Finales Ende für iWeb: Apples Web-Tool inkompatibel mit macOS Catalina

Apple schneidet mit macOS Catalina (10.15) alte Zöpfe hinsichtlich der Kompatibilität zu seit längerem nicht aktualisierten Anwendungen ab. Nachdem das Unternehmen bereits offiziell die Inkompatibilität von Aperture bestätigte, müssen Nutzer ab macOS Catalina auch auf mindestens ein weiteres Apple-Tool früherer Tage verzichten: iWeb. Beim Öffnen der Anwendung erscheint eine Fehlermeldung, wonach die App nicht mehr lauffähig ist.


Websites auf einfache Art erstellen
iWeb war jahrelang Bestandteil von Apples iLife-Suite. Nutzer konnten mit dem Web-Tool ohne großen Aufwand auf Templates basierende Internetseiten erstellen und verwalten. Der Funktionsumfang war im Vergleich zu Konkurrenzprodukten zwar recht begrenzt und die Software richtete sich vorwiegend an Hobby-Nutzer – doch trotzdem half das Programm vielen Anwendern dabei, praktisch ohne Vorwissen ästhetisch ansprechende Websites für einfache Bedürfnisse einzurichten. Einer der Feature-Schwerpunkte waren Blog-Templates.

Letztes Update für iWeb im Juli 2011
Das finale Ende von iWeb kommt nicht überraschend. Es ist eher verwunderlich, dass die App überhaupt noch so lange lauffähig war. Das letzte iWeb-Update erschien im Juli 2011. Etwa zur gleichen Zeit kam Mac OS X Lion (10.7) als damals neueste Version des Mac-Betriebssystems auf den Markt. Die letzte macOS-Version, mit der iWeb funktioniert, ist demzufolge Mojave (10.14).

Auch für Aperture fällt der letzte Vorhang
Bei macOS Catalina ist auch für Aperture Schluss. Das gab Apple im April per Support-Dokument bekannt. Seit dem verkündeten Entwicklungsstopp der Software im Juni 2014 habe es fünf große macOS-Updates gegeben, auf denen Aperture startfähig blieb, so das Unternehmen. Aus „technischen Gründen“ sei ab dem Mojave-Nachfolger aber endgültig Schluss mit Aperture auf dem Mac. Zudem erklärt Apple Aperture-Nutzern, die nach wie vor auf das Foto-Tool setzen, wie sie zu Drittanbieter-Programmen wie Adobe Lightroom Classic wechseln und ihre Library entsprechend zu migrieren können.

Kommentare

Steffen Stellen04.09.19 14:33
Das waren noch Zeiten

So oder so braucht es wohl demnächst eine externe SSD auf der noch die aktuelle oder eine noch ältere macOS-Version läuft, weil sich soviel angesammelt hat, was 32 Bit ist, worauf ich sicher nicht verzichten kann.
+4
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.09.19 14:34
Was nutzen die iWeb Fans als coding-kenntnisfreie Alternative?
+1
LoCal
LoCal04.09.19 14:40
Gammarus_Pulex
Was nutzen die iWeb Fans als coding-kenntnisfreie Alternative?


RapidWeaver () und Sandvox () dürften die iWeb-Alternativen sein.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
shotekitehi
shotekitehi04.09.19 14:53
Gammarus_Pulex
Was nutzen die iWeb Fans als coding-kenntnisfreie Alternative?

Wordpress
Auf der Schachtel stand: ‘Benötigt Windows XP oder besser’. Also habe ich mir einen Mac gekauft.
+4
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.09.19 14:55
shotekitehi
Wordpress

Ich bin mit wordpress nie warm geworden... kein Theme passt wirklich auf meine Vorstellungen und zum wirklichen Anpassen braucht's dann doch wieder Coding...
+1
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.09.19 14:58
LoCal
RapidWeaver () und Sandvox () dürften die iWeb-Alternativen sein.

Danke dir.
Leider bin ich ja vor kurzem von Mac OS weg... der Mac Pro sucht noch auf einen neuen Besitzer.

Spucken die beiden Apps denn auch code-technisch brauchbare bzw eher sinnvolle Seiten aus? Ich erinnere mich, dass zum Beispiel Adobe Muse da offenbar viel unnötige Zeilen fabriziert hat...
-5
Gammarus_Pulex
Gammarus_Pulex04.09.19 14:58
Gammarus_Pulex
LoCal
RapidWeaver () und Sandvox () dürften die iWeb-Alternativen sein.

Danke dir.
Leider bin ich ja vor kurzem von Mac OS weg... der Mac Pro sucht noch einen neuen Besitzer.

Spucken die beiden Apps denn auch code-technisch brauchbare bzw eher sinnvolle Seiten aus? Ich erinnere mich, dass zum Beispiel Adobe Muse da offenbar viel unnötige Zeilen fabriziert hat...
-7
elBohu
elBohu04.09.19 15:11
Schlimmer noch. Sandvox macht seiten, die man so ohne weiteres gar nicht weiter verarbeiten möchte...
Ich nutze das Programm für mich selber auch, aber für andere eine Seite damit zu machen und dann zu übergeben, ist quasi nicht möglich...
Das War es mit iWeb aber auch nicht!
wyrd bið ful aræd
0
LoCal
LoCal04.09.19 15:23
elBohu
Schlimmer noch. Sandvox macht seiten, die man so ohne weiteres gar nicht weiter verarbeiten möchte...

Kannst Du Beispiele geben warum? Würde mich interessieren …
elBohu
Ich nutze das Programm für mich selber auch, aber für andere eine Seite damit zu machen und dann zu übergeben, ist quasi nicht möglich...
Das War es mit iWeb aber auch nicht!

Es ist aber generelle das Problem an "maschinell" erstelltem Code.
Ich erinnere mich noch an meine AS/400 Zeiten zurück. Da hatten wir zum bauen von Eingabemasken auch ein Tool, das einem die Arbeit erleichtern sollte. Man konnte die Masken dabei ohne eine Zeile-Code erstellen. Bei sowas wie der AS/400 fand ich das ziemlich eindrucksvoll (wer schon mal mit einer AS/400 gearbeitet hat, kann sich vorstellen warum).
Allerdings wollte niemand das Tool nutzen und der Grund war der Code der erzeugt wurde, Statt 100 Zeilen erzeugte das Teil ein paar Tausend. Und das wirkte sich auch auf die Performance der UI aus.

Heutige Webeditoren gehen nicht so verschwenderisch um, aber auch die erzeugen Code-Overhead … dafür muss man aber eben nur klicken.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
0
Roby Toby
Roby Toby04.09.19 15:30
Ich bin auf Sparkle umgestiegen, für meine Bedürfnisse vollkommen ausreichend. Ähnlich iWeb von der Handhabung, jedoch wesentlich mehr Funktionen.
+2
jeti
jeti04.09.19 15:38
Bin seit Jahren mit RapidWeaver zufrieden.
0
Rosember04.09.19 16:14
Ich nutze ebenfalls Sparkle. Geht ziemlich gut und meistens lassen sich die Seiten ohne viel Aufwand an die diversen Displaygrößen anpassen. Ich benutze es aber nur selten.
+1
breaker
breaker04.09.19 17:06
Hab zwar iWeb nie genutzt, aber ebenfalls eine Empfehlung für Wordpress.
Gammarus_Pulex
shotekitehi
Wordpress

Ich bin mit wordpress nie warm geworden... kein Theme passt wirklich auf meine Vorstellungen und zum wirklichen Anpassen braucht's dann doch wieder Coding...
Mal bei ThemeForest geschaut? Bei fast 12.000 Themes kann ich es mir nicht vorstellen, dass da gar keins dabei ist, was deinen Wünschen nahe kommt.
+3
mitzlaff04.09.19 17:31
iWeb 3.04 gab es als Universal Binary der iLife-Suite schon für G4/G5-Macs – läuft ab OS 10.3.9 bis 10.14.6. Das ist schon eine Nummer!

Hier wird es nach wie vor als Aktualisierung für eine 2006 erstmals ohne Vorkenntnisse erstellte Vereins-Homepage genutzt. Die Handhabung war an das damalige Pages angelehnt.

Gibt es eine Möglichkeit, die iWeb-Daten (domain) zu einer der genannten Alternativen zu migrieren, ohne alles neu aufbauen zu müssen?
0
LoCal
LoCal04.09.19 20:57
shotekitehi
Wordpress

WordPress sollte man nicht mit iWeb/Sandvox/RapidWeaver/etc vergleichen.

WP ist ein eine ganz andere Liga. Die Seiten werden beim Aufruf mit den Daten aus der zugehörigen Datenbank generiert (Caching-Mechanismen lasse ich der Einfachheit halber mal außen vor!) Und da WP code auf dem Server ausführt ist es auch wesentlich wartungsintensiver.

Die genannten Programme erzeugen hauptsächlich statische Webseiten und haben, wenn überhaupt, nur ein paar wenige PHP-Schnipsel (z.B. Mailen von Formularen). Die Pflege beschränkt sich meist nur auf Inhaltsupdates.
Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem
+2
evanbetter04.09.19 21:15
Sparkle - wirklich gut und auch der Code ist OK.
Mobirise ist ebenfalls super. Mac & Windoze
0
Erbsenspecht
Erbsenspecht05.09.19 05:36
Gammarus_Pulex
Was nutzen die iWeb Fans als coding-kenntnisfreie Alternative?
Ich nutze seit einigen Jahren Goldfish. Mit wordpress bin ich nie warm geworden.
0
Applemike
Applemike05.09.19 07:59
Wird Adobe Lightroom Classic denn unter Catalina noch laufen / angeboten?
0
Schens
Schens05.09.19 10:02
Gammarus_Pulex
Ich bin mit wordpress nie warm geworden... kein Theme passt wirklich auf meine Vorstellungen und zum wirklichen Anpassen braucht's dann doch wieder Coding...

Eigentlich nicht.
Elegant Themes (davon eigentlich nur Divy):
und Thrive Themes:
0
milk
milk05.09.19 16:18
Applemike
Wird Adobe Lightroom Classic denn unter Catalina noch laufen / angeboten?
Ja.

Das von Adobe supportete aktuelle Lightroom Classic gibt es im Abo. Läuft unter Catalina.

Das von Adobe nicht mehr supportete Lightroom (Classic) 5 gibt es gebraucht- Läuft derzeit unter der Catalina Beta, wenn man es unter Mojave oder früher installiert hat. Weder Installer noch Updater laufen unter Catalina.

Beim von Adobe nicht mehr supportete Lightroom (Classic) 6 scheiden sich die Geister. Bei manchen läuft es unter Catalina, bei anderen nicht. Rest siehe oben, denn weder Installer noch Updater laufen unter Catalina.
0
hakken
hakken05.09.19 16:45
Was nutzen die iWeb Fans als coding-kenntnisfreie Alternative?

Mit EverWeb gibt es quasi einen 1:1 Klon.
0
nuce05.09.19 19:02
Habe Rapidweaver mit diversen Stacks und Plugin, des wohl für bald 1000 Euro. Aber ganz ehrlich seit ich Goldfish kenne, möchte ich nicht zurück.
Absolut geniales Programm.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen