Produkthighlights: Externe SSDs, iPhone-Objektive, Audio-Funk, Headphone Stand

Randnotiz: Wie das Deutsche Uhrenportal in seinem Blog berichtet, erleidet die Schweizer Uhrenindustrie weiterhin starke Absatzrückgänge. Als mögliche Gründe nennt der Bericht neben dem zunehmenden Unwillen der Verbraucher, die immer überdrehteren Preisvorstellungen der Hersteller im Luxussegment mitzutragen, den Siegeszug der Fitnesstracker und Smartwatches im unteren Preissegment.

Apples Anteil daran dürfte nicht ganz unerheblich sein, wie ein weiterer Bericht des Blogs offenbart. Demnach sei es Apple gelungen, innerhalb nur eines Jahres im Ranking der umsatzstärksten Uhrenhersteller Platz zwei hinter Rolex zu erklimmen. Während die Schweizer Edelmarke umgerechnet 4,51 Mrd. EUR umsetzte, schaffte es Apple angeblich auf 4,14 Mrd. EUR. Mit großem Abstand folgt auf Platz 3 Omega mit 1,9 Mrd. EUR, gefolgt von Cartier (1,85 Mrd. EUR) und Fitbit (1,64 Mrd. EUR) auf Platz 5 (Umsatzgrafik). Die Zahlen entstammen den von den Schweizer Zollbehörden monatlich vorgelegten Exportzahlen. Nicht klar ist hingegen, woher die Umsatzzahlen von Fitbit und zur Apple Watch stammen, die nicht Teil der Schweizer Uhrenindustrie sind. Sollten die Angaben jedoch zutreffen, dürfte es die Uhrenindustrie allgemein bei anhaltendem Trend künftig schwer haben.



Die Produkthighlights der Woche:

  • ADATA stellt neue externe SSDs vor
  • Kenko: Vorsatzobjektive für Smartphones, Tablets und Laptops
  • Syncronice: Audio-Funkübertragungs-System für alle Tonquellen
  • HeadsUp: Stylischer Parkplatz für Kopfhörer

Kommentare

Eventus
Eventus07.08.16 10:39
Geschieht der mehrheitlich selbtsgerechten Schweizer Uhrenindustrie recht. Selbst wenn ich eine Rolex o. ä. geschenkt bekäme, würde ich sie verkaufen und weiterhin eine Watch tragen.
Live long and prosper! 🖖
0
FoneBone
FoneBone07.08.16 20:54
Die überdrehten Preisvorstellungen betreffen doch ein Uhrensegment, welches von der Apple Watch überhaupt nicht bedient wird. Und schon gar nicht von all den Fitness-Uhren in der unteren Preiskategorien.
0
daschmc07.08.16 21:17
Also ich halte 18.000 Euro für die güldene Watch sogar völlig überdreht 🤔
Da steckt ja kein Gold im Akku der eine längere Akkulaufzeit garantiert! Technisch gesehen ist sie mit der 400,- Euro Version identisch...
(Bin mir selbstverständlich bewusst, dass 18.000 Euro, im Gegensatz zu Prestige Uhren, Peanuts sind)
0
Krypton07.08.16 22:55
Gibt’s zu den Kenko Linsen auch einen Link?
Warum haben die als Objektivverkäufer keine echten Bilder ihrer Objektive sondern nur schlechte 3D Renderings mit reingeshopten Glaslinsen zur Verfügung. Und kann es sein, dass das Beispielbild ein ebensolcher Fake ist? Wenn die Weitwinkel-Objektive das richtige Verhältnis wiedergeben, kann das 7x Tele nie stimme. Ebenso ist das Fishey nicht echt, es zeigt auch keinen Millimeter mehr an Bild als das 0.4x und die Verzerrung ist auch nicht Fisheye-typisch.

Wirkt zumindest auf mich komisch. Eher RealFake als RealPro.
0
teorema67
teorema6708.08.16 08:00
Krypton
... Wirkt zumindest auf mich komisch. Eher RealFake als RealPro.
Man beachte auch den Preis
Verdammte Schotten! Die haben Schottland ruiniert! (Groundskeeper Willie)
0
trigunas10808.08.16 09:13
@Krypton
+1
Mir gehen die "Foto" Firmen die Fake Beispielbilder benutzen total auf den Kranz grrr.
0
sonorman
sonorman08.08.16 09:28
Krypton
Gibt’s zu den Kenko Linsen auch einen Link?
Ja, sorry. Ein Link fehlte in der PM.
Hier ist einer @@
(Der direkte Link zum Produkt funktioniert irgendwie nicht. Einfach unter Kenko nach Smartphone filtern.)
…Und kann es sein, dass das Beispielbild ein ebensolcher Fake ist? Wenn die Weitwinkel-Objektive das richtige Verhältnis wiedergeben, kann das 7x Tele nie stimme. Ebenso ist das Fishey nicht echt, es zeigt auch keinen Millimeter mehr an Bild als das 0.4x und die Verzerrung ist auch nicht Fisheye-typisch.

Wirkt zumindest auf mich komisch. Eher RealFake als RealPro.
Die Bilder sind zumindest insofern kein Fake, da sie mir auch als "Originale" vorliegen. Sie wurden laut EXIF mit einem iPhone 5s aufgenommen. Aber in der Tat passen die Bildwinkel irgendwie nicht so recht zu den Brennweiten.
0
stargator08.08.16 11:06
Das 0,65/Makro gefällt mir, das Tele hat das Bild ohne Konverter erwischt. 7x wäre interessant zu sehen wie der Ausschnitt wirklich aussieht (sollten nur die Hälfte des Turms bis zur Spitze sein, eigentlich wäre mir ein sehr gutes x1.5 bis x2 Tele lieber.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen