Mac Rewind - Ausgabe 193 erschienen

Ab sofort steht Ausgabe 193 unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie über MacRewind.de die aktuelle Ausgabe lesen, das Magazin kostenlos über den iTunes Store abonnieren oder auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt:

  • Test: SONOS Netzwerk-Musiksystem
  • T+A Blu-ray und iPod Dock
  • Harman Kardon MAS 100/110
  • Rocstor: Ein echter "Rock Strongo"
  • Viel TamTam um TomTom
  • SIS OFFICELITE LED: Kurztest
  • Die Kombinations-Diva
  • booq: Unscharfes Reptil?
  • Nikon D3s: Modellpflege

Weiterführende Links:

Kommentare

martinm17.10.09 11:02
Ein paar kleine Anmerkungen zu dieser Ausgabe: Der wichtigste Aspekt der Sonos Systeme ist leider unter den Tisch gefallen - das Sonos ist ein echtes Multiroom System - was sich natürlich mit dem beschrieben Setup aus einem Controller und einem Zoneplayer schlecht nachvollziehen lässt. Als langjähriger Sonos User, ich habe jede Generation der Zoneplayer vom ZP100 über ZP 80 und ZP 90 bis hin zum ZP120 (und demnächst einem S5 für die Terrasse) kann ich sagen, dass hier das beste Feature der Systeme liegt. Nicht nur das weitere Player genauso einfach anzuschließen sind wie die Verbindung zwischen Controller und Player (beim hinzufügen eines neuen Players ist es ebenfalls nur erforderlich an den Playern zwei Tasten zu drücken, den Rest macht das System automatisch), die Systeme arbeiten auch absolut synchron - sprich die Musik wird bei mehreren gekoppelten Zonen exakt identisch wiedergeben - in allen ausgewählten Zonen. Auch kann ich beispielsweise in der Küche U2 hören, während in einer anderen Zone Bach läuft und wieder in einer weiteren Radio. Oder eben in mehreren oder gar allen Zonen das Gleiche (Partymode genannt).

Ähnliches lässt sich zwar auch mit anderen Lösungen realisieren, wer das aber wie ich auch schon mal mit einer Logitech Squeezebox versucht hat, wird feststellen, dass das Sonos System deutlich überlegen ist. Während man bei Logitech frickelt und konfiguriert, anschließend "mehr oder weniger" synchrone Musik hat und sich immer mal wieder damit rumärgert, dass die Squeezebox die Verbindung zum WLAN verliert, wird bei Sonos feststellen, dass das System einfach "rock solid" läuft. Insbesonder das Multiroom Feature hätte ich mir bei der Beurteilung des Sonos Systems gewünscht - denn ohne ist das System nicht weiter spannend, da kann man auch ein AppleTV, einen iPod oder andere Geräte nutzen - die brauchen nicht mal irgendwelche NAS Technik.

Was die Desktop Controller Software für den Mac betrifft, hätte ich da auch noch den ein oder anderen Wunsch - wer aber auch hier vergleichsweise mal die Squeezecenter Software installiert, wird feststellen, dass diese zwar mehr Optionen bietet - dafür ist man aber auch alle Nase lang mit irgendwelchen Konfigurationen beschäftigt, während das Sonos Ding einfach läuft - und zumindest ich möchte, wenn ich Musik höre, nicht vorher immer wieder Konfigurationen ändern, WLAN Verbindungen prüfen und anderes.

Abschließend sei noch darauf hingewiesen, dass es das TomTom CarKit übrigens nicht nur bei Apple gibt sondern auch bei Apple Premium Resellern und Gravis. Da wurde die Pressemitteilung von TomTom offenbar etwas zu deutlich gekürzt oder aus einer anderen, unvollständigen Quelle abgeschrieben.
0
jirjen17.10.09 11:13
Aufm iPhone kann man mit Macrewind nix anfangen, oder?
0
sonorman
sonorman17.10.09 11:23
martinm

Danke für Deine Ergänzungen!
Ich habe aber durchaus den Multiroom-Aspekt erwähnt und ihn auch in der Wertung berücksichtigt (flexibel ausbaubar), nur habe ich Multiroom nicht über alles andere in den Vordergrund gestellt, denn nicht für jeden ist das das wichtigste Feature.

Außerdem hatte ich darauf hingewiesen, dass ich kein komplettes Testsystem mit mehreren ZonePlayern zur Verfügung hatte, sondern nur einen Controller und einen ZP.
0
emjaywap17.10.09 11:38
ich nehme an, es ist nicht möglich die iTunes Wiedergabelisten oder gar die intelligenten Wiedergabelisten auf dem Sonos-System zu verwenden - also das man die iTunes Library auf das NAS legen kann und dann auf den Controllern genau dieselben Wiedergabelisten, Ordner,... hat wie in iTunes?
0
martinm17.10.09 11:56
doch, das Sonos liest die iTunes Wiedergabe Listen und zeigt sie an. Zusätzlich kann man im Sonos auch noch eigene anlegen.
0
martinm17.10.09 12:06
@sonorman:

Darf ich fragen, wieso Du auf eine so "komplizierte" Lösung setzt (NAS, Netzwerk, Netzwerkplayer etc) wenn Du nur an einem Ort Musik hörst? Ist reines Interesse, keine Kritik - aber wäre nicht ein iPod Classic 160GB mit einem Wadia Dock die einfachere und klanglich auch nicht schlechtere Lösung gewesen?

0
sonorman
sonorman17.10.09 12:16
emjayweb

Intelligente Playlisten beherrscht das SONOS nicht. Es kann lediglich die bereits in iTunes vorhandenen Playlisten importieren. Sollten Änderungen in der iTunes Bibliothek auftreten, muss das System den Musikindex neu anlegen, was aber normalerweise nicht allzu lange dauern sollte. Dazu steht aber auch was im Text.

martinm
Darf ich fragen, wieso Du auf eine so "komplizierte" Lösung setzt (NAS, Netzwerk, Netzwerkplayer etc) wenn Du nur an einem Ort Musik hörst?
Ich setze nicht per se auf diese Lösung. Wie im Text schon angedeutet, ist der Test des SONOS nur der erste in einer geplanten Reihe von Berichten über unterschiedlichste Lösungen. Mein persönlicher Favorit ist derzeit der Purist HDR und das System von Meridian sooloos. Beide spielen aber in einer ganz anderen (Preis-) LIga.
0
sonorman
sonorman17.10.09 12:25
jirjen

Hast Du es mal ausprobiert?

Die Mac Rewind kann man durchaus auch dem iPhone und dem iPod touch lesen. Aufgrund der eingeschränkten PDF-Fähigkeiten der Geräte gibt es da allerdings ein paar Beschränkungen bei den Links. Ansonsten kann man die Mac Rewind sehr schön spaltenweise auf iPhone und touch lesen.
0
dr-guzzi17.10.09 13:38
@ sonorman

Bei mir hängt sich RIP leider immer beim ersten Song schon auf (MBP ganz neu, 10.6.1 und RIP Version 1.0b (14)) Andere Benutzer haben laut RIP Forum ähnliche Probleme! Hast Du vielleicht einen kleinen Tipp für mich- ältere RIP Version ausprobieren oder so? Die Silberlinge sollen jetzt endlich auf meine große Festplatte wandern...
Danke!
0
sonorman
sonorman17.10.09 14:26
dr-guzzi

Hmmm, RIP läuft bei mir unter Snow Leo. Ein kleines Problem hat es bei mir aber auch, und zwar wird beim einholen der Metadaten aus dem Web immer der erste Titel ausgelassen.

Eine gute Alternative soll der X Lossless Decoder (XLD) sein. @@
Habe ich aber noch nicht ausprobiert.
0
dr-guzzi17.10.09 14:46
Ich probiere es einfach mal mit der Vor-Version...
oder warte auf ein hoffentlich baldiges update
oder XLD
Metadaten sind bei mir nicht das Problem

Danke
0
xaMax17.10.09 14:47
Wenn man das SONOS System als Multiroom System verwendet, wird es aber recht schnell sehr teuer, oder habe ich das falsch verstanden?
Zone Bridge 99€
Controller 349 €
= ca. 450€ für die Grundausstattung (oder 100 €, falls man ein iPhone nutzt)

Und dann kommen je Raum mindestens(!)
Zone Player 90: 349 €
dazu.

D.h. wenn ich Wohnzimmer, Schlafzimmer und die Küche beschallen möchte, bin ich ab 1500€ (inkl Grundaustattung) dabei. Ganz ordentlich, sofern ich das richtig verstanden habe
0
DonQ
DonQ17.10.09 14:52
naja, 3 räume gleichzeitig beschallen ohne kabel zu verlegen, geht doch.

ansosnten musst du halt 3 verstärker, eben einen pro raum rechnen+verteilung*speicher/mac und kabelage.

an apple a day, keeps the rats away…
0
sonorman
sonorman17.10.09 15:03
dr-guzzi

Ich probiere gerade XLD aus. Scheint einwandfrei zu funktionieren!
Gibt auch eine sehr aussagekräftige Log-Datei für jede CD aus, in der jeder winzige Fehler aufgelistet wird, sofern einer auftritt.
Habe jetzt 2 CDs in Apple Lossless gerippt und 0 Fehler gehabt. Nett bei XLD ist auch, dass es die Daten gleich zur iTunes Library hinzufügen kann.

DQ

Genau! Wenn man es mal in Relation zu herkömmlichen HiFi-Bausteinen betrachtet, ist das SONOS äußerst preisgünstig!
0
dr-guzzi17.10.09 15:28
@ sonorman

Hab gerade mal XLD geladen und werd gleich mal schauen, ob es auf der neuen Maschine läuft...
Mein treuer, aber doch sehr betagter iMac 350 mit 10.3 war damit leider überfordert.
0
jirjen17.10.09 17:02
Mit dem Link oben kann man das pdf nur in iTunes laden, und aufm iPhone kann man das pdf im iPod nicht ansehen oder die Datei irgendwie anders öffnen.
0
sonorman
sonorman17.10.09 17:15
jirjen

Verstehe ich nicht.
Welcher Link "oben"?

Meinst Du den Link unter der Newsmeldung? Der führt zur Mac Rewind Homepage und von dort kann man die PDF per Fingertip auf die Datei ganz normal laden. Hab's extra vorhin mit meinem iPod touch 1G ausprobiert. Ging einwandfrei.
0
Densto
Densto17.10.09 18:17
Also bei iTunes steht: Erschienen am 16.10.2009, aber dabei hätte dort das heutige Datum stehen müssen!

Dennis
>:-] Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten >:-]
0
molly7817.10.09 20:27
Hallo,
wer sich für das Sonos interessiert kann hier ein paar Euro sparen:
0
molly7817.10.09 20:28
Sonorman weißt Du ob dieses Dock auch digital ausliesst? Ansonsten wär der Coax Ausgang ja witzlos.
0
jirjen17.10.09 20:30
sonorman:

komisch, heut früh bin ich nur im Store gelandet deswegen und konnte es da runterladen.
Entweder war ich zu blöd, oder irgendwas wurde korrigiert.
0
MacGay
MacGay18.10.09 03:24
Schade das es nicht in der MTN App zu finden ist...
0
sonorman
sonorman18.10.09 11:00
molly78

Sorry – keine Ahnung, ob das Dock mit dem Authentication Chip ausgestattet ist.
0
molly7818.10.09 11:25
Ich habe mal eine Anfrage zu Denon gesendet.
0
sonorman
sonorman18.10.09 11:31
molly

Die Info würde mich auch interessieren.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen