Rewind - Ausgabe 260 erschienen

Ab sofort steht die 260. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden in der aktuellen Ausgabe behandelt:

Die Quadratur des Pucks
Ausführlicher Test des Apple TV

Tools, Utilities & Stuff
  • Audio Technica: Neue On-Ear Kopfhörer
  • Magellan: Geocaching mit iPhone oder iPod touch
  • T+A: 7.1 BluRay HD Receiver K8
  • Fusselfrei Mausen mit Logitech
  • Die Uhr tickt: Baselworld wirft ihre Schatten voraus
  • Transcend: USB-Sticks mit Speed
  • LaCie: Vegatal für MacBook Air
Bilder der Woche

Weiterführende Links:

Kommentare

bono01
bono0129.01.11 09:44
Immer wieder Interessant zu lesen. Besonders mit dem Fazit zum Apple TV 2 stimme ich 100%ig überein.
"Ich glaube nicht an den Teufel oder an sein Buch. Aber die Wahrheit ist nicht dieselbe ohne seine Lügen." (God Part II, Song von U2)
0
maci8229.01.11 09:46
Guten Morgen zusammen,
mir gefällt das alte ATV ganz gut. Das neue bietet mir keine features die ich vermisse. Das Netzteil ist übrigens beim alten auch schon integriert.
Gruß
maci
0
barabas29.01.11 11:02
Interessant wenngleich auch (zu) teuer fände ich das "ToughCase" von Magellan wenn es denn für das iphone/ipod touch noch entsprechendes geografisches (Wander-) Kartenmaterial mit hoher Auflösung und eine Halterung für das Fahrrad (ist hier nicht näher beschrieben) gäbe. Zudem müssten die Daten dann noch mit einem entsprechenden Programm auf dem Mac auslesbar und darstellbar sein, ähnlich wie bei Garmins "BaseCamp".
0
molly7829.01.11 17:14
Interessant wäre für die nächste Ausgabe der Test des ATV2 mit XBMC.

Hast Du die Kopfhörer testen können oder ist es quasi nur die Pressemitteilung?
Suche noch was brauchbares für unterwegs.
0
v1n230.01.11 12:26
Hatte schon länger mit dem Apple TV 2 geliebäugelt..

Die Meldung mit XBMC hatte mich vorletzte Woche noch bestätigt...

Nach diesem Test, und dem Eintrag in einem Forum, dass XBMC noch nicht wirklich rund läuft auf dem Teil lassen mich wirklich wieder zweifeln..

Ich wäre auch für einen Test in der nächsten Ausgabe inkl. XBMC..

Go Jailbreaker Go...
"Die Schwierigkeit, mit den meisten Menschen umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein." André Heller
0
BoroMan30.01.11 13:46
das alte ATV hatte als rechnerunabhängige-musik-box einen echten mehrwert. für das neue MUSS der iMac angeschaltet sein, was für mich ein ko-kriterium ist.
vom streamen über W-Lan kann ich nur abraten. die im "test" bemängelten verbindungsabbrüche gab´s schon auf dem alten ATV und wurden nie gefixt.
mit kabelverbindung allerdings hat mein ATV nie wieder den kontakt verloren. ausserdem sind die zugriffszeiten - besonders bei Videos - deutlich komfortabler/zügiger.
das neue ATV ist für mich ein echter rückschritt in sachen komfort, das ich mir nicht mehr kaufen würde.
0
Steven.Smith30.01.11 23:15
Bevor man sich so ein dummes Gefrickel mit Jailbreak, ATV2 und XBMC antut, kann man für etwas mehr Geld auch gleich die Boxee Box nehmen.

Die spielt dann von Haus aus so ziemlich jedes Format ab und hat auch mit 1080p kein Problem.

Wer gern BBCs iPlayer & Co via VPN benutzt, wird sich über den voreingebauten VPN-Support freuen.

Die Fernbedienung ist auch sehr schlicht und unkompliziert gehalten, hat für Eingaben auf der Rückseite aber noch zusätzlich eine QWERTY-Tastatur. Bei sowas wie YouTube sehr praktisch.

Nachteil sind der vglw. hohe Preis von 230 Euro, die rein engl. Oberfläche und dass die Software noch nicht perfekt ausgereift ist. Allerdings pflegt der Hersteller das Produkt gut und mittlerweile läuft sie recht rund. Bei mir crashed ab und an mal eine App und manchmal setzen die Thumbnails aus. Mit Reboot geht's dann wieder, aber perfekt ist das natürlich nicht.

Bin recht glücklich mit dem kleinen Kästchen, das ATV2 würde ich niemals dagegen tauschen wollen.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen