Interessante Software: Clock Signal - ein "transparenter" Emulator für Retro-Plattformen

Mithilfe von Emulatoren lassen sich nicht nur aktuelle Betriebssysteme auf einem Mac ausführen, welche auf Hardware aus Cupertino eigentlich nicht lauffähig sind. Derartige Apps dienen auch dazu, historische Geräte wie Heimcomputer oder Spielekonsolen nach Jahrzehnten wieder zum Leben zu erwecken. Entsprechende Apps, welche häufig allerdings lediglich eine Architektur abdecken, gibt es beispielsweise im iOS App Store und im Mac App Store sowie auf Webseiten außerhalb von Apples digitalen Softwareläden.


App emuliert mehr als zehn Heimcomputer
Einen gänzlich anderen Ansatz verfolgt Clock Signal. Der quelloffene Emulator bringt mehr als zehn Heimcomputer und Spielekonsolen auf den Mac, darunter Apple II und Macintosh 512ke. Entwickler Thomas Harte setzt dabei auf ein "transparentes" Verfahren, mit dessen Hilfe sich Programme, welche seinerzeit für die Geräte angeboten wurden, auf einem modernen Apple-Rechner direkt ausführen lassen. Die Software erfordert also keine besondere Konfiguration, Kenntnisse im Umgang mit Emulatoren sind ebenfalls nicht vonnöten.


Clock Signal ist im Hintergrund aktiv
Clock Signal ist als Universal Binary verfügbar und läuft demzufolge nativ auf Intel-Macs und Geräten mit Apples hauseigenem M1-Prozessor. Nach dem Start ist die lediglich knapp 25 Megabyte große App ständig im Hintergrund aktiv. Programme für eine der unterstützten Plattformen lassen sich so mit einem simplen Doppelklick ausführen, denn Clock Signal erkennt in aller Regel automatisch, welche Emulation erforderlich ist. Bei einem kurzen Test von MacTechNews funktionierte das einwandfrei. Anwendungen und Spiele sind in der quelloffenen Software allerdings nicht enthalten, diese muss man sich von einschlägigen Webseiten wie etwa Kio's Sinclair ZX Computers Archive oder anderen herunterladen.

Etliche ROMs sind in Clock Signal enthalten
In Clock Signal sind Emulationen der folgenden Geräte verfügbar: Acorn Electron, Amstrad (Schneider) CPC, Apple II/II+/IIe, Atari 2600, Atari ST, ColecoVision, Commodore VC-20 und 1540/1, Macintosh 512ke und Plus, MSX 1, Oric 1/Atmos, Sega Master System, Sinclair ZX80/81 und ZX Spectrum. Etliche der benötigten ROMs sind bereits enthalten, da die Rechteinhaber Thomas Harte hierfür die Erlaubnis erteilten. Andere Firmware-Dateien, etwa für die historischen Apple-Rechner, muss man sich selbst beschaffen, was allerdings unter Umständen urheberrechtliche Probleme aufwerfen kann.

Kommentare

massi
massi12.04.21 16:10
Cool, jetzt muss ich nur noch rausbekommen, wie ich die Floppy Disk an meinen Apple gestöpselt bekomme.
+4
LoCal
LoCal12.04.21 16:11
Nach dem Start ist die lediglich knapp 25 Megabyte große App ständig im Hintergrund aktiv.

Stehe ich auf dem Schlauch oder warum wird mir da kein Vorteil klar?
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+4
silversurfer2212.04.21 16:39
massi
Cool, jetzt muss ich nur noch rausbekommen, wie ich die Floppy Disk an meinen Apple gestöpselt bekomme.

ganz einfach per USB ... nur das es dafür dann leider keine aktuellen 64 bit Treiber gibt
+1
moosegcr
moosegcr12.04.21 16:48
wollt ich Lemminge starten von Abandoned SW - ging nicht. Nicht als PC, Amstrad, Apple, Atari - C64 - nix. Initial Test failed
+1
tpau17
tpau1712.04.21 17:21
Schade, mein TI-99/4A fehlt :'(
"blast from the past"....
+4
te-c12.04.21 17:30
Ich habe auf dem Mac bisher immer Stumm VM benutzt.
Macht schon Spaß mal so ein altes Maniac Mansion zu spielen.
+2
oblak12.04.21 19:44
moosegcr
wollt ich Lemminge starten von Abandoned SW - ging nicht.

Probiere es mal mit DosBox: DosBox.com
+1
AppleUser2013
AppleUser201312.04.21 21:26
werden die midi ports des Atari ST auch emuliert... Sprich kann Emagics (jetzt Apple) Ursprünge nutzen.. Notator und co?
0
Retrax12.04.21 22:25
Keine Amiga Emulation?
0
AppleUser2013
AppleUser201312.04.21 22:47
Cloanto hat alle Rechte am Amiga... Die Software Amiga Forever ist zwar nur für PC, aber man kauft auch das gesamte Amiga Bios Portfolio, welches unter MacOs z,b per FS-UAE verwendet werden kann...Alles andere, ausser man zieht ein Image von seinen eigenen Amiga, ist illegal...
Cloanto s Amiga Forever ist aber tatsächlich eine gute Software, die sogar die Cyberstorm PPC sehr performant emuliert, wenn man z.b sich eine Lizenz von Amiga OS 4.1 kauft...

Amiga ist ja nicht tod, dank MorphOS... Problem; Man braucht schon spezifische PPC Hardware, um es zum laufen zu bekommen...oder besser ohne die richtige Graka funktionierts halt nicht gut...

Selber schiele ich noch immer nach den Amiga X5000... Teuer veraltet, aber eben Amiga...
Ich denke so eine Maschine kommt noch günstiger, als ein ausgebauter gebrauchter Amiga 4000....
+1
piik
piik13.04.21 00:46
massi
Cool, jetzt muss ich nur noch rausbekommen, wie ich die Floppy Disk an meinen Apple gestöpselt bekomme.
Es gibt welche mit USB-Anschluss...
0
LoCal
LoCal13.04.21 08:01
Retrax
Keine Amiga Emulation?

An Amiga-Emulatoren herrscht allerdings kaum Mangel … vAmiga möchte die Hardware möglichst exakt emulieren, beschränkt sich aktuelle aber nur auf die "Ur-Modelle".

Mit FS-UAE[\url] kannst Du so gute wie alle Amiga-Modelle emulieren, selbst Turbo-Karten emulieren (ROMs vorausgesetzt).
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+1
milk
milk14.04.21 20:17
AppleUser2013
Amiga ist ja nicht tod, dank MorphOS... Problem; Man braucht schon spezifische PPC Hardware, um es zum laufen zu bekommen
Der letzte Mac, auf dem MorphOS läuft, wurde vor 16 Jahren eingestellt. Bei anderer PowerPC-basierter Hardware dürfte es ähnlich aussehen. Auch wenn ich die Idee des Amiga mag, das ist schon ziemlich tot.
0
LoCal
LoCal14.04.21 21:45
milk
AppleUser2013
Amiga ist ja nicht tod, dank MorphOS... Problem; Man braucht schon spezifische PPC Hardware, um es zum laufen zu bekommen
Der letzte Mac, auf dem MorphOS läuft, wurde vor 16 Jahren eingestellt. Bei anderer PowerPC-basierter Hardware dürfte es ähnlich aussehen. Auch wenn ich die Idee des Amiga mag, das ist schon ziemlich tot.

Also ich kenne keine andere Plattform die so alt ist und für die immer noch Hardware (z.B. Vampire V4) erscheint.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.