen Seiten gibt, scheint der verwendete Kopierschutz eh nicht so optimal zu sein…
+1
Der Mike
Der Mike29.12.21 09:50
Tirabo
Der Mike
Ich sage dazu nur Kim Schmitz (Gravenreuth-Spezi), Orthmännchen, Megaupload… 😬

Ich erwarte freilich nun auch hier minütlich wenigstens ein SWAT-Team, wenn nicht die Seals oder gar die Sajeret Matkal. 🤫

(Wobei es gerade mit Herrn Schmitz an sich beileibe sicherlich kein „Unschuldslamm“ traf und trifft…)

Der Kim war sogar hier auf MTN mal ne Zeit lang umtriebig und hat damals mit seinen Autos rumgeprotzt.
Das machen jetzt andere

Interessant.

Ging offenbar komplett an mir vorbei. Was war denn sein Nickname? Das übliche "Kimble" wohl nicht, oder?

Ich hatte früher mal zu BBS/Point-Zeiten direkt mit ihm zu tun. Auch von seinem Geschäftsfreund Günter, der ein unrühmliches Ende nahm, bekam ich mal Post. Habe ich heute noch, das Schreiben.

Und auch mit seinem Kumpel Mathias Ortmann* hatte ich 199x für mich recht amüsante Diskussionen geführt. Wartet nun ebenfalls auf seine Auslieferung in die USA.

*: War früher mal der Maintainer von WinUAE, später unter anderem hiermit "auffällig":
0
nane
nane29.12.21 10:11
Da bleibt die Frage in mir, warum - lädt man sich Filme herunter? Um diese aufzubewahren? Wozu? In 1-2 Jahren laufen die Filme rund um die Uhr im Free-TV. Wozu also der Aufwand? Jagen und sammeln? #staun
Das Leben ist ein langer Traum, an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+1
MacKaltschale29.12.21 10:37
Krid007
Einen Rechner, einen HDMI-Audio-Splitter und einen HDMI-Grabber? Mein alter Adapter HDMI-VGA konnte auch mit DHCP umgehen, obwohl er das eigentlich nicht sollte.

Da ist schon super, wenn man mit so einem Adapter über VGA auch Netzwerkverbindungen herstellen kann ich denke HDCP war hier als Begriff gemeint.

Es war 3:26
0
MacKaltschale29.12.21 10:52
marc.hb
Und auch wenn es immer mehr Streaming Dienste in Zukunft geben wird: Nicht alles gleichzeitig laufen lassen sondern gezielt abonnieren

Ja, richtig, aber dann lässt man sie trotzdem immer laufen. Nur Apple TV+ wird von mir bei Bedarf an und abgemeldet. Inzwischen überlege ich allerdings deshalb künftig alle Anbieter über Apple zu buchen, weil das letztendlich einfacher und sicherer ist. Bisher empfand ich das als ungerecht, weil Apple die dabei Hand aufhält und somit 30% weniger von meinem Geld dort landen, wo es hingehört und für neue Produktionen sorgen kann. Wenn ich an meine Erfahrungen mit Sky denke, die sogar nach 6 Monaten einfach mal eine Abbuchung gestartet haben, obwohl ich mich schon über die erste nicht gerechtfertigte Abbuchung beschwert hatte, die mehr als einen Monat nach der Kündigung erfolgt war. Am Ende habe ich mehr als 6 Monate auf mein Geld warten müssen, weil ich auf deren „Abrechnungstermine“ zu warten hätte, wenn sie mir Geld vom Konto stehlen. Deswegen denke ich bei Sky: Nie kündigen, die Pause ist den nervigen Aufwand nicht wert, der entstehen kann.

Panik habe ich nur davor, dass die (original Timeline) Star Trek Serien bald auch bei Netflix verschwinden könnte und es dann keinen Ersatzanbieter in D gibt. Die bekommt man, bis auf TOS, nirgends als Stream zu kaufen.
+1
adiga
adiga29.12.21 10:57
MacKaltschale


Panik habe ich nur davor, dass die (original Timeline) Star Trek Serien bald auch bei Netflix verschwinden könnte und es dann keinen Ersatzanbieter in D gibt. Die bekommt man, bis auf TOS, nirgends als Stream zu kaufen.

