Neue Hardware: Apple lässt den "B35 Sleep Monitor" bei der FCC registrieren

Zumindest zwei recht eindeutige Belege gibt es, dass Apple an der Thematik "Schlaftracking" interessiert ist. Vor knapp eineinhalb Jahren übernahm Cupertino nämlich den Hersteller Beddit, der sich auf Schlaferfassungs-Systeme spezialisiert hatte. Gleichzeitig tauchte erst kürzlich ein weiteres Apple-Patent auf, in dem es um eine Sensormatte für Betten geht. Diese soll unterhalb des Betttuchs platziert werden und erfasst dann die Bewegungen des Schlafenden. Anders als bei reinen Bewegungs-Trackern ist unter anderem auch Analyse des Atmungsverhaltens möglich. Ein Blick in aktuelle Dokumente der Federal Communications Commission (FCC) zeigt, dass es sich um mehr als nur eines jener Patent handelt, deren praktische Umsetzung nicht geplant ist. Offensichtlich hat Apple nämlich vor, eine neue Generation des "Beddit Sleep Trackers" auf den Markt zu bringen.

Abzuwarten bleibt, ob Apple das Produkt unter dem ursprünglichen Markennamen vertreibt, oder ob es unter der Apple-Flagge segelt. In der Beschreibung der FCC-Genehmigung lässt sich der Passus "designed by Beddit in California" finden – dies deutet stark darauf hin, kein Apple-Logo auf der Tracker-Matte zu finden. Ein einfaches Rebranding des bisherigen Systems scheint es nicht zu sein, denn die Modellnummer änderte sich.


Das vorherige Beddit-System

Schon zuvor konnte das Gerät neben körperlicher Aktivität während des Schlafs auch Puls, Atmung, Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit sowie Schnarchen erfassen. Was der "B35 Sleep Monitor" zusätzlich beherrscht, geht aus der Anmeldung allerdings nicht hervor.


Es gibt momentan nur diese Schemagrafik

Eingereicht wurde der Antrag am 14. November 2018, die Bestätigung durch die FCC folgte in dieser Woche. Überschrieben ist das Dokument mit "B35 Sleep Monitor ID Label/Location Info B35 Label Apple Inc.", darunter heißt es "Apple Inc. Sleep Monitor". Angesichts des "Antrags auf Geheimhaltung", wie er laut Zusammenfassung vorliegt, veröffentlichte die FCC nur grobe Angaben und macht keine weiteren Angaben zur Funktionalität. Lediglich die Bluetooth-Frequenzspanne von 2,402 bis 2,48 GHz befindet sich noch in den regulatorischen Daten.

Kommentare

semmelroque
semmelroque06.12.18 10:38
So einen sleep tracker hätte ich gern - möchte aber mindestens 500 EUR dafür auf den Tresen legen.

Meine Güte, was kommt als nächstes - on demand Stuhldiagnose und Stuhldiagnose to go - für das kleine große Geschäft unterwegs?
-8
elBohu
elBohu06.12.18 10:51
Wenn der Schlaftrecker, äh -tracker das kann, würde er den einen oder anderen Besuch im Schlaflabor ersparen. Ob man so ein Teil dauerhaft braucht? Aber wer braucht wirklich überhaupt den ganzen technischen Schnickschnack?
wyrd bið ful aræd
0
Embrace06.12.18 10:59
Ich hoffe sehr, dass es als nächstes eine Analyse des Toilettengeschäfts gibt. Was das an Vorsorge bedeutet ist nicht in Worte zu fassen.
0
LoCal
LoCal06.12.18 11:01
semmelroque
Meine Güte, was kommt als nächstes - on demand Stuhldiagnose und Stuhldiagnose to go - für das kleine große Geschäft unterwegs?

Ich hoffe sehr, dass sowas bald kommt.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
Michael Schmidt
Michael Schmidt06.12.18 11:33
Vielleicht reicht bis dahin ein Fotoabgleich:

CU
Schmiddl
Trautman: "Er wird kommen und er wird mich hier rausholen." Russischer Offizier: "Was, glaubt dieser Mann, wer er ist? Gott?" Trautman: "Nein, Gott kennt Gnade!"
0
alephnull
alephnull06.12.18 11:34
semmelroque
...Stuhldiagnose to go...

Windel mit Apfel-Logo und Bluetooth. Das Stück € 29,90. Name: iPoo.
-1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen