Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Patentantrag zeigt Aperture auf dem iPad

Ein vor zwei Jahren eingereichter Patentantrag von Apple zeigt Aperture, das auf einem Gerät mit größerem Touchscreen läuft. Zu diesem Zeitpunkt war das iPad noch nicht auf dem Markt. Das gesamte Patent beschreibt, wie sich Elemente der Benutzeroberfläche auf einem Touchscreen-System anordnen und bedienen lassen. Die detaillierteren Angaben schildern dann die Anordnung mehrerer Bilder in einem Browser sowie Anzeige und Darstellung. Bekanntlich hat Apple zwar einige Mac-Programme auch für das iPad angepasst, so zum Beispiel GarageBand, iMovie, Pages, Keynote und Numbers, Aperture steht allerdings nicht zur Verfügung. Die Schemazeichnung im Patentantrag muss nicht zwangsläufig als Bestätigung gelten, dass Apple auch Aperture für iPad anbietet, die Möglichkeit ist allerdings gegeben. Nachdem das iPad 2 nun auch über eine Kamera verfügt und zudem erheblich mehr Rechenleistung mitbringt, wäre es durchaus denkbar, auch von Apple Bildbearbeitungssoftware für iOS zu sehen. Bis jetzt bietet Apple nur die Foto-Applikation mit recht eingeschränkten Funktionen an.

Weiterführende Links:

Kommentare

Jordon
Jordon20.05.11 11:11
Na das waere was, Hauptsache Aperture am IPad, aber so grundlegende Dinge wie umbenennen und ordnen von Fotos sowie Album erstellen gehen nicht am IPad!?
0
iDaniel20.05.11 11:13
Also mir wären Grundlegende und einfachere Neuerungen auch lieber und wichtiger als Programme wie Aperture!
Kann ja nicht so schwer sein so Sachen wie das Umbenennen und Ordnen möglich zu machen!
0
lanzi20.05.11 11:18
lol,

so leistungshungrig wie aperture ist kaum ein programm im apple sortiment. auch die gui ist ja alles andere als touchscreen freundlich. ziemlicher humbug meiner meinung nach.

aber wenn's schoen macht
0
Bernd
Bernd20.05.11 11:18
Aperture auf dem iPad wäre klasse!, Bzw ne Art Aperture light oder Aperture Remote. Ich möchte gerne meine Bibliothek am Pad sortieren können – nicht mehr, aber auch nicht weniger!
0
janknet20.05.11 11:22
Ich glaube eher iPhoto kommt fürs iPad und ich rechne fest damit das es bis Herbst auch erscheint!
0
nopeecee
nopeecee20.05.11 11:39
echtes synchronisieren der Bilddaten via iPhoto/Aperture statt Bildübertragung via iTunes hoff hoff.
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
0
Zacks
Zacks20.05.11 11:42
Ob das dann auch so zäh läuft wie die Desktopversion?
Ware wa messiah nari!
0
nio)(oin
nio)(oin20.05.11 11:57
Wäre toll wenn sie sich bei Adobe nav eine Scheibe abschneiden würden - wäre eine Art remote bearbeitungsteil für Aperture.
Ansonsten wüsste ich nicht, wass ich mit Aperture auf dem iPad anfangen soll - das Programm ist leicht "Macht-Geil" wenn es um Auslastung geht...
Morgenstund hat Gold im Mund... und Gold im Mund ist ungesund!
0
miba20.05.11 12:38
ah sehr gut. Das ganze dann schön flüssig und danach auf OS X zurück portieren.
Aperture ist ein schönes Programm, aber die Leistung der Version 3 ist wirklich schlecht. Kann mich den anderen nur anschließen.
0
morpheus
morpheus20.05.11 12:47
Wäre doch ein Witz, wenn Aperture ruckelfrei auf einem ipad liefe!
carpe diem
0
o.wunder
o.wunder20.05.11 12:48
Apple soll lieber mal bei den bestehenden Apps in den Details arbeiten damit diese brauchbar werden und man nicht für jedes Apple App zig Zusatz Apps braucht um notwendige Funktionen zu erhalten. Aber damit können sie ja keine Ah und Oh Rufe bekommen, also wird das nix.

Schade das man die Apple Apps nicht vom iOS gerät löschen kann, taugen tut nur Mail und vielleicht noch SMS und die Telefon App., alles andere ist Schrott.
0
Jaus20.05.11 13:01
Für Lightroom gibt es den photosmith.
Hat aber den Nachteil das es bis zu 1. min. / Raw Bild dauert bis es übertragen ist.


0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.