MacBook Pro 2021: Maßgebliche Neuerungen erwartet – Aus für die Touch Bar, Comeback für MagSafe und einiges mehr

Unter anderem für das MacBook Pro stehen in diesem Jahr wichtige Neuerungen an. Damit ist neben der Umstellung von Intel- auf hauseigene Chips aber noch deutlich mehr verbunden. Zahlreichen Berichten zufolge kann man sich nämlich auf die erste grundlegende Überarbeitung des Designs nach mehr als vier Jahren einstellen. Der letzte große Schritt war das 2016 erschienene MacBook Pro 15" – auch die 16"-Variante (November 2019) setzt weitestgehend auf dieselbe Formsprache. Nachdem das MacBook Pro 13" mit M1-Chip komplett auf die äußere Gestaltung des Intel-Vorgängers setzte, ist für das laufende Jahr indes mit einem neuen Gewand zu rechnen.


Neues Design, neue Kanten
Der namhafte Marktexperte Ming-Chi Kuo äußert sich zu einigen wesentlichen Aspekten: Schon mehrfach diskutiert wurde die Umstellung von 13,3" auf 14", wohingegen die 16" des großen MacBook Pro unverändert bleiben. Das Design der beiden Baureihen werde sich an die Designsprache anlehnen, welche Apple schon seit dem iPad Pro des Jahres 2018 sowie dem iPhone 12 verfolgt – vor allem zu erkennen an den Kanten. Zu den Prozessoren der Geräte macht Kuo keine Angaben.

Wegfall der Touch Bar
Für Überraschung sorgt dann aber ein anderer Punkt. Laut Ming-Chi Kuo schafft Apple die Touch Bar wieder ab – zugunsten regulärer Funktionstasten. Jene Eingabeleiste oberhalb des Tastenfelds war von Anfang an umstritten. Zwar ergänzte sie die Tastatur um App- bzw. umgebungsspezifische Funktionen, galt aber zahlreichen Nutzern eher als Hort versehentlicher Eingaben denn als sinnvolle Erweiterung. Eine Schwäche der Touch Bar war das fehlende haptische Feedback (bei Slidern kein Problem, bei Buttons durchaus), eine andere die inkonsistente softwareseitige Umsetzung sowie viele funktionelle Limitierungen für Entwickler.


Keine Touch Bar mehr in neuen Modellen?

Comeback von MagSafe
Nachdem schon das 2019er MacBook Pro mit neuer Tastatur und physischer Escape-Taste von vielen als "Apple hört auf die Nutzer und korrigiert umstrittene Entscheidungen" gelobt wurde, soll es beim 2021er MacBook Pro das Comeback eines anderen Features geben. Man kann nur ahnen, wie viele Notebooks der magnetische Stecker "MagSafe" seit 2006 vor dem Tod durch Herunterfallen bewahrt hat. 2016 verschwand MagSafe allerdings und Apple setze auf ganz normale Steckverbindungen per USB-C.


MagSafe eines älteren MacBook Pro

Mehr Anschlüsse, weniger Adapter
Kuo nennt als zusätzlichen Aspekt, dass Apple von der bisherigen Port-Politik Abschied nehmen will. Im Detail heißt es: Es wird wieder mehr Anschlüsse geben. Das aktuelle MacBook Pro 16" setzt auf 4x Thunderbolt 3 USB, vor 2016 gab es zusätzlich SD Card, HDMI und USB-A. Ob hingegen genau jene über Jahre abgeschafften Ports wieder zum Einsatz kommen, sagt Ming-Chi Kuo allerdings nicht. In seinen Ausführungen ist nur von "mehr Anschlüssen, weniger Adaptern" die Rede.


Bloomberg: Schnelleres Laden, besseres Display
Auch Bloomberg steuert weitere Informationen bei. Mark Gurman, seines Zeichens ebenfalls außerordentlich gut informierter Marktexperte, wiederholte die Angaben bezüglich MagSafe. Allerdings ergänzt er dies mit der Aussage, Apple werde gleichzeitig die Ladegeschwindigkeit der Geräte deutlich erhöhen. Von zusätzlichen Anschlüssen weiß Gurman nichts und geht nach seinem Kenntnisstand nur von 4x USB-C und 1x MagSafe aus. Beim Display setze Apple auf Panels, die nicht nur heller sind, sondern auch mehr Kontrast bieten. Um die Pixel mit Leben zu füllen, setzte Apple auf einen eigenen Grafikchip – der mehr Leistung als die Variante aus dem MacBook Air (M1), MacBook Pro (M1) sowie Mac mini (M1) bieten soll.

Kommentare

smanker15.01.21 09:30
Die Esc-Taste ist hoffentlich physisch und nicht nur physikalisch vorhanden
0
Bennylux
Bennylux15.01.21 09:30
Zurück zu alten Tugenden, gut so!
Think different! 
+12
elcaradura15.01.21 09:34
Oh, ich warte schon sehnlichst darauf. Mein MBP mid 2009 ruft schon nach Ruhestand und verweigert mir seit gestern auch noch das Laden. Jetzt heißt es durchhalten!
+11
Paddy2590
Paddy259015.01.21 09:34
Das klingt sehr gut. Eines dieser neuen MBP wird mein MBP von 2010, welches durch ein Verschulden meinersetis leider nur noch eingeschränkt funktioniert, ersetzen.
Ich habe mich nur noch nicht entschieden, ob es 14 oder 16 Zoll werden.
0
fyffes
fyffes15.01.21 09:38
Halleluja. Dann kann ja Weihnachten kommen ...
0
aMacUser
aMacUser15.01.21 09:39
elcaradura
Oh, ich warte schon sehnlichst darauf. Mein MBP mid 2009 ruft schon nach Ruhestand und verweigert mir seit gestern auch noch das Laden. Jetzt heißt es durchhalten!
Na dann wünsche ich dir viel Glück, dass die letzte Akkuladung bis zur Auslieferung der neuen MacBooks hält
+10
Freaky300
Freaky30015.01.21 09:39
Warte schon sehnsüchtig drauf. Das 16" wird mein MBP 15 Mid 2015 ablösen. Hoffen wir mal günstiger als mit Intel CPU und und mit 32GB Ram
+2
MacRS15.01.21 09:44
Klingt wirklich traumhaft mit den Anschlüssen. Ethernet-Anschluss kommt auch wieder?
+6
Finnigan15.01.21 09:47
Sehr gute Aussichten!
Dann gibt es ja auch noch Hoffnung, daß beim iPhone die Magneten wieder verschwinden!
0
awk15.01.21 09:49
Die Touch Bar habe ich von Anfang an als Totgeburt angesehen. Ich habe mich in der Anfangszeit bemüht sie zu benutzen, aber nach kurzer Zeit aufgegeben. Das liegt auch daran, dass ich viel stationär arbeite und dann ein Magic Keyboard verwende. Konsequenter Weise hätte man auch das Magic Keyboard mit einer Touch Bar ausstatten müssen.

Ein getrennter Ladeanschluss und ein SD Kartenslot stehen noch auf meiner Wunschliste.
+4
awk15.01.21 09:49
MacRS
Klingt wirklich traumhaft mit den Anschlüssen. Ethernet-Anschluss kommt auch wieder?

Nein, der ist zu hoch.
+7
MikeMuc15.01.21 09:52
Das Problem der Touchbar war wohl, das sie es nicht in die externen Tastaturen für iMac und MacPro geschafft hat. Damit war das Konzept bei einem Teil der Rechner nicht nutzbar.
+6
julius_71015.01.21 09:53
Solange man trotzdem über usb C noch laden kann is alles gut.....
+3
Hot Mac
Hot Mac15.01.21 09:54
Mit der Touch Bar bin ich bis heute noch nicht warm geworden.
Ich würde sie nicht vermissen ...
+6
Maniacintosh
Maniacintosh15.01.21 09:54
Wünschenswert wäre aber weiterhin die Stromversorgung und das Laden über USB-C/Thunderbolt parallel zu MagSafe zu unterstützen. Die Lösung zu Hause oder am Schreibtisch einfach nur ein Kabel anstecken zu müssen und wirklich ALLES ist angeschlossen, ist nämlich super.

Alternativ wäre eine Lösung denkbar, in der der neue MagSafe auch alle USB-C-Leitungen hat und konnektiert und dann eben einen Adapter mit MagSafe auf der einen und USB-C/Thunderbolt auf der anderen Seite. So würden dann Daten und Strom über den MagSafe fließen und man hätte wieder nur ein Kabel.
+5
MacRS15.01.21 09:58
awk
MacRS
Klingt wirklich traumhaft mit den Anschlüssen. Ethernet-Anschluss kommt auch wieder?

Nein, der ist zu hoch.
Gute Kameras sind auch zu tief, um sie in ein Smartphone einzubauen...
Steht der Anschluss halt ein Stück zur Seite und nach oben raus - Form follows Function
0
becreart
becreart15.01.21 09:58
smanker
Die Esc-Taste ist hoffentlich physisch und nicht nur physikalisch vorhanden

ist sie ja
+4
MacRS15.01.21 09:59
Finnigan
Sehr gute Aussichten!
Dann gibt es ja auch noch Hoffnung, daß beim iPhone die Magneten wieder verschwinden!
julius_710
Solange man trotzdem über usb C noch laden kann is alles gut.....
Die Frage, die sich eher stellt ist, wo genau kommt der große Magnet beim MacBook hin.
0
CJuser15.01.21 09:59
Was zusätzliche Anschlüsse angeht, würde ich mich am meisten über die Rückkehr eines SD-Slots freuen. Erst danach kommt HDMI. Nur mit USB-A sollen die bitte nicht wieder anfangen.
Die TouchBar halte ich zwar weiterhin für eine coole Idee, aber es gibt leider selten Situationen, wo ich es wirklich sinnvoll nutzen konnte.
Was das beschriebene Design angeht, habe ich im Netz aber auch schon ein nettes Mock-up gesehen, was von der Beschreibung her passen könnte. Finde es gerade aber leider nicht.
MacRS
Klingt wirklich traumhaft mit den Anschlüssen. Ethernet-Anschluss kommt auch wieder?
Unwahrscheinlich. Zu groß.
+3
system7
system715.01.21 10:07
Endlich können wir unsere ADB-Mäuse wieder anschließen
+11
pünktchen
pünktchen15.01.21 10:12
Aus für Touchbar und irgendeine Übernahme der Magsafe-Adapter für USB glaube ich sofort. Aber alte Anschlüsse kommen doch vermutlich eher nicht zurück. Allenfalls als Notlösung wenn Apple PCIe-Lanes sparen muss.
0
lumopix
lumopix15.01.21 10:14
system7
Endlich können wir unsere ADB-Mäuse wieder anschließen
ich habe irgendwo noch die schwarze rumliegen ...
+1
Caliguvara
Caliguvara15.01.21 10:18
Mir würde die Touch Bar schon derbst fehlen… Dank BetterTouchTool ist die voll an Funktionen und hat die macOS Standard Bar seit langem ersetzt. Eigene Launcher, Scripte, Suchmaschinen, die wichtigsten Apps mit Mitteilungszähler, einige Systemeinstellungen, alle sehr einfach und schnell zu erreichen! Das alles würde mir sehr fehlen!
Don't Panic.
+10
massi
massi15.01.21 10:18
Aha, und wo sind da jetzt die tollen Innovationen und Neuerungen?
So kann man das natürlich machen, erst alles weg lassen, dann nach und nach wieder einbauen und das dann als tolle Innovation verkaufen.
Irgendwie kommt man sich doch so langsam von Apple verarscht vor.
-10
andreas_g
andreas_g15.01.21 10:21
Das Design erinnert irgendwie an das Titanium PowerBook G4.
+3
elcaradura15.01.21 10:22
aMacUser
elcaradura
Oh, ich warte schon sehnlichst darauf. Mein MBP mid 2009 ruft schon nach Ruhestand und verweigert mir seit gestern auch noch das Laden. Jetzt heißt es durchhalten!
Na dann wünsche ich dir viel Glück, dass die letzte Akkuladung bis zur Auslieferung der neuen MacBooks hält

Zweifelst du etwa??
0
MacRS15.01.21 10:31
Beim Display setze Apple auf Panels, die nicht nur heller sind, sondern auch mehr Kontrast bieten.
Also Mini-LED? Irgendwie muss man den Preis ja dann rechtfertigen.
-2
Busterdick15.01.21 10:36
Yeah, endlich, sollte es sich so bewahrheiten (ich halte nix von den Anal lysten) war meine Strategie goldrichtig mein MBP ( late 2013 15" ) nicht aufs Altenteil zu senden. Ganz davon ab das mir performancemässig wenig fehlte (bin kein Videorenderer) war die Touchbar für mich das No Go..... Der Magsafe ist gut hat aber auch Nachteile. Er entwickelt, wenn man ihn nicht penibel sauber hält, ziemlich viel Wärme und auf Dauer kann das den Anschluss verschmurgeln. Gut wenn er aber zurückkehrt denn als "Sturzversicherung" ist er super. wie oft bin ich schon am Kabel hängengeblieben und war froh das der wegfliegt und nicht das Notebook.....Auf das 16" MBP freue ich mich dann wahrlich wenn es wirklich so kommt. Einen physischen Kartenslot vermisse ich nicht da der Trend bei hochwertigen Kameras eh bei CF Express liegt und die so oder so ohne Adapter nicht passen. Meine Nikon Z6 überträgt zudem drahtlos oder über USB-C Kabel.
-4
Davek
Davek15.01.21 10:36
Ja sehr gut. Genau darum habe ich mir jetzt als Übergang ein MacBook Air geholt, obwohl ich ein Pro wollte.
Keep the Beat
0
aMacUser
aMacUser15.01.21 10:36
massi
Aha, und wo sind da jetzt die tollen Innovationen und Neuerungen?
So kann man das natürlich machen, erst alles weg lassen, dann nach und nach wieder einbauen und das dann als tolle Innovation verkaufen.
Irgendwie kommt man sich doch so langsam von Apple verarscht vor.
Wo steht denn etwas von Innovationen? In dem Artikel geht es um "Maßgebliche Neuerungen". Die letzten 20 Jahre war der Kurs "immer weniger dedizierte Anschlüsse" auch sehr erfolgreich. Wer es in der Wirtschaft nicht wagt, Experimente durchzuführen, der wird über kurz oder lang scheitern.
+2
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.