Nicht nachvollziehbares Problem: Apple lehnt seit Monaten Kreditkarten ab und sperrt Entwickler aus

Um eine App für iPhone, iPad oder Apple Watch im iOS App Store anbieten zu können, müssen Entwickler sich bekanntermaßen von Apple registrieren lassen. Ein solcher Developer-Account kostet 99 US-Dollar pro Jahr und ist auch erforderlich, wenn Mac-Anwendungen im macOS App Store zur Verfügung gestellt werden sollen. Seit gut sechs Monaten gibt es allerdings allem Anschein nach Probleme sowohl bei der Neuanmeldung eines Entwicklerkontos als auch bei Verlängerungen bestehender Accounts.


Kreditkarten werden nicht akzeptiert
Mit den Schwierigkeiten zu kämpfen haben offenbar vornehmlich Entwickler, die nicht in den Vereinigten Staaten ansässig sind. Da ihre Kreditkarten nicht akzeptiert werden, schlägt die Registrierung für das Apple Developer Program fehl. Selbst etliche bestehende Entwickler-Abonnements lassen sich nicht verlängern, was für die Betroffenen naturgemäß äußerst ärgerlich ist. Allein in einem einzigen Thread in Apples Developer-Foren, der Ende November 2019 erstellt wurde und mittlerweile 19 Seiten umfasst, beklagen sich zahlreiche App-Entwickler über das Problem.

Beschwerden aus nahezu allen Weltregionen
Die Beschwerden kommen aus nahezu allen Weltregionen, etwa aus Frankreich, Vietnam und Bulgarien, aber auch Russland, Chile und Indien. Allen gemeinsam ist, dass der Anmeldeprozess zwar zunächst ohne Probleme vonstatten geht, die verwendete Kreditkarte dann jedoch zurückgewiesen wird. Der Account wird somit nicht aktiviert und der Entwickler sieht sich ausgesperrt. Einzelne Developer versuchten, sich mit bis zu 15 verschiedenen Kreditkarten diverser Banken ihrer Heimatländer registrieren zu lassen, allerdings ohne Erfolg.

Apples Support bietet keine Lösung
Besonders kurios: Einige Entwickler berichten, dass die von Apple im Zuge der Registrierung zurückgewiesene Kreditkarte seit geraumer Zeit mit ihrer Apple-ID verknüpft ist und problemlos für App-Käufe im iOS App Store und Mac App Store akzeptiert wird. In einigen Fällen empfahlen Apples Support-Mitarbeiter den Betroffenen, sich an ihre Bank zu wenden und dort um Hilfe nachzusuchen. Das blieb den Berichten zufolge jedoch in aller Regel erfolglos, da die Kreditkartenunternehmen keine Probleme bei jeweiligen Karten und Konten feststellen konnten. Eine Stellungnahme des iPhone-Konzern liegt bislang nicht vor, es bleibt also abzuwarten, ob die Schwierigkeiten in nächster Zeit ausgeräumt werden können.

Kommentare

LoCal
LoCal09.06.20 12:55
Am 17. seht die automatische Verlängerung meines DevAccounts an … ich zittere jetzt schon.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
HerrDerSpiele09.06.20 13:32
Bei mir hat es Ende Dezember geklappt
0
conath09.06.20 14:09
Habe meinen Account vor ein paar Tagen verlängert (mit einer DKB Karte).
0
Lailaps
Lailaps09.06.20 14:28
Hat sicher was mit dem ARM-Umstieg ( ) zu tun,
„Wat mutt, dat mutt - oder die spinnen die Römer“
+2
dan@mac
dan@mac09.06.20 21:11
Sowas ist echt nervig. Wenn der Account nicht bezahlt ist, gehen die Apps aus dem Verkauf und manch einer verliert seine Existenzgrundlage.
0
LoCal
LoCal17.06.20 10:44
LoCal
Am 17. seht die automatische Verlängerung meines DevAccounts an … ich zittere jetzt schon.

Gerade die Bestätigung bekommen, dass mein Account um 1 Jahr verlängert wurde
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.