Kreativer Videospot für Apple Music erschienen

Apple hat für den hauseigenen Streaming-Dienst Apple Music einen neuen Werbespot veröffentlicht, der verschiedene aktuelle Musikalben und Musikvideos bekannter Künstler zu einem kreativen Medley verschmelzt. Immer zu sehen ist dabei das App-Symbol von Apple Music, welches am Ende schließlich für sich steht.


Unter dem Titel "Apple Music Anthem" zeigt der 30-sekündigen Videoclip unter anderem Künstler wie Sia, FKA Twigs, Kesha und Fleetwood Mac. Musikalisch begleitet wird das Spektakel vom Musiktitel "Dance While You Shoot" von Noga Erez (zum Song: ). Apple hofft, mit dem Clip das Interesse für Apple Music wecken zu können. Nach wie vor erreicht Apples Musik-Streaming-Dienst trotz intensiver Werbung nur halb so viele zahlende Abonnenten wie Spotify.

Kommentare

verstaerker
verstaerker02.11.17 09:08
cool! Hätte ich so nicht von Apple erwartet
+1
Skaffen-Amtiskaw
Skaffen-Amtiskaw02.11.17 09:54
Kennt jemand aus eigener Erfahrung ein gutes Tool, um Playlisten und einzelne Songs von Spotify in Musik zu übernehmen? Also ein Transfer-Tool? Besten Dank für jeden Hinweis!
0
buffi
buffi02.11.17 09:55
Bin wahrscheinlich zu alt für diesen Spot.
Can’t innovate anymore? My ass!
0
Lehas02.11.17 10:29
Skaffen-Amtiskaw
Kennt jemand aus eigener Erfahrung ein gutes Tool, um Playlisten und einzelne Songs von Spotify in Musik zu übernehmen? Also ein Transfer-Tool? Besten Dank für jeden Hinweis!

Stamp hat damals gut bei meinen Playlisten funktioniert!
0
Skaffen-Amtiskaw
Skaffen-Amtiskaw02.11.17 10:42
Lehas
Skaffen-Amtiskaw
Kennt jemand aus eigener Erfahrung ein gutes Tool, um Playlisten und einzelne Songs von Spotify in Musik zu übernehmen? Also ein Transfer-Tool? Besten Dank für jeden Hinweis!

Stamp hat damals gut bei meinen Playlisten funktioniert!

Danke. Aber hat es auch bei Songs funktioniert, die nicht in einer Playlist sind? Davon habe ich leider jede Menge.
0
habitat02.11.17 11:31
iss zwar sehr kreativ und aufwändig gemacht...doch irgendwie versteh ich den Sinn nicht was es bezwecken soll...irgendwie wird mir karussellig 🤪🤯 bei den schnellen Wechseln...bin wahrscheinlich auch schon zu alt für sowas.
0
rdiga
rdiga02.11.17 13:23
Ich finde halt die Optik bei Apple Music einfach hässlik, wieso is das alles rot?
Das legendäre Ur-Gestein der deutschen Macszene | Arbeitslos, Hartz 4
-3
buffi
buffi02.11.17 13:48
rdiga
Ich finde halt die Optik bei Apple Music einfach hässlik, wieso is das alles rot?

Weil man es nicht allen Recht machen kann. Wäre es Deine Wunschfarbe dann würde die meckern die Deine Farbe nicht mögen.
Can’t innovate anymore? My ass!
0
Mostindianer02.11.17 14:13
verstaerker
cool! Hätte ich so nicht von Apple erwartet

Kanntest du die alte iPod Werbung nicht? war genau so knallig.
Aber man merkt, der iPod wie auch ich gehören schon zum alten Eisen.
0
pitch02.11.17 16:06
rdiga
Ich finde halt die Optik bei Apple Music einfach hässlik, wieso is das alles rot?
Ich finde übrigens Deine Orthografie legendär schlecht. Nicht mal kreativ, geschweige denn lustig.
+2
rdiga
rdiga02.11.17 17:21
buffi
rdiga
Ich finde halt die Optik bei Apple Music einfach hässlik, wieso is das alles rot?
Weil man es nicht allen Recht machen kann. Wäre es Deine Wunschfarbe dann würde die meckern die Deine Farbe nicht mögen.

Ja wie wäres mit einer neutralen Farbgebung oder ehemals Apple-typisch blau.
pitch
rdiga
Ich finde halt die Optik bei Apple Music einfach hässlik, wieso is das alles rot?
Ich finde übrigens Deine Orthografie legendär schlecht. Nicht mal kreativ, geschweige denn lustig.

Aha musste erstmal googlen was das überhaupt heißt, fühlst dich jetz intelligenz?
Das legendäre Ur-Gestein der deutschen Macszene | Arbeitslos, Hartz 4
-3
kawi
kawi02.11.17 20:03
der verschiedene aktuelle Musikalben
Metallicas "Master Of Puppets" ist nun nicht gerade aktuell, aber dennoch cool das dieses Cover den Clip quasi eröffnet
http://mac-and-apps.blogspot.de/
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen