Neues Modell der Apple Watch geplant? "Rugged Apple Watch" bzw. "Explorer Edition"

Man kann der Apple Watch nicht nachsagen, dass es sich um ein übermäßig zerbrechliches Produkt handelt. Aus eigener Erfahrung: Die Variante aus schwarzem Edelstahl brachte in einer artistischen Aktion zur Abwendung eines Sturzes zwar Hausputz zum Bröckeln, wies aber nicht die geringste Scharte auf. Etwas empfindlicher sind da schon die hellen Varianten (kratzeranfällig) bzw. die Aluminium-Versionen aufgrund des weicheren Materials. Einem aktuellen Bericht zufolge plant Apple derzeit, eine besonders stabile und resistente Edition auf den Markt zu bringen, also eine Art "Rugged-Modell". Was sich im Line-up manch anderen Herstellers befindet, soll es dann auch direkt von Apple geben.


Apple Watch ähnlich einer Casio G-Shock?
Laut Bloomberg wolle Apple eine "schützende Ummantelung" entwerfen, um die Uhr selbst zu schützen. Dabei könnte es sich um eine Gehäuseerweiterung handeln, wie man sich Beispielsweise von Casios "G-Shock"-Serien her kennt. Während momentan jeglicher Berührung eines externen Gegenstands direkt das Gehäuse betrifft und dort für Scharten sorgen kann, soll die Outdoor-Version damit keine Probleme haben. Gerade bei der Apple Watch Sport bzw. im aktuellen Sortiment der Apple Watch Nike tat sich die Schwierigkeit auf, dass Sportler zwar einerseits das leichte Modell schätzen, bei Sportarten wie beispielsweise Klettern aber hohe Gefahr besteht, die Uhr zu lädieren.

"Explorer Edition" – Ende 2021?
Apple-intern bezeichne man jene stabile Version als "Explorer Edition", wobei der finale Produktname wohl ein anderer sein wird. Die Markteinführung sei für einen späteren Zeitpunkt im Jahresverlauf angedacht, vermutlich also mit der nächsten Generation der Smartwatch. Eine endgültige Entscheidung habe Apple noch nicht getroffen, so Bloomberg. Es sei daher immer noch möglich, dass Apple besagtes Explorer-Projekt auf Eis legt und eben nicht zur Marktreife bringt. Da die Apple Watch sich in den letzten Jahren zu einem absoluten Kassenschlager mauserte, erscheint es aber als sinnvoller Schritt, die Zielgruppe durch weitere Modellreihen auszubauen.

Kommentare

Robby55526.03.21 14:03
Tolle Idee aber dann bitte ohne den Drehknopf. Der ist nach dem Display das zweitempfindlichste Bauteil. Ich schaff es immer wieder daran hängen zu bleiben. Zwei Tasten an der Seite reichen aus, scrollen geht auch übers Display.
+1
Aulicus
Aulicus26.03.21 14:13
Das wäre cool, habe meine G-Shock damals geliebt!
0
becreart
becreart26.03.21 14:21
Robby555
Tolle Idee aber dann bitte ohne den Drehknopf. Der ist nach dem Display das zweitempfindlichste Bauteil. Ich schaff es immer wieder daran hängen zu bleiben. Zwei Tasten an der Seite reichen aus, scrollen geht auch übers Display.

Die Digital Crown ist das beste an der Watch

Aulicus
Das wäre cool, habe meine G-Shock damals geliebt!


Denke nicht, dass Apple sowas hässliches machen wird
+3
Robby55526.03.21 15:29
becreart
Robby555
Tolle Idee aber dann bitte ohne den Drehknopf. Der ist nach dem Display das zweitempfindlichste Bauteil. Ich schaff es immer wieder daran hängen zu bleiben. Zwei Tasten an der Seite reichen aus, scrollen geht auch übers Display.

Die Digital Crown ist das beste an der Watch

Aulicus
Das wäre cool, habe meine G-Shock damals geliebt!


Denke nicht, dass Apple sowas hässliches machen wird

Mag sein, dass der eine oder andere sie super findet, für mich ist die Digital Crown so etwas wie der Kamerabuckel am iPhone

Bin ein bekennender Freund von flachen Oberflächen wo möglichst nichts raussteht. Das Konzept der Digital Crown passt gut zum Skeuomorphismus, der zum Glück seit dem Ableben von Steve Jobs in Apples Designkonzept langsam wieder verschwindet. Die EKG Messung kann auch in einem versenkten Button eingebaut werden, am unteren Button könnte ich mir z.B. einen Touch ID Sensor vorstellen.
0
nasa27.03.21 10:23
Outdoor mit der AW ? Da ist der Akku doch schneller leer, als man den Berg hochgeklettert ist
Edit: Aber eine Designänderung würde ich durchaus begrüssen. Ich trage deswegen inzwischen andere Uhren.
+1
macpat27.03.21 16:13
Robby555
Tolle Idee aber dann bitte ohne den Drehknopf. Der ist nach dem Display das zweitempfindlichste Bauteil. Ich schaff es immer wieder daran hängen zu bleiben. Zwei Tasten an der Seite reichen aus, scrollen geht auch übers Display.

Trag die Uhr einfach mit der Kronen Richtung Körper (Display lässt sich doch softwareseitig drehen).

Oder stehst du drauf, wenn sich die Krone von Uhren hinter dein Handgelenk bohrt.

Was denkst du warum fast alle Träger von hochwertigen Uhren, diese rechts tragen.
1. Früher einmal deshalb, wenn sie fahrerseitig im Auto saßen, sich die teure Uhr rechts befand und somit für Diebe schwerer erreichbar war.
2. Weil die Krone eben nicht am Handgelenk stört.
+1
Robby55528.03.21 12:42
macpat
Robby555
Tolle Idee aber dann bitte ohne den Drehknopf. Der ist nach dem Display das zweitempfindlichste Bauteil. Ich schaff es immer wieder daran hängen zu bleiben. Zwei Tasten an der Seite reichen aus, scrollen geht auch übers Display.

Trag die Uhr einfach mit der Kronen Richtung Körper (Display lässt sich doch softwareseitig drehen).

Oder stehst du drauf, wenn sich die Krone von Uhren hinter dein Handgelenk bohrt.

Was denkst du warum fast alle Träger von hochwertigen Uhren, diese rechts tragen.
1. Früher einmal deshalb, wenn sie fahrerseitig im Auto saßen, sich die teure Uhr rechts befand und somit für Diebe schwerer erreichbar war.
2. Weil die Krone eben nicht am Handgelenk stört.

Bevor es Handys gab war ich Rechtsträger, danach habe ich viele viele Jahre gar keine Uhr getragen weil es keinen Sinn macht Uhr und Handy immer dabei zu haben. Die Apple Watch trage ich nur wegen Benachrichtigungen und aus gesundheitlichen Gründen wegen dem Puls- und Schlaftracking. Ob links oder rechts ist eigentlich egal, mich stört nicht die Crown am Handgelenk sondern weil ich öfters mal mit Klamotten oder Gummihandschuhen daran hängen bleibe. Berufsbedingt ...

Als Explorer Edition würde ich mir auch eine längere Akkulaufzeit wünschen, vielleicht mit einem extra Armband mit integrierten Akkus, es gab einmal so ein Patent. 3-4 Tage sollten machbar sein, was bringt mir eine Uhr, die in der Wildnis nach einem Tag leer wird und weit und breit keine Steckdose ist ?
0
PorterWagoner
PorterWagoner29.03.21 10:40
Ich habe mir mal eine Apple Watch kaputt gemacht, als ich beim Fahrradfahren gestürzt bin, es war eine Apple Watch Sport. Wenn es wirklich eine Apple Watch Explorer gibt, würde ich sehr interessiert sein.
+1
Gu Wen Lang30.03.21 14:51
Würde ich sofort kaufen - habe bisher immer Dritthersteller-Schutzgehäuse um die Apple Watch, da ich sie mir sonst zu schnell verkratzen würde. Eleganter wird sie dadurch ja nicht…
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.