Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Kurz notiert: Bis zu 4 TB iCloud-Speicher in ausgewählten Ländern & Facebook-App endlich für Dunkelmodus bereit

Die Kombination macht es möglich: 4 TB iCloud-Speicher
Wer erstmals ein geeignetes Apple-Gerät sein Eigen nennt und Daten in die iCloud einbinden möchte, könnte stutzig werden: Cupertino räumt Neukunden lediglich 5 GB an kostenlosem Cloud-Speicher ein. Angesichts der Möglichkeiten, die dieser Service bietet, ist das außerordentlich wenig: So verschlingen iPhone- und iPad-Backups oftmals mehrere GB Speicher, zudem lassen sich Dokumente auf dem Mac automatisch in die iCloud hochladen – ein Abonnement, das höhere Speicherkapazitäten vorsieht, ist somit in vielen Fällen unumgänglich.
Der Anwender kann ein Upgrade separat vornehmen – oder die neuen Apple-One-Abos in Anspruch nehmen, die allesamt ein Plus an iCloud-Speicher mit sich bringen. 50 GB sind es im günstigsten Tarif, 200 GB bei der Familienvariante – die Premier-Option steht aktuell nur in den USA, Kanada, Australien und Großbritannien zur Verfügung. Das liegt vor allem an News+, jenem Dienst, der nur in den besagten Ländern bereitsteht. Mit der Premier-Variante erhalten Anwender 2 TB Speicher – bucht der Nutzer zusätzlich das 2-TB-iCloud-Upgrade, sind erstmals bis zu 4 TB iCloud-Speicher möglich. Das hat natürlich seinen Preis: In den Vereinigten Staaten werden 29,95 Dollar für Apple One Premier und 9,99 Dollar für den iCloud-Speicherplan fällig.


Facebook zeigt sich schwarz
Seit iOS und iPadOS 13 haben Nutzer die Möglichkeit, das optische Erscheinungsbild der Benutzeroberfläche zu ändern, indem sie den Dunkelmodus aktivieren. Das ist besonders dann ratsam, wenn das Gerät über einen OLED-Bildschirm mit den für ihn typischen hervorragenden Schwarzwerten verfügt. Zahlreiche Entwickler haben ihre Anwendungen entsprechend angepasst – ab und zu gelingt es aber selbst großen Konzernen nicht, den Dunkelmodus in ihre Apps zu implementieren. Facebook experimentierte bereits im April mit diesem Feature – nun scheint der Modus endlich bei immer mehr Anwendern anzukommen. Die App-Hackerin Jane Manchun Wong hat in Zusammenarbeit mit Facebook ein Video auf Twitter hochgeladen, das die neue Benutzeroberfläche in ihrer ganzen Pracht zeigt.

Kommentare

Raziel102.11.20 11:31
Hoffe das sie irgendwann normal mehr als 2TB anbieten. Aktuell habe ich noch 1TB frei aber das wird sich eines Tages füllen
0
Bennylux
Bennylux02.11.20 11:33
Warum immer diese Länderbeschränkungen.
Think different! 
+1
Crypsis8602.11.20 12:01
Bennylux

vermutlich, weil man das erstmal in einem Markt ermöglicht um dann spontan eben nur für die Rechenzentren in USA schnell die Kapazität erhöhen zu können. Wobei ich jetzt auch nicht wüsste, wie ich 4Tb in der Cloud vollkriegen sollte..
0
Steph@n
Steph@n02.11.20 12:14
Für mich ist 200GB zu wenig und 2TB zu viel, warum diese großen Sprünge?
+4
MKL
MKL02.11.20 12:23
Es müssten nach der Logik auch 400GB gehen, dh 200 GB aus „Apple One Familie“ plus 200GB extra über iCloud.
Kann das jemand bestätigen?

Das wäre für mich nämlich ausreichend.
Brauche mehr al 200GB, aber noch keine 2 TB...
0
LoCal
LoCal02.11.20 12:29
MKL

Ja, das geht

Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
clayman02.11.20 12:30
MKL
Es müssten nach der Logik auch 400GB gehen, dh 200 GB aus „Apple One Familie“ plus 200GB extra über iCloud.
Kann das jemand bestätigen?

Das wäre für mich nämlich ausreichend.
Brauche mehr al 200GB, aber noch keine 2 TB...
Ja das geht, genau wie du geschrieben hast. AO plus 200 GB aus iCloud
0
sambuca2302.11.20 13:07
MKL

ja, geht ohne problem.
0
MKL
MKL02.11.20 13:35
LoCal
MKL

Ja, das geht

Prima.
Das geht auch mit 2 verschiedenen AppleIDs, oder?
Habe nämlich - wie manch andere aus historischen Gründen - eine für Apple Music/Apple TV etc und eine für iCloud.
0
z3r0
z3r002.11.20 13:42
MKL
LoCal
MKLJa, das geht
Prima.
Das geht auch mit 2 verschiedenen AppleIDs, oder?
Habe nämlich - wie manch andere aus historischen Gründen - eine für Apple Music/Apple TV etc und eine für iCloud.

Bei mir funktioniert das momentan mit diesem Szenario leider nicht.
Ich habe 2TB, nutze aber eben nur 250GB.
Weise ich die 200GB Apple One Speicher dem iCloud Account zu, anstatt dem AppStore Account, werde ich auf 200GB herabgesetzt und kann dann nur wieder auf 2TB upgraden.
Da hakt es wohl noch etwas.
0
LoCal
LoCal02.11.20 13:42
MKL
LoCal
MKLJa, das geht
Prima.
Das geht auch mit 2 verschiedenen AppleIDs, oder?
Habe nämlich - wie manch andere aus historischen Gründen - eine für Apple Music/Apple TV etc und eine für iCloud.

Das kann ich dir nicht hunderprozentig sagen. Ich habe schon immer eine Email-Adresse für alle Apple-Dienste.

Aber über den Familen-Account nutzt meine Frau AppleOne mit und sie hat auch noch Extra-Speicher …
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
Bigflitzer02.11.20 13:59
MKL
Es müssten nach der Logik auch 400GB gehen, dh 200 GB aus „Apple One Familie“ plus 200GB extra über iCloud.
Kann das jemand bestätigen?

Das wäre für mich nämlich ausreichend.
Brauche mehr al 200GB, aber noch keine 2 TB...
Ja das habe ich auch so.
0
vismed.
vismed.02.11.20 20:49
Ehmmm wie denn? Ich wüsste nämlich nicht, wie das gehen soll. Ich habe eine @me für iCloud und eine @eigene Domain für die Einkäufe oder Apple One

Gibt es eine Schritt-für-Schritt Anleitung?
Danke.

MKL
LoCal
MKLJa, das geht
Prima.
Das geht auch mit 2 verschiedenen AppleIDs, oder?
Habe nämlich - wie manch andere aus historischen Gründen - eine für Apple Music/Apple TV etc und eine für iCloud.
0
Tai02.11.20 21:57
Facebook hat dunkel. Sack Reis.....
-2
Plebejer
Plebejer03.11.20 10:22
vismed.
Ehmmm wie denn? Ich wüsste nämlich nicht, wie das gehen soll. Ich habe eine @me für iCloud und eine @eigene Domain für die Einkäufe oder Apple One

Gibt es eine Schritt-für-Schritt Anleitung?
Danke.

MKL
LoCal
MKLJa, das geht
Prima.
Das geht auch mit 2 verschiedenen AppleIDs, oder?
Habe nämlich - wie manch andere aus historischen Gründen - eine für Apple Music/Apple TV etc und eine für iCloud.

Beide Accounts in „die Familie“ sollte doch gehen.
0
Motti
Motti03.11.20 13:16
Wie wichtig.. FaceBook App, die man sowieso nicht nutzt, in dunkel
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.