Neues MacBook voraus: Unbekannte Modellnummer aufgetaucht

Bringt Apple neue Hardware raus, muss diese in vielen Ländern durch Regulierungsbehörden genehmigt werden. In vielen Fällen gelingt die Geheimhaltung, dass erst Modellnummern und Freigaben nach der Ankündigung neuer Produkte veröffentlicht werden – doch manchmal auch nicht. Genau durch solche Fälle sind bereits in der Vergangenheit eine Vielzahl neuer Apple-Produkte vorab bekannt geworden und genau ein solcher Fall scheint soeben eingetreten zu sein.


Laut MacRumors.com ist soeben in einer Datenbank der "Eurasian Economic Commission" ein bisher unbekanntes Modell aufgetaucht – dies trägt die Apple-Modellnummer "A2289". Dabei handelt es sich um einen tragbaren Mac, welcher laut dem Datenbankeintrag mit macOS 10.15 betrieben wird. Die Eurasian Economic Commission ist für die Genehmigung von Produkten mit Verschlüsselungstechnik verantwortlich, welche in Russland und einigen weiteren Staaten vertrieben werden.


Bei dem Eintrag mit der Modellnummer "A2304" handelt es sich höchstwahrscheinlich um den Mac Pro als Rack-Mountable-System, welcher bislang noch nicht verfügbar ist.

MacBook Pro 13" oder MacBook Air?
Da Apple erst vor Kurzem das MacBook Pro 15" durch das MacBook Pro 16" samt neuer Tastatur ersetzt hat, kann es sich hierbei eigentlich nur um ein neues MacBook Pro 13" oder das MacBook Air handeln. Schon im Vorfeld gab es einige Gerüchte, dass Apple auch das MacBook Pro 13" und das MacBook Air mit dem neuen Tastaturmechanismus der 16"-Variante auf den Markt bringen wird – vielleicht sogar mit größerem Bildschirm.

Sollte Apple das MacBook Pro 13" überarbeiten ist ferner davon auszugehen, dass auch dieses Modell eine echte Escape-Taste erhält – wie auch beim MacBook Pro 16". Zuvor war die Escape-Taste eine virtuelle Taste auf der Touch Bar, doch viele Nutzer störten sich an dem mangelnden haptischen Feedback.

Bald verfügbar?
In der Vergangenheit tauchten schon häufig neue Modelle in der Datenbank der Eurasian Economic Commission auf, welche kurz vor der Veröffentlichung standen. Bei der Apple Watch Series 5 veröffentlichte die EEC bereits Ende August 2019 die entsprechenden Modellnummern. Es ist daher davon auszugehen, dass Apple im Frühjahr zumindest eine der verbleibenden MacBook-Reihen überarbeitet.

Kommentare

JoMac
JoMac13.01.20 19:39
Juhu. Bin gespannt.
+5
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.20 19:57
Ich auch. Nachdem Apple ja dazu übergegangen ist, neue Hardware ohne Event einfach mal so zu präsentieren kanns ja echt jederzeit soweit sein.
+4
Peter Eckel13.01.20 20:16
Bei einem neuen Air wäre ich dabei.

Seit ich das 16 Zoll-MBP habe, gefällt mir die Farbwiedergabe meines 2015er Air nicht mehr. Gar nicht mehr.
Ceterum censeo liberum facierum esse delendam.
+1
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck13.01.20 20:24
Du meinst wegen P3-Farbraum oder wegen Blickwinkelabhängigkeit?
0
subjore13.01.20 20:25
Apple soll doch ein Frühlings Event abhaltend mittlerweile haben sie ja auch genug Produkte beisammen die sie da vorstellen können.
(Ipad pro, iPhone se2, MacBook Pro 13/14)
+4
Peter Eckel13.01.20 20:42
Mendel Kucharzeck
Du meinst wegen P3-Farbraum oder wegen Blickwinkelabhängigkeit?
Die Bildwinkelabhängigkeit stört mich nicht allzusehr.

Aber spätestens wenn man die Displays kalibriert (bzw. dies beim Air versucht ) treibt es einem das Wasser in die Augen. Und das sind keine Tränen der Rührung.
Ceterum censeo liberum facierum esse delendam.
+2
mazun
mazun13.01.20 20:48
Ein Nachfolger für mein MacBook 12 Zoll wäre toll. Also ich meine einen richtigen Nachfolger, nicht das MacBook Air.
+5
Frank Drebin
Frank Drebin13.01.20 21:08
Ich habe es schon mir gedacht, dass nach dem neuen MBP 16 ein MBP 14 folgen müsste. Und ich hoffe schwer, dass das besagte Gerät es ist...
+3
CJuser13.01.20 21:08
Beim 13 Zoll MacBook Pro fände ich eine Verkleinerung vom Gehäuse ganz cool. Wenn das Display größer werden würde, hätte man es bereits aus irgendwelchen Kreisen mitbekommen.
Interessant ist jedoch, dass scheinbar auch ein neues AppleTV registriert wurde.
+1
breaker
breaker13.01.20 21:18
Dürfte wohl das MBP13 sein, das Air ist ja erst im Sommer überarbeitet worden.
+2
Windwusel
Windwusel13.01.20 22:32
CJuser
Interessant ist jedoch, dass scheinbar auch ein neues AppleTV registriert wurde.

Das finde ich auch interessant. Dazu leider sonst keine Erwähnung im Artikel. Wird es wohl ein Apple TV 8K? Womöglich auch nur ein Pro Update. Bin gespannt!
Meine  Hardware: MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone 12 Pro Max und iPhone X, AirPods und AirPods Pro, Apple TV 4K und HomePod
-1
CJuser13.01.20 23:19
Windwusel
CJuser
Interessant ist jedoch, dass scheinbar auch ein neues AppleTV registriert wurde.
Das finde ich auch interessant. Dazu leider sonst keine Erwähnung im Artikel. Wird es wohl ein Apple TV 8K? Womöglich auch nur ein Pro Update. Bin gespannt!
Die hardwareseitige Unterstützung für den AV1-Codec würde ich mir wünschen. Wer weiß wie schnell auf YouTube erste Inhalte verfügbar sein werden. Dann wären hier auch endlich 4K Inhalte auf der AppleTV Box möglich. Ein neues Alu-Gehäuse fände ich natürlich auch sehr cool.
0
Bitsurfer13.01.20 23:45
Klar Alugehäuse. Und wenn es dann 50€ mehr kostet geht das geheule wieder los.
+2
Frank Drebin
Frank Drebin13.01.20 23:58
Windwusel
Interessant ist jedoch, dass scheinbar auch ein neues AppleTV registriert wurde.

Das liegt daran, dass es diese Modelle bereits gibt es handelt sich um die Apple TV Remote und das AppleTV 4 Gen.
0
LoCal
LoCal14.01.20 09:29
Ein 14 Zoll MBP mit 64 GB RAM und 2 TB SSD und ordentlicher GPU
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
Hot Mac
Hot Mac14.01.20 09:42
mazun
Ein Nachfolger für mein MacBook 12 Zoll wäre toll. Also ich meine einen richtigen Nachfolger, nicht das MacBook Air.
Ich fand das 12"-MB klasse.
Anscheinend sind »ultra-portable« Macs nicht mehr angesagt oder wurden durch das große iPad verdrängt.
+1
sonnendeck14.01.20 10:13
Denke das ist die Umstellung der 13 Zoll Model auf eine anderes Tastaturmodel, die weniger Fehleranfällig ist.
0
Absalom14.01.20 12:19
Ich hoffe die GrundAusstattung wird ähnlich zum 16Zoll

512GB SSD, 16GB RAM.

Das aktuelle 13Zoll hat 128GB und 8GB RAM ziemlich lächerlich.
Mein Pro von 2011 hatte 240SSD und 16GB RAM.

Dann werde ich das kommende 13/14er noch auf 32GB RAM upgraden und gut ist für die nächsten 5 Jahre.
+1
Peter Eckel14.01.20 19:24
Hot Mac
Ich fand das 12"-MB klasse.
Anscheinend sind »ultra-portable« Macs nicht mehr angesagt oder wurden durch das große iPad verdrängt.
Wäre nicht der Umstand gewesen, daß das Ding nur einen einzigen USB-C/Thunderbolt-Port hat, hätte ich mir eines als Ersatz für mein MBA gekauft. OK, später kam auch noch die Sache mit den unzuverlässigen Tastaturen dazu. War also vielleicht ganz gut, es nicht gekauft zu haben.

Wenn morgen ein aktualisiertes MacBook 12" mit zwei Ports und der neuen Tastatur vom 16"-MBP käme, würde ich es sofort bestellen. Allerdings fürchte ich auch, daß das Thema durch ist, also hoffe ich auf ein aktualisiertes MBA.
Ceterum censeo liberum facierum esse delendam.
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.