Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Kurz: Apple Store betreten, Werbung für Apple-Dienste aufs iPhone bekommen? +++ „City Charts“: Apple Music bald mit regionalen Playlists

iOS 14.5 geizt wahrlich nicht mit neuen Features. Da geht so manche kleine Neuerung manchmal unter – oder ist für die meisten Anwender gar nicht ersichtlich. Im Code der Beta-Version des künftigen Updates finden sich nun Hinweise auf spezielle Benachrichtigungen, die Apple per NFC an das iPhone schickt. Außerdem feilt das Unternehmen einmal mehr an der Musik-App und könnte demnächst mit regionsspezifischen Wiedergabelisten aufwarten.


NFC-Tags in Apple Stores verweisen auf Abo-Dienste
Apple hat so manchen Apple Store mit speziellen NFC-Tags ausgestattet. Diese warten mit zwei unterschiedlichen Optionen auf: Besucher eines solchen Geschäfts können einen QR-Code einscannen – oder einfach ihr iPhone an den Tag halten. Wer über ein iPhone XR oder neuer verfügt, gelangt so auf die Produktseite ausgewählter Apple-Dienste: So öffnet sich beispielsweise in der App-Store-Anwendung die Informationsseite für Apple Arcade, um Neugierige auf das Spieleangebot des US-Konzerns hinzuweisen. Auch Apple TV+ sowie Apple Music versuchen den Nutzer mit den Inhalten der jeweiligen Services zu überzeugen.

Quelle: 9to5Mac

Wie 9to5Mac nun herausgefunden hat, geht Cupertino mit iOS 14.5 noch einen Schritt weiter: Apple scheint daran gelegen zu sein, dem Anwender speziell aufbereitete Benachrichtigungen ans iPhone zu senden. Dabei überprüft das Unternehmen, ob der Nutzer bereits einen seiner Dienste abonniert hat – und schlägt gegebenenfalls den Abschluss eines individuellen Abos oder den Bezug von Apple One vor. Wie diese Benachrichtigungen tatsächlich aussehen werden, ist bislang unbekannt. 9to5Mac hat sich an einem Konzept versucht:

Quelle: 9to5Mac

Neue Wiedergabelisten berücksichtigen regionale Vorlieben: „City Charts“
Die Musik-Anwendung erfährt dank iOS 14.5 so manche Verbesserung: Neue Menüs und Wischgesten erleichtern die Bedienung und kleine Abschnitte von Liedtexten lassen sich fortan per AirDrop, iMessage oder über ein Soziales Netzwerk teilen (siehe ). Von einer weiteren Neuerung berichtet 9to5Mac: Apple versucht zukünftig, regional unterschiedlichen Musikpräferenzen verstärkt Rechnung zu tragen, indem sogenannte „City Charts“ zur Verfügung gestellt werden. Dabei handelt es sich um täglich aktualisierte Wiedergabelisten von über 100 Städten weltweit. Unklar ist, ob Apple das Feature direkt mit dem finalen Release von iOS 14.5 freigibt.

Kommentare

jeti
jeti16.03.21 15:25
Arcade wird aufgebohrt und ein neues ATV steht in den Startlöschern
0
Borimir
Borimir16.03.21 15:56
" Auch Apple TV+ sowie Apple Music versuchen den Nutzer mit den Inhalten der jeweiligen Services zu überzeugen.
Wie 9to5Mac nun herausgefunden hat, geht Cupertino mit iOS 14.5 noch einen Schritt weiter: Apple scheint daran gelegen zu sein, dem Anwender speziell aufbereitete Benachrichtigungen ans iPhone zu senden. Dabei überprüft das Unternehmen, ob der Nutzer bereits einen seiner Dienste abonniert hat – und schlägt gegebenenfalls den Abschluss eines individuellen Abos oder den Bezug von Apple One vor."

Diese Werbung nervt ohne Ende. Wenn ich mit Werbung belästigt werden will kann ich mir auch ein Android Gerät kaufen. Ich nutze mittlerweile aus diesem Grund einen anderen Player. CloudBeats, ist allerdings für Musik die bei mir auf dem Server liegt. Hier kann man die Musik runter laden oder als Stream vom Server laufen lassen.
+3
Magicbuster
Magicbuster16.03.21 17:09
Sehe ich genauso! Ich will keine Werbung in meinem System sehen!!
+1
Apfel
Apfel16.03.21 19:02
Ich bin wegen der Bedienung und der Werbung auf den HF Player von Onkyo gewechselt. Werbung im System nervt ungemein.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.