Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Test: Filono Magnethalter Q hält das iPhone im Auto fest – auch mit Case

Wenn Apple etwas macht, dann hat es meistens Hand und Fuß. Ein gutes Beispiel dafür ist die neue MagSafe-Generation an iPhones, die eine magnetische Haltelösung mit induktiver Ladefunktion auf ingeniöse Weise verbindet.

Im Oktober 2020 sickerten die ersten Details zu der neuen MagSafe Lösung durch, die später mit dem iPhone 12 Einzug halten sollte. Der Trick dabei: Um die im iPhone schon länger verbaute induktive Ladespule herum wurde ein kreisförmiges Magnet-Array mit einem zusätzlichen Ausrichtungsmagneten in das iPhone-Gehäuse integriert. Passende Magnethalter und Ladegeräte lassen sich so ohne langes Gefummel perfekt über der Ladespule ausrichten.


Das Funktionsprinzip ist ebenso simpel wie genial. Seit der Einführung mit dem iPhone 12 hat die Zubehörindustrie das neue Feature dankbar angenommen und unzählige Lösungen für Halterungen mit und ohne Ladefunktionen vorgestellt. Ein kleines Manko gibt es allerdings: Werden Halterungen exakt nach den Vorgaben von Apple konstruiert – und diese Vorgaben sind sehr genau gefasst – dann ist die Haltekraft des Ring-Arrays aus kleinen flachen Neodym-Magneten relativ begrenzt. Ist das iPhone mit einem Case versehen, reicht sie oft nicht aus, um das iPhone sicher auch bei kleineren bis mittleren Erschütterungen festzuhalten. Beispielsweise im Auto.


Zitat:
https://www.supermagnete.de/faq/Wie-stark-ist-dieser-Magnet
Besteht kein direkter Kontakt zwischen Magnet und Haftkörper, nimmt die Haftkraft mit zunehmender Distanz sehr rasch ab. Schon ein kleiner Luftspalt von einem halben Millimeter kann unter Umständen die Haftkraft auf die Hälfte reduzieren. Bereits eine dünne Farbschicht auf dem Haftkörper trägt ebenfalls zu einer Verminderung der Haftkraft bei.
Anders gesagt: Je näher Magnet und Haftkörper zusammen sind, desto besser. Filono hat nun einen Magnethalter entwickelt, der für höchstmögliche magnetische Haltekraft einerseits den Abstand so weit wie möglich minimiert und andererseits stärkere Magnete einsetzt, als das nach exakten Apple-Vorgaben der Fall wäre. Darum darf sich das Produkt auch nicht mit dem MagSafe-Logo schmücken, funktioniert aber mit allen vorhandenen MagSafe-iPhones und -Hüllen einwandfrei.


Kompakt
Marke Filono
Bezeichnung Magnethalter Q
Art Magnethalterung für iPhone
Empf. Preis (€) 50
Verfügbarkeit sofort
Das Design des Filono Magnethalter Q
Ich hatte die Ehre, den Entwicklungsprozess des Q (wie ich ihn im folgenden kurz nennen möchte) von einem sehr frühen Stadium an begleiten und als einer von mehreren Beta-Testern fungieren zu dürfen. Dabei habe ich viel über den Aufwand einer solchen Entwicklung und die damit verbundenen Hürden lernen können. Der Kunde sieht am Ende nur ein scheinbar sehr simples Produkt. In diesem Fall steckt darin aber eine Menge Hirnschmalz und zahllose Versuche mit unterschiedlichsten Materialien, Haltemechanismen und produktionstechnischen Herausforderungen. – Und viel Geld.


Im Vergleich zu den meisten anderen magnetischen Autohalterungen ist der Filono Q designtechnisch angenehm minimalistisch und optisch zurückhaltend. Er besteht lediglich aus einer von zwei wählbaren Halteklemmen für Lüftungsgitter im Auto, einem Kugelgelenk ähnlich einem Stativ-Kugelkopf und einem additiv gefertigten Ring, welcher die kreisförmig angeordneten und extra-starken Magnete enthält.


Die Magnete sind offenliegend und sichtbar, um so nahe wie möglich an den MagSafe-Haltering des iPhones bzw. Case zu rücken und nichts an Magnetkraft einzubüßen. Lediglich ein dünner umlaufender Gummiring sorgt für minimalen Abstand und dient als Kratzschutz für Hülle oder iPhone-Gehäuse. Das Ringgehäuse hat einen unaufdringlichen Look mit mattem Finish. Drei Schlitze an der Rückseite können als Halterung bzw. Führung für ein Lightning-Ladekabel genutzt werden. Die ganze Konstruktion wirkt äußerst solide und stabil.


Anbringung im Auto
Der Filono Q wird wahlweise mit zwei verschiedenen Klemmhalterungen angeboten. Die Standardversion ist sehr kompakt und funktioniert mit sehr vielen Lamellen-Lüftungsgittern. Die andere Version besitzt einen zentralen Auflagepunkt und zwei ausladende Flügel. Diese Variante ist für viele runde Lüftungsgitter geeignet. Eine Saugnapflösung ist derzeit nicht verfügbar.

Der Hersteller hat die Klemmen inzwischen mit sehr vielen unterschiedlichen Automobilen ausprobiert und schätzt, das der Q bei über 90% der in Deutschland zugelassenen Autos gut montiert werden kann. Mittelfristig ist auch die Veröffentlichung einer Fahrzeug-Kompatibilitätsliste geplant, aber der (Zeit-) Aufwand dafür ist groß, weshalb das noch etwas dauern wird.


In meinem BMW Z4 funktioniert die Standard-Klemme optimal. Über ein Rändelrad wird ein Haken nach hinten herausgeschraubt. Dieser wird dann an geeigneter Stelle in das Lüftungsgitter eingeführt, an einer horizontalen Lamelle eingehakt und über das Rändelrad festgezogen. In diesem konkreten Fall ist die vertikale Luftsteuerung (also die horizontalen Lamellen) dadurch in einer waagerechten Stellung fixiert, aber der Luftstrom lässt sich weiterhin nach links oder rechts umlenken, weil die inneren Lamellen beweglich bleiben. Der Auf/Zu-Mechanismus bleibt auch benutzbar.


Dank des um 360° frei drehbaren Kugelkopfes des Q-Halters ist die Ausrichtung äußerst flexibel. Auch die Neigung und Einwinkelung lässt sich in einem großen Bereich frei einstellen. In meinem Fahrzeug fand ich eine Position, die bei aufgesetztem iPhone lediglich eine Taste (Sitzheizung Beifahrer) minimal verdeckt aber nicht unzugänglich macht.

Filono hat auf der Produktseite auch diverse kurze Videos veröffentlicht, welche die Funktion und Montage veranschaulichen.

Magnetische Halterung trotz Case? Funktioniert bestens, aber…
Sinn und Zweck der Übung war es, eine Magnethalterung zu entwickeln, die deutlich mehr Haltekraft als Lösungen nach MagSafe-Spezifikation bietet. Gerade im Auto ist das ein besonders wichtiges Kriterium. Im tiefer gelegten, brettharten Golf GTI, im Gelände-Canyonero oder einfach in ganz normalen Autos auf extrem schlechten Fahrbahnen soll das iPhone schließlich nicht ständig von der Halterung fallen. Der Filono Q ist in dieser Hinsicht wirklich gut gelungen, aber ein paar Dinge gibt es schon noch zu beachten. Die Frage lautet: Abgesehen von passenden Lüftungsgittern, womit funktioniert die Halterung, und womit nicht.

Fall 1, iPhone 12 ohne Case: Dank des integrierten MagSafe-Rings im Gehäuse und dank der besonders starken Magnete im Q-Halter ist dies wohl der Idealfall. Das iPhone hält bombenfest auf Stock und Stein, lässt sich aber dennoch mit einer Handbewegung problemlos vom Q nehmen.

Fall 2, ein beliebiges iPhone mit MagSafe-Case: Klappt natürlich ebenfalls bestens, denn der Magnetring im Q-Halter ist ja genau dafür ausgelegt.

Fall 3, ein iPhone 12 mit Filono Case: Filono selbst bietet Carbon- und Aramid-Cases für das iPhone an. Siehe Testbericht. Die Carbon-Variante ist mein absoluter Favorit und das einzige Case überhaupt, das ich meinem iPhone antun möchte, weil es so schön dünn, leicht und Stabil ist. Die kräftigen Magnete des Q-Halters können ein iPhone 12 Pro mit diesem Case problemlos und sicher halten. Für das 12 Pro Max empfiehlt Filono in jedem Fall die Metalleinlage, bei den kleineren Modelle kann diese als Haltekraftverstärkung eingesetzt werden.

Fall 4, iPhone 11 und älter mit Carbon Case: Für iPhones ohne integrierten MagSafe-Ring ist ein spezielles MagSafe-kompatibles Case erforderlich. Logisch. Sonst ist da nichts, woran die Magneten haften könnten. Neben allen Apple MagSafe-Cases und ähnlichen Lösungen anderer Hersteller mit passender Metalleinlage bietet auch Filono für seine Cases eine Lösung an. Und zwar ohne diese spürbar dicker zu machen. Ein hauchdünner aber magnetisch sehr kräftig haftender Metallring wird einfach innen im Case aufgeklebt.


Von der Kombination iPhone 12 mit einem herkömmlichen Case (ohne MagSafe-Einlage) ist abzuraten. Hier kommt die oben beschriebene Problematik mit dem Abstand zum Tragen. Die Filono Cases sind äußerst dünn und haften auch ohne Metallring-Einlage erstaunlich sicher am Q-Halter. Dennoch gibt es auch für die 12er wahlweise das Case mit Metallring, was die Haltekraft noch mal verbessert. Die meisten Kunststoff- oder Leder-Cases sind aber viel dicker, der Abstand zwischen den Magneten damit größer und die Haltekraft erheblich geringer.


Wie sicher ist so eine Magnethalterung?
Die absolute Haltekraft jeder Smartphone-Halterung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Klemm- oder Magnetkraft, Gewicht des Smartphones, Beschleunigung etc. Im Crash-Fall wird wohl auch die stärkste Magnetkraft an ihre Grenzen kommen und das Gerät sich lösen. (Was aber auch auf Ablagen oder Klemm/Saughalterungen zutrifft.) Viel gefährlicher dürfte die Ablenkung durch das Smartphone in der Hand während der Fahrt sein. Halterungen wie diese sind also eher ein Sicherheitsgewinn.

Es sollte allerdings niemand auf die glorreiche Idee kommen, einen iPhone-Magnethalter ohne zusätzliche Sicherung am Motorrad zu benutzen. Einmal zu hart über den Kantstein gedengelt oder bei hohem Tempo vom Fahrtwind abgerissen landet das iPhone auf der Piste – oder schlimmeres.

Fazit: Überzeugende iPhone-Magnethalterungen fürs Auto
Respekt, Filono! Es gehört schon einiges dazu, sich abseits der Apple-Vorgaben an eine Produktlösung zu wagen und sich so intensiv um Details zu kümmern. Das Endergebnis überzeugt mich voll und ganz. Nicht nur wegen der praktischen Halterung des iPhone im Auto, sondern auch deswegen, weil der Filono Magnethalter Q optisch so unaufdringlich ist.

Es gibt ein paar Dinge zu beachten (siehe oben) und die Klemmhalterungen eignen sich auch nicht ausnahmslos für alle Automobile, aber mit den angebotenen zwei Klemmvarianten wird sich in den meisten Fällen ein passender Anbringungspunkt finden.

Die Filono Magnethalterung Q startet in diesen Tagen mit dem offiziellen Verkauf (Filono Shop) und kostet 50 Euro. Die optimierte Metalleinlage inklusive Positionierhilfen zum Selbsteinkleben kostet 10 Euro.

Kommentare

Wizkid07.08.21 08:50
Perfekt, auf so eine Halterung habe schon gewartet...
Über Deinen Einkaufslink bestellt.
Schönes Wochenende
0
TiBooX
TiBooX07.08.21 10:36
Was sagt eigentlich der 🧭 Magnetische Kompass im iPhone zu „Q“.
Der Name ist ja wirklich toll gewählt 🤦‍♂️
People who are really serious about software should make their own hardware [A. Kay]
+3
eiq
eiq07.08.21 12:19
Ich habe seit Jahren eine Brodit-Halterung mit einem magnetischen Nillkin-Qi-Ladegerät im Einsatz. Funktioniert selbst hier in Brandenburg (Heimat von schlechtem Kopfsteinpflaster und Mutter aller Schlaglöcher) bestens. Wirklich stark sind die Magneten nicht, reicht trotzdem vollkommen aus. Vielleicht hätte das jemand bei Filono vorher mal testen sollen, dann hätte man sich viel Arbeit erspart und könnte es noch mit MagSafe-kompatibel bewerben.

Von Lüftungshalterungen halte ich generell nichts. Schon gar nicht ohne Ladefunktion.
0
reneS
reneS07.08.21 14:04
Wizkid
Perfekt, auf so eine Halterung habe schon gewartet...
Über Deinen Einkaufslink bestellt.
Schönes Wochenende
+1
An Apple a day keeps Windows away
0
Lieven07.08.21 14:20
In der Regel lese ich die Beiträge der MTN Rewind sehr gerne und ich habe davon schon manche gute Anregung bekommen. Dies gilt auch für den Umstand, dass das Vorstellen von Produkten immer auch in einem gewissen Maß eine Werbung darstellt. Diese habe ich jedenfalls nie als aufdringlich empfunden. Im vorliegenden Fall, in dem der Autor höchstpersönlich in die Entwicklung des Produkts involviert war, ist jedoch eine Grenze überschritten. Der Autor hätte hier besser geschwiegen.
-1
sonorman
sonorman07.08.21 14:29
Lieven
Ich war in die Entwicklung nicht direkt involviert. So wie Du es sagst, suggeriert es, dass ich eine finanzielle Beteiligung an dem Verkauf hätte. Dem ist aber nicht so. Ich bekomme keine Provision. Selbst die Links zum Hersteller sind keine Affiliate-Links, also verdiene ich nicht mal einen Cent an etwaigen Verkäufen durch diesen Artikel.

Als Beta-Tester habe ich lediglich meinen Input gegeben und in Gesprächen mit den Entwicklern einiges über die Hintergründe erfahren können.
+10
Eventus
Eventus07.08.21 14:43
sonorman
Lieven
[…] Ich bekomme keine Provision. Selbst die Links zum Hersteller sind keine Affiliate-Links, also verdiene ich nicht mal einen Cent an etwaigen Verkäufen durch diesen Artikel.
Wenn mir jemand etwas für mich nützliches empfiehlt (und ob es das ist, entscheide ich selber und frei), seh ich keinen Grund, warum er nicht eine Belohnung/Bezahlung dafür erhalten sollte, zumal nicht ich (direkt) diese zahlen muss.
Live long and prosper! 🖖
+4
Lieven07.08.21 15:57
Sonorman
So wie Du es sagst, suggeriert es, dass ich eine finanzielle Beteiligung an dem Verkauf hätte.
Eventus
seh ich keinen Grund, warum er nicht eine Belohnung/Bezahlung dafür erhalten sollte

Von Geld war bei mir nicht die Rede. Es gibt jedenfalls auch eine emotionale Verstrickung, die mir hier durchaus gegeben scheint. Diese kann die Objektivität auch trüben (siehe z.B. bei Verliebtheit). Dieser Einwand ist aber im Zeitalter des allgegenwärtigen Influencertums vermutlich etwas hoch gegriffen.
-2
Eventus
Eventus07.08.21 16:53
Lieven
Von Geld war bei mir nicht die Rede. Es gibt jedenfalls auch eine emotionale Verstrickung, die mir hier durchaus gegeben scheint. Diese kann die Objektivität auch trüben (siehe z.B. bei Verliebtheit). Dieser Einwand ist aber im Zeitalter des allgegenwärtigen Influencertums vermutlich etwas hoch gegriffen.
Ich finde, der Artikel ist recht objektiv verfasst. Sonorman machts in aller Regel in seinen Beiträgen den Lesern einfach, zwischen objektiver Ansicht und seinem subjektiven Eindruck zu unterscheiden.

Generell seh ich einen sogar subjektiven Bericht nicht unbedingt als «schlimmer» an als angeblich neutrale Datenblätter, denn man weiss ja gerade aus dem Technikbereich, das Megapixel usw. eben nur vermeintlich als sachliche Information wirken, aber durchaus auch verwirren/täuschen können. Es gibt sowieso Bewertungen, die nicht wirklich messbar und absolut klar sind. Was heisst schon «die Halterung hält bombenfest»?! Mit welchem Sprengstoff hat der Autor dies getestet?
Live long and prosper! 🖖
+1
Lieven07.08.21 18:09
Eventus
Ich finde, der Artikel ist recht objektiv verfasst. Sonorman machts in aller Regel in seinen Beiträgen den Lesern einfach, zwischen objektiver Ansicht und seinem subjektiven Eindruck zu unterscheiden.
Nur gut, dass du Sonorman so schützt, als wäre der Beitrag dein eigener. Wir wollen doch alle nicht, dass er hinschmeißt, dafür lieben wir die Rewind doch zu sehr. Das kritische Feedback gerade deswegen.
-3
eames07.08.21 18:30
Ohne Ladefunktion ist so ne Halterung für mich nur ne halbe Sache. Und dafür dann echt nen teurer Spass…
+3
Eventus
Eventus07.08.21 19:33
Lieven
Nur gut, dass du Sonorman so schützt, als wäre der Beitrag dein eigener. Wir wollen doch alle nicht, dass er hinschmeißt, dafür lieben wir die Rewind doch zu sehr. Das kritische Feedback gerade deswegen.
Ehre, wem Ehre gebührt. (Und dies ist übrigens auch eine subjektive Einordnung. 😉)
Live long and prosper! 🖖
-1
Termi
Termi07.08.21 22:23
Wenn der Q fürs Fahrrad herauskommt, würde das Gesamtsystem für mich sinnvoll sein. Aktuell nutze ich hierfür ein Fidlock Case mit Fahrradhalterung. Das Case ist aber so dick, dass ich es nur fürs Fahrradfahren anbringe. Beim Aramid-Case könnte ich mir vorstellen, es dauerhaft dran zu lassen.
0
eiq
eiq07.08.21 22:57
Termi
Dann schau mal bei Peak Design vorbei. Kompakte Hülle und passende Fahrradhalterung . Nicht billig, aber bisher war alles von Peak Design immer sein Geld wert.
0
Termi
Termi07.08.21 23:48
eiq
Termi
Dann schau mal bei Peak Design vorbei. Kompakte Hülle und passende Fahrradhalterung . Nicht billig, aber bisher war alles von Peak Design immer sein Geld wert.
Danke. Finde ich aber persönlich nicht so. Hülle zu auftragend und Fahrradhalterung zu unelegant. Da warte ich mal auf eine Fahrradhalterung von Filono und nutze bis dahin meine von Fidlock.
0
d2o08.08.21 00:09
irgendwie werden die Lüftungshalterung immer für starre Lüftungen, bzw. für Lüftungen, die nicht rauf/runter kippen, gebaut.
Wenn ich die Halterung in mein Lüftungsgitter montiere, klappt das ganze Lüftungsgitter aufgrund des Gewichts vom Handy direkt runter.
Irgendwie müsste es dafür auch eine Lösung geben...
+2
tbaer
tbaer08.08.21 07:27
Auch für mich fehlt dabei die Möglichkeit, das Handy gleich mit zu laden, wenn es schon in der Halterung ist.

Die Befestigung im Lüftungsgitter ist für mich keine Lösung, die schnell entfernt und in ein anderes Fahrzeug eingebaut wird, wie z.B. eine Saugnapf-Halterungen an der Scheibe. Ein Ladekabel könnte gut unsichtbar im Lüftungskanal „versteckt“ werden. Das Cockpit sieht dann wieder schön aufgeräumt aus. Ich mag keine losen Strippen im Auto.

Wozu muss ein Handy in Sicht- und Griffnähe des Fahrers (im Lüftungsgitter) angebracht sein? Doch wohl kaum, um Nachrichten zu schreiben oder zu lesen, sondern um bei der Navigation zu helfen. Dazu benötigt es aber so viel Strom, dass es in kurzer Zeit leer ist. Die fehlende Lademöglichkeit macht den Halter in meinen Augen leider vollkommen überflüssig. Ist sowas euch BetaTestern nicht aufgefallen? Oder hat der Hersteller dafür schon konkrete Pläne? Es wäre schön, dazu mehr zu erfahren.
+3
Paperflow08.08.21 08:00
MagSafe-Halterung ohne Ladefunktion?
Schade um die vergeudete Entwicklungszeit.
₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪₪
+1
Mac Frank
Mac Frank08.08.21 08:40
Für mich ist das auch keine perfekte Lösung, wenn wir über MagSafe sprechen. Ich habe jahrelang die Cover direkt vom Hersteller (Reuterson) genutzt, die u.a. auch für Filono produzieren. Bei meinem iPhone 12 Pro bin ich dann erstmalig auf das Clear Case von Apple gegangen, um die volle MagSafe-Funktionalität nutzen zu können. Im Auto nutze ich seit einigen Monaten eine Halterung mit Ladefunktion und bin top zufrieden. Und schlechter aussehen tut die auch nicht.

Think different with  Mac mini M1 • MacBook Pro 13“ M1 • iPad Pro 11“ M1 • iPhone 12 Pro • Apple Watch 6²
0
Eventus
Eventus08.08.21 11:42
Mac Frank
Im Auto nutze ich seit einigen Monaten eine Halterung mit Ladefunktion und bin top zufrieden. Und schlechter aussehen tut die auch nicht.
Wie heisst die denn?
Live long and prosper! 🖖
+1
Mac Frank
Mac Frank08.08.21 15:14
Findest Du bei AliExpress unter dem Suchbegriff „Bonola Magnetische Auto …“.
Think different with  Mac mini M1 • MacBook Pro 13“ M1 • iPad Pro 11“ M1 • iPhone 12 Pro • Apple Watch 6²
0
buffi
buffi08.08.21 16:33
d2o
irgendwie werden die Lüftungshalterung immer für starre Lüftungen, bzw. für Lüftungen, die nicht rauf/runter kippen, gebaut.
Wenn ich die Halterung in mein Lüftungsgitter montiere, klappt das ganze Lüftungsgitter aufgrund des Gewichts vom Handy direkt runter.
Irgendwie müsste es dafür auch eine Lösung geben...
Die Lösung für mich war die MagSafe Halterung von ESR. Die hat ne Art Stütze hinten dran.

Can’t innovate anymore? My ass!
0
sonorman
sonorman08.08.21 16:41
buffi

Die Lösung für mich war die MagSafe Halterung von ESR. Die hat ne Art Stütze hinten dran.
Die hat der Filono allerdings auch.
0
sonorman
sonorman08.08.21 16:51
Wegen des Wunsches nach einer Lademöglichkeit: Kann ich verstehen, wenn man viel auf Langstrecke ist und NUR mit dem iPhone navigiert. Aber das braucht längst nicht jeder. Ich nutze lieber mein Auto-Navi. Die meisten Fahrten sind eh viel zu kurz, dass ein Qi-Charger mit der geringen Ladeleistung im Auto Sinn ergäbe. Ich habe in meinem Auto eine serienmäßig eingebaute Qi-Ladeschale, aber die benutze ich praktisch nie. Erstens, weil es sich meistens nicht lohnt. Man muss schon mindestens eine Stunde fahren, um damit auch nur ein paar zusätzliche Prozent zu bekommen. Und zweitens, weil sie mir zu unpraktisch ist (unter einer Schiebeklappe).

Die ultimative iPhone-Halterung für alle Autos und jeden Anwendungswunsch gibt es leider nicht.
0
Mac Frank
Mac Frank08.08.21 18:20
Mit der geposteten Halterung geht das Laden deutlich schneller, als mit einer normalen Qi-Ladeschale im Auto.

sonorman
Die ultimative iPhone-Halterung für alle Autos und jeden Anwendungswunsch gibt es leider nicht.
Jein! Wenn ich ein Teil entwickele, um dem Thema „MagSafe“ gerecht zu werden, sollten die meisten Punkte abgedeckt werden. Und das ist neben dem magnetischen Halt zweifelsohne auch die Ladefunktion. Wenn Du sie nicht benötigst, ist das okay. Ich muss immer wieder zwischendurch nachladen, da das Telefon zum Telefonieren und für Car Play permanent im Einsatz ist.

Bei aller Begeisterung für die Produkte von Reuterson, gibt es hier bei dem Thema noch Nachholbedarf. Und das ist selbst dem Hersteller in Person von Herrn Reuter absolut klar! Auch wenn der Filono-Halter nicht von Reuterson kommt. Ich habe übrigens selbst einen Prototypen mit MagSafe zum Testen erhalten und diesen mangels Magnetkraft wieder zurückgeschickt …
Think different with  Mac mini M1 • MacBook Pro 13“ M1 • iPad Pro 11“ M1 • iPhone 12 Pro • Apple Watch 6²
+1
eiq
eiq08.08.21 19:43
sonorman
Wegen des Wunsches nach einer Lademöglichkeit: Kann ich verstehen, wenn man viel auf Langstrecke ist und NUR mit dem iPhone navigiert. Aber das braucht längst nicht jeder. Ich nutze lieber mein Auto-Navi.
Wozu braucht man dann überhaupt solch eine Halterung? Das frage ich mich in Zeiten von CarPlay sowieso ständig.
Und selbst wenn, warum soll sie dann schön aussehen? Wenn ich im Auto bin, wäre mein iPhone dran, sodass ich sie nicht sehe. Wenn ich nicht im Auto sitze, sehe ich sie nicht …
+1
sonorman
sonorman08.08.21 19:53
eiq

Wozu braucht man dann überhaupt solch eine Halterung? Das frage ich mich in Zeiten von CarPlay sowieso ständig.
Kann ich Dir verraten. In meinem konkreten Fall brauche ich das tatsächlich nur im Sommer, wenn ich keine Jacke dabei habe. Dann möchte ich das iPhone beim Fahren gerne aus der Hosentasche nehmen und irgendwo griffbereit aufbewahren. Ansonsten bleibt es bei mir immer in der Jacke, die ich entweder trage oder die auf dem Beifahrersitz liegt. Dank Wireless CarPlay alles gut.
0
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex09.08.21 13:16
Das sieht tatsächlich mal nach einer Halterung aus, die in den Lüftungsgittern meines Golf IV passen und Halt finden könnten.

Bleibt nur noch die Frage, ob der Magnet durch meine Schutzhülle hindurch das 12 Pro noch sicher halten kann.
0
sonorman
sonorman09.08.21 13:37
Der Hersteller hat mir übrigens eben bestätigt, dass an einer induktiven Ladelösung für dieses Haltesystem gearbeitet wird. Geplant ist, dass diese auch nachträglich in diesen Halter eingesetzt werden kann. Der Ring hat ja nicht umsonst ein Loch. Jedenfalls wäre das dann eine nette modulare Lösung.

Zeitraum und Preis stehen noch nicht fest.
+2
Termi
Termi09.08.21 14:09
sonorman
Weißt Du, ob es Überlegungen für eine Fahrradhalterung gibt?
0
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.