Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Für Mac: Amazon veröffentlicht PrimeVideo im Mac App Store

Für iPhone und iPad bietet jeder Video-Streaming-Dienst eine eigene App an – zu unkomfortabel ist die Nutzung im Web-Browser. Verwendet man jedoch vorwiegend einen Mac, hat der Nutzer hier nicht sonderlich viel Auswahl: Entweder man nutzt die Streaming-Webseite im Browser, oder der Anwender greift zu einer Dritthersteller-App – wie zum Beispiel Friendly Streaming. Diese Dritthersteller-Apps binden aber auch nur die Webseite des Streaming-Dienstes ein und bieten lediglich beim Abspielen des Videos einige Komfort-Funktionen wie zum Beispiel anpassbare Bild-in-Bild-Funktionen.


Amazon macht nun den Anfang und veröffentlicht die Amazon-PrimeVideo-App nun auch für den Mac im Mac App Store. Zwar handelt es sich hier um eine mittels Catalyst portiere iPad-App – doch zumindest hat sich Amazon bei der Anpassung Mühe gegeben. So verfügt die App über einige Tastenkürzel und über eine Einstellung kann das Videofenster stets über allen anderen Fenstern positioniert werden.

Lokale Downloads, flüssige Bedienung und AirPlay
Anders als die Webseiten von Amazon PrimeVideo und Netflix ist die Bedienung der App sehr flüssig: Hier ist kein Stocken beim Scrollen zu spüren und Übersichtsseiten laden sehr schnell. Auch lässt sich direkt über einen Knopf die Bild-in-Bild-Funktion aktivieren oder das Video auf einem AirPlay-fähigem Gerät wiedergeben. Will man während einer Reise seine Lieblingsserie weitersehen, kann die neue PrimeVideo-App das Video auch lokal auf dem Mac sichern, so dass für das Abspielen kein Internetzugang erforderlich ist.


Ab macOS Big Sur nutzbar
Die PrimeVideo-App setzt einen Mac mit macOS 11.4 Big Sur oder neuer voraus – macOS Catalina wird nicht unterstützt. Die in 30 Sprachen lokalisierte App steht ab sofort im Mac App Store zum kostenlosen Download bereit – vorausgesetzt wird natürlich ein Amazon-Prime-Abo. Das Programm steht ferner auch für iPhone und iPad (Voraussetzung: iOS 12.1 oder neuer) und für das Apple TV zum Herunterladen zur Verfügung.

Ziehen Netflix und Disney nach?
Die Nutzung von Diensten ist meist über angepasste Apps deutlich komfortabler als über eine Webseite. Doch bisher findet man Apps von Netflix und Disney nur im App Store für iOS-Geräte – nicht aber auf dem Mac. Da Amazon nun den Anfang gemacht hat, ist es möglich, dass Netflix und Disney auch eigene Apps für den Mac auf den Weg bringen – zu hart ist der Konkurrenzkampf unter den Streaming-Diensten.

Kommentare

Bennylux
Bennylux16.11.21 08:40
Alles schän und gut, man merkt aber dass die App vom iPad kommt. Es ist nicht möglich die App, abgesehen vom Vollbild des Videos, bildschirmfüllend zu öffnen.
Think different! 
+2
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck16.11.21 08:52
Bennylux
Trotzdem alles besser als die Webseite
+7
Bennylux
Bennylux16.11.21 09:16
Mendel Kucharzeck
Bennylux
Trotzdem alles besser als die Webseite

Das stimmt!
Think different! 
+2
dufour16.11.21 09:43
Was nützt es, wenn die überwältigende Anzahl der Filme/Serien von Amazon Prime nicht zugänglich ist, wenn man sich im Ausland befindet. Kein Problem bei Netflix oder Apple TV.
+2
JoeyCruber
JoeyCruber16.11.21 09:48
Hi,

iMac 2021 mit Monterey (12.0.1)
Bei mir kommt die Meldung, wenn ich in der App einen Film abspielen möchte:
"Dieses Video kann auf ihrem Gerät nicht abgespielt werden da es die Standards zum Schutz von Inhalten nicht erfüllt". Ton ist da, Bild nicht.

Das sagt mir leider so gar nichts woran das liegen könnte. Ich habe auch nichts im Netz dazu gefunden

Kann mir da jemand von Euch nen Tip geben.

Viele Grüße
Joey
0
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck16.11.21 09:50
JoeyCruber
Ich vermute sehr stark, dass du einen externen Bildschirm dranhängen hast, welcher hdcpi () oder etwas vergleichbares nicht unterstützt.

Die andere Alternative ist, dass ein Prozess deinen Bildschirm "abfilmt" (z.B. eine Screen-Recording-Software). Dann wird auch die Wiedergabe von geschütztem Filmmaterial unterbunden.
+4
JoeyCruber
JoeyCruber16.11.21 09:56
Mendel Kucharzeck
Der externe Bildschirm war es! Ich hatte ihn "abgestöpselt", es ging dann aber trotzdem noch nicht, aber nach einem Neustart funktioniert es jetzt. Danke! (Hätt ich auch selber mal drauf kommen können )
+2
zizou16.11.21 10:49
Leider kein UHD ... nicht besonders zeitgemäß
0
Borimir
Borimir16.11.21 12:26
Mendel Kucharzeck
Bennylux
Trotzdem alles besser als die Webseite
Allerdings muss man den cookieblocker dann anders einbinden.

Die Anzahl der geblocken Cookies lief im Übrigen nach dem Screenshot noch weiter.
Oder setzt eine solche App keine Cookies oder Ähnliches? Bin da nicht der Fachmann...
0
nova.b16.11.21 17:09
Und wo finde ich Macos 11.4? Wird mir weder angeboten, noch kann ich es finden.
-1
SelbstgewaehlterName16.11.21 17:39
Belustigend ist der Blick in den Bereich "App-Datenschutz". "Mit dir verknüpfte Daten: ALLES!"

Ist das eig. eine native App? Das sieht auf den Screenshots schon wieder verdächtig nach Electron aus.
+1
breaker
breaker16.11.21 19:47
SelbstgewaehlterName
Belustigend ist der Blick in den Bereich "App-Datenschutz". "Mit dir verknüpfte Daten: ALLES!"

Ist das eig. eine native App? Das sieht auf den Screenshots schon wieder verdächtig nach Electron aus.
Wovon träumst du? Selbst die AppleTV App fühlt sich nicht tvOS mäßig an 😈
0
SelbstgewaehlterName16.11.21 22:17
breaker
SelbstgewaehlterName
Belustigend ist der Blick in den Bereich "App-Datenschutz". "Mit dir verknüpfte Daten: ALLES!"

Ist das eig. eine native App? Das sieht auf den Screenshots schon wieder verdächtig nach Electron aus.
Wovon träumst du? Selbst die AppleTV App fühlt sich nicht tvOS mäßig an 😈

Ich träume davon, dass Apple (wie auch immer) dafür sorgt, dass wir keine Electron Apps mehr ertragen müssen Ja, die Amazon Video App auf dem Apple TV. Ein Thema für sich…
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.