Mehr Leistung fürs MacBook Pro? Intel kündigt neue Mobilprozessoren an

Intel hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas die zehnte Generation der Core-Prozessoren für Notebooks vorgestellt. Eine der CPUs, die der Chipgigant mit dem Codenamen "Tiger Lake" versehen hat, wird mit Taktfrequenzen von mehr als 5 Gigahertz arbeiten und damit die Geschwindigkeit der aktuellen Generation übertreffen.


Prozessoren unterstützen Thunderbolt 4
Darüber hinaus hat Intel nach eigenen Angaben an zahlreichen weiteren Stellschrauben gedreht, um sowohl die Leistung als auch die Effizienz zu steigern. Die Tiger-Lake-CPUs mit acht Kernen und 16 Threads sollen besser skalieren als ihre Vorgänger, zudem hat das Unternehmen die AI-Performance gesteigert. Außerdem werden die Core-Prozessoren der zehnten Generation Thunderbolt 4 an Bord haben. Intel zufolge bietet die moderne Kommunikationsschnittstelle einen viermal höheren Datendurchsatz als USB 3. Diese Aussage verwundert allerdings, denn nominell sollte Thunderbolt 4 mit einer spezifizierten maximalen Übertragungsrate von 80 Gigabit/Sekunde 16 mal schneller sein als USB 3. Vermutlich vergleicht Intel den Durchsatz also eher mit USB 3.2 Gen 2x2, das 20 Gigabit/Sekunde bietet.


Verbesserte integrierte Grafik
Die integrierte Grafikeinheit soll ebenfalls erheblich leistungsfähiger sein als in den bisherigen Prozessoren. Sie basiert auf der von Intel als "Xe" bezeichneten Architektur. Die neue GPU wird Intel zufolge insbesondere für eine erhebliche Beschleunigung bei Spielen und Multimedia sowie Anwendungen im Bereich Künstlicher Intelligenz sorgen. Detaillierte Informationen zu Geschwindigkeitszuwächsen gab es von Intel allerdings ebenso wenig wie zu weiteren technischen Einzelheiten.


Auslieferung in diesem Jahr
Intel wird die neuen Prozessoren, die in High-End-Notebooks wie Apples MacBook Pro zum Einsatz kommen sollen, in 10nm+-Technik herstellen. Ausgeliefert werden sollen die Mobil-CPUs im Verlauf dieses Jahres, ein genauer Termin steht noch nicht fest. Ob Apple tatsächlich als einer der ersten Hersteller "Tiger Lake" einsetzen wird, ist bislang nicht bekannt.

Kommentare

Fucko07.01.20 12:06
Das erste mal, dass ich was zu TB4 höre. Sind da sonst schon irgendwelche Details bekannt? Ich hoffe, man bleibt bei der USB-C-Schnittstelle und verrunzt das Konzept nicht wieder mir irgendeinem proprietären Unsinn.
-3
motiongroup07.01.20 12:17
was genau war proprietär und unsinn?
wer nen roten Daumen über hat.. darüber plaudern ist nicht so euer Ding gell
+3
Scrembol
Scrembol07.01.20 12:18
Fucko
Das erste mal, dass ich was zu TB4 höre. Sind da sonst schon irgendwelche Details bekannt? Ich hoffe, man bleibt bei der USB-C-Schnittstelle und verrunzt das Konzept nicht wieder mir irgendeinem proprietären Unsinn.

Könnte doch langsam mal wieder ein neuer Anschluss kommen 😂 ist ja nicht so, als wären wir nicht eh schon leidgeplagt, seit Apple alle sinnvollen Anschlüsse abgeschafft hat.
Mein Album WAY HOME - Eric Zobel ab sofort streamen! iTunes, YouTube, Spotify uvm.
-2
mac_heibu07.01.20 12:21
Gibt es hier auch mal einen einzigen Beitrag, der nicht sofort zum Bashen genutzt wird?
+4
massi
massi07.01.20 12:31
Mich würde bei den Prozessoren mal interessieren, wie das mit der Wärmeentwicklung ist und wie Apple das mit seinen Flachmännern in den Griff bekommen will.

Gibt es hier auch mal einen einzigen Beitrag, der nicht sofort zum Bashen genutzt wird?
Nö.
-6
NikNik07.01.20 12:42
massi
Mich würde bei den Prozessoren mal interessieren, wie das mit der Wärmeentwicklung ist und wie Apple das mit seinen Flachmännern in den Griff bekommen will.

Na so: *scnr*

Ansonsten hat AMD jetzt ja auch eine 8 Kern / 16 Thread 7nm Zen2 Notebook CPU vorgestellt mit 15W TDP:

Wird Apple natürlich nicht verbauen.
-1
athlonet07.01.20 12:42
Mit den neuen AMD Ryzen 4000 APUs gäb's noch mehr Leistung.
Vor allem bei OpenCL fahren die AMD APUs Kreise um die Intel CPUs.
0
matt.ludwig07.01.20 14:25
mac_heibu
Gibt es hier auch mal einen einzigen Beitrag, der nicht sofort zum Bashen genutzt wird?
Das nennst du Bashen? Sehr dünnhäutig.
+2
aMacUser
aMacUser07.01.20 14:33
Fucko
Das erste mal, dass ich was zu TB4 höre. Sind da sonst schon irgendwelche Details bekannt? Ich hoffe, man bleibt bei der USB-C-Schnittstelle und verrunzt das Konzept nicht wieder mir irgendeinem proprietären Unsinn.
MTN:
+1
massi
massi07.01.20 16:18
Sehr dünnhäutig.
MTN Forumsmitglied halt.
+1
ts
ts07.01.20 22:05
Gibt auch eine neue Sicherheitslücke „Plundervolt” für x86-Intel-CPUs.

Eine der möglichen Folgen einer Attacke: Die CPU wird übertaktet und dabei beschädigt. Vorsicht also bei der Ausführung von Software mit höheren Rechten.

Ich bin gespannt, in wie weit sich hier eine Fehlerbehebung / Fehlerminderung auf die CPU-Leistung auswirkt.
0
Cyman08.01.20 10:12
Auch wenn AMD jetzt wohl im Notebook-Sektor Intel Konkurrenz macht, freue ich mich gerade, mit dem Kauf des 16” MBP gewartet zu haben.

Ich freue mich aber schon auf das kommende Modell!

Indes waren der Batterie-Service meines 2013 MBP eine gute Investition. Mit dem neuen Topcase ist es so gut wie runderneuert. Lediglich das MLB wurde nie getauscht.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.