Mac Pro 2010/2012 & Metal: Unterstützte Grafikkarten

Der Mac Pro aus den Baureihen 2010 bis 2012 nimmt eine Sonderstellung ein. Apple setzt für macOS 10.14 Mojave bekanntlich einen Mac voraus, der über eine Metal-fähige Grafikkarte verfügt. Dies ist zwar bei besagten Modellen in Tower-Bauweise nicht der Fall, allerdings kann der Nutzer eine entsprechende Karte nachrüsten. Seit der dritten Mojave-Beta lässt sich das neue Betriebssystem auch auf den letzten beiden Generation des klassischen Mac Pro installieren. Wer eine der werkseitig verbauten Grafikkarten einsetzt, bleibt außen vor – hat allerdings die Möglichkeit, eine andere Karte zu verbauen. Wir wühlen uns durch den schier unüberschaubaren Grafikkarten-Dschungel und fassen zusammen, welche AMD- und NVidia-Serien über Metal-Unterstützung verfügen und daher dem alten Mac Pro zu neuem Leben verhelfen können.


Architektur- und Bezeichnungs-Wirrwarr
Die Metal-Unterstützung bei Grafikkarten hängt von der jeweiligen Architektur ab. Allerdings spiegelt die Nomenklatur der Produktbezeichnungen nicht immer auch die Architektur wieder. Im Falle von Nvidia muss es ein Produkt der Kepler-Architektur sein, allerdings basieren beispielsweise nicht alle Chips der 600er, 700er und 800er Serie auf Kepler. Bei AMD sind die 7000er und 8000er Serie sowie 100er, 200er, 300er, 400er und 500er Modelle kompatibel. Erforderlich ist mindestens die GCN-Architektur ("Graphics Core Next").

Die meisten handelsüblichen Grafikkarten dieser Serien lassen sich auch im alten Mac Pro verbauen. Um allerdings einen Bootscreen zu sehen, muss die Karte entweder umgeflasht werden – oder es sich um eine Karte handeln, die Mac-Unterstützung mitbringt.

Karten, die sicher funktionieren
Sucht man nach offiziell unterstützten Karten, dann bleiben zwei Modelle übrig. Dies ist zum einen die fünf Jahre alte "Sapphire ATI HD7950 MAC Edition" () und zum anderen die sechseinhalb Jahre alte "EVGA 02G-P4-3682-KR NVIDIA GTX 680" (). Wohlgemerkt: Offiziell unterstützte Karten, denn technisch versierteren Nutzern steht auch die große Welt der herkömmlichen PC-Grafikkarten zur Verfügung. Wer allerdings davor zurückschreckt, die Karte umzuflashen oder kein Risiko bezüglich Kompatibilität eingehen möchte, sollte sich lieber nach den oben genannten Modellen umsehen. Diese sind meist nur noch gebraucht zu haben – zu teils schwindelerregenden Preisen. Dennoch ist es zu begrüßen, dass zumindest mit etwas Aufwand noch derart alte Baureihen mit dem aktuellen Apple-Betriebssystem zu betreiben sind.

Kommentare

AppleUser2013
AppleUser201304.07.18 12:05
Dank Macvidcards konnte ich eine gute Karte verbauen...
0
LoCal
LoCal04.07.18 12:12
Wie sieht es eigentlich mit 4,1ern aus, die auf 5,1 geflasht wurden?
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
SirVikon04.07.18 12:20
@LoCal

Läuft, wenn Du eine kompatible GraKa hast. In meinem 4.1 5.1 mit einer GTX680 läuft es jedenfalls.
+2
athlonet04.07.18 12:37
AMD 700er und 800er Serie?
Sollte vermutlich 7000er und 8000er Serie heißen.

Mit meiner R9 280X im 2010er Mac Pro bin ich also dabei. Wenigstens eine gute Nachricht.
+2
LoCal
LoCal04.07.18 12:39
SirVikon
@LoCal

Läuft, wenn Du eine kompatible GraKa hast. In meinem 4.1 5.1 mit einer GTX680 läuft es jedenfalls.

Danke!
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
AppleUser2013
AppleUser201304.07.18 13:11
metal

nvidia ab kepler sprich gtx 680 aufwärts
amd ab Radeon HD 7xxx aufwärts...

egal, ob 4.1 (flashed auf 5.1) oder 5.1 (2010-12)
+2
nane
nane04.07.18 13:45
MTN
... und zum anderen die sechseinhalb Jahre alte "EVGA 02G-P4-3682-KR NVIDIA GTX 680"...
YEEEEEEES!
Ratet wer diese Karte in einem "ollen" MacPro 3.1 stecken hat und sich schon auf den "Mojave Patcher" von "Dosdude" freut
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+2
sffan04.07.18 14:32
AppleUser2013
metal
nvidia ab kepler sprich gtx 680 aufwärts
amd ab Radeon HD 7xxx aufwärts...
egal, ob 4.1 (flashed auf 5.1) oder 5.1 (2010-12)
Sehe ich auch so.../Passt zu meinen Forschungen.
Hoffe es jedenfalls für meine AMD7950oc 3GB mit efi-Flash. Und (cMP4.1 5.1 efi mod).
Wenn man unter "Über diesen Mac" > Systeminformationen > Grafik/Displays nachsieht (jedenfalls bei mir unter 10.12.6) sollte unter Metal: "unterstützt" angezeigt werden. Wenn das sagt, wirds wohl stimmen.
Wenn das klappt, muss ich ja wirklich einen HW-Exitus mehr fürchten als ein Supportende..
0
sffan04.07.18 14:38
Aber eine Falle gibts dann doch:
Mit VMware Fusion ist mit 8.5.10 Schluss, Jedenfalls für mich.
Fusion 10 macht ein Ende mit dem Support von einigen älteren CPU, u.a. auch die (alle?) QuadcoreCPU, die in den cMP verbaut worden sind..

Also kein metal Support für VMs usw. Jedenfalls bei mir.
Und CPU tauschen.. Ne, dat wird mir zuviel. Und endlos aufrüsten will ich meinen Oldtimer auch nicht.
Und 8.5.10 wird kaum noch unter Mojave laufen. Genau wegen Metal..
Und ein Wechsel auf Parallels erscheint mir auch nicht gerade sexy und könnte ähnliche Probleme machen.

Ich werde nach Erscheinen von 10.13.6 erst mal von der Sierra in die High Sierra hüpfen und das Thema weiter beobachten..
Es muss nicht immer das Neuste sein. Es reicht mir im support zu bleiben..
0
ocrho04.07.18 17:50
"Dennoch ist es zu begrüßen, dass zumindest mit etwas Aufwand noch derart alte Baureihen mit dem aktuellen Apple-Betriebssystem zu betreiben sind."

Also ganz uneigennützig ist das nicht. Das ist genau die Kundschaft die den aktuellen Mac Pro überspringen wollen und auf die Next Generation of Mac Pro wartet und diese sollen vorher nicht abspringen.
+3
LoCal
LoCal04.07.18 19:48
ocrho
"Dennoch ist es zu begrüßen, dass zumindest mit etwas Aufwand noch derart alte Baureihen mit dem aktuellen Apple-Betriebssystem zu betreiben sind."

Also ganz uneigennützig ist das nicht. Das ist genau die Kundschaft die den aktuellen Mac Pro überspringen wollen und auf die Next Generation of Mac Pro wartet und diese sollen vorher nicht abspringen.

Die Hoffnung, dass 10.15 es noch auf den 5,1 schafft, habe ich leider nicht, wenn doch würde das mit der Überbrückung passen.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
sffan04.07.18 20:00
LoCal
Die Hoffnung, dass 10.15 es noch auf den 5,1 schafft, habe ich leider nicht, wenn doch würde das mit der Überbrückung passen.
Das ist aber eine grobe Vereinfachung. Zwei Jahre Bugfixes kommen ja, ohne einen Sprung auf die jeweils aktuelle Version, noch mal obendrauf.
D.h. Bis mindestens Herbst 2021 ist das sicher. Dann wird vrsl. Mojave aufs Altenteil geschoben. Und das sollte als Brücke nun wirklich reichen, selbst wenn das genau so kommt. Was heute vielleicht noch nicht mal apple sicher weiss. Höchstens schon in irgendwelchen Strategiepapierchen drinsteht.

Ich weiss wirklich nicht, wieso man immer nur auf das aktuelle os schielt.
Wer damit sein Geld verdient, ist mit einem ausgereiften OS besser dran. Versionsfetischismus ist keine gute Grundlage fürs arbeiten.
+2
LoCal
LoCal04.07.18 20:10
sffan
LoCal
Die Hoffnung, dass 10.15 es noch auf den 5,1 schafft, habe ich leider nicht, wenn doch würde das mit der Überbrückung passen.
Das ist aber eine grobe Vereinfachung. Zwei Jahre Bugfixes kommen ja, ohne einen Sprung auf die jeweils aktuelle Version, noch mal obendrauf.
D.h. Bis mindestens Herbst 2021 ist das sicher. Dann wird vrsl. Mojave aufs Altenteil geschoben. Und das sollte als Brücke nun wirklich reichen, selbst wenn das genau so kommt.was heute noch nicht mal apple weiss. Höchstens schon in irgendwelchen Strategiepapierchen drinsteht.

Ich weiss wirklich nicht, wieso man immer nur auf das aktuelle os schielt.
Wer damit sein Geld verdient, ist mit einem ausgereiften OS besser dran. Versionsfetischismus ist keine gute Grundlage fürs arbeiten.

Weil ich als Softwareentwickler lieber das aktuelle System habe, damit meine Programme darauf gut laufen?
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
Tzunami
Tzunami04.07.18 20:51
nane
MTN
... und zum anderen die sechseinhalb Jahre alte "EVGA 02G-P4-3682-KR NVIDIA GTX 680"...
YEEEEEEES!
Ratet wer diese Karte in einem "ollen" MacPro 3.1 stecken hat und sich schon auf den "Mojave Patcher" von "Dosdude" freut

Ähm, ich will dich ja nicht runterziehen, aber ich habe letztens irgendwo gelesen das Mojave wohl SSE4 benötigt und damit wäre der 3,1er wohl raus.
0
Technobilder
Technobilder05.07.18 02:28
Falls noch jemand ne Käsereibe sucht - hier in Cebu-City sind gerade 3 aufm Gebrauchtmarkt - Preis etwa 130 Euro allerdings plus Porto.
Und die Gehäuse sind leider doch arg mitgenommen.


-2
athlonet05.07.18 07:53
Das scheinen ja noch Mac Pro 1.1 zu sein. Dual Core Xeon 2,66 GHz...
Da läuft ja gar nix mehr aktuelles drauf.
+1
RAW05.07.18 08:41
AppleUser2013
Dank Macvidcards konnte ich eine gute Karte verbauen...

Sind die Karten bereits geflasht?
0
bublik
bublik05.07.18 09:46
Tzunami
nane
MTN
... und zum anderen die sechseinhalb Jahre alte "EVGA 02G-P4-3682-KR NVIDIA GTX 680"...
YEEEEEEES!
Ratet wer diese Karte in einem "ollen" MacPro 3.1 stecken hat und sich schon auf den "Mojave Patcher" von "Dosdude" freut

Ähm, ich will dich ja nicht runterziehen, aber ich habe letztens irgendwo gelesen das Mojave wohl SSE4 benötigt und damit wäre der 3,1er wohl raus.

Mac Pro (anfang 2008) - Technische Daten

"128-Bit SSE4 SIMD Engine"
0
sffan05.07.18 13:59
RAW
AppleUser2013
Dank Macvidcards konnte ich eine gute Karte verbauen...
Sind die Karten bereits geflasht?
Vermutlich ja. Die haben (früher jedenfalls) auch gegen Bares eine eingeschickte Karte geflasht. Die Preise sind nicht grad günstig.. Die Infos auf der Website lohnen jedenfalls auf jeden Fall.
Bei ebay tummeln sich auch einige Anbieter. Auch aus Deutschland. Ich versuche wegen Zoll, Porto usw. bei solchen Geschichten lieber aufs Ausland zu verzichten.
0
Lefteous
Lefteous09.07.18 13:12
Meine Güte - man kann wirklich nur hoffen, dass Apple zur Vernunft und einen Mac Pro für einen normalen Hobbyisten anbietet.
-1
stiffler
stiffler24.07.18 11:33
Man muss die Karten ja nicht zwingend flashen. Das benötigt man nur, wenn man den Bootscreen braucht. Hier hilft es aber auch, eine 2. (z.B. die originale) gesteckt zu lassen.

In meinem 5.1er läuft eine ungeflashte Gainward Phantom GTX680, bezogen vom örtlichen Auktionsportal. Daneben steckt die alte GTX120 für den Fall eines Updates, Bootlaufwerk wechseln, etc.

Aber: soviel Bumms sie auch hat, ich würde (und werde) mir aber die neue Generation GTX1060 (etc) kaufen. Die ziehen doch erheblich weniger Strom und heizen weniger.

sffan
RAW
AppleUser2013
Dank Macvidcards konnte ich eine gute Karte verbauen...
Sind die Karten bereits geflasht?
Vermutlich ja. Die haben (früher jedenfalls) auch gegen Bares eine eingeschickte Karte geflasht. Die Preise sind nicht grad günstig.. Die Infos auf der Website lohnen jedenfalls auf jeden Fall.
Bei ebay tummeln sich auch einige Anbieter. Auch aus Deutschland. Ich versuche wegen Zoll, Porto usw. bei solchen Geschichten lieber aufs Ausland zu verzichten.
sffan
RAW
AppleUser2013
Dank Macvidcards konnte ich eine gute Karte verbauen...
Sind die Karten bereits geflasht?
Vermutlich ja. Die haben (früher jedenfalls) auch gegen Bares eine eingeschickte Karte geflasht. Die Preise sind nicht grad günstig.. Die Infos auf der Website lohnen jedenfalls auf jeden Fall.
Bei ebay tummeln sich auch einige Anbieter. Auch aus Deutschland. Ich versuche wegen Zoll, Porto usw. bei solchen Geschichten lieber aufs Ausland zu verzichten.
To understand recursion you need to understand recursion
0
Weia
Weia27.08.18 22:22
MacTechNews
Karten, die sicher funktionieren
Sucht man nach offiziell unterstützten Karten, dann bleiben zwei Modelle übrig. Dies ist zum einen die fünf Jahre alte "Sapphire ATI HD7950 MAC Edition" und zum anderen die sechseinhalb Jahre alte "EVGA 02G-P4-3682-KR NVIDIA GTX 680". Wohlgemerkt: Offiziell unterstützte Karten, denn technisch versierteren Nutzern steht auch die große Welt der herkömmlichen PC-Grafikkarten zur Verfügung. Wer allerdings davor zurückschreckt, die Karte umzuflashen oder kein Risiko bezüglich Kompatibilität eingehen möchte, sollte sich lieber nach den oben genannten Modellen umsehen. Diese sind meist nur noch gebraucht zu haben – zu teils schwindelerregenden Preisen.
Ich fürchte, mit diesem gut gemeinten Artikel habt Ihr den Lesern eher einen Bärendienst erwiesen.

Wie Ihr selbst schreibt – die Preise für alte Grafikkarten mit spezieller Mac-Unterstützung für den Bootscreen sind schwindelerregend. Es grenzt nicht nur ans Absurde, sondern überschreitet es, für eine völlig veraltete Grafikkarte, die zudem oftmals gebraucht geliefert wird, einen doppelt so hohen oder noch höheren Preis zu zahlen wie für eine aktuelle, weit leistungsfähigere Karte.

Aber das ist auch gar nicht nötig. Es gibt sehr wohl aktuelle Karten, die offiziell von Apple unterstützt werden. Apple hat mittlerweile eine Webseite eingerichtet , die sich mit der Vorbereitung auf Mojave beschäftigt, und empfiehlt für den Mac Pro explizit 2 aktuelle Grafikkarten: die MSI Gaming Radeon RX 560 (eine billige Karte für geringe Ansprüche, aber immer noch weit stärker als die von Euch genannten alten Karten) und die Sapphire Radeon PULSE RX 580 (eine teurere, sehr leistungsfähige Karte – aber immer noch viel billiger als die von Euch genannten Karten). Insofern diese Karten offiziell von Apple empfohlen werden, werden sie natürlich auch von Treibern in macOS unterstützt.

Dabei gibt es einige Aspekte zu beachten:
  • Es ist insbesondere bei der RX 580 sehr wichtig, exakt das von Apple empfohlene Modell (Sapphire PULSE) zu verbauen. Andere Modelle nehmen mehr Strom auf, als der Mac Pro liefern kann, was zu plötzlichem automatischen Abschalten mitten im Betrieb führen kann.
  • Die Sapphire Radeon PULSE RX 580 benötigt ein sehr spezielles Stromkabel für den Betrieb im Mac Pro, das nicht zum Lieferumfang der Karte gehört, weil es Mac-Pro-spezifisch ist. Zur Zeit ist dieses Kabel in Deutschland nicht zu bekommen, sondern nur aus Italien , der Schweiz und China / zu beziehen, mit in allen Fällen entsprechend langen Lieferzeiten.
  • Die bislang erforderliche spezielle Mac-Version von Grafikkarten entfällt unter Mojave, da nun die Mac-Firmware auch aktualisiert werden kann, wenn keine Mac-spezifische Grafikkarte eingebaut ist (bislang war das erforderlich und eine solche Karte daher zwingend). Allerdings entfällt (zumindest noch in der aktuellen Beta) der „Bootscreen“, also die grafische Oberfläche auf dem Bildschirm direkt nach dem Starten des Macs. Die Wiederherstellungspartition muss man nun also mit dem Tastaturbefehl Command-R aufrufen und ein neues Startlaufwerk muss man vor dem Neustart in den Systemeinstellungen festlegen. Wer Boot Camp nutzen will oder beim Start ein Hardware-Passwort eingeben muss, hat hingegen im Moment noch ein Problem; es ist unklar, ob Apple das bis zur Veröffentlichung von Mojave noch behebt.
Kohle ist kein Grund zum Anbaggern
+2
dos_hh28.09.18 20:16
sffan
RAW
AppleUser2013
Dank Macvidcards konnte ich eine gute Karte verbauen...
Sind die Karten bereits geflasht?
Vermutlich ja. Die haben (früher jedenfalls) auch gegen Bares eine eingeschickte Karte geflasht. Die Preise sind nicht grad günstig.. Die Infos auf der Website lohnen jedenfalls auf jeden Fall.
Bei ebay tummeln sich auch einige Anbieter. Auch aus Deutschland. Ich versuche wegen Zoll, Porto usw. bei solchen Geschichten lieber aufs Ausland zu verzichten.

Bei Macvid in UK habe ich meine GTX 1080 Ti bestellt. Ja, die Karten sind professionell geflashed, ja, sie sind nicht ganz billig – trotz dem das GPD gegenüber EUR gefallen ist. Zunächst war ich auch skeptisch, recherchiere bei Auslandsangeboten und Händlern die ich nicht kenne, nach kritischen Stimmen im Internet. Die Karte hatte ich dann inkl. Kabelsatz und Einbauanleitung binnen einer Woche vorliegen. Leider lässt jetzt gerade der NVIDIA-Support für den CUDA-Driver zu wünschen übrig, laut eines Forumeintrags bei NVIDIA hat ein Teilnehmer wohl über den Support in Erfahrung gebracht, dass erst in 2 bis 3 Wochen ein neuer Treiber zur Verfügung steht – solange muss es mit einem Monitor und ruckeln eben gehen. Ein Rückbau auf 10.13.6 erscheint mir vor dem zeitlichen Horizont zu aufwendig.
0
Elwodblues11.10.19 10:28
Hallo ich habe eine Sapphire Pulse Radeon RX 580 8GD5 lite Einzelhandel RX580 RX 580 11265-05-20G 8GB. Soweit ich das sehe müsste ich mit meinem Mac Pro damit updaten können (2012) oder?
0
Weia
Weia11.10.19 11:54
Elwodblues
Hallo ich habe eine Sapphire Pulse Radeon RX 580 8GD5 lite Einzelhandel RX580 RX 580 11265-05-20G 8GB. Soweit ich das sehe müsste ich mit meinem Mac Pro damit updaten können (2012) oder?
Yep, unter Verwendung des oben beschriebenen Spezial-Stromkabels (das mittlerweile wohl einfacher direkt in Deutschland zu bekommen ist).
Kohle ist kein Grund zum Anbaggern
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.