Konkurrenz für AirPods: Amazon will noch 2019 eigene In-Ear-Kopfhörer vorstellen

Im Dezember 2016 kam die erste AirPod-Generation auf den Markt und war Monate nach der Markteinführung vergriffen – wahrscheinlich hat selbst Apple bei der Einführung nicht mit einem solchen Erfolg gerechnet. Erst vor wenigen Tagen kam eine Marktstudie zu dem Ergebnis, dass Apple den Markt für drahtlose Kopfhörer beherrscht: 60 Prozent der verkauften Einheiten stammen vom Konzern aus Cupertino.


Amazon-AirPods
Ein solcher Markterfolg zieht natürlich Konkurrenz an. Gerüchten nach will Amazon sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen und eigene In-Ear-Kopfhörer anbieten – diese sollen noch 2019 auf den Markt kommen. Dem Bericht von Bloomberg nach sollen die Amazon-Kopfhörer sich am Design der AirPods orientieren, aber einen stärkeren Fokus auf Audio-Qualität legen.

Sprachassistent Alexa mit an Bord
Die Amazon-Kopfhörer sollen den hauseigenen Alexa-Sprachassistenten mitbringen und sowohl mit dem iPhone als auch mit Android-Handys funktionieren. Anders als die derzeitigen Apple-Kopfhörer wird der Amazon-Konkurrent nicht nur in Weiß lieferbar sein, sondern auch in Grau und Schwarz.

Markteinführung eigentlich schon früher geplant
Bloomberg will erfahren haben, dass Amazon die Kopfhörer eigentlich schon früher auf den Markt bringen wollte, allerdings auf einige Entwicklungsschwierigkeiten stieß. In den vergangenen Monaten hielt der Konzern aber Ausschau nach Zulieferern und Fertigungspartnern, was für eine baldige Markteinführung spricht.

Preise
Über Preise ist derzeitig nichts bekannt – es ist aber davon auszugehen, dass der Preis der Amazon-Kopfhörer sich unterhalb der AirPods bewegen wird. Schon oft unterbot das Unternehmen aus Seattle Konkurrenten preislich mit eigener Hardware.

Kommentare

chill
chill05.04.19 09:04
Mit ausgesprochener Werbung nach dem aufsetzen. Na Herrlich. Dafür nur für 39€ 😀
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
0
nopeecee
nopeecee05.04.19 09:09
Wetten die sind so hässlich und klobig wie alle Geräte der "Konkurrenz"
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
0
Dante Anita05.04.19 09:28
Apple musste zuletzt zurecht einiges an Kritik einstecken (siehe z.B. Mac Pro, Preispolitik usw.).
Aber die AirPods möchte ich nicht mehr missen. Abgesehen vom nicht austauschbaren Akku sind die nahezu perfekt. Einstöpseln, läuft. So wie man es sich wünscht.
+4
rene204
rene20405.04.19 09:42
Schon spannend, wie Amazon bei der Größe der AirPods noch besseren Klang, Alexa, und Lademöglichkeit unterbringen will.
Warten wir es mal ab, ob und wann so etwas von Amazon kommen wird.
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
0
My2Cent05.04.19 10:03
chill
Mit ausgesprochener Werbung nach dem aufsetzen. Na Herrlich. Dafür nur für 39€ 😀
Von der Werbung kann man sich durch eine Einmalzahlung von 99 Euro dauerhaft freikaufen, und man bekommt dazu noch einen Amazon Gutschein über 25 Euro, oder wahlweise ein einjähriges Amazon Prime Abo.
+2
rene204
rene20405.04.19 10:15
My2Cent
Von der Werbung kann man sich durch eine Einmalzahlung von 99 Euro dauerhaft freikaufen, ...
nein nein, nicht dauerhaft, das kostet für ein Jahr 99 Euro....
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
-2
My2Cent05.04.19 10:28
rene204
My2Cent
Von der Werbung kann man sich durch eine Einmalzahlung von 99 Euro dauerhaft freikaufen, ...
nein nein, nicht dauerhaft, das kostet für ein Jahr 99 Euro....
Immer noch besser als bei Sky. Da kann man sich trotz beachtlicher monatlicher Zahlungen gar nicht von der Werbung freikaufen.
+2
PaulMuadDib05.04.19 11:27
Wieso werden die Airpods hier eigentlich immer als "In-Ear" bezeichnet? Das sind sie doch genau nicht. Ich verstehe unter In-Ear diese Dinger mit einem Schaumstoff oder Gummi vorne dran die dann quasi im Gehörgang stecken und diesen vollständig abschließen. Ich fand das nach einiger Zeit immer unangenehm. Vor allem, weil man wirklich nicht von außen mitbekommt und wenn man was kauen will geht das gar nicht.

Und genau das ist ja bei den Airpods nicht der Fall. Was ich persönlich als großen Pluspunkt sehe.
+2
Davek
Davek05.04.19 13:37
Nun wie @PaulMuadDib schon sagt. Richtige In-Ears sind das nicht. Jene mit Schaumstoff oder Gummi sind eigentlich auch nur pseudo In-Ears.

Apple AirPods spricht die Leute an. Hier laufen fast alle mit den Dingern rum. Denke die meisten nehmen es, weil es von Apple ist (ein iPhone haben) und kein Kabel vorhanden ist

Das wären In-Ears, aber das ist dann eine andere Liga! Angepasst, sitzt perfekt und der Sound ist phänomenal. Treiber kann man auch jederzeit ändern.
0
marco m.
marco m.05.04.19 15:29
rene204
My2Cent
Von der Werbung kann man sich durch eine Einmalzahlung von 99 Euro dauerhaft freikaufen, ...
nein nein, nicht dauerhaft, das kostet für ein Jahr 99 Euro....
Keine Ahnung, was du gelesen hast, aber bei mir sind das 69€ im Jahr.
My2Cent
Immer noch besser als bei Sky. Da kann man sich trotz beachtlicher monatlicher Zahlungen gar nicht von der Werbung freikaufen.
Wenn man das mit den Privaten vergleicht, kommt einem die Länge der Werbung wie ein Witz vor.
Aber hast schon recht, bei PayTV dürfte es das gar nicht geben! Aber das habe ich mir auch damals bei den Öffentlich Rechtlichen gesagt. Und was ist daraus geworden?
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen