Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Führerschein & Personalausweis in der Apple Wallet – erste Staaten beginnen bald

Seit Jahren lassen sich bereits kompatible Kreditkarten auf dem iPhone ablegen und so bei der Bezahlung per Apple Pay nutzen. Mit iOS 15 und watchOS 8 will Apple aber bekanntlich einen weiteren Schritt gehen und zusätzliche Dokumente ermöglichen. Auf der WWDC hatte Apple angekündigt, dies solle in Zukunft auch den Personalausweis sowie den Führerschein betreffen. Wer in eine Kontrolle gerät, kann dann einfach das Smartphone zücken und seine Identität bestätigen. Nun ist bekannt, wer den Anfang macht. Die ersten US-Staaten bestätigten nämlich heute, besagte Dokumente in digitaler Form auf dem iPhone zu akzeptieren.


Acht US-Bundesstaaten machen den Anfang
Mit von der Partie sind die Bundesstaaten Arizona, Connecticut, Georgia, Iowa, Kentucky, Maryland, Oklahoma sowie Utah. Natürlich handelt es sich noch um einen frühen Schritt auf dem Weg hin zum komplett digitalen Ausweis. Wer seine amtlichen Dokumente in der Wallet ablegt, soll sich zunächst nur an ausgewählten Kontrollpunkten an Flughäfen damit ausweisen können. Es wird also noch eine ganze Weile dauern, bis Personalausweis und Führerschein gar nicht mehr in physikalischer Form erforderlich sind.


Einrichtung ähnelt Apple Pay
In die Wallet befördern lassen sich die Dokumente ganz ähnlich wie Kreditkarten. Der Plus-Button in der Wallet-App führt zum nächsten Schritt und Nutzer geben einfach die abgefragten Daten ein – bzw. scannen den Ausweis direkt per iPhone. Ein zusätzliches Selfie dient der Verifizierung, anschließend müssen nur noch verschiedene Kopfbewegungen ausgeführt und biometrisch erfasst werden.


Apples Datenschutz-Versprechen
Apple betont erneut, Datenschutz in den Vordergrund zu stellen. Beim Vorzeigen des digitalen Ausweises erfahre weder Apple noch eine staatliche Stelle, dass der Ausweis soeben zum Einsatz komme – bzw. wo und wann der Aufruf erfolge. Alle auf dem Device hinterlegten Informationen sind verschlüsselt, die Kommunikation mit Lesegeräten erfolgt ebenfalls so, dass sich keine Daten abgreifen lassen. Nur per Face ID oder Touch ID könne das Dokument aufgerufen werden. Apples "Vice President of Apple Pay and Apple Wallet", Jennifer Bailey, zeigte sich in einer ersten Stellungnahme begeistert. Man befinde sich noch mit zahlreichen weiteren Staaten in Gesprächen, um an landesweiter Umsetzung zu arbeiten. Wann es allerdings international so weit sein könnte, sagt Apple zum aktuellen Zeitpunkt nicht.

Kommentare

Borimir
Borimir01.09.21 15:31
"Beim Vorzeigen des digitalen Ausweises erfährt weder Apple noch eine staatliche Stelle, dass der Ausweis soeben zum Einsatz kommt."

Solange bis ein Lesegerät drauf gehalten wird, richtig?
+1
Frank Drebin
Frank Drebin01.09.21 15:40
@Borimir: Nein, gerade beim Auslesen der ID wird niemand erfahren, dass du sie vorzeigst. Das ist doch der Witz bei der Sache, genauso wie bei Apple Pay.
+6
schaudi
schaudi01.09.21 15:52
Borimir
"Beim Vorzeigen des digitalen Ausweises erfährt weder Apple noch eine staatliche Stelle, dass der Ausweis soeben zum Einsatz kommt."

Solange bis ein Lesegerät drauf gehalten wird, richtig?

Es geht darum, dass nicht irgendeine staatliche Stelle (oder Apple), die NICHTS mit dem aktuellen Vorgang, bei dem du dein Dokument vorzeigst, davon erfährt. Beispiel: Bei der Führerscheinstelle geht KEINE Meldung ein, wenn du irgendwo gerade deinen Führerschein vorzeigst.

Die Behörde, die dich aber im aktuellen Vorgang (zB allgemeine Verkehrskontrolle) gerade abfragt übermittelt selbstverständlich Daten und speichert die auch, wenn es einen Anlass dazu gibt (zB ein Vergehen) - ganz genauso wie wenn du deinen normalen Führerschein vorzeigen musst. Aber das geschieht über deren System und nicht über das iPhone. Das ist dann eine Anlassbezogene Datenerfassung und legitim. Wenn du kein Vergehen begangen hast, verifiziert das Gerät nur die Echtheit des digitalen Dokumentes. Mehr nicht, keine Speicherung. So wie beim normalen Führerschein. Nur dort muss der Beamte das Dokument quasi manuell prüfen (Hologramme und den ganzen Spaß der da halt so drauf ist)
Hier persönlichen Slogan eingeben.
+4
Häkelmeister01.09.21 15:57
Ich freue mich auf dieses Festure! Seit einiger Zeit nehme ich mein Portmonee eigentlich nur noch wegen dem Perso bzw Führerschein mit. Kfz-Schein fehlt noch in der Liste.
+4
herienoe
herienoe01.09.21 16:12
Und will dir die Polizei vor Ort den Führerschein abnehmen, musst du dann das iPhone abliefern? 🥴
+4
Borimir
Borimir01.09.21 16:14
herienoe
Und will dir die Polizei vor Ort den Führerschein abnehmen, musst du dann das iPhone abliefern? 🥴
Nee dann bekommstr du nen (virtuellen) roten Punkt in die Akte.....von daher macht das natürlich Sinn das die Echtheit/Gültigkeit vor Ort verifiziert wird...
+3
LoCal
LoCal01.09.21 16:34
herienoe
Und will dir die Polizei vor Ort den Führerschein abnehmen, musst du dann das iPhone abliefern? 🥴

Seit wann werden denn "vor Ort" die Führerscheine entzogen?
Die Polizei ist nicht die Judikative!
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
-6
Borimir
Borimir01.09.21 16:59
LoCal
herienoe
Und will dir die Polizei vor Ort den Führerschein abnehmen, musst du dann das iPhone abliefern? 🥴

Seit wann werden denn "vor Ort" die Führerscheine entzogen?
Die Polizei ist nicht die Judikative!
Wenn du besoffen von der Polizei angehalten wirst nehmen die deinen Lappen erst einmal an sich...garantiert.
+6
Der Mike
Der Mike01.09.21 17:16
Borimir
LoCal
herienoe
Und will dir die Polizei vor Ort den Führerschein abnehmen, musst du dann das iPhone abliefern? 🥴

Seit wann werden denn "vor Ort" die Führerscheine entzogen?
Die Polizei ist nicht die Judikative!
Wenn du besoffen von der Polizei angehalten wirst nehmen die deinen Lappen erst einmal an sich...garantiert.

Und recht oft auch gleich den Autoschlüssel.
+2
Ely
Ely01.09.21 17:30
Der Mike
Borimir
LoCal
herienoe
Und will dir die Polizei vor Ort den Führerschein abnehmen, musst du dann das iPhone abliefern? 🥴

Seit wann werden denn "vor Ort" die Führerscheine entzogen?
Die Polizei ist nicht die Judikative!
Wenn du besoffen von der Polizei angehalten wirst nehmen die deinen Lappen erst einmal an sich...garantiert.

Und recht oft auch gleich den Autoschlüssel.

In Italien etwa nicht nur den Schlüssel, sondern gleich das ganze Auto. Dieses wird dann versteigert. Die Strafen sind dort drakonisch.

Richtig so, wer das Geld hat, sich die Birne zuzuschütten, hat auch die Knete fürs Taxi.
-1
Bitsurfer01.09.21 19:22
Ely
Der Mike
Borimir
LoCal
herienoe
Und will dir die Polizei vor Ort den Führerschein abnehmen, musst du dann das iPhone abliefern? 🥴

Seit wann werden denn "vor Ort" die Führerscheine entzogen?
Die Polizei ist nicht die Judikative!
Wenn du besoffen von der Polizei angehalten wirst nehmen die deinen Lappen erst einmal an sich...garantiert.

Und recht oft auch gleich den Autoschlüssel.

In Italien etwa nicht nur den Schlüssel, sondern gleich das ganze Auto. Dieses wird dann versteigert. Die Strafen sind dort drakonisch.

Richtig so, wer das Geld hat, sich die Birne zuzuschütten, hat auch die Knete fürs Taxi.
Aber nur wenn du besoffen rumfährst und ein Tourist bist.
In den Niederlanden ist das ähnlich. Wenn man da besoffen erwischt wird bekommt man eine gelbe Nummer.
+6
tobias.reichert01.09.21 19:55
In Deutschland dann in 2035.
0
SYS6473801.09.21 20:41
Bitsurfer
Aber nur wenn du besoffen rumfährst und ein Tourist bist.
In den Niederlanden ist das ähnlich. Wenn man da besoffen erwischt wird bekommt man eine gelbe Nummer.

…und dazu einen Wohnwagen und vorneweg ein untermotorisiertes Auto - ist schon Freitagabend?
0
SYS6473801.09.21 20:51
Häkelmeister
Ich freue mich auf dieses Festure! Seit einiger Zeit nehme ich mein Portmonee eigentlich nur noch wegen dem Perso bzw Führerschein mit. Kfz-Schein fehlt noch in der Liste.


… ich weiß nicht: ich bin nicht geil drauf, in allem digital verfolgt zu werden: und wer weiß, daß zwischen Projektierung, Implementierung und dem, was dann damit gemacht wird, ein gewisser Unterschied besteht, wird jedwede Bestrebung seitens des Auftraggebers skeptisch sehen - was technisch geht, wird auch früher oder später gemacht!
+3
Terendir01.09.21 21:54
SYS64738
Häkelmeister
Ich freue mich auf dieses Festure! Seit einiger Zeit nehme ich mein Portmonee eigentlich nur noch wegen dem Perso bzw Führerschein mit. Kfz-Schein fehlt noch in der Liste.


… ich weiß nicht: ich bin nicht geil drauf, in allem digital verfolgt zu werden: und wer weiß, daß zwischen Projektierung, Implementierung und dem, was dann damit gemacht wird, ein gewisser Unterschied besteht, wird jedwede Bestrebung seitens des Auftraggebers skeptisch sehen - was technisch geht, wird auch früher oder später gemacht!

Als ob man nicht heute schon digital verfolgbar wäre...
0
Legoman
Legoman02.09.21 09:14
LoCal
Seit wann werden denn "vor Ort" die Führerscheine entzogen?
Die Polizei ist nicht die Judikative!
Die Polizei gehört als Teil der öffentlichen Verwaltung zur Exekutive.
Und jetzt überlege nochmal kurz, was die Worte bedeuten könnten und versuche, daraus Aufgaben abzuleiten.

Für mich ist eher die Frage, wie ich damit Fälschungen erkennen oder verhindern will.
Im Reisepass ist auf dem Chip das Lichtbild hinterlegt.
Wird diese Information auch in die Wallet geladen?
Oder ist es nur ein Foto?
Beim Führerschein fehlen solche Informationen.
Wenn ich also einen gefälschten Führerschein abfotografiere, hat die prüfende Stelle keine Möglichkeit, die Fälschung zu erkennen.

Darüber hinaus verfügen Ausweisdokumente über diverse Merkmale, die von Handykameras überhaupt nicht erfasst werden können.
Spätestens beim Grenzübertritt muss ein originales Dokument vorliegen.

Eine technische Frage hab ich noch:
Wird beim Wiederherstellen des iPhones die Wallet mit dupliziert?
Könnte man also beliebig viele Ausweiskopien herstellen?
Ich denke hier an das Thema "Passüberlassung bei Ähnlichkeit", was bei illegalen Grenzübertritten ein großes Thema ist.
Terendir
Als ob man nicht heute schon digital verfolgbar wäre...
Es gibt einen erheblichen Unterschied, ob google weiß, wo du bist - oder ob der Staat dich überwachen kann.

0
stefanbayer
stefanbayer02.09.21 10:39
Apple Pay wurde in 2014 vorgestellt. Die Führerscheinfunktion in der Wallet App in 2021.
Apple Pay konnte man in Deutschland seit 2018 über zum Beispiel N26 nutzen.

Dann bin ich mal gespannt ob es die Führerscheinfunktion auch in den nächsten 4 Jahren zu uns nach Deutschland schafft.
0
LoCal
LoCal02.09.21 13:32
stefanbayer
Apple Pay wurde in 2014 vorgestellt. Die Führerscheinfunktion in der Wallet App in 2021.
Apple Pay konnte man in Deutschland seit 2018 über zum Beispiel N26 nutzen.

Dann bin ich mal gespannt ob es die Führerscheinfunktion auch in den nächsten 4 Jahren zu uns nach Deutschland schafft.

Für den Personalausweis gibt es wohl schon eine offizielle App, allerdings nur für Samsung Galaxy S20
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.