Mac Rewind - Ausgabe 171 erschienen

Ab sofort steht Ausgabe 171 unseres wöchentlichen Magazins Mac Rewind zur Verfügung. Wie immer haben Sie die Möglichkeit, die aktuelle Ausgabe entweder bequem über iTunes zu abonnieren, das Dokument direkt zu laden oder auch im umfangreichen Archiv zu stöbern.


Die Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Samsung macht ernst mit LED
  • Panasonic: Hüter des Plasma-Grals
  • Sony: Flach ist nicht alles!
  • Elgato: Aus alt mach neu
  • EIZO: Noch mehr Displaytechnik
  • Jobo: Auch flach, aber klein
  • Clickfree: Gut gesichert auf Reisen
  • Lowepro: Neue Toploader
  • Bilder der Woche


Weiterführende Links:

Kommentare

DonQ
DonQ16.05.09 10:45
na dann warte ich mal bis der sony günstiger wird, klingt interessant, die extrem flachen wären natürlich ideal hinter einem spiegel, irl gefällt mir aber die immer noch verbleinde spiegelung und der eingeschränkte blickwinkel nicht so richtig bei so einem setup/durchlässigen spiegel.
an apple a day, keeps the rats away…
0
hhesse16.05.09 11:01
Ausgabe 171 lässt sich nicht herunter laden, weder direkt als PDF, noch über das Archiv.
0
sonorman
sonorman16.05.09 11:23
hhesse

Muss ein lokales Problem sein. Funktioniert hier einwandfrei.
0
Mäcbär
Mäcbär16.05.09 11:24
War bei mir auch so mit Firefox. Mit Safari klappt's.
0
sonorman
sonorman16.05.09 11:30
Geht auch mit FF bei mir problemlos.
Merkwürdig…
0
DonQ
DonQ16.05.09 11:34
ICH habe es nicht vom server gezogen, liegt immer noch da und lässt sich laden, browser egal…
an apple a day, keeps the rats away…
0
Waldi
Waldi16.05.09 11:52
Interessant ist die Erwähnung des Elgato Video Grabbers.
Was aber auf der Elgato Seite nicht steht und auch hier nicht behandelt wird, ist die Frage, wo die H264 bzw MPEG4 Daten eigentlich erzeugt werden. Hat der Stick einen eingebauten Kompressor oder werden die Streamdaten erst am Rechner umgewandelt.
Falls der Rechner die Arbeit macht, ist meines Erachtens der Elgato Hybrid schon wegen der beigelegten EyeTV-3 Software günstiger.
Falls der Stick die ganze Arbeit macht, ist fraglich, ob über den USB-Bus genügend Strom fließt. Von Pinnacle gibt es nämlich genauso einen Videocapturer für den Mac, der über USB angeschlossen wird, zwar nur 69 Euro kostet, aber wegen USB nur flackernde Videos liefert.

Ein Test des Elgato-Gerätes wäre interessant.
0
MacMarco Pro
MacMarco Pro16.05.09 12:53
Pioneer ist aus dem Plasma-Markt ausgestiegen? wtf...
Melosine: Kraweel, kraweel! Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst: kraweel, kraweel!
0
DonQ
DonQ16.05.09 13:04
naja, schon oft erlebt im "fachverkäufer"bereich,

saturn media, was auch immer…

die gerätz waren extrem schlecht konfiguriert, meist mit dem schlechtesten verfügbaren material gefüttert, sowas wie kleinster gemeinsamer nenner in der auflösung und schärfe, damit anderes auch noch verkauft wird…

national geografik hd am 50" in voller auflösung ,

nur, danach magst kaum noch was anderes wirklich anschauen…

die bringer vom plasma…naja, hab ich jetzt nicht wirklich gesehen.

an apple a day, keeps the rats away…
0
sonorman
sonorman16.05.09 13:16
Zwischen Plasma und LCD liegen noch immer Welten. Gerade als Fotofreak, der sich auch viel mit natürlicher Farbdarstellung und Kontrasten beschäftigt, käme ein LCD-Fernseher für mich noch immer nicht in Frage.

Bevor ich mir der Kuro geholt habe, hatte ich mich eigentlich für einen Top-LCD entschieden, aber den habe ich nach einer Woche zurückgebracht. Da hätte ich mich jeden Tag über die vielen kleinen Einschränkungen in der Darstellung geärgert, die in der Summe schlicht auf einen unnatürlichen Bildeindruck hinaus liefen. Und das verwaschene Schwarz mit schlechter Graustufendarstellung war auch inakzeptabel, ebenso wie die Blickwinkelabhängigkeit, die angeblich 170° betragen sollte, aber schon bei kleinen Bewegungen nach links oder rechts zu sichtbaren Schwankungen führte. Vieles davon ist auch bei den allerneuesten LCDs noch nicht viel besser. Trotz LED-Backlight mit local dimming und anderen Tricks.

Ist aber sicher auch eine Frage, wie pingelig man ist, bzw. wie hoch die persönlichen Ansprüche sind.
0
DonQ
DonQ16.05.09 13:32
hmm, schwankungen, blickwinkelabhängikeiten…kann ich bei meinem sony 42" nicht wirklich bestätigen, aber ich fahr ihn auch nicht in "voller" hd auflösung oder grottig in dvb-t.

alleine der preis, für's allerneueste schreckt mich auch immer wieder mal ab
so hat man es auch leichter mit dem entscheiden

aber wenn mal einer rumsteht, werde ich ihn einpacken und testen
an apple a day, keeps the rats away…
0
sonorman
sonorman16.05.09 13:38
Naja, also das mit der leichten Bewegung nach links oder rechts war vielleicht etwas übertrieben. Aber bei ca. 45° war schon eine deutliche Farb- und Helligkeitsabweichung feststellbar. Sowas ist bei Plasmas kein Thema.

Nächste Woche werde ich mir mal den neuen Panasonic Plasma auf der High End zu Gemüte führen.
0
ts
ts16.05.09 17:18
LCD-TV-Geräte setzen häufig auf *VA-Panels. Diese bieten einen hohen Kontrast und ein dunkles Schwarz. Nachteil ist die Blickwinkelabhängigkeit. IPS ist beim Blickwinkel besser, dafür ist das Schwarz heller und der Kontrast etwas niedriger.


Die Beschreibung des S2242W liest sich nicht so gut. So eine hohe Auflösung bei nur 22" Größe bedeutet auch, dass Schrift klein dargestellt werden. Ich habe die gleiche Auflösung bei 64,9cm Bildschirmdiagonale und finde die Schrift bei mir sehr gut lesbar.
0
Mütze
Mütze16.05.09 20:52
Ist der Unterschied zwischen LCD und Plasma so krass? Ich habe bis dato noch ne ne Röhre hier stehen, möchte aber im Spätsommer,wenn das Wetter mich wieder mehr vor den TV zehrt einen großen 50"-60" TV kaufen. Am liebsten würde ich einen Philips mit Ambilight kaufen, das finde ich irgendwie toll, oder doch lieber einen 55X4500 von Sony, oder gar einen letzten Kuro? Was würdet Ihr empfehlen, soll halt die nächsten 5-10 Jahre mich von der Qualität begeistern.
In den Märkten kann ich so richtig kein Unterschied sehen, läuft eh meisst ein mieses analog Kabel Signal auf den TVs oder eine Demo Blueray aber kein Standard TV bzw. HDTV via DVB-S ....
Habt Ihr ne Empfehlung?

0
kaizen16.05.09 21:57
Ich frage mich wie lange die Hersteller den Preiskampf bein den TVs noch durchstehen. Quersubventionieren geht ja kaum noch, da auf breiter Front Verluste gemacht werden.

Das Leben ist wie ein Brot. Irgendwann wird es hart.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen