Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Historische OS-X-Wallpaper in 6K: Designer passt Apples "galaktische" Impressionen für aktuelle Macs an

Leopard, Snow Leopard, Lion und Mountain Lion. Diesen Versionen von Mac OS X beziehungsweise OS X war eines gemeinsam: Ihre Standard-Hintergrundbilder zeigten farbenprächtige "galaktische" Impressionen, welche die Schönheit der unendlichen Weiten des Alls auf die Monitore zauberten. Mit OS X Mavericks, das 2013 erschien und die Versionsnummer 10.9 trug, änderte sich dass: Passend zum neuen Namensschema mit kalifornischen Wahrzeichen zeigten die Wallpaper die entsprechenden Landschaften.


Historische Wallpaper müssen angepasst werden
Wer die kosmischen Bilder auf einem aktuellen Mac mit 4K, 5K- oder gar 6K-Monitor nutzen möchte, was prinzipiell natürlich möglich ist, steht allerdings vor einem Problem. Die Wallpaper müssen zunächst angepasst werden, denn von derartigen Bildschirmauflösungen konnte man zwischen 2007 und 2012 lediglich träumen. Auch für die Nutzung auf iPhone oder iPad ist zunächst eine Bearbeitung erforderlich, da sich die Formate der Displays erheblich von denen der Macs unterscheiden. Der Entwickler und Designer Rafael Conde hat sich nun die Mühe gemacht, die Hintergrundbilder von vier historischen Versionen des Mac-Betriebssystems entsprechend zu remastern.


Die Wallpaper aus (von links) Leopard, Snow Leopard, Lion und Mountain Lion

Bildschirmhintergründe in 6K mit P3-Farbraum
Auf einer eigens eingerichteten Webseite stellt Conde die Standard-Wallpaper von Mac OS X Leopard, Snow Leopard und Lion sowie OS X Mountain Lion in einer Auflösung von 6K zur Verfügung. In dem rund 18 Megabyte großen Download sind zudem entsprechend aufbereitete Bildschirmhintergründe für iPad und iPhone enthalten. Der Designer hat die Bilddateien dabei nicht einfach hochskaliert, sondern die Originale mithilfe Maschinellen Lernens auf die höhere Auflösung gebracht. Das macht sich in der Qualität bemerkbar. Darüber hinaus versah Conde die Fotos mit einem P3-Farbraum, was der Darstellung auf modernen Displays ebenfalls dienlich ist. Schließlich nahm er noch einige manuelle Optimierungen vor, um den Originalen möglichst nahe zu kommen.

Animation mit "Exodus Honey" unterlegt
Die aufbereiteten Wallpaper lassen sich auf der Webseite vor dem Herunterladen in einer von Conde erstellten Animation in Augenschein nehmen. Diese hat der Designer zudem mit einem bekannten Musikstück namens "Exodus Honey" unterlegt. Eine verkürzte Version dieses Songs der Band "Honeycut" nutzte Apple im Jahr 2007 für einen iMac-Werbespot sowie für die Intro-Videos von Mac OS X Leopard und Snow Leopard.

Kommentare

Martin8307.09.21 18:09
Hammer geil
0
pentaxian
pentaxian07.09.21 19:18
Lion und Mountain Lion sind genial! 👍🏼
mine is the last voice that you will ever hear (FGTH)
+4
sonorman
sonorman07.09.21 20:26
Der Designer hat die Bilddateien dabei nicht einfach hochskaliert, sondern die Originale mithilfe Maschinellen Lernens auf die höhere Auflösung gebracht.

Das heißt vermutlich, er hat Adobes Super Resolution in Lightroom benutzt. 😉



Cooles Feature übrigens. In den seltenen Situationen, wo ich Auflösungen über 50 MP brauche, reicht mir das normalerweise völlig aus.
+2
Swisstool
Swisstool07.09.21 21:01
sonorman
Der Designer hat die Bilddateien dabei nicht einfach hochskaliert, sondern die Originale mithilfe Maschinellen Lernens auf die höhere Auflösung gebracht.

Das heißt vermutlich, er hat Adobes Super Resolution in Lightroom benutzt. 😉

Oder "ML Super Resolution" von Pixelmator Pro .
Hell it's about time!
+3
Giskard
Giskard07.09.21 22:52
Trotzdem genügt das Resultat in keiner Weise und ist – nach einer solchen Ankündigung – eher enttäuschend.

Swisstool
sonorman
Der Designer hat die Bilddateien dabei nicht einfach hochskaliert, sondern die Originale mithilfe Maschinellen Lernens auf die höhere Auflösung gebracht.

Das heißt vermutlich, er hat Adobes Super Resolution in Lightroom benutzt. 😉

Oder "ML Super Resolution" von Pixelmator Pro .
+1
Weia
Weia08.09.21 14:19
MacTechNews
Der Entwickler und Designer Rafael Conde hat sich nun die Mühe gemacht, die Hintergrundbilder von vier historischen Versionen des Mac-Betriebssystems entsprechend zu remastern.
Da hat also jemand in ein paar Bildern das Farbprofil konvertiert und die Bilder „intelligent“ hochskaliert.

Ersteres ist eine Standardfunktion in jedem Bildbearbeitungsprogramm und außerdem im ColorSync-Dienstprogramm, für Letzteres gibt es seit langem ein paar Spezialprogramme auf dem Markt und zunehmend können das auch die allgemeinen Bildbearbeitungsprogramme. Beides sind Aktionen, die jeweils unter 1 Minute dauern.

Und daraus wird nun, dass jemand Bilder remastered 🤣 hätte und es ist eine eigene Nachricht wert?!? Geht’s noch aufgeblasener? Kein dummer Schachzug von Rafael Conde …

Es ist schon absurd, was alles zur Nachricht wird, wenn nur Apple damit zu tun hat. Nicht auszudenken, was passieren würde, wenn in China ein Sack Reis umfiele, auf dem das Apple-Logo aufgedruckt ist.
Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)
0
Cyman08.09.21 17:41
Von historisch zu sprechen, ist wohl etwas übertrieben oder einfach keine gute Wortwahl,
0
Windrose09.09.21 08:19
Giskard
Trotzdem genügt das Resultat in keiner Weise und ist – nach einer solchen Ankündigung – eher enttäuschend.


Da stimme ich zu. Die Bilder wurden hinsichtlich Auflösung hochgerechnet (z. B. mit Lightroom oder Pixelmator) und abgesehen vom (für moderne Monitore) falschen Format sieht das Ergebnis ziemlich mager aus.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.