„Shot on iPhone XS“: Apple demonstriert Kamera-Leistung bei Konzerten

Apple hat drei neue „Shot on iPhone XS“-Videos auf YouTube veröffentlicht. Jeder der einzelnen Clips zeigt Konzert- und Backstage-Aufnahmen populärer Interpreten. Dazu zählen FKA twigs, Florence + the Machine und Kamasi Washington. Das Unternehmen möchte mit den Videos verdeutlichen, wie gut die Kamera des iPhone XS bei Live-Konzerten und anderen Musik-Aufnahmen mit zum Teil schnellen Schwenks sowie aktionsreichen Inhalten abschneidet.


Die Qualität der iPhone-Kamera bei Konzertvideos
Im Mittelpunkt der drei „Shot on iPhone XS“-Videos steht die Musik der jeweiligen Künstler. Jedes Video ist unterlegt mit einem Lied, während der Zuschauer Live-Aufnahmen und Backstage-Eindrücke erhält. Bei Florence + the Machine ist ihr Song „June“ zu hören, den sie im Red Rocks Amphitheater in Colorado spielt. Kamasi Washington ist mit „Street Fighter Mas“ vom All Points East Festival in London vertreten.


FKA twigs tanzt im Park Avenue Armory (New York) zum Song „Cellophane“. Die Künstlerin arbeitete bereits zuvor erfolgreich mit Apple zusammen. Anlässlich des HomePod-Starts in den USA ließ das Unternehmen zu Beginn des Jahres 2018 den mit über 4 Minuten ungewöhnlich langen TV-Spot „Welcome Home“ von Star-Regisseur Spike Jonze (Being John Malkovich) kreieren. FKA twigs spielt darin die Hauptrolle. Apple hat für den Werbeclip von der Association of Independent Commercial Producers Show (AICP) im New Yorker Museum of Modern Art eine Auszeichnung in der Kategorie „Advertising Excellence/Single Commercial“ erhalten.

Kommentare

marco m.
marco m.30.07.19 17:43
Na klar, auch noch Werbung dafür machen. Als ob es nicht schon genug Idioten gibt, die einem mit Smartphones das Konzert versauen!
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+10
aquacosxx
aquacosxx30.07.19 17:52
eine schöne technik-demonstration. schon beeindruckend. ...und wenn künstler das mitfilmen nicht wollen, werden die phones zunehmend bei konzerten eh eingesammelt, was ich gut finde. ich muss das auch nicht haben.
0
chaot541830.07.19 18:03
marco m.
Na klar, auch noch Werbung dafür machen. Als ob es nicht schon genug Idioten gibt, die einem mit Smartphones das Konzert versauen!
Das ist der Grund dafür, das ich nicht mehr so gerne auf Konzerte gehe! Ständig diese Affen, die ihre Handys in die Luft strecken.
+3
tranquillity
tranquillity30.07.19 18:04
… du gehst auf die falschen Konzerte
+4
RyanTedder
RyanTedder30.07.19 18:23
chaot5418
marco m.
Na klar, auch noch Werbung dafür machen. Als ob es nicht schon genug Idioten gibt, die einem mit Smartphones das Konzert versauen!
Das ist der Grund dafür, das ich nicht mehr so gerne auf Konzerte gehe! Ständig diese Affen, die ihre Handys in die Luft strecken.

Das machen generell die Leute die das erste mal im Leben oder das erste mal seit langer Zeit auf einem Konzert sind. Viele denken, man könnte aus der Ferne gescheite Erinnerungen aufnehmen, was einfach nicht der Fall ist. Da muss man schon wirklich nah an der Bühne stehen.
Von den Sitzplätzen aus, blockieren die Leute wenigstens nicht die Sicht. Alle die stehen, dürfen sich allerdings freuen. Das ist einer der Gründe, warum ich die Stehplätze mittlerweile meide. Die Leute auf den Sitzplätzen dürfen sich hingegen über die Spezialisten freuen, welche ständig aufstehen müssen. Das Asoziale verhalten der Masse ist wie so häufig schuld
0
Steffen Stellen30.07.19 19:16
Eine Kamerasperre be Konzerten wäre ein Killerfeature.
-1
SK8T30.07.19 19:50
Ja gut... in schwarz-weiß sieht’s halt auch nochmal besser aus.

Einfach unbearbeitete footage wäre interessant gewesen
+2
osxdev30.07.19 19:55
Also ich finde die Videos überhaupt nicht überzeugend:

Durch den S/W-Filter vermeiden sie (das vermutlich vorhandene) Farbrauschen bei hohen Empfindlichkeiten der kleinen Sensoren.

Die meiste Zeit zeigen sie Aufnahmen von Proben, die nicht nachts bei schwieriger Beleuchtung und massiven Kontrasten stattfanden.

Daher leider überhaupt nicht aussagekräftig.

Dass die Videos natürlich professionell geschnitten wurden, lasse ich ihnen durchgehen.

Dirk
+1
marco m.
marco m.30.07.19 21:29
chaot5418
Das ist der Grund dafür, das ich nicht mehr so gerne auf Konzerte gehe! Ständig diese Affen, die ihre Handys in die Luft strecken.
Hatte auch schon Leute mit Tablets vor mir, die sind mir die liebsten!
Da ich aber 5 mal die Woche trainiere, brauchte ich bloß mal kurz Husten, und die Person hat es freiwillig gelassen.
Aber hast schon recht, nervt gewaltig.
aquacosxx
...und wenn künstler das mitfilmen nicht wollen, werden die phones zunehmend bei konzerten eh eingesammelt, was ich gut finde. ich muss das auch nicht haben.
Gute Idee, wird bei 80.000 und mehr aber schon etwas schwierig, was die Lagerung betrifft.

Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
+2
strellson30.07.19 21:49
tranquillity
… du gehst auf die falschen Konzerte

So sieht es aus. Bei Indie Konzerten sieht man so gut wie nie ein Smartphone.
0
chaot541831.07.19 00:08
tranquillity
… du gehst auf die falschen Konzerte
Garnicht
0
chaot541831.07.19 00:13
Aber mal im ehrlich, ich frage mich ganz oft, was die meisten Menschen sich dabei denken, das erlebte, hauptsächlich über einen Smartphonebildschirm zu erleben? Ich sehe so viele coole Dinge, aber mir kommt nie die Idee, das Telefon zu zücken und diesen Kram auf Video aufzunehmen. Ich habe das anfangs auch gemacht, bemerkte aber, das mir sehr viel entgangen ist. Seit dem speichere ich es lieber in meinem Hirn ab
+2
a_berger31.07.19 07:48
Ich mache öfter ein paar Bilder oder Filme mal kurz für die, die leider nicht mitkommen konnten, so eine Mischung aus "ich war hier" und so kam der Sound rüber.
Wenn das jetzt jeder bei nur einem Song so macht, sieht das für den Künstler auf der Bühne so aus, als würde das Phone dauerhochgehalten....
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen