Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

"Leben ohne Apple unvorstellbar" – Studie zeigt Pandemie-Auswirkungen auf Marken und Kunden

Vor einem Jahr hatte der Marktforscher MBLM in seiner "Brand Intimacy"-Studie bereits untersucht, wie Covid sich auf die Beziehung der Nutzer zu Herstellern bzw. Produkten auswirkte. Dabei waren große Änderungen zu beobachten – sei es, weil während Lockdowns und Ausgangssperren anders im privaten Umfeld kommuniziert werden musste, sei es aufgrund der Umstellungen hin zum Home-Office in Unternehmen. Nun gibt es eine Neuauflage, welche MBLM als "Brand Intimacy COVID Update" betitelt.


Apple legt massiv zu
Ganz vorne als stärkste Marke steht weiterhin Apple. In den vergangenen 18 Monaten intensivierte sich die Beziehung der Anwender zu Apple allerdings noch. 58 Prozent der Befragten gaben an, nicht ohne Produkte mit Apple-Logo leben zu können. Schon immer schnitt Apple in dieser Frage gut ab (2019: 33 Prozent), doch die Corona-Pandemie sorgte für noch höhere Bindung. 29 Prozent der Befragten zögern nicht, 20 Prozent Aufschlag dafür zu bezahlen, Hardware und Software von Apple zu erhalten.

Amazon auf Platz 2
Erst mit einigem Abstand erscheint der Zweitplatzierte. Apple kommt auf einen Indexwert von 73,3, Amazon folgt mit 63,6. Online-Einkaufen hat ebenfalls in Pandemiezeiten an Bedeutung gewonnen, vor allem in der Zeit, als Geschäfte nicht öffnen durften. In der Disziplin "Könnten Sie ohne diese Marke leben?" bringt Amazon es auf 52-Prozent Nein-Stimmen – immerhin 16 Prozent würden markenbedingte Aufpreise akzeptieren.

Disney ist Dritter – und Google stürzt ab
Auf dem dritten Platz gibt es eine Änderung. Google stürzte im Jahresvergleich ab, steht nicht mehr auf dem Siegertreppchen, sondern schafft es gerade noch in die Top 10. Dafür arbeitete sich Disney nach oben und folgt nun auf Apple und Amazon. 36 Prozent der Befragten kann sich ein Leben ohne Disney nicht vorstellen, 26 Prozent sind zu Aufpreisen bereit. Vor einem Jahr landete Disney noch auf Rang 7 – die enorm erfolgreiche Streaming-Plattform Disney+ sorgte aber offensichtlich für stärkere Kundenbindung. YouTube kommt weiterhin auf den fünften Platz, wohingegen Netflix die Top 10 verlassen hat. Stattdessen erarbeitete sich Harley-Davidson als Neueinsteiger einen Platz unter den zehn stärksten Marken.


In der Reihenfolge gibt es deutliche Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Teilnehmern. Lediglich Apple ist in beiden Gruppen gleichermaßen in den Top 5 vertreten – bei Frauen kam das Unternehmen aus Cupertino auf den ersten Platz, bei Männern auf Rang 3 hinter YouTube und Samsung. Befragt wurden 3000 US-Konsumenten, es handelt sich um keine internationale Studie. Als generelles Fazit zieht MBLM, dass die Pandemie zu stärkerer Markenbindung führte: In unsicheren Zeiten steige die emotionale Beziehung zu Produkten.

Kommentare

Harpsibear09.09.21 09:53
Genauso gings mir bis vor ein paar Tagen auch.
Dann kam der massive Vertrauensbruch.
0
brad12majors09.09.21 09:54
"58 Prozent der Befragten gaben an, nicht ohne Produkte mit Apple-Logo leben zu können." – ernsthaft jetzt? Was hat man denen ins Müsli?
Nicht leben wollen, okay, aber können?

So nen Blurb können nur First-World-Gepamperte von sich geben...
+21
Metti
Metti09.09.21 10:03
Genau vor der Frage stehe ich gerade.
Allerdings definiere ich es anders. Apple fällt bei der Wahl meiner zukünftigen Hardware wegen Schnüffelei raus. Ich brauche eine Alternative.
Auch wenn ich bisher ganz auf Apple gesetzt habe, ist das ein bald vermutlich ein NoGo. Da muss ich etwas anderes haben. Neben diversen anderen Herstellern kommt dann halt auch Apple auf die schwarze Liste. Leider ist die verbliebene List dann recht kurz. Ich hoffe, dass ich das noch eine Weile durch Vermeidung von Updates nach hinten schieben kann und sich neue Alternativen finden.

Und ja, es gibt ein Leben ohne Apple. Das ist durchaus möglich. Es sieht halt anders aus und man muss sich umgewöhnen.
-5
KingBradley
KingBradley09.09.21 10:12
Mein Platz 1: Wasser
Knapp dahinter auf Platz 2: Nahrung
+23
basisbild
basisbild09.09.21 10:17
Was heisst hier Vertrauensbruch? Oh mann - es ist echt nicht zu fassen wie sich manche hier darüber aufregen können, vor allem wenn doch man weiß, dass das Feature jetzt gar nicht kommen wird und es im Kern um Kriminalitätsbekämpfung im Bereich Kindesmissbrauch ging (also eine durchweg positive Absicht). Wenn die Tech-Unternehmen dann endlich mal aktiv werden und wirklich etwas tun, um gegen Kindesmissbrauch vorzugehen fangen alle gleich an zu heulen. Mein Vorschlag: bewerbt euch bitte alle bei Apple und zeigt ihnen, wie sie es besser machen sollen, anstatt hier ständig von "massiven Vertrauensbruch" "Schnüffellei" und "schwarzen Listen" zu schwafeln …
+12
Metty
Metty09.09.21 10:22
Ich glaube hier macht die Übersetzung aus dem Englischen es viel dramatischer als es die Studie eigentlich darstellen wollte. Die Studie wollte eigentlich zeigen welchen Einfluss die Pandemie auf die Markentreue der Leute hat. In der englischen Sprache wird gerne überdramatisiert. Ein "I cannot live without it" entspricht im Deutschen eher einem "Ich will darauf nicht verzichten".
+22
André M09.09.21 10:27
basisbild
Was heisst hier Vertrauensbruch? Oh mann - es ist echt nicht zu fassen wie sich manche hier darüber aufregen können, vor allem wenn doch man weiß, dass das Feature jetzt gar nicht kommen wird und es im Kern um Kriminalitätsbekämpfung im Bereich Kindesmissbrauch ging (also eine durchweg positive Absicht). Wenn die Tech-Unternehmen dann endlich mal aktiv werden und wirklich etwas tun, um gegen Kindesmissbrauch vorzugehen fangen alle gleich an zu heulen. Mein Vorschlag: bewerbt euch bitte alle bei Apple und zeigt ihnen, wie sie es besser machen sollen, anstatt hier ständig von "massiven Vertrauensbruch" "Schnüffellei" und "schwarzen Listen" zu schwafeln …

So und nicht anders ✅
+7
JoMac
JoMac09.09.21 10:41
basisbild
Was heisst hier Vertrauensbruch? Oh mann - es ist echt nicht zu fassen wie sich manche hier darüber aufregen können, vor allem wenn doch man weiß, dass das Feature jetzt gar nicht kommen wird ..
Wer sagt dass es nicht kommen wird?

Apple said:
Last month we announced plans for features intended to help protect children from predators who use communication tools to recruit and exploit them, and limit the spread of Child Sexual Abuse Material. Based on feedback from customers, advocacy groups, researchers and others, we have decided to take additional time over the coming months to collect input and make improvements before releasing these critically important child safety features.
+3
Urkman09.09.21 10:51
Metti
Genau vor der Frage stehe ich gerade.
Allerdings definiere ich es anders. Apple fällt bei der Wahl meiner zukünftigen Hardware wegen Schnüffelei raus. Ich brauche eine Alternative.

