Instagram tüftelt an Konkurrenz-App für Snapchat

Instagram plant einem Bericht zufolge eine zusätzliche App, die als Funktionserweiterung der eigentlichen Haupt-Anwendung dient. Bei der „Threads“ genannten App geht es für Nutzer des zu Facebook gehörenden Dienstes in erster Linie um Kommunikation und das Teilen von Inhalten mit dem engsten Freundes- und Verwandtenkreis. Die Funktionsweise von Threads und viele der enthaltenen Features erinnern an Snapchat, so The Verge.


Für engeren Freundes- und Familienkreis gedacht
Threads konzentriert sich vorrangig auf das „Close Friends“-Feature von Instagram. Über die geplante App können Nutzer Statusmeldungen veröffentlichen, Freunden und Bekannten Nachrichten schreiben sowie Echtzeitinformationen beispielsweise zum Standort teilen. Entsprechende Informationen lassen sich auf Nutzerwunsch automatisch mitteilen, sodass kein diesbezüglicher Anwendereingriff mehr erforderlich ist. So soll eine möglichst dauerhafte Kommunikation mit anderen Anwendern entstehen, die zum engeren Umfeld des jeweiligen Nutzers gehören.


Quelle: The Verge

Die aktuelle Entwicklungsversion von Threads zeigt laut The Verge zwar noch keine präzisen Echtzeitstandorte, sondern nur allgemeine Hinweise wie „Nutzer ist auf dem Weg“ – doch die finale Variante der Software soll die schon angesprochenen genaueren Standortdaten ermöglichen (wenn es der Nutzer möchte).

Messaging als Kernfunktion
Im Kern geht es bei Threads um Messaging im Stil bekannter Chat-Apps wie Snapchat. Die Benutzeroberfläche von Threads erinnert dem Bericht zufolge stark an das Messaging-Interface der jetzigen Instagram-Anwendung. Über die neue Anwendung sollen Nutzer dazu ermutigt werden, immer mehr Inhalte zu teilen.

Da sich die App noch im Entwicklungsstadium befindet, ist nicht klar, für wann Instagram beziehungsweise Facebook die Veröffentlichung plant. Es gibt sogar die Möglichkeit, dass die Anwendung nach abschließender Evaluierung des Marktes doch nicht erscheint. Es bleibt abzuwarten, wie das Messaging-Tool in die mittel- und langfristige Strategie von Facebook passt, die Chats von Instagram, Facebook und WhatsApp über eine gemeinsame Basis laufen zu lassen.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen