Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Foxconn dank iPhone 13 mit Gewinnanstieg – aber Abwärtstrend erwartet

Dass bei einer starken Nachfrage nach dem iPhone nicht nur Apple Nutznießer ist, liegt auf der Hand: Etliche Unternehmen, die an der Lieferkette beteiligt sind, profitieren von hohen Absatzzahlen des Geräts. Tatsächlich scheint das iPhone 13 einmal mehr ein Kassenschlager zu sein: Einem neuen Bericht von Counterpoint Research zufolge wandern vor allem in Europa die Modelle der aktuellen Baureihe besonders häufig über die Ladentheke (siehe hier). Die Quartalsergebnisse der wichtigsten Apple-Zulieferers, Foxconn, bestätigen den iPhone-Boom – allerdings warnt das taiwanische Unternehmen vor einem Umsatzrückgang für das vierte Quartal dieses Jahres.


iPhone 13 sorgt für gutes Geschäft
Das Geschäftsergebnis von Foxconn für das dritte Quartal 2021 kann sich mehr als sehen lassen: Der Auftragsfertiger verzeichnet einen Gewinnanstieg von 20 Prozent, wie Reuters berichtet. Der Nettogewinn liegt laut Bloomberg bei 37 Milliarden Taiwan-Dollar (1,16 Milliarden Euro) und damit über den Schätzungen von Analysten, die im Schnitt von ungefähr 32,4 Milliarden Taiwan-Dollar ausgegangen waren. Das liege nicht zuletzt am iPhone 13: Die starke Nachfrage habe das Geschäft des Zulieferers deutlich angekurbelt.

Chip-Knappheit sorgt für verhaltene Prognosen
Wenig erbaulich sind indes die Prognosen für das vierte Quartal: Das Unternehmen rechnet mit einem deutlichen Umsatzrückgang – und macht dafür die globale Chip-Knappheit verantwortlich, welche nach Ansicht des Zulieferers auch in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres eine Rolle spielen könnte. Tim Cook wies bereits in einer Pressekonferenz auf die Tragweite des Problems hin: Angesichts der hohen Nachfrage falle es dem Konzern schwer, auf dieses Phänomen schnell zu reagieren. Einem neuen Bericht zufolge arbeite Apple an einem Kompromiss: Die Produktion des iPads werde zurückgefahren, um mehr Komponenten für das iPhone zur Verfügung stellen zu können. Auch Apples Finanzchef Luca Maestri rechnet mit einem Abschwung der hauseigenen Tablet-Sparte.

Kommentare

froyo5212.11.21 16:17
Was ist beim iPhone 13 eine Bauernreihe? Geräte speziell für Agrarökonomen?
Sind die dann günstiger zu bekommen oder haben besondere Ausstattungs-Merkmale?
0
d2o12.11.21 23:24
Irgendwann muss man auch verstehen, dass es nicht immer nur Anstiege geben kann.
Da geht es auch schon mal abwärts - damit es dann wieder einen Anstieg geben kann.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.