Kurz: iPadOS 14.5 bringt „Kritzeln“ für deutsche Tastaturen +++ Apple TV+ mit Ausblick auf neue Inhalte

„Kritzeln“ bald in weiteren Sprachen
iOS und iPadOS 14.5 mausern sich immer mehr zu bemerkenswerten Updates: Auch wenn die Versionen bislang nur als Beta vorliegen, finden sich bereits etliche neue Features. So können Besitzer eines iPhone 12 endlich 5G im Dual-SIM-Betrieb nutzen und das Mikrofon des iPads deaktiviert sich auf Wunsch, wenn das Gerät mit einer MFi-zertifizierten Hülle bedeckt wird (siehe ). Apples neue Anti-Tracking-Maßnahmen halten in den kommenden Updates ebenfalls Einzug.

Nun werden weitere Verbesserungen bekannt: So informiert Cupertino Kunden zukünftig besser über die Bedingungen eines App-Abos (siehe ) und ein Feature für das iPad erhält eine weit breitere Unterstützung. Die Handschrifterkennung „Scribble“ (auf Deutsch: „Kritzeln“) wandelt Eingaben mit dem Apple Pencil in Text um – und zwar nicht länger nur bei Verwendung von englischen und chinesischen Tastaturen: Ab iPadOS 14.5 versteht sich die Funktion auch auf Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch sowie Portugiesisch. Wer „Kritzeln“ bereits jetzt auf Deutsch aktivieren möchte, kann das allerdings mit wenigen Schritten tun: Eine Anleitung ist hier zu finden.


Neue Trailer und Inhalte für Apple TV+
Apple gibt im Rahmen eines zweiminütigen Videos einen Überblick über neue Inhalte für den Streamingdienst Apple TV+. Dabei unterstreicht das Unternehmen vor allem die zweite Staffel zahlreicher Serien, die bereits gestartet sind oder das bald tun: So zeigt das Video unter anderem Ausschnitte aus See, For All Mankind, Servant, Central Park sowie Mythic Quest.


Staffel zwei von Mythic Quest erhält zudem einen eigenen Trailer. Die Serie handelt von einem Videospiel-Entwicklerstudio, das an einem Online-RPG arbeitet und mit allerlei merkwürdigen Problemen konfrontiert ist:


Außerdem stellt Apple einen Teaser für die Serie The Mosquito Coast bereit, die auf dem gleichnamigen Roman basiert und ab dem 30. April für Abonnenten zur Verfügung steht. Im Mittelpunkt steht der Erfinder Allie Fox (Justin Theroux), welcher der US-Regierung zu entkommen versucht – und nach Mexiko flüchtet.


Laut Apple ebenfalls „bald verfügbar“: Die Serie Physical, die als Schwarze Komödie beschrieben wird und in den 1980er Jahren spielt. Zwei weitere Neuzugänge gibt es für den Sommer: Die Thriller-Serie Lisey's Story geht auf einen Roman von Stephen King zurück. Die Protagonistin muss sich den Erinnerungen an ihre Ehe mit einem berühmten Autor stellen. Schmigadoon stellt wiederum eine Parodie auf bekannte Musicals dar und beleuchtet das Leben zweier Personen, die auf eine Reise gehen, um an ihrer Beziehung zu arbeiten.

Kommentare

pünktchen
pünktchen22.02.21 15:24
Also kann man immer noch nicht verschiedene Sprachen mischen? Man sollte denken dass Apple nach einem Vierteljahrhundert endlich mal einen Fortschritt zum Newton OS vorweisen kann.
0
Cyman22.02.21 15:39
Wenn Japanisch immer noch nicht unterstützt wird, bin ich sehr enttäuscht. Gerade, weil Chinesisch in Scribble unterstützt wird, kann ich nicht verstehen, warum dies nich auch für Japanisch gilt.
+3
RyanTedder
RyanTedder22.02.21 16:26
Na da bin ich mal gespannt ob „Kritzeln“ bald endlich mal auf Deutsch funktioniert.
-3
LoMacs
LoMacs22.02.21 17:30
RyanTedder
Na da bin ich mal gespannt ob „Kritzeln“ bald endlich mal auf Deutsch funktioniert.
Leute, lest halt bitte mal den Artikel, bevor ihr Kommentare raushaut.
+4
RyanTedder
RyanTedder22.02.21 20:17
LoMacs
RyanTedder
Na da bin ich mal gespannt ob „Kritzeln“ bald endlich mal auf Deutsch funktioniert.
Leute, lest halt bitte mal den Artikel, bevor ihr Kommentare raushaut.

Was habe ich denn überlesen?
0
orcymmot22.02.21 21:05
RyanTedder
LoMacs
RyanTedder
Na da bin ich mal gespannt ob „Kritzeln“ bald endlich mal auf Deutsch funktioniert.
Leute, lest halt bitte mal den Artikel, bevor ihr Kommentare raushaut.
Was habe ich denn überlesen?

Die Mitte des zweiten Absatzes:
„ und zwar nicht länger nur bei Verwendung von englischen und chinesischen Tastaturen: Ab iPadOS 14.5 versteht sich die Funktion auch auf Deutsch“
+2
adiga
adiga22.02.21 22:25
Cyman
Wenn Japanisch immer noch nicht unterstützt wird, bin ich sehr enttäuscht. Gerade, weil Chinesisch in Scribble unterstützt wird, kann ich nicht verstehen, warum dies nich auch für Japanisch gilt.
Naja, Kanji kannst Du wie Roman auch für Japanisch benutzen. Hiragana und Katakana werden sicherlich auch bald mal folgen.
0
Cyman23.02.21 06:36
adiga

Es gibt natürlich Kanji, die genauso geschrieben werden, wie in Chinesisch. Aber erstens weiß ich gar nicht, ob nur vereinfachtes Chinesisch oder auch traditionell von Scribble unterstützt wird und zweitens müsste ich dann ja Chinesisch als Keyboard-Layout auswählen, da es sonst ja gar nichts erkennt.
0
RyanTedder
RyanTedder23.02.21 12:33
orcymmot
RyanTedder
LoMacs
RyanTedder
Na da bin ich mal gespannt ob „Kritzeln“ bald endlich mal auf Deutsch funktioniert.
Leute, lest halt bitte mal den Artikel, bevor ihr Kommentare raushaut.
Was habe ich denn überlesen?

Die Mitte des zweiten Absatzes:
„ und zwar nicht länger nur bei Verwendung von englischen und chinesischen Tastaturen: Ab iPadOS 14.5 versteht sich die Funktion auch auf Deutsch“

Na genau deswegen habe ich ja geschrieben. Ich bezweifel das es richtig funktionieren wird. Das war von mir aber tatsächlich schwammig beschrieben.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.