Kurz notiert: Widget-Apps immer beliebter & EU lädt Apple und weitere Tech-Unternehmen zur Telefonkonferenz

Immer beliebter: Widget-Apps
Seit iOS 14 lassen sich erstmals Widgets frei auf dem Homescreen des iPhones platzieren – davor kamen die Mini-Tools nur gebündelt auf einer separaten Seite zur Anwendung. Mittlerweile halten viele Apps auch nützliche Widgets bereit – diese kommen in drei unterschiedlichen Größen daher und zeigen oft praktische Informationen an. Manche Entwickler erkannten den Wunsch der Anwender, ihre Geräte noch stärker individualisieren zu wollen – und arbeiteten an Anwendungen, die eigens dafür gedacht sind, den Nutzer mit weiteren dieser Tools zu versorgen.Sensor Tower kann diese Entwicklung mit Zahlen belegen: Auf die fünf beliebtesten Apps dieser Art – Widgetsmith, Color Widgets, Photo Widget: Simple, WidgetBox und Photo Widget entfallen seit der Veröffentlichung von iOS 14 am 16. September insgesamt 13 Millionen Downloads allein im US-App-Store. Weltweit sollen diese Anwendungen bereits 45 Millionen mal heruntergeladen worden sein.


Sensor Tower geht auch auf Programme ein, die App-Icons durch eigene Bilder ersetzten – wir berichteten von Launch Center Pro. Die beliebtesten Anwendungen seien Brass, App Icons, Icon Changer +, ScreenKit und Icon Themer. Mit 1,9 Millionen Downloads in den USA finden derartige Apps aber ungleich weniger Zuspruch als ihre Widget-Pendants.


Apple und Co. im Gespräch mit der EU
Der EU-Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen, Thierry Breton, hat laut Reuters Vertreter von zirka 20 Unternehmen, darunter Apple, Alphabet, Amazon und Facebook, zu einer Telefonkonferenz am 24. November eingeladen. Breton möchte am 9. Dezember gemeinsam mit der für Wettbewerb zuständigen Kommissarin, Margrethe Vestager, den Digital Services Act (DSA) und Digital Markets Act (DMA) präsentieren. Dabei geht es um Regulierungen, die Technologieunternehmen dazu zwingen sollen, Einblick in die von ihnen entwickelten Algorithmen zu geben. Außerdem müssen bestimmte Daten mit Konkurrenten geteilt werden, um Interoperabilität zu erzielen. Vestager hatte in der Vergangenheit mehrfach die Sorge geäußert, Tech-Unternehmen würden ihre Mitbewerber benachteiligen. Thierry möchte diese Pläne gemeinsam mit den betroffenen Unternehmen erörtern – diese rechnen aber Reuters zufolge nicht mehr mit Änderungen an den Gesetzesvorhaben.

Kommentare

Caliguvara
Caliguvara20.11.20 17:19
Kann ich hier bestätigen. Kenne mehrere Personen, die sich für ihr iPhone ein "Skin" mit icons und Widgets machen.
Von der Spielerei mal abgesehen - einige Apps sind echt mächtig. Scriptable führt Java Code aus und zeigt das Ergebnis in Widgets an (was echt unglaublich viele Möglichkeiten gibt), Widget Wizard greift den Kalender unbegrenzt weit auf (was ich sehr angenehm finde) und mischt Erinnerungen, Health und mehr ein, Shortcuts ist genial, und mit der TestFlight App WID:GET lässt sich sogar ein Widget mit den News von MTN basteln
Von Phototheming etc halte ich nicht viel, aber ich bin ein großer Fan von widgets 😃
Don't Panic.
+2
gegy
gegy20.11.20 19:39
Ich nutze weder custom icons noch Widgets. Ich empfinde die Widgets eher als Platzverschwendung und störend.
Wenn ich ein Wetter Widget auf den Homescreen gebe, verliere ich gleich mal mindestens 4 icon Plätze.
0
d2o20.11.20 22:16
Ich weiss auch noch nicht so recht, was ich mit den Widgets anfangen soll.
Scrolle ich im Homescreen nach links, dann habe ich dort alle Widgets.
Vielleicht bin ich aber auch zu unkreativ oder so

VG
+1
globalls
globalls20.11.20 23:31
d2o

Geht mir genauso! Reine Platzverschwending, imho!
Muss ich denn alles selber machen?
+2
Caliguvara
Caliguvara20.11.20 23:57

Na ja, wie gesagt - es kommt drauf an wie mans nutzt und was man will.

