Filme, Comics und mehr: DC kündigt große Online-Plattform an

Der bekannte Comicverlag DC, dessen Geschichten in zahlreicher Ausprägung an Generationen von Leser gebracht wurde, hat eine große Erweiterung der hauseigenen Plattform angekündigt. Ein neuer Dienst namens DC Universe erlaubt Fans Zugriff auch Serien, Filme, Comics und weitere Inhalte. DC spricht von aktuellen Filmen sowie Klassikern, außerdem gibt es ein Portfolio an Büchern, die sich von Smartphone, Tablets, Computern oder gar auf dem Fernseher lesen lassen. Einige Beispiele sind die 1938er Action Comics (als Superman die Bühne des Geschehens betrat...), die Detective Comics (Batman erscheint), Justice League, Swamp Thing oder Wonder Woman.


Über DC "Connect" können sich Nutzer mit Freunden verbinden, Empfehlungen und Vorlieben abgeben sowie in einem moderierten Forum diskutieren. Der Film- und Serienbereich verfügt unter anderem über die Titel Titans, Young Justice, Batman: The Animated Series sowie die neuen Produktionen Doom Patrol und Swamp Thing (für 2019 angekündigt). Neben den Abogebühren kann der Fan auch über den Merchandising-Store Geld an DC überführen.


Die Betaphase soll im August 2018 beginnen, gegen Ende des Jahres startet der Dienst dann offiziell. Noch unbekannt ist, wann DC Universe international verfügbar ist. Wie bei vielen Angeboten dieser Art ist am Anfang leider nur Zugang in den USA möglich. Für die Projektleitung setzte DC übrigens den General Manager und Senior Vice President von Warner Bros. Digital Network ein.

Kommentare

Kovu
Kovu30.06.18 06:58
Ich kann zwar sehr gut englisch, lege aus vielen Gründen aber ohnehin Wert auf eine Lokalisation. Bin mal gespannt.
0
ocrho30.06.18 21:11
...und wieder ein Medienverlagshaus mehr, dass seine Medien zukünftig nur noch in einen extra-Abo vertreibt (statt innerhalb Netflix, Premiere usw.) Das Vorbild Disney macht es vor.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen