MagSafe-Comeback voraus – für das iPhone 12, als Zubehör

Beim Mac ist der Anschluss namens "MagSafe" leider Geschichte. Wer über das Ladekabel zum Notebook stolperte, löste damit nur die magnetische Halterung vom MacBook, riss aber nicht den ganzen Computer zu Boden. Mit der 2016er Generation des MacBook Pro und dem Umstieg auf USB-C verschwand MagSafe aber. Dafür heißt es jetzt, dass MagSafe in anderer Form ein Comeback feiert. Dem chinesischen Leaker Kang zufolge, dieser hatte gerade erst ausführlich über die angeblichen Preise des iPhone 12 sowie des HomePod mini gesprochen, gibt es bald wieder MacSafe-Produkte.


MagSafe für iPhones
Allerdings handelt es sich dabei nicht um Mac-, sondern um iPhone-Zubehör. Apple wolle nämlich eine Schutzhülle vorstellen, die über einen magnetischen Ladeanschluss verfügt. Gleichzeitig soll es auch zwei entsprechende Ladegeräte geben, nämlich den "MagSafe Charger" sowie den "MagSafe Duo Charger". Unbekannt ist, ob es zwingend der Schutzhülle bedarf – im August publik gewordene Bauteile zeigten allerdings ein Case und nicht das iPhone-Gehäuse.

Das Rätsel des mysteriösen Magnetrings gelöst
Damit ist wohl das Rätsel gelöst, warum vorab aufgetauchte Bauteile und Schemazeichnungen über eine runde Magnetfläche verfügen (siehe . Dabei scheint es sich wohl um genau jene Vorrichtung zu handeln, die den magnetischen Ladeanschluss in die korrekte Position bringt. Im Sommer wurde hingegen spekuliert, möglicherweise wolle Apple damit das iPhone in die Lage versetzen, beispielsweise die Apple Watch mit Strom zu versorgen.


Ein AirPower-Nachfolger ist es nicht
Mehreren Berichten zufolge arbeitet Apple auch an einer Neuauflage der vor eineinhalb Jahren noch vor Verkaufsstart eingestellten Ladematte AirPower. Bei den genannten MagSafe-Produkten handelt es sich aber aller Wahrscheinlichkeit wirklich nur um Magnetanschlüsse. Selbst die als "MagSafe Duo Charger" bezeichnete Ausführung dürfte keine freie Positionierung von Geräten ermöglichen – wenngleich denkbar wäre, dass es sich um einen kombinierten Lader für iPhone und Apple Watch handelt.

Kommentare

Bennylux
Bennylux09.10.20 11:52
Wie wäre es denn mit einem MagSafe auf USB-C Adapter für den Mac? Das wärs doch. Bin letztens noch über das Kabel des MacBooks gestolpert und war froh das es ein MagSafeanschluss hatte.
Think different! 
+1
Ratz2109.10.20 12:33
Bennylux
Wie wäre es denn mit einem MagSafe auf USB-C Adapter für den Mac? Das wärs doch. Bin letztens noch über das Kabel des MacBooks gestolpert und war froh das es ein MagSafeanschluss hatte.

Das gibt es schon. Hab es gerade mal gegoogelt und bestellt. 🤔Danke für den Tip 💡
0
kaizen09.10.20 13:23
Verwende diesen Magsafe für Mac und iPad: https://www.amazon.de/gp/product/B081G8ZMKB/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

Bin sehr zufrieden damit.
Das Leben ist wie ein Brot. Irgendwann wird es hart.
+2
Bennylux
Bennylux09.10.20 13:50
Ratz21
Bennylux
Wie wäre es denn mit einem MagSafe auf USB-C Adapter für den Mac? Das wärs doch. Bin letztens noch über das Kabel des MacBooks gestolpert und war froh das es ein MagSafeanschluss hatte.
Das gibt es schon. Hab es gerade mal gegoogelt und bestellt. 🤔Danke für den Tip 💡

Wirklich? Welchen denn?
Der gleiche wie kaizen?
Think different! 
0
BarbedAndTanged12.10.20 12:08
Bennylux
Wie wäre es denn mit einem MagSafe auf USB-C Adapter für den Mac? Das wärs doch. Bin letztens noch über das Kabel des MacBooks gestolpert und war froh das es ein MagSafeanschluss hatte.
USB C ist so schnell ausgeleiert, da braucht‘s kein MagSafe.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.