Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Rollenspiel im Weltraum: "EVE Online" läuft jetzt nativ auf M1- und Intel-Macs

Weltweit treffen sich mehr als 24 Millionen Gamer regelmäßig im Internet, um mithilfe von "EVE Online" im Weltall Handel zu treiben und Kämpfe auszufechten. Das vor 18 Jahren erstmals erschienene Spiel ließ sich bis heute auf Macs lediglich mit einer speziellen Windows-Laufzeitumgebung nutzen. Jetzt hat das isländische Entwicklerstudio CCP Games eine angepasste Version veröffentlicht, bei welcher das nicht mehr erforderlich ist.


"EVE Online" läuft nativ auf M1- und Intel-Macs
Die neue Mac-Version von "EVE Online" macht der Ankündigung von CCP Games zufolge intensiven Gebrauch von Apples 3D-Grafikschnittstelle Metal. Das sorgt laut den Entwicklern nicht nur für ein flüssiges und gleichmäßiges Spielerlebnis, sondern auch für eine verbesserte Bilddarstellung. Die Nutzung der API und weitere Optimierungen reduzieren darüber hinaus den RAM-Bedarf. Bergur Finnbogason, Kreativdirektor des Softwareherstellers, ist vor allem angetan von Apples hauseigener CPU: "Mit der Leistungsfähigkeit des M1-Chips können Mac-Nutzer nahtlos durch 'New Eden' fliegen und 'EVE Online' so genießen, wie es gedacht ist – mit großartiger Performance und Grafik", heißt es in der Pressemitteilung.


Quelle: CCP Games

Komplexes Universum mit 24 Millionen Spielern
"EVE Online" gehört zu den weltweit populärsten Mehrspieler-Internet-Rollenspielen (MMORPG). Schauplatz des Science-Fiction-Games ist der Weltraum in einigen zehntausend Jahren. Die Spieler können in ihren Raumschiffen große Distanzen zurücklegen, um etwa Rohstoffe zu schürfen, Produkte herzustellen oder Handel zu treiben. Auch vielfältige kriegerische Auseinandersetzungen oder kriminelle Geschäftsmodelle sind möglich. Jeder Spieler legt selbst fest, welcher der vier verfügbaren Rassen sein Avatar angehören soll, und muss dann seinen eigenen Weg durch die 7.000 Sternensysteme von "EVE Online" finden. Die Interaktion mit möglicherweise Millionen von anderen Teilnehmern lässt dabei ein komplexes Universum mit ständig neuen Herausforderungen entstehen.

macOS 10.14 oder höher und vier Gigabyte RAM erforderlich
"EVE Online" läuft sowohl auf Intel-Macs (mindestens Core i5 mit 2,5 Gigahertz) als auch auf Apples Notebooks und Desktops mit M1-Chip. Vorausgesetzt werden macOS 10.14 oder höher sowie vier Gigabyte RAM. Das Freemium-Spiel steht kostenlos auf den Internetseiten von CCP Games zum Download zur Verfügung, ist aber auch auf Steam und bei Epic Games zu haben.

Kommentare

deus-ex14.10.21 14:04
Nice
0
lphilipp
lphilipp14.10.21 14:07
süß
Man muß sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen! Albert Camus (Il faut imaginer Sisyphe heureux)
-1
d2o14.10.21 14:11
sehr schön
+1
Harpsibear14.10.21 14:21
Ich hab viele Jahre EVE gespielt.
Hatte mir damals sogar extra einen PC dafür gekauft.
Aber hohe Grafikanforderungen hat das nicht.
Man spielt eh meistens weit rausgezoomed, weil man da mehr übersicht hat und guckt sich sein HUD an.
Also wenn der PC Tabellenkalkulation darstellen kann, kann er auch EVE.
0
deus-ex14.10.21 17:47
Harpsibear
Ich hab viele Jahre EVE gespielt.
Hatte mir damals sogar extra einen PC dafür gekauft.
Aber hohe Grafikanforderungen hat das nicht.
Man spielt eh meistens weit rausgezoomed, weil man da mehr übersicht hat und guckt sich sein HUD an.
Also wenn der PC Tabellenkalkulation darstellen kann, kann er auch EVE.
Naja. Bei großen Schlachten geht so manche Hardware ab einer bestimmten Qualität schon in die Knie. Zumal Eve in den letzten Jahren auch grafisch große Sprünge gemacht hat.
+1
d2o14.10.21 22:28
EVE ist nach wie vor noch entspannt bzw. wenn man sich in die Schlachten stürzt spannend.
Als Miner ist es aber eher beruhigend - finde ich
0
Wessalius14.10.21 23:26
Braucht man für das Spiel funktionierende Augen oder lässt sich das auch blind spielen?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.