Phil Schiller: Warum der HomePod kein iPod Hi-Fi ist, die Zukunft des Mac App Stores und Produkt-Leaks

Wer schon seit vielen Jahren die Neuigkeiten und Produktvorstellungen von Apple verfolgt, musste beim neuen HomePod, dem Lautsprecher mit Siri-Integration, unweigerlich auch an ein vor 11 Jahren präsentiertes Gerät denken. Im Frühjahr 2006 brachte Apple schon einmal ein Lautsprechersystem auf den Markt, das mit dem Namen "iPod Hi-Fi" versehen war. Apple hatte das Gerät als Stereoanlage für die eigenen vier Wände konzipiert. Es war lediglich erforderlich, den iPod auf den Dock Connector zu setzen, anschließend ließ sich die Musik auf dem iPod via iPod Hi-Fi wiedergeben. Allerdings wurde die 359 Euro teure Boombox zum Flop und verschwand schon 2007 wieder aus dem Sortiment.


Ist der HomePod ein iPod Hi-Fi 2?
In einem Interview hat sich Apples Marketingchef Phil Schiller auch zur häufig gestellten Frage geäußert, ob dem HomePod ein ähnliches Schicksal blühen kann. Seiner Aussage zufolge müsse man einige Dinge eben mehrfach angehen, um es richtig zu lösen. Im Falle des HomePods handle es sich jetzt um eine andere Zeit, eine andere Situation und um eine andere Sache. Der große Unterschied zwischen damals und heute: Apples "Audio Engineering Team" sei jetzt unglaublich gut. Wie man bei iPhone 7, iPad Pro und AirPods sehen könne, handle es sich um ein wahrlich talentiertes Team.

Schiller über den Mac App Store
Auf der WWDC-Keynote ging Apple ausführlich auf den komplett neu gestalteten iOS App Store ein, zum Mac App Store gab es aber keine Neuigkeiten. Laut Phil Schiller glaube man allerdings weiter an den Mac App Store, kümmere sich darum und investiere auch in die Plattform. Im Laufe der Zeit werde man den Beweis für diese Aussage erkennen, so Schillers etwas schwammige Aussage. Seiner Ansicht nach sei es der richtige Weg gewesen, erst einmal den iOS App Store anzugehen. Daraus lässt sich wohl folgern, dass vermutlich erst im nächsten Jahr mit dem Nachfolger von macOS High Sierra auch der Mac App Store verbessert wird. Bis dahin bleiben die zentralen Kritikpunkte bestehen: Dubiose redaktionelle Auswahl (lieblos portierte Spiele erhalten sehr oft ein Feature, Produktivitäts-Software hat es schwer), keine Möglichkeit kostenpflichtiger Updates, keine Demoversionen und schlechte Betreuung durch den Apple Support (Siehe unser Artikel von Juni 2016, bei dem sich allerdings einige Kritikpunkte inzwischen der Vergangenheit angehören).

Schiller über Produkt-Leaks
Die IT-Branche fiebert Apple-Neuerungen entgegen und kaum ein Hersteller erhält vergleichbare Aufmerksamkeit. Kein Wunder, dass Produkt-Leaks daher ebenfalls für immenses Interesse sorgen - was sich auch deutlich an den Zugriffszahlen entsprechender Artikel ablesen lässt. Auch wenn Apple viel Energie investiert, um Entwicklungen geheim zu halten, so sickern doch in den meisten Fällen vorab schon Informationen durch. Schiller bezeichnet Leaks als sehr enttäuschend für alle, die am Produkt mitgearbeitet haben und viel Zeit dafür aufbrachten. Apples Wunschvorstellung laute, dass Schiller oder Craig (Federighi) zum ersten Mal öffentlich über ein neues Apple-Produkt sprechen. Allerdings könne Apple natürlich niemals böse auf Seiten sein, die derlei Dinge nach Bekanntwerden veröffentlichen. "Aus falscher Liebe zu uns", wie Schiller ironisch hinzufügt.

Kommentare

Bilbo07.06.17 11:52
oder Craig (Federighi) ...

Wieso lese ich nur immer wieder "Ferengi" ...
+5
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck07.06.17 12:03
Bilbo
Wieso lese ich nur immer wieder "Ferengi" ...

Das ist auch ein gängiger Witz hier in der Redaktion - obwohl Craig eigentlich nichts von einem Ferengi hat bis auf den Nachnamen.
+5
tk69
tk6907.06.17 13:24
Für mich ist der iPod-Hifi kein Flop... Habe hier noch zwei in Verwendung. Ich finde die Dinger einfach klasse...
+1
MacSchimmi
MacSchimmi07.06.17 15:14
Hab auch noch ein iPod-Hifi - klingt einfach Hammer !!
+1
Dante Anita07.06.17 16:02
Ich finde Schillers auftritte immer ziemlich mau für jemanden in seiner Position. Packende Präsentationen sind was anderes...
+1
Mütze
Mütze07.06.17 17:02
Dante Anita

Muss Mann eine Rampen Sau sein?
0
Dante Anita07.06.17 17:14
Mütze

Wenn man dazu auf dem Podium steht, um Begeisterung für Produkte zu erzeugen, dann wäre gut wenigstens ein wenig davon rüber zu bringen. Rampensau hat damit wenig zu tun.
+1
LoCal
LoCal07.06.17 19:01
Den "359 Euro Flop" gibt es bei eBay kaum unter 399 Euro … so flippig kann er nicht sein
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
Eventus
Eventus08.06.17 00:37
Bilbo
oder Craig (Federighi) ...
Wieso lese ich nur immer wieder "Ferengi" ...
Ferengi haben keine Haare! (Ausser in den Ohren.)
Live long and prosper! 🖖
+1
dan@mac
dan@mac08.06.17 01:24
Der Mac App Store ist überfällig. Hoffe auf nächstes Jahr. Dann aber wirklich!
0
nornje
nornje08.06.17 05:55
Der iPod HiFi war großartig. Leider ist die Betriebsspannung des iPod HiFi nicht ausreichend um neue iPhones bzw. iPads zu betreiben (ganz zu schweigen vom alten Stecker, der auch meinen BeoSound 8 obsolet gemacht hat). Ansonsten hätte ich meinen noch in Betrieb.
Time Flies Like an Arrow; Fruit Flies Like a Banana (Groucho Marx)
0
MacThomas57
MacThomas5708.06.17 07:36
Dante Anita
MützeWenn man dazu auf dem Podium steht, um Begeisterung für Produkte zu erzeugen, dann wäre gut wenigstens ein wenig davon rüber zu bringen. Rampensau hat damit wenig zu tun.

Etwa so https://www.youtube.com/watch?v=I14b-C67EXY ?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen