Kurz notiert: iPhone 12 kann YouTube-Videos in HDR abspielen, Apple legt iPad Pro besseren Stromadapter bei

YouTube-HDR auf allen vier Modellen des iPhone 12
YouTube bietet für unterstützte Geräte schon seit einigen Jahren die Option an, Videos mit aktiviertem HDR (High Dynamic Range) abzuspielen. Auch iPhones mit OLED-Display profitieren davon. Bei jeder neuen iPhone-Generation ist allerdings ein Update der iOS-App von YouTube erforderlich, damit das Feature auf dem neuen Apple-Smartphone verfügbar wird. Wer sich das iPhone 12 schon zum Marktstart kaufte, musste sich bislang noch gedulden – HDR war bei den iPhone-Modellen nicht anwählbar. Doch seit der jüngsten Aktualisierung der Anwendung (App Store: ) können auch Nutzer des iPhone 12 und iPhone 12 Pro auf die Darstellungsoptimierung zugreifen. Zudem sind die am Freitag erscheinenden Modelle iPhone 12 mini und iPhone 12 Pro Max bereits berücksichtigt.


Nach dem Update auf YouTube-Version 15.45.2 lässt sich HDR in den Einstellungen der App aktivieren. Anwender tippen dazu auf die drei Punkte rechts oben am jeweiligen Video. Darauf öffnet sich eine Ansicht, die es Nutzern ermöglicht, die gewünschte Auflösung samt HDR zu bestimmen. Normalerweise sollte die Anwendung aber schon automatisch die – von der Internetverbindung abhängige – bestmögliche Abspielqualität festlegen. Nur iPhones mit OLED-Display können HDR-Inhalte wiedergeben (beginnend mit dem iPhone X on 2017). LCD-Modelle wie das iPhone 11, iPhone XR oder das im April erschienene iPhone SE (2. Generation) bleiben außen vor.


Quelle: MacRumors

Stromadapter des iPad Pro mit mehr Watt
Während Kunden des iPhone 12 auf ein mitgeliefertes Ladegerät verzichten müssen, behält Apple den Stromadapter beim iPad bei. Beim iPad Pro scheint das Unternehmen das mitgelieferte Ladegerät ohne Ankündigung sogar aufgewertet zu haben. Mehr und mehr Kunden berichten davon, eine 20-Watt-Variante zusammen mit ihrem neuen iPad Pro erhalten zu haben. Auf Apples Website ist hingegen nach wie vor von 18 Watt die Rede.

Der Sprung auf 20 Watt erscheint schlüssig, da das Unternehmen beim iPad Air (4. Generation) ebenfalls bereits einen 20-Watt-Stromadapter mitliefert – und das auch so auf der Website vermerkt. Da es sich bei dem Air um das Mittelklasse-Modell handelt, verwundert die höhere Wattzahl im Vergleich zu den teureren Pro-Modellen. Wer sich für ein iPad Pro entscheidet, könnte entsprechend einen beigelegten 20-Watt-Stromadapter statt der auf der Website genannten 18-Watt-Version bekommen. Eine Garantie dafür gibt es aber aufgrund Apples fehlender Ankündigung nicht.

Kommentare

Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex09.11.20 15:51
Ich bin ja recht zufrieden mit dem iPhone 12 Pro, aber die Ladedauer mit dem 10W Netzteil vom iPad Pro 2018 ist echt langsam im Vergleich zu meinem 2019er Androiden vorher. Laut Apple Mitarbeiter kann das 12 Pro auch nur mit maximal 23W etwas anfangen.
0
Dirk!10.11.20 07:40
MTN
mehr Watt ... Wattzahl ...

Mensch Leute, das Wort, das Ihr sucht, heißt Leistung!
+2
Bergpalme
Bergpalme10.11.20 08:22
Die iPad Pros können echt alle kein hdr? Nur die Oled iPhones, ja?
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.