“Get a Mac”-Spots: Die lustigsten scheiterten an Steve Jobs

Zehn Jahre nach der Ausstrahlung der letzten „Ich bin ein Mac/ Ich bin ein PC“-Werbspots verriet nun einer der Hauptdarsteller, er habe fast 300 Folgen abgedreht. Apple lehnte jedoch die meisten Filmchen ab. Justin Long, der Darsteller des Macs, erzählte in dem Interview, die lustigsten hätten es nicht an die Öffentlichkeit geschafft. Jobs persönlich habe laut Apple geäußert, ihm sei es lieber, wenn sie „nicht superwitzig“ ausfielen.


66 Spots schafften es on Air
Long saß auf dem Sofa der Reihe Couch Surfing von PeopleTV und plauderte über seine Erfahrungen während der Arbeit für Apple. Long trat dort mit John Hodgman auf, er spielte den hippen Mac, während Hodgman den konservativen PC-Computer symbolisierte. Neben ihnen platzierten die Macher der Reihe Gastauftritte von Prominenten, etwa Supermodel Giselle Bündchen. Insgesamt strahlte Apple 66 der Spots aus, alle zusammen haben eine Länge von etwa 40 Minuten.
In dem englischsprachigen Video sind alle Get-a-Mac-Spots hintereinander gereiht.

Long und Hodgman produzierten über 300 Folgen
Long sagte, er habe nach einiger Zeit bemerkt, dass es die lustigsten Spots selten schafften, ausgestrahlt zu werden. Im Nachgang wurde bekannt, dass Steve Jobs die lustigeren Werbevideos häufig nicht zuließ. Der damalige Apple-Chef habe sie aus Angst abgelehnt, sie würden von den eigentlichen Produkten zu sehr ablenken. Long wörtlich: „Apple sagte im Grunde genommen, dass Steve Jobs es vorzog, wenn sie nicht superlustig seien. (…) Er dachte, wenn sich die Leute zu sehr auf den Humor konzentrieren würden, verlören sie das Produkt aus den Augen.“ 323 Folgen drehten Long und Hodgman insgesamt ab.

Zach Galifianakis als betrunkener Weihnachtsmann
Justin Long erinnerte sich etwa an einen Spot, der zu den verworfenen gehörte. Als Gast erhielt Schaupieler und Comedian Zach Galifianakis (Hangover 1- 3, Birdman) die Rolle eines betrunkenen Weihnachtsmannes. Long habe sich totgelacht über die Folge, sie sei jedoch nicht erschienen. Daraufhin habe er nachgefragt und oben zitierte Antwort erhalten. Von Jobs war bekannt, dass er viele Spots auch aus geringeren Gründen ablehnte: Einmal passte ihm eine Blumenbluse einer Darstellerin nicht, ein anderes Mal störte ihn eine Lichtreflexion.

Kommentare

rosss27.05.19 11:05
Einfach ist das Schwierigste.
+4
elBohu
elBohu27.05.19 11:22
Vielleicht könnte apple ja ALLE Spots mal streamen...
wyrd bið ful aræd
+4
Frank Drebin
Frank Drebin27.05.19 11:30
Das war eine echt gute Kampagne, könnte Apple irgendwann mal wieder in ähnlichem Still mal fortführen…

Übrigens, der Huawei-Chef hat Apple als seinen Lehrer bezeichnet… Siehe Artikel aus der FAZ:

FAZ-Artikel
Ren hält Vergeltungsmaßnahmen Chinas gegen Apple aber für aber unwahrscheinlich. „Das wird erstens nicht geschehen, und wenn das doch passieren sollte, werde ich der erste sein, der dagegen protestiert“, sagte er Bloomberg. „Apple ist mein Lehrer, es ist in Führung. Warum würde ich als Schüler gegen meinen Lehrer angehen? Niemals“, sagte Ren.
+1
ultraviolent
ultraviolent27.05.19 11:58
Ginge heute nicht mehr denke ich ,,,, Spätestens als "Mac" bei Giselle "...looks like a professional" sagt, würde heute ein Aufschrei durch die agitierte Welt der (a)sozialen Netzwerke gehen und Apple bezichtigt werden, eine Frau vermeintlich als Prostituierte beschimpft zu haben... Früher waren manche Dinge echt besser...
Suicide by way of information
+3
MacSquint
MacSquint27.05.19 12:06
Ginge heute eh nicht mehr, weil viele Aussagen aus den Spots heute so nicht mehr haltbar wären.
Da könnte der PC mal lässig nachfragen, wieso man bei Apple Laptops für jeden Kram Adapter braucht...
+1
eastmac27.05.19 12:44
Minute 4:20, damit ist alles gesagt. ;(
+2
obri27.05.19 13:10
Da fehlt einer. Mindestens einer. Sind das vielleicht nur die uh-essigen?
0
Retrax27.05.19 13:59
Achja, Steve wie wir ihn schätzten!
+1
MacSquint
MacSquint27.05.19 15:19
eastmac
Minute 4:20, damit ist alles gesagt. ;(

Oh ja 😥
Der Verlust von MagSafe...
Eins der besten Features, die ein Apple Laptop je hatte.
Und stattdessen gibts ne Touchbar, deren Nutzen für nicht wenige begrenzt ist...
+3
coin_op
coin_op27.05.19 16:52
Wie der PC und Mac heute aussehen...
Ja Gips denn so was... :D
0
Legoman
Legoman28.05.19 08:43
"Lustig" ist allerdings auch ein sehr subjektiver Begriff.
Wir alle kennen diese Menschen, die unbedingt ganz "lustige" Witze erzählen müssen, die aber einfach nur unglaublich peinlich (oder auch rassistisch, frauenfeindlich, kreuzdämlich) sind.
Und grad die angeblich "lustigsten Geschichten" sind oftmals die allerschlimmsten.
+1
coin_op
coin_op28.05.19 09:06
MacSquint
eastmac
Minute 4:20, damit ist alles gesagt. ;(
Oh ja 😥
Der Verlust von MagSafe...
Eins der besten Features, die ein Apple Laptop je hatte.
Und stattdessen gibts ne Touchbar, deren Nutzen für nicht wenige begrenzt ist...

Und der Verlust des "Leuchtenden Apfels" kommt noch dazu
Ja Gips denn so was... :D
0
pogo3
pogo328.05.19 10:02
Eines ist sicher, der Mr. "PC" hat mehr Macken, ist aber der deutlich sympathischere Typ. Zur Party einladen würde ich nur den "PC".
Wann hört es endlich auf zu dauern.
-1
Tekl
Tekl28.05.19 14:18
coin_op
MacSquint
eastmac
Minute 4:20, damit ist alles gesagt. ;(
Oh ja 😥
Der Verlust von MagSafe...
Eins der besten Features, die ein Apple Laptop je hatte.
Und stattdessen gibts ne Touchbar, deren Nutzen für nicht wenige begrenzt ist...

Und der Verlust des "Leuchtenden Apfels" kommt noch dazu
Wozu war der gut?
(hier könnte eine hippe, attributreiche Selbstdarstellung stehen)
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.