Die wird es ab 2022 in Deutschland bei Paramount+ geben.
+1
chill
chill29.12.21 11:02
Der Mike
Tirabo
Der Mike
Ich sage dazu nur Kim Schmitz (Gravenreuth-Spezi), Orthmännchen, Megaupload… 😬

Ich erwarte freilich nun auch hier minütlich wenigstens ein SWAT-Team, wenn nicht die Seals oder gar die Sajeret Matkal. 🤫

(Wobei es gerade mit Herrn Schmitz an sich beileibe sicherlich kein „Unschuldslamm“ traf und trifft…)

Der Kim war sogar hier auf MTN mal ne Zeit lang umtriebig und hat damals mit seinen Autos rumgeprotzt.
Das machen jetzt andere

Interessant.

Ging offenbar komplett an mir vorbei. Was war denn sein Nickname? Das übliche "Kimble" wohl nicht, oder?

Ich hatte früher mal zu BBS/Point-Zeiten direkt mit ihm zu tun. Auch von seinem Geschäftsfreund Günter, der ein unrühmliches Ende nahm, bekam ich mal Post. Habe ich heute noch, das Schreiben.

Und auch mit seinem Kumpel Mathias Ortmann* hatte ich 199x für mich recht amüsante Diskussionen geführt. Wartet nun ebenfalls auf seine Auslieferung in die USA.

*: War früher mal der Maintainer von WinUAE, später unter anderem hiermit "auffällig":

Der Kimble war hier bestimmt als iGod unterwegs. Könnte ich mit gut vorstellen. Der war so auch ein Protzer, Komplettid**** und Angeber. Seine Autos, und sein angebliches Jurastudiom mit dem er viel Geld verdienen will. Von einem gewissen Vermeer hatte ich ne Verwarnung bekommen, weil ich dem wegen seiner nationalen Aussagen angegangen bin.
MBP M1 256/16 Monterey 12.1 . iPhone 11 128 GB, iOs 15.2
0
SelbstgewaehlterName29.12.21 11:05
Das ewige Katz- und Mausspiel in Runde X… Content-Industrie stellt gute Produkte mit fairem Preis vor und die illegale Beschaffung sinkt, Content-Industrie stellt schlechte Produkte vor und/oder wird gierig und die illegale Beschaffung steigt.
+1
Der Mike
Der Mike29.12.21 11:14
chill
Der Mike
Tirabo
Der Kim war sogar hier auf MTN mal ne Zeit lang umtriebig und hat damals mit seinen Autos rumgeprotzt.
Das machen jetzt andere

Interessant.

Ging offenbar komplett an mir vorbei. Was war denn sein Nickname? Das übliche "Kimble" wohl nicht, oder?

Ich hatte früher mal zu BBS/Point-Zeiten direkt mit ihm zu tun. Auch von seinem Geschäftsfreund Günter, der ein unrühmliches Ende nahm, bekam ich mal Post. Habe ich heute noch, das Schreiben.

Und auch mit seinem Kumpel Mathias Ortmann* hatte ich 199x für mich recht amüsante Diskussionen geführt. Wartet nun ebenfalls auf seine Auslieferung in die USA.

*: War früher mal der Maintainer von WinUAE, später unter anderem hiermit "auffällig":

Der Kimble war hier bestimmt als iGod unterwegs. Könnte ich mit gut vorstellen. Der war so auch ein Protzer, Komplettid**** und Angeber. Seine Autos, und sein angebliches Jurastudiom mit dem er viel Geld verdienen will. Von einem gewissen Vermeer hatte ich ne Verwarnung bekommen, weil ich dem wegen seiner nationalen Aussagen angegangen bin.

Ach, ich erinnere mich.

Aber irgendwie war auch iGod nur eine armselige Karrikatur vom Kim Schmitz.

Weil: Zu wenig Protz, zu wenig Komplettid**** und (viel) zu wenig Angeber. Und alsbald kommt vielleicht auch noch das ADX Florence hinzu. Bei Kimble and friends.

Andererseits: Wo ist er denn, der iGod?
+1
aibe
aibe29.12.21 11:27
marc.hb
Ganz ehrlich, bei den geringen Preisen, die Simeon Streaming Abo im Monat kostet, wäre mir meine Zeit viel zu schade, sich im Vorfeld um den Download und die Übertragung auf den TV zu kümmern. Dazu kommt noch die Archivierung/ Speicherung der Daten. Auch wenn die Downloads in 4K vorliegen, fehlt dann bestimmt HDR und der Ton ist nachher wieder nur in Stereo dabei. Davon abgesehen, dass es natürlich nicht erlaubt ist, macht es einfach keinen Sinn mehr, sich den Kram illegal zu besorgen.

Und auch wenn es immer mehr Streaming Dienste in Zukunft geben wird: Nicht alles gleichzeitig laufen lassen sondern gezielt abonnieren

Also HDR und Ton gibt es durchaus „volle Lotte“. Aber ja, mir wäre der Aufwand auch zu zeitintensiv.
Bin früher mindestens einmal/zweimal im Monat ins Kino gegangen. Das waren dann locker 50-60€.
Heute gebe ich das einfach für Streamingdienste aus. Glaube ich habe bei so ziemlich bei jedem ein Abo. Riesige Auswahl. Wann und wo ich will.
Bildtechnisch kommt kein Kino an meinen 77er OLED ran. Bei meinem Sitzabstand ist auch der Größenvorteil eines Kinos nicht mehr gegeben. Akustik reizt mich schon lange nicht mehr, da alle Kinos der letzten Jahre für mein Gehör viel zu laut eingepegelt sind. Mit den Airpod Max macht es soundtechnisch wirklich Spaß.
Für mich ist Kino tot.
+2
MaddinKI29.12.21 13:31
Dieses Zerfasern des Streamingmarktes macht illegale Kopien ja wieder attraktiver... Es waren echt schöne Zeiten, als Netflix und Amazon Prime für fast alles reichte..
adiga
Die wird es ab 2022 in Deutschland bei Paramount+ geben.
+2
marc.hb29.12.21 13:42
MaddinKI
Dieses Zerfasern des Streamingmarktes macht illegale Kopien ja wieder attraktiver... Es waren echt schöne Zeiten, als Netflix und Amazon Prime für fast alles reichte..

Stimmt schon, aber Prime kann man heutzutage echt vergessen. Das kommt sehr selten vor, dass ich dort in letzter Zeit einen Film geschaut habe. Habe es eigentlich nur wegen dem gratis Versand.

Gerade bei älteren Filmen stört es mich bei Prime total, dass diese immer auf 16:9 beschnitten sind. Wenn, dann lasst doch dem Zuschauer die Wahl, aber ich schaue Filme gerne so, wie sich der Director das damals ausgedacht hat.
0
MacKaltschale29.12.21 14:27
marc.hb
MaddinKI
Dieses Zerfasern des Streamingmarktes macht illegale Kopien ja wieder attraktiver... Es waren echt schöne Zeiten, als Netflix und Amazon Prime für fast alles reichte..

Stimmt schon, aber Prime kann man heutzutage echt vergessen. Das kommt sehr selten vor, dass ich dort in letzter Zeit einen Film geschaut habe. Habe es eigentlich nur wegen dem gratis Versand.

Gerade bei älteren Filmen stört es mich bei Prime total, dass diese immer auf 16:9 beschnitten sind. Wenn, dann lasst doch dem Zuschauer die Wahl, aber ich schaue Filme gerne so, wie sich der Director das damals ausgedacht hat.

Ist Regisseur so ein schwieriges Wort? Director kannst du nicht mal geschlechlich neutral verwenden, was hier aber angebracht wäre: „wie sich die Regie das damals ausgedacht hat“.

Die mit Abstand meisten Filme sehe ich auf Prime. Netflix führt bei den Serien. Wenn das echte Star Trek allerdings dort abgezogen wird, dann ist Paramount+ bei mir künftig automatisch führend, da ich sowieso zu 75% nur Star Trek in Dauerrotation von TOS bis ENT sehe.
+1
Schens
Schens29.12.21 14:29
Es gibt schon einen Punkt für Raubkopien. Es wird zunehmend schwieriger, Dinge wie Little Britain online zu finden. Gecancelt. Wegen angeblichem blackfacing.
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.