Gather Round After Show: Der rituelle Tanz um Apples Produktneuheiten beginnt – Was mich begeistert, und was weniger

Die Zusammenkunft der Apple-Gemeinde im brandneuen aber fast schon heiligen Schrein namens »Steve Jobs Theater« am vergangenen Mittwoch weckte – wie es Apple Events nun mal so an sich haben – reichlich Begehrlichkeiten. Im Vorfeld wurde nicht nur über neue iPhones spekuliert, die zu diesem Zeitpunkt einfach fällig sind, sondern genauso über die Apple Watch, das iPad, Macs und auch Zubehöre, wie die ominöse Ladematte namens Air Power. Letztere wurde immer noch nicht offiziell gestartet und entwickelt sich so langsam zu Vaporware, da Apple nun sogar sämtliche Hinweise auf dieses Produkt entfernt zu haben scheint.

(Alle Fotos in diesem Artikel stammen von Apple.)

Dass keine Macs vorgestellt werden würden, lag auf der Hand. Das September-Event konzentriert sich schon länger primär um Apples Cash Cow namens iPhone. Die Hoffnungen derer, die auf aktualisierte macOS-Hardware warten, konzentrieren sich auf ein (noch nicht konkretes) gesondertes Mac-Event vielleicht im Oktober.

Einzig das Fehlen neuer iPads bei der Präsentation am Mittwoch verwundert ein wenig. Die Wahrscheinlichkeit für eine um Face ID aufgerüstete Tablet-Variante mit iPhone-ähnlichem, edge-to-edge-Display war nach Ansicht "gut informierter Kreise" recht hoch. Aber nix war. Damit blieben am Ende genau zwei Kernthemen: iPhone und Watch.

Durch die längst nicht mehr tropfsichere Geheimhaltungsleitung in Apples Laboren und Fertigungsstätten gab es schon Wochen vor der Präsentation Bilder sowohl von der Apple Watch, als auch von den neuen iPhone Xs (sprich: Ten S), die genug offenbarten, um wichtige neue Hardwarefeatures erkennen zu können, wie etwa das nun um mehr als 30% größere Display der Apple Watch oder eine Gold-Variante der iPhones. Selbst konkrete Bezeichnungen wie iPhone Xs und Xs Max sickerten schon vor der offiziellen Bekanntgabe durch Tim und seine Schergen durch – was den Spannungfaktor für die Keynote natürlich deutlich dämpfte.

Einzig das neue, in Bezug auf den Preis "kleine" iPhone Xr war vor seiner Landung nicht deutlich genug auf dem Radar erschienen.

Kommentare

muenchnerdanny
muenchnerdanny15.09.18 08:54
Das trifft’s zu 100%
+2
duich
duich15.09.18 08:58
Hallo in die Runde,

ich versteh das Gejammer um den Preis der Uhr nicht, so viel teuer geworden?
Vor zwei Jahren hat meine Serie 2 im September auch 449,00 € gekostet. Sind jetzt 10,00€ mehr so viel? Dann geht doch zu Aldi, die verkaufen auch immer mal Sportuhren. Steht halt nicht Apple drauf.

Klar sind die Preise in der Summe heftig, bloß nicht an die iPhones denken, aber bleiben wir doch auf dem Boden!
"Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh." (Henry Ford, 1863-1947)
+7
motiongroup15.09.18 09:01
Weder ist ein neues iPad Pro notwendig noch die Uhr noch ein iPhone..
Was die alte Serie kann braucht keine Kosmetik mit nem neuen Must have Anstrich
-2
Scrembol
Scrembol15.09.18 09:04
muenchnerdanny
Das trifft’s zu 100%

+1

Vor allem das Fazit absolut!
Finds genial wie Apple arbeitet und ich finde am Besten zeigt es sich in der Watch. Schon die 1. Watch war einfach hammermäßig gut, sinnvoll und durchdacht bis ins kleinste Detail. Auf so einer Basis kann man eben gut aufbauen.
+6
Sitox
Sitox15.09.18 09:15
Ein variabel einstellbares Bokeh - auch nach der Aufnahme - gibt es bei Samsung seit min. einem Jahr. Nicht dass die falsche Firma aufs Altartreppchen gestellt wird.
+1
macuser96
macuser9615.09.18 09:26
Sagt mal, seh ich das richtig? Wenn man eine Watch kauft, dann kann man nur zwischen einem pinken, einem weißen und einem schwarzen Sport-Armband wählen? Wenn man was anderes will, dann ist das ZUSÄTZLICH zu kaufen? Spinnen die komplett? Man kann seine Watch nicht individuell konfigurieren? Was, wenn ich gar kein Sportarmband will, noch dazu in einer der drei Farben? Warum muss ich das dennoch nehmen? Das ist doch vollkommen und komplett sinnbefreit!
-11
julius_71015.09.18 10:13
Ich hab vor ner gefühlten Ewigkeit (2015) meine Watch S0, mit Alu und schwarzem Sportband, für 450€ gekauft. Und jetzt kostet die S4 der selben Art 460€. Der Wahn die teureren Modelle zu kaufen halte ich sowieso für Schwachsinn. Hab mir bei Amazon für 16€!!! nen Armband bestellt das genauso, wirklich 1 zu 1 (hab’s dann mal im Apple Store nebeneinander gehalten), aussieht wie das Metall Armband von Apple und fertig is die 450€ Uhr die fast genauso aussieht wie die 599€ oder was weiß ich wie teure Uhr. Für die paar cm Metall an der Uhr und das bessere Displayglas lohnt es sowieso absolut nicht mehr zu bezahlen. Ich nutze meine S0 noch so lange bis der Akku nicht mehr zu gebrauchen ist und dann gibt’s wieder für 460€ die dann aktuelle und fertig. Jeder Cent mehr für irgend nen anderes Modell halte ich für reine Geldmacherei von Apple.
+3
macuser96
macuser9615.09.18 10:30
Aha, jetzt verstehe ich auch die Minusbewertungen meines Beitrags: Im deutschen Onlinestore gibt es deutlich mehr Auswahl als im österreichischen!

AT


DE
+23
Antagonist17515.09.18 10:31
Also ein neues IPhone kommt mir erst einmal nicht ins Haus. Da bleib ich erstmal beim SE. Ich hoffe mal das im Oktober eine MBA vorgestellt wird, und nicht wie beim SE, trotz guter Prognosen, das Air auch verschwindet. Dann wird es ärgerlich für mich. Einzig bei der Uhr hat sich das warten nun gelohnt, ein größeres Display ist schon klasse. Da könnte ich weich werden.
0
globalls
globalls15.09.18 10:45
ehrliche Frage: was soll die Air Power Ladeschale so besonders anders können als zum Beispiel eine von Anker?
Sogar mein neuer SEAT Ateca kann mein iPhone 8 aufladen mit einer integrierten Ladeschale...😎
Muss ich denn alles selber machen?
-4
berlin7915.09.18 10:53
globalls
ehrliche Frage: was soll die Air Power Ladeschale so besonders anders können als zum Beispiel eine von Anker?
Sogar mein neuer SEAT Ateca kann mein iPhone 8 aufladen mit einer integrierten Ladeschale...😎

Wurde zwar schon zig mal durchgekaut das Thema...

Die Airpower Ladematte sollte die Funktion bieten bis zu drei Geräte gleichzeitig zu laden. Unabhängig davon wo man diese auf der Matte plaziert.

Das sollte schon als ein enormer Unterschied gewertet werden.
+9
mac-mark
mac-mark15.09.18 10:58
hat jemand einen guten tipp, wie es mit der nomenklatur weitergehen wird? iphone 11? iphone XI? und danach iphone XIs max?
+2
Semmelrocc15.09.18 11:06
iPhone 10.2 Jaguar
+9
macuser96
macuser9615.09.18 11:06
mac-mark
hat jemand einen guten tipp, wie es mit der nomenklatur weitergehen wird? iphone 11? iphone XI? und danach iphone XIs max?
Geht nicht weiter, wie bei MacOSX. Bei Apple endet alles mit dem X - das ist das Ende der Fahnenstange.
+4
mac-mark
mac-mark15.09.18 11:07
semmelrocc
das gefällt mir sehr gut! iphone X tiger!
+4
Keramikkachel15.09.18 11:28
macuser96

Und zur Abwechslung werden dann mal europäische Gebirgsmassiveals Namensgeber Pate stehe : IPhone X Zugspitze oder iPhone X Eiger Nordwand ... und äquivalent zur Hermes Apple Watch gibt es dann iPhone X Montblanc (auch Apple Pencil kompatibel dann...)

+4
sonorman
sonorman15.09.18 12:35
Keramikkachel
macuser96 Und zur Abwechslung werden dann mal europäische Gebirgsmassiveals Namensgeber Pate stehe : IPhone X Zugspitze oder iPhone X Eiger Nordwand ...
Dann möchte ich bitte ein iPhone X Bungsberg. Immerhin mit 167,4 Metern die höchste Erhebung in Schleswig-Holstein!!

———————————

Ne, mal im Ernst: Welches ist eigentlich der günstigste Mobilvertrag bei der Telekom, wenn man da schon Festnetzkunde ist? Ich steige da nicht mehr durch, mit den ganzen Fußnoten und Kleingedrucktem. Wenn ich das richtig sehe, wäre das Magenta S, welches knapp 30 Euro mtl. kostet, nach 6 Monaten aber 37,90, wobei es wohl eine Aktion gibt, bei der 10 Euro im Monat abgezogen werden, also 27,90€???? Das ist fast 3 mal so viel, wie ich jetzt bei Blau bezahle. Kann das sein? Einen echten Mobiltarif für Wenigtelefonierer scheint es bei denen nicht zu geben.
+2
mac-mark
mac-mark15.09.18 12:43
Noch lachen wir über die iPhone Namen

Bzgl der Telekomfrage: Es gibt MagentaMobil XS, inklusive MagentaEins (also Festnetzkunde) dann für 20 Euro/Monat und 1,5GB Datenvolumen.
0
sonorman
sonorman15.09.18 12:51
mac-mark

Bzgl der Telekomfrage: Es gibt MagentaMobil XS, inklusive MagentaEins (also Festnetzkunde) dann für 20 Euro/Monat und 1,5GB Datenvolumen.
Bist Du sicher?
Gerade eben habe ich mit der Telekom telefoniert und die sagten mir, dass der XS-Tarif eben NICHT mit Magenta 1 kombiniert werden kann. Das ginge erst ab Magenta S, der am Ende regulär 27,95 im Monat kostet.
0
mac-mark
mac-mark15.09.18 12:54
Okay, das Kleingedruckte bestätigt das, XS ist ausgeschlossen. Sorry
0
Bitsurfer15.09.18 13:54
mac-mark
Okay, das Kleingedruckte bestätigt das, XS ist ausgeschlossen. Sorry

Dann nimm doch das XS Max.
+2
MLOS15.09.18 14:48
Bitsurfer
mac-mark
Okay, das Kleingedruckte bestätigt das, XS ist ausgeschlossen. Sorry

Dann nimm doch das XS Max.

Lesen hilft!
"Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten" - Welche Fehler wurden denn erwartet?
-5
Bitsurfer15.09.18 16:10
MLOS
Bitsurfer
mac-mark
Okay, das Kleingedruckte bestätigt das, XS ist ausgeschlossen. Sorry

Dann nimm doch das XS Max.
Lesen hilft!
Ironie verstehen hilft auch!
+7
nacho
nacho15.09.18 18:13
Sehr gute Zusammenfassung, entspricht auch meinem Gefühl.
+1
Paddy2590
Paddy259015.09.18 18:16
Sind das iPhone X und das Xs äußerlich eigentlich identisch? Sprich, passen Hüllen und Schutzfolien des X auch zum Xs?
0
pavel15.09.18 18:22
429€ für die Apple Watch 4 ist definitiv zu teuer......
..... für die, die sich alle paar Monate irgendeine andere Smartwatch kaufen, diese günstig aber dann doch 💩 finden.
+1
Antagonist17515.09.18 18:22
@Paddy2590
Zumindest auf dem Papier sind die maßlich identisch. Apple hat auf seinen Seiten eine Rubrik iPhone vergleichen, da kann man jedes Gerät gegeneinander vergleichen und es werden auch Bilder maßstabsgetreu dazu eingeblendet. Finde ich sehr hilfreich.
+3
Lenny1897
Lenny189715.09.18 19:08
Ich verfolge diese Veranstaltungen immer mit großem Interesse. Fast genauso interessant sind die Diskussionen danach.

Gehfühlt muss jeder in einem verärgert verfassten Beitrag begründen, weshalb er die Produktvorstellung unbefriedigend fand und warum er keines der vorgestellten Geräte kaufen wird.

Für mich gibt es einen sehr guten Grund, weshalb ich dieses Jahr kein neues iPhone und keine Apple Watch kaufen werde. Die Geräte, die ich habe funktionieren hervorragend. Sie erfüllen damit einen Aspekt meiner damaligen Kaufentscheidung: sie halten länger als ein oder zwei Produktzyklen. Ein gewichtiger Grund, weshalb ich bereit bin mehr Geld auszugeben, als für ein Produkt mit ähnlichen technischen Daten.

Ich kaufe mir ein neues Apple Device, wenn ICH ein neues benötige. Trotzdem freue ich mich, wenn die neuen Geräte um mehr oder weniger sinnvolle Features erweitert werden.
+4
fuffzichMark15.09.18 20:37
Sitox
Ein variabel einstellbares Bokeh - auch nach der Aufnahme - gibt es bei Samsung seit min. einem Jahr. Nicht dass die falsche Firma aufs Altartreppchen gestellt wird.

Ja, genau wie die Gesichtserkennung. Hat Samsung lange im Angebot. Schade nur, das der Android-Kram immer unausgereift in höchsten 10% der Fälle dann auch wirklich funktioniert... Erster zu sein, heißt noch lange nicht, das es funktioniert. 100% funktionieren tut es dann bei Apple. Meine Erfahrungen!
+7
macster10015.09.18 22:01
Artikel
Viel unangenehmer aber ist, dass es die Edelstahlvariante ausschließlich als GPS+Cellular gibt und damit mindestens 699 Euro kostet. – Mit einem simplen Silikon-Armband.

Die Sport-Armbänder von Apple sind nicht aus Silikon. Und das merkt man auch.
+2
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen