Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Marktanteile iOS vs. Android: Rasante Aufholjagd des iPhones

Als das erste iPhone auf den Markt kam, hatte Apple der Technik-Welt vor den Kopf gestoßen. Viele Beobachter, darunter auch Konkurrenten wie Nokia, hielten die angepeilte Marktreife für schlicht undenkbar. Es verging aber nicht viel Zeit, bis Google in den Markt einstieg. Ebenfalls noch 2007 angekündigt, 2008 auf ersten Geräten ausgeliefert, eroberte sich das System rasch Marktanteile und stellte das iPhone in den Schatten. Wer befürchtet hatte, Apple werde erneut wie einst auf dem Computermarkt ins Abseits gedrängt, sah sich zunächst bestätigt. Allerdings entwickelten sich die Dinge anders. Obwohl Android den wesentlich höheren weltweiten Marktanteil hat, vor allem aufgrund der Masse an günstigen Geräten sowie Mittelklasse-Smartphones, hält Apple mit Abstand die Krone des profitabelsten Herstellers.


Markt wächst – doch iPhones legen viel stärker zu
Angesichts dieser noch immer gültigen Feststellung ist daher die aktuelle IDC-Studie von besonderer Bedeutung. Demnach holt Apple weltweit stark auf und verzeichnet mit dem iPhone wesentlich höhere Wachstumsraten als die Gesamtheit der Android-Konkurrenz. Während die Branche im Jahr 2021 wohl um sieben Prozent zulegt, sei es beim iPhone fast der doppelte Wert. Apple erreicht jene Steigerung allerdings nicht durch günstigere Geräte zulasten der Marge, sondern sogar durch die teureren Ausführungen. 5G stelle sich als Wachstumstreiber heraus, fördere die Nachfrage – und lassen den durchschnittlichen iPhone-Verkaufspreis noch weiter steigen.

"Alte" Märkte schwächeln weiterhin
Die IDC vergleicht die Zahlen auch mit 2019, also dem Geschäftsjahr vor Beginn der Corona-Pandemie. 2020 ist insofern schwierig zu beurteilen, als viele Hersteller von Produktions-Stilllegungen betroffen waren und generell hohe Unsicherheit auf dem Markt vorherrschte. Stellt man 2021 dem vorletzten Jahr gegenüber, so schneiden China, die USA sowie Europa zwar geringfügig schwächer ab, wachsende Märkte wie Indien, Japan, der Nahe Osten sowie Afrika lassen unter dem Strich dennoch ein Plus stehen.

Kommentare

KingBradley
KingBradley31.08.21 18:05
Sehr schlecht für die iPhone User.
Somit wird Apple die Preise noch höher schrauben.

Ich hoffe mal auf einen Absturz der Zahlen.
-12
rmac31.08.21 20:26
Du Ketzer!

Wie kannst du nur die Preise kritisieren!?
Schon 9 User hast du sprachlos gemacht
KingBradley
Sehr schlecht für die iPhone User.
Somit wird Apple die Preise noch höher schrauben.

Ich hoffe mal auf einen Absturz der Zahlen.
+5
marcel15131.08.21 20:35
Aber doch nicht in Deutschland. Deutschland ist Androidland.
-6
spheric
spheric31.08.21 20:57
marcel151
Aber doch nicht in Deutschland. Deutschland ist Androidland.
Auch in Deutschland. Apples Marktanteil in Deutschland ist laut diesem Link auf Statcounter von Juli 2020 bis Juli 2021 um mehr als 15% gestiegen (von 27.6% auf 32.5%).



Den größten Anstieg gab es nach den Neuvorstellungen Ende 2020 (um die Jahreswende bei über 35%); seitdem sackte der Marktanteil wieder leicht ab.
Früher war auch schon früher alles besser!
+4
KingBradley
KingBradley31.08.21 22:12
rmac
Du Ketzer!

Wie kannst du nur die Preise kritisieren!?
Schon 9 User hast du sprachlos gemacht

Ich bin nicht der Kirche Apple beigetreten und besitze auch keine Apple Aktien 🤷🏻‍♂️

Daher ist für mich ganz logisch:
Höhere Verkaufszahlen höhere Endpreise.

Daher bin ich für sinkende Verkaufszahlen.
Ich werde nicht feucht im Schritt nur weil Apple ein immer besseres Quartal präsentiert
+1
Motti
Motti31.08.21 22:40
KingBradley
rmac
Du Ketzer!

Wie kannst du nur die Preise kritisieren!?
Schon 9 User hast du sprachlos gemacht

Ich bin nicht der Kirche Apple beigetreten und besitze auch keine Apple Aktien 🤷🏻‍♂️

Daher ist für mich ganz logisch:
Höhere Verkaufszahlen höhere Endpreise.

Daher bin ich für sinkende Verkaufszahlen.
Ich werde nicht feucht im Schritt nur weil Apple ein immer besseres Quartal präsentiert

... und höhere Wiederverkaufspreise Also nicht wirklich negativ, wenn es so sein sollte.
+2
Macs0401.09.21 08:06
KingBradley
Sehr schlecht für die iPhone User.
Somit wird Apple die Preise noch höher schrauben.

Ich hoffe mal auf einen Absturz der Zahlen.


Hab vielleicht in BWL an der Uni nicht so richtig aufgepasst, aber üblicherweise ist es anders herum: höhere Verkaufszahlen = sinkende Fixkosten = sinkende Preise für zukünftige Geräte.

Den Luxus-Effekt der steigenden Preise kann sich eigentlich nur der dominante Platzhirsch erlauben, wie man es im Automobilsektor bspw. bei einem Konzern aus Niedersachsen sehen kann. Nix besser als die Konkurrenz, aber preislich deutlich drüber.
-2
aibe
aibe01.09.21 08:40
Macs04
KingBradley
Sehr schlecht für die iPhone User.
Somit wird Apple die Preise noch höher schrauben.

Ich hoffe mal auf einen Absturz der Zahlen.


Hab vielleicht in BWL an der Uni nicht so richtig aufgepasst, aber üblicherweise ist es anders herum: höhere Verkaufszahlen = sinkende Fixkosten = sinkende Preise für zukünftige Geräte.

Den Luxus-Effekt der steigenden Preise kann sich eigentlich nur der dominante Platzhirsch erlauben, wie man es im Automobilsektor bspw. bei einem Konzern aus Niedersachsen sehen kann. Nix besser als die Konkurrenz, aber preislich deutlich drüber.

Ggf. hast du da wirklich zumindest etwas aus dem Studium vergessen. Bei einer höheren Nachfrage steigt normalerweise auch der Preis, zumindest wenn das Angebot aufgrund eben jener Nachfrage verknappt. Steigt die verfügbare Menge, die Nachfrage jedoch bliebe gleich, so sinkt in der Regel der Preis. Der Klassiker. Angebotsmenge künstlich verknappen, somit ist die Nachfrage höher als die verfügbare Menge, ergo höhere Preise.
Ich denke an der Schraube wird Apple so lange drehen bis ein merklicher Abfall des Interesses messbar wird. Noch scheint hier die Schmerzgrenze nicht erreicht…
+3
RyanTedder
RyanTedder01.09.21 08:52
Wir Vergleichen hier die Marktmacht eines einzelnen Unternehmen gegen die Marktmacht von einem Dutzend Unternehmen, oder nicht? Apple kommt doch mit der Produktion kaum hinterher und kann daher auch die Preise festlegen. Zumal Apple auch eine Art Monopol besitzt sofern man kein Android mag. Wenn ich so die Preise von Samsung sehe, dann hat Apple leider noch eine Menge Spielraum nach oben
+5

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.