Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Google Pixel 6 (Pro): Neues Kamera-Design, Google-Chip "Tensor" und Preisanstieg

Tech-Interessierte bekommen in dieser Woche einiges geboten. Nachdem Apple am Montag neue Highend-Modelle des MacBook Pro präsentierte, hat Google kürzlich eine neue Generation der hauseigenen Pixel-Smartphones vorgestellt: Pixel 6 und Pixel 6 Pro. Während das Pixel 6 ein leistungsstarker Allrounder ist, positioniert Google das Pixel 6 Pro als kompromissloses Flaggschiff-Modell.


Pixel 6 (Pro) mit neuem Kamera-Design
Eine Neuerung des Pixel 6 fällt sofort auf: Das große Kameramodul auf der Rückseite. Google spricht von einem symmetrischen Design. Während viele andere Anbieter auf kleinere Aussparungen für die Kamera setzen, zieht sich die Hauptkamera des Pixel 6 über die gesamte Gehäusebreite. Verbaut sind ein 50-MP-Weitwinkel-Objektiv und eine 12-MP-Ultraweitwinkel-Variante. Wie von Pixel-Geräten gewohnt bietet auch das Pixel 6 eine Reihe besonderer Kamera-Features wie beispielsweise Magic Eraser zum Entfernen abgebildeter Objekte. Zudem soll die Farbgebung von Aufnahmen natürlicher denn je wirken. Die Selfie-Kamera hat eine Auflösung von 8 MP.

Das Google Pixel 6 verfügt über ein 6,4-Zoll-Display mit OLED-Technologie, das eine Bildwiederholrate von bis zu 90 Hertz bereitstellt. Die Auflösung beträgt 2400 x 1080 Pixel (411 ppi). Bei der Speicherausstattung hat der Käufer nur eine Option: 128 Gigabyte. Zusätzlich sind 8 GB RAM verbaut. Der Preis beträgt 649 Euro.


Neuer Pixel-Chip "Google Tensor"
Ähnlich wie Apple beim neuen MacBook Pro ging auch Google während der Präsentation des Smartphones ausführlich auf den im Pixel verbauten Chip ein. Der Suchmaschinen-Riese hat den Tensor-Chip mit 8-Kern-CPU und 20-Kern-GPU selbst entwickelt und eigenen Angaben zufolge für die Features der Pixel-Smartphones sowie Android 12 optimiert – was Funktionen wie Machine Learning, automatische Spracherkennung, Optimierungen für aufgenommene Fotos sowie Videos und erweiterte Live-Übersetzungen zugutekommt; letzteres für die Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Japanisch. Hinzu kommt der Security-Chip "Titan M2", der für höhere Sicherheit beim Speichern von Passwörtern und PIN-Codes sorgt.

Pixel 6 Pro als Flaggschiff-Modell
Außer dem "normalen" Pixel 6 präsentierte Google auch eine Pro-Variante, die als Konkurrenzmodell für Flaggschiff-Smartphones von Apple, Samsung und Co. gedacht ist. Das 6,71-Zoll-Display mit AMOLED-Technologie hat wegen der Auflösung von 3120 x 1440 Pixeln eine besonders hohe Pixeldichte von 512 ppi. Außerdem unterstützt das Panel HDR+ und eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz.

Das Pixel 6 Pro bietet das gleiche Kamera-Setup wie das Pixel 6, fügt jedoch noch ein weiteres Objektiv hinzu. Außer Weitwinkel und Ultraweitwinkel kommt auch ein Tele-Objektiv zum Einsatz, das 4-fachen optischen Zoom unterstützt. Die Front-Kamera hat 11,1 MP mit einem größeren Sichtfeld als die 8-MP-Variante des Pixel 6. An Arbeitsspeicher sind 12 GB verbaut. Für die 128-GB-Version des Pixel 6 Pro werden 899 Euro fällig. Wer 256 GB möchte, muss 999 Euro zahlen – was mehr ist als bei der letzten Pixel-Generation.

Kommentare

OVIDEO20.10.21 15:40
Flaggschiff - wie ich diesen Begriff mittlerweile hasse...
+1
cuco20.10.21 15:47
Endlich mal jemand der sich beim Kameramodul sinnvoll gedanken gemacht hat, so dass man das Gerät ohne wackeln auf den Tisch legen kann.
+7
MacPit20.10.21 15:57
cuco
Endlich mal jemand der sich beim Kameramodul sinnvoll gedanken gemacht hat, so dass man das Gerät ohne wackeln auf den Tisch legen kann.

Es gibt bei dem Kamera Design auch noch den Vorteil, das man das Telefon daran direkt an einem Haken aufhängen kann.
-1
adiga
adiga20.10.21 15:57
Das Kameramodul sieht ja nicht wirklich schön aus. Aber die präsentierten Funktionen haben was. Würde mir beim iPhone auch gefallen, soweit es nicht bereits umgesetzt ist.
+2
adiga
adiga20.10.21 15:58
MacPit
cuco
Endlich mal jemand der sich beim Kameramodul sinnvoll gedanken gemacht hat, so dass man das Gerät ohne wackeln auf den Tisch legen kann.

Es gibt bei dem Kamera Design auch noch den Vorteil, das man das Telefon daran direkt an einem Haken aufhängen kann.
Du meinst natürlich "Tischkante"
+1
MacRS20.10.21 15:58
cuco
Endlich mal jemand der sich beim Kameramodul sinnvoll gedanken gemacht hat, so dass man das Gerät ohne wackeln auf den Tisch legen kann.
Sicher, dass das klappt? Es geht zwar über die volle Breite, aber im Grunde bräuchte man doch unten noch mal das Gleiche, damit es eben liegt, oder?
-7
MacPit20.10.21 15:59
adiga
MacPit
cuco
Endlich mal jemand der sich beim Kameramodul sinnvoll gedanken gemacht hat, so dass man das Gerät ohne wackeln auf den Tisch legen kann.

Es gibt bei dem Kamera Design auch noch den Vorteil, das man das Telefon daran direkt an einem Haken aufhängen kann.
Du meinst natürlich "Tischkante"

Natürlich
+2
cuco20.10.21 16:13
MacRS
cuco
Endlich mal jemand der sich beim Kameramodul sinnvoll gedanken gemacht hat, so dass man das Gerät ohne wackeln auf den Tisch legen kann.
Sicher, dass das klappt? Es geht zwar über die volle Breite, aber im Grunde bräuchte man doch unten noch mal das Gleiche, damit es eben liegt, oder?

Form- und Lagetolernzen sind ja in der Entwicklung oft problematisch.
Aber in dem Fall ist es so, dass wenn die untere Auflagekante parallel zur Auflagekante des Kameramoduls ist, eine Ebene entsteht, auf der das Handy liegt und somit nix wackeln sollte... sollte
+6
Bitsurfer20.10.21 17:19
cuco
Endlich mal jemand der sich beim Kameramodul sinnvoll gedanken gemacht hat, so dass man das Gerät ohne wackeln auf den Tisch legen kann.
Und wie will man eine Hülle oder Wallet machen wenn das Kameramodul über die ganze Breite geht? Den oberen Teil in die Luft hängen?
+1
exi
exi20.10.21 18:00
Wichtig nur: Wann läuft darauf GrapheneOS?
+2
adiga
adiga20.10.21 18:08
exi
Wichtig nur: Wann läuft darauf GrapheneOS?
Wichtiger noch: Wird es diesmal auch käuflich sein? Oder wieder nur in einer Handvoll Länder?
0
cuco20.10.21 18:15
Bitsurfer
cuco
Endlich mal jemand der sich beim Kameramodul sinnvoll gedanken gemacht hat, so dass man das Gerät ohne wackeln auf den Tisch legen kann.
Und wie will man eine Hülle oder Wallet machen wenn das Kameramodul über die ganze Breite geht? Den oberen Teil in die Luft hängen?
Hüllen sind für Angsthasen... No Risk no Fun. Wer ein schönes Handy will muss drauf aufpassen. Ich nutze keine Hüllen...
-4
teorema67
teorema6720.10.21 19:40
Die Vorstellung war schon beeindruckend. Wenn nur die Hälfte vom Gezeigten funktioniert, wird das Phone ein Riesenerfolg.

Vor einem halben Jahr fand ich den Kamerablock auf den ersten Renders grusig - inzwischen gefällt mir diese Lösung.
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
+1
Pymax
Pymax20.10.21 21:02
Sorry, neeeiiiiii! Erinnert mich an Toll Collect.!
+1
massi
massi20.10.21 23:47
Wer ein schönes Handy will muss drauf aufpassen.
Da das bei meinem letzten nicht besonders geklappt hat, habe ich um mein neues Handy jetzt eine Hülle.
+1
KingBradley
KingBradley21.10.21 01:42
teorema67
Die Vorstellung war schon beeindruckend. Wenn nur die Hälfte vom Gezeigten funktioniert, wird das Phone ein Riesenerfolg.

Vor einem halben Jahr fand ich den Kamerablock auf den ersten Renders grusig - inzwischen gefällt mir diese Lösung.

Google hat hier eine interessante Basis geschaffen und es wird interessant wie die nächsten Pixel Geräte mit Tensor 2, 3 usw. Werden.

Die Kamera, die Spracheingabe und was AI angeht da darf man Google nicht unterschätzen.

Gut wenn hier Apple/ die IPhones mehr Konkurrenz erhalten.
+4
kackbratze
kackbratze21.10.21 07:24
KingBradley
teorema67
Die Vorstellung war schon beeindruckend. Wenn nur die Hälfte vom Gezeigten funktioniert, wird das Phone ein Riesenerfolg.

Vor einem halben Jahr fand ich den Kamerablock auf den ersten Renders grusig - inzwischen gefällt mir diese Lösung.

Google hat hier eine interessante Basis geschaffen und es wird interessant wie die nächsten Pixel Geräte mit Tensor 2, 3 usw. Werden.

Die Kamera, die Spracheingabe und was AI angeht da darf man Google nicht unterschätzen.

Gut wenn hier Apple/ die IPhones mehr Konkurrenz erhalten.

Für meinen Teil kann ich sagen, hätte ich nicht schon von Anfang an ein iPhone, dann würde ich heute sicher ein Google Pixel haben. Ich finde es klasse wie sich Google reinhängt und jedes Jahr ein LineUp vorstellt, was sich grundsätzlich von dem iPhone absetzen kann. Bei Samsung lässt sich das bereits seit Jahren vermissen. Viel Erfolg Pixel 6 und Pixel 6 Pro - Konkurrenz fördert die Entwicklungen!
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. Einstein
+4
Motti
Motti21.10.21 08:35
cuco
Endlich mal jemand der sich beim Kameramodul sinnvoll gedanken gemacht hat, so dass man das Gerät ohne wackeln auf den Tisch legen kann.

Wie wichtig
+1
Motti
Motti21.10.21 08:37
cuco
Bitsurfer
cuco
Endlich mal jemand der sich beim Kameramodul sinnvoll gedanken gemacht hat, so dass man das Gerät ohne wackeln auf den Tisch legen kann.
Und wie will man eine Hülle oder Wallet machen wenn das Kameramodul über die ganze Breite geht? Den oberen Teil in die Luft hängen?
Hüllen sind für Angsthasen... No Risk no Fun. Wer ein schönes Handy will muss drauf aufpassen. Ich nutze keine Hüllen...

Macht ja auch Sinn.. was nutzt das Design und die mega Farbe und das irre Material, wenn es versteckt ist. Blöd nur, dass der Wiederverkaufspreis gemindert wird, wenn minimale Kratzer drin sind. Und nach zwei Jahren macht es sich schon bemerkbar.
-1
ERNIE21.10.21 09:37
Beim Security-Chip haben die Marketing-Leute eine raffinierte Namenswahl... "Titan M2"
T2... M2...
+1
tranquillity
tranquillity21.10.21 12:49
Die Präsentationsart ist aber sehr abgekupfert von Apple, trotzdem irgendwie lahm …
-1
iBert21.10.21 14:29
tranquillity
Die Präsentationsart ist aber sehr abgekupfert von Apple, trotzdem irgendwie lahm …
Vielleicht ja genau aus dem Grunde....
Objektiv ist relativ, subjektiv gesehen.
-2
TotalRecall
TotalRecall21.10.21 16:20
Potthässlich Da lobe ich mir mein SE 2nd gen. Ok das mit dem Kamerahuggel nervt, vermiss da das 1st gen aber ok. Sieht zumindest richtig sexy aus und dann noch in Rot
-2
teorema67
teorema6721.10.21 20:01
KingBradley
... Die Kamera, die Spracheingabe und was AI angeht da darf man Google nicht unterschätzen ...

Wenn Spracheingabe und Übersetzung auch auf Deutsch so toll funktionieren wie in diesem Video gezeigt, dann ist das Pixel konkurrenzlos. Auf meinem Samsung läuft es sehr gut auf Deutsch, aber nicht so schnell und offline mit mehr Fehlern.
Ich möchte nicht, dass jemand vor mir Katzenbilder ins Internet stellt (Glenn Quagmire)
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.