Alles was bei mir über Seite 3 ging habe ich eh immer über Spotlight geöffnet. Und meine Widgets sind auch Stapel (heißt mehrere Widgets sind überlagert und werden mir automatisch angezeigt, oder ich kann sie ausschließlich manuell durchblättern). Auf Seite eins Fantastical mit den nächsten Terminen sowie der Monatsansicht als zweites Widget im statischen Stapel. Das große Widget bietet (mittlerweile sehr treffsicher) Siri, Musik, Wetter und Maps an. Auf S2 oben links ein geteiltes Photowidget (jeder ausgewählte Kontakt der Familie kann hier ein Bild hinterlassen was auf den anderen Geräten angezeigt wird), sowie der Apple Systemstatus, daneben ein par Newswidgets von denen immer das aktuellste oben ist. Darunter zweimal Shortcuts, auf Seite 3 finden sich die Tageswerte von Corona (aktuell ist mein Heimatsland im Lockdown, sobald wir unter 5000 Neuinfektionen/Tag kommen wird wieder gelockert) und andere persönliche Gesundheitsdaten. Alle weiteren Bildschirme voller Apps habe ich mir jetzt ausgeblendet, die Apps rufe ich (weiterhin) über Spotlight auf.

Ich hatte auch immer etwas auf Widgets unter Android herabgelächelt, ihnen mit iOS 14 jetzt aber mal ne Chance gegeben. Und bin echt angenehm überrascht. Auch weiterhin starte ich viel mit Spotlight, einige Informationen erhalte ich so aber deutlich schneller. Das Wetter morgens, Maps erscheint automatisch kurz vor einem Termin und zeigt mir die Strecke an, Siri Vorschläge kommen automatisch (rufe die oder die Webseite auf, based on time and location), etc etc. Möchte sie ehrlich gesagt nicht mehr missen, mein Homescreen ist mehr geworden als nur eine Liste von Apps. Ich "nutze" mein Telefon schon auf dem Homescreen (und meine Screentime ist paradoxerweise runter gegangen), kann aber verstehen, wenn jemand keine Informationen zwischen seinen Apps haben möchte.

Nur mal als Beispiel für das, was geht 🙂
Don't Panic.
+4
gegy
gegy21.11.20 00:07
Wenn du für deine 4 Shortcuts ein Gruppe machst, brauchst du ein Achtel so viel Platz. Selbst wenn du alle 4 Shortcuts auf dem Homescreen ablegst ist der Platzverbrauch die Hälfte des Widget. Klar sehen die Widgets hübscher aus, aber meiner Meinung nach sind sie unnötig und völlig überbewertet.
0
Caliguvara
Caliguvara21.11.20 00:09
gegy
Wenn du für deine 4 Shortcuts ein Gruppe machst, brauchst du ein Achtel so viel Platz. Selbst wenn du alle 4 Shortcuts auf dem Homescreen ablegst ist der Platzverbrauch die Hälfte des Widget. Klar sehen die Widgets hübscher aus, aber meiner Meinung nach sind sie unnötig und völlig überbewertet.
Es sind 8 Shortcuts, dahinter liegt ein zweiter Ordner. Außerdem will ich mir nicht immer einen Ast wischen, bis ich zum fünften Widget durch wäre, hätte ich den Shortcut schneller über Spotlight oder die App aufgerufen 😉 wie gesagt, der Honescreen ist für mich kein App Launcher mehr.
Don't Panic.
0
gegy
gegy21.11.20 00:28
Ich sehe den Vorteil nicht. Leg dir die Shortcuts doch in die Widgets Liste? Einmal vom Homescreen nach links und da sind die Shortcuts. Ich habe aktuell nur einen Homescreen, der ist komplett voll mit den Apps die ich jeden Tag mehrmals nutze. Eine davon ist z.b. die Wetter App. Würde ich da ein Widget raus legen auf den Homescreen, würde ich extrem viel Platz verlieren. Ich finde die Gruppierung der nicht so oft genutzten Apps viel besser und wichtiger. Ich nutze nicht mal die Widgets welche beim nach nach Rechts wischen erscheinen.

Wie gesagt, Widgets sehen hübsch aus, aber sind absolut unnötig, weil man so jede menge an schnellem Zugang zu anderen Apps verliert. Du musst ja auch für weiter Apps auf den zweiten Screen wischen. Das erspare ich mir, weil ich einfach alle wichtigen Apps am ersten Screen habe.
-1
aMacUser
aMacUser21.11.20 01:01
Ich habe auch diverse Widgets auf dem Homescreen. Anfangs hatte ich auch bezweifelt, dass Widgets irgendeinen Sinn haben. Aber ich habe dann testweise einfach mal ein paar Widgets konfiguriert. Jetzt möchte ich nicht mehr ohne. Natürlich nehmen sie Platz weg, aber wie viele Apps braucht im alltäglichen denn schon? Ich hatte vorher fünf Seiten an Apps ohne Widgets. Nachdem ich viele Apps entweder gelöscht oder in die Mediathek verschoben habe, habe ich mit Widgets nur noch drei Seiten auf dem Homescreen.
Auf der ersten Seite ein E-Mail-Widget (1x2 Einheiten) und das Erinnerungen Widget (1x1). Auf der zweiten Seite den Kalender (1x2). Auf der dritten Seite einmal Wetter (1x1) und das Widget einer Sendungsverfolgungsapp (1x2). Dafür habe ich diese Apps selbst auch nicht mehr auf dem Homescreen, sondern in der App-Mediathek, wie viele weitere Apps auch.
+1
Al Boland
Al Boland21.11.20 02:31
Caliguvara

Danke für den Tipp mit Wid:get und dem MTN-Feed, großartige Idee und klappt super!
Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.
0
Caliguvara
Caliguvara21.11.20 10:56
Gerne! Man kann die Farben auch automatisch anpassen, um das Weiß im Darkmode Schwarz werden zu lassen.
Don't Panic.
0
Al Boland
Al Boland21.11.20 14:19
Caliguvara

Schon entdeckt Gefällt mir echt gut.
Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.
0
XL472322.11.20 23:04
Caliguvara
....Auf S2 oben links ein geteiltes Photowidget (jeder ausgewählte Kontakt der Familie kann hier ein Bild hinterlassen was auf den anderen Geräten angezeigt wird)...

Kannst du das vielleicht mal näher erläutern, klingt interessant!

Danke
Ronald
0
Caliguvara
Caliguvara23.11.20 00:14
Magnets. Die Idee vom Dev' ist, dass sich diese Widgets wie Photos an Kühlschrankmagneten verhalten: jedes Familienmitglied kann ein Photo anheften, welches alle sehen, abnehmen können, und alle sehen diese Veränderung.
Ist süß, wir sind Corona bedingt momentan geografisch entfernt, und diese "unaufdringliche" Art kleine Bildchen auszutauschen (man bekommt auch keine Mitteilung, dass XY das Bild geändert hat - es ist irgendwann einfach da) bringt das eine oder andere schöne Schmunzeln hoch 😉
Don't Panic.
0
XL472323.11.20 07:51
Danke, schau ich mir auf jeden Fall mal an. Auch bei uns wäre es genau dieser Anwendungsfall und so kann man den Großeltern öfter mal eine Freude machen.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.