Mein Tipp: Schreibmaschine bzw. Malstifte
+3
FlyingSloth09.09.21 11:13
Danke fuer diesen Kommentar. Wenigstens einige denken noch normal!
brad12majors
"58 Prozent der Befragten gaben an, nicht ohne Produkte mit Apple-Logo leben zu können." – ernsthaft jetzt? Was hat man denen ins Müsli?
Nicht leben wollen, okay, aber können?

So nen Blurb können nur First-World-Gepamperte von sich geben...
+5
Mecki
Mecki09.09.21 11:18
Disney? Ich würde wahrscheinlich erst in einem Jahr bemerken, wenn Disney morgen verschwindet und niemand darüber berichtet. So in etwa "Was ist eigentlich aus Disney geworden? Von denen hat man auch schon lange nichts mehr gehört ... Ach, die gibt es gar nicht mehr?" Wenn hingegen die Google Suche verschwinden würde, würde das deutlich schneller auffallen. Und YouTube dürfte gar nicht in der Liste vorkommen, denn das ist eine 100%-tige Google-Tochter.

Lediglich Apple ist in beiden Gruppen gleichermaßen in den Top 5 vertreten – bei Frauen kam das Unternehmen aus Cupertino auf den ersten Platz, bei Männern auf Rang 3 hinter YouTube und Samsung.
Weil Männer eben technikverliebt sind und sich lieber drei Gadgets von Samsung kaufen, statt eines von Apple; ja, ich spiele hier auf den Preis an. Frauen hingegen interessieren sich selten für die Technik an sich, mehr dafür was man damit machen und ihnen ist einfache Bedingung wichtiger.
+7
Wessalius09.09.21 11:31
Mecki
Disney? Ich würde wahrscheinlich erst in einem Jahr bemerken, wenn Disney morgen verschwindet und niemand darüber berichtet. So in etwa "Was ist eigentlich aus Disney geworden? Von denen hat man auch schon lange nichts mehr gehört ... Ach, die gibt es gar nicht mehr?" Wenn hingegen die Google Suche verschwinden würde, würde das deutlich schneller auffallen. Und YouTube dürfte gar nicht in der Liste vorkommen, denn das ist eine 100%-tige Google-Tochter.

Lediglich Apple ist in beiden Gruppen gleichermaßen in den Top 5 vertreten – bei Frauen kam das Unternehmen aus Cupertino auf den ersten Platz, bei Männern auf Rang 3 hinter YouTube und Samsung.
Weil Männer eben technikverliebt sind und sich lieber drei Gadgets von Samsung kaufen, statt eines von Apple; ja, ich spiele hier auf den Preis an. Frauen hingegen interessieren sich selten für die Technik an sich, mehr dafür was man damit machen und ihnen ist einfache Bedingung wichtiger.
Meine Mutter hat ein Samsung Handy. Ich glaub das Aktuellste Modell. Sie findet IOS deutlich komplizierter.
-1
Baumi09.09.21 20:03
basisbild

Richtig ‼️
Mich stört es nicht ✌️
-1
Calibrator09.09.21 20:33
Anlasslose Quellen-TKÜ muss ich nicht haben. Wenn das doch kommt, dann bin ich weg. Solange hoffe ich noch.
+2
MacBlack
MacBlack09.09.21 22:34
KingBradley
Mein Platz 1: Wasser
Knapp dahinter auf Platz 2: Nahrung

Bei mir befindet sich "Luft" auf Platz 1. Wasser und Nahrung dann dicht auf den Plätzen dahinter. 😄
+1
schnoland10.09.21 07:23
Drei ist die Zahl für die wichtigsten Dinge:

Der Mensch ist in der Lage 3 Wochen ohne Nahrung, 3 Tage ohne Wasser und 3 Minuten ohne Luft auszukommen.

Also Luft, Wasser, Nahrung
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.