Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

Experte: Farbkalibrierung des Apple TV liefert durchwachsene Ergebnisse

Um die Farbwiedergabe eines Fernsehers zu ändern, gibt es mehrere Möglichkeiten: So finden sich oftmals unterschiedliche Profile in den Einstellungen des Geräts und der Anwender kann selbst eingreifen und die verschiedenen Farbwerte konfigurieren. Seit Kurzem bietet Apple für das Apple TV HD und 4K (beide Generationen) eine weit unkompliziertere Methode an: Ein iPhone mit TrueDepth-Modul nimmt den Farbausgleich vor, wenngleich sich dieser nur auf die Inhalte des Apple TV erstreckt. Die Ergebnisse wurden nun einer genaueren Prüfung unterzogen – und wissen einen Experten nicht zu überzeugen.


Farbkorrektur zu kühl
Vincent Teoh betreibt den YouTube-Kanal HDTVTest und nimmt regelmäßig Analysen zu TV-Geräten und -Technologien vor. In seinem neuesten Video wirft Teoh einen Blick auf das Farbausgleich-Feature von tvOS 14.5. Hierzu testet er das Feature am High-End-Mastering-Monitor BVM-HX310 von Sony und drei weiteren Geräten. Beim BVM-HX310 sollte das Apple TV keine Änderung vornehmen – dem war jedoch nicht so: Die Set-Top-Box beeinflusste die Farbgenauigkeit des Monitors negativ. Beim Samsung Q80T QLED TV fällt die Bilanz eher gemischt aus: Das Apple TV erhöhte die Farbgenauigkeit, allerdings nahm ein kühler Blauton eine zu große Dominanz am Bild ein. Besonders ernüchternd fielen die Ergebnisse beim Sony X900H LED TV aus: Einmal mehr kippte der Farbton ins Blaue und die Farbgenauigkeit verschlechterte sich.

Quelle: HDTVTest

Beim letzten Testgerät handelt es sich um das Modell C9 OLED TV von LG. Hier lieferte Apples Feature bessere Ergebnisse: Die Farbgenauigkeit nahm zu und das Bild wurde nicht kühler. Von einer professionellen Farbkalibrierung sei das Resultat trotzdem weit entfernt, moniert Teoh.


Bessere Ergebnisse bei Werkseinstellung des Fernsehers
Der Experte führte diese Tests mit den vorkonfigurierten Farbmodi der Fernseher sowie den besten Voreinstellungen durch, welche die Geräte anboten. Am meisten Potenzial schöpfte Apples Feature aus, wenn es bei den Werkseinstellungen zum Tragen kam – allerdings ging es dann mit bestimmten Bildmängeln einher, die aufgrund der sogenannten „Posterisation“ auftraten. Wer Apples Funktion selbst ausprobieren möchte, findet hier nähere Informationen zu den Voraussetzungen.

Kommentare

z3r0
z3r019.05.21 10:38
Das funktioniert bei mir eh bei keinem von 3 TV Geräten.

„Halte das iPhone nah an das TV Gerät um zu beginnen“ und das war es dann leider auch.
0
David_B
David_B19.05.21 10:44
Hieß es nicht, das das Feature bei Dolby Vision fähigen Geräten nicht funktioniert/genutzt werden kann/soll? Das erwähnte Sony X900H Gerät kann Dolby Vision.
+3
Frank Drebin
Frank Drebin19.05.21 10:54
@z3ro du muss das iPhone mit der Displayseite an den Fernseher halten und das auch sehr nah, unter 0,5cm

Zum Thema. Ich habe die Kalibrierung mit einem Philips SmartTV gemacht und ich war begeistert vom Ergebnis. Zuvor habe ich mir einen abgebrochen, mit dem Philips eigenen Androidmenü das Bild so einzustellen, dass es mir gut gefällt.
+2
z3r0
z3r019.05.21 10:58
Ist mir durchaus bewusst, nur weiter als auf dem Bild geht es einfach nicht, auch wenn ich es wie angegeben mit der FaceID Kamera dicht an den Bildschirm halte:

0
marcel15119.05.21 11:30
Was ist, wenn du das iPhone dicht an das Apple TV hältst?
0
z3r0
z3r019.05.21 11:36
Exakt dasselbe, es geht einfach nicht weiter und bleibt beim obigen Bild.
Auch nach 2-3 Minuten direkt daran halten.

Es wurden mehrere iPhones sowie TVs getestet, immer dasselbe Ergebnis.
0
fleissbildchen19.05.21 11:47
z3r0
Exakt dasselbe, es geht einfach nicht weiter und bleibt beim obigen Bild.

Wenn ich Frank Drebin richtig verstanden habe, musst du das iPhone umdrehen, so dass die Rückseite zu dir zeigt
0
z3r0
z3r019.05.21 11:51
Natürlich, kann ja sonst nicht funktionieren (FaceID Kamera und so ).
Und genau das tue ich.
Das obige Bild soll nur verdeutlichen, dass auch das iPhone loslegen möchte.
Aber auch nach dem anhalten an das TV Gerät passiert eben rein gar nichts.
fleissbildchen
z3r0
Exakt dasselbe, es geht einfach nicht weiter und bleibt beim obigen Bild.

Wenn ich Frank Drebin richtig verstanden habe, musst du das iPhone umdrehen, so dass die Rückseite zu dir zeigt
0
Kelle19.05.21 12:16
z3r0
Das funktioniert bei mir eh bei keinem von 3 TV Geräten.

„Halte das iPhone nah an das TV Gerät um zu beginnen“ und das war es dann leider auch.
Bei mir half da nur ein Neustart des Apple TV.
0
thomasx19.05.21 12:18
z3r0
Aber auch nach dem anhalten an das TV Gerät passiert eben rein gar nichts.

Bei mir auch. Alles schon neu gestartet, es scheint, als hängt es an irgendeiner Stelle.
Und bevor das ein weiteres Mal kommt: Ja, ich habe das Telefon mit der FaceTime-Kamera zum Fernseher zeigend weit und nah an den TV gehalten, an verschiedenen Stellen, und es ist nicht weitergegangen.

"Schön", dass das nicht nur bei mir ist, weil ich dachte, hier stimmt was nicht. Das scheint grundsätzlicher zu sein.

Ich habe in den Einstellungen am AppleTV allerdings auch einen Roten Marker bei meinem Account, was ich mit Telefon nah ans AppleTV halten beheben können soll, da passiert das gleiche: Es fängt an und hängt dann.

Für beides habe ich schon ein Radar eröffnet, aber noch nichts gehört dazu.
+2
Kovu
Kovu19.05.21 12:38
@David_B
Exakt.

+2
Epikur19.05.21 12:49
Bei mir wird gerade der Versand vorbereitet freu
+2
Luivision19.05.21 13:21
Schade das das so dran muss. Bissel weiter weg und es würde evtl auch bei einen Beamer funktionieren...
0
Montgomery Burns19.05.21 14:23
Bei mir hat es auf einem meiner beiden AppleTVs zuerst auch nicht funktioniert. Ich musste es komplett zurücksetzen. Danach hat es funktioniert und auch die Bildschirmschoner, die vorher teilweise verloren gegangen waren, waren wieder da .

Zur Genauigkeit: Da sich Spektralverhalten unterschiedlicher Bildschirmtechnologien teilweise stark unterscheidet wäre die einzige Möglichkeit mit einer Messung wie sie das iPhone durchführt auf unterschiedlichen Bildschirmen konstant gute Ergebnisse zu erzielen, die Messung anhand bildschirmspezifischer Offsets zu korrigieren. Das ist natürlich ziemlich aufwendig und setzt auch einiges an Anwenderwissen voraus. Das selbe Problem haben übrigens auch alle günstigen Kalibrationslösungen wie X-Rites i1Display Pro. Wenn die Software da nicht die passenden Offsets eingebaut hat, bzw. man selbst nicht weiß, welche Art der Hintergrundbeleuchtung da am Werk ist, ist eine verlässliche Kalibrierung unmöglich. Wer schon mal versucht hat mit einem Colorimeter zwei LCDs Screen unterschiedlicher Bauart auch nur annähernd gleich aussehen zu lassen, weiß wovon ich rede. Mit einem Spektrometer ist das allerdings eine ganz einfache Übung.

Apples Lösung scheint aber z.B. bei OLEDs mit LG-Panel und deren WRGB-Struktur sehr gut zu funktionieren (was nicht gerade die Stärke von normalen Colorimetern wie dem i1Display Pro ist). Bei meinem mit einem Spektrometer kalibrierten C8-OLED hat das iPhone erkannt, dass die Farbtemperatur passt, das auch mitgeteilt und keine Korrektur durchgeführt.
+1
andi.bn19.05.21 14:37
Nutze das ATV mit Beamer und Leinwand. Und nun?
0
thomasx19.05.21 14:45
Montgomery Burns
Bei mir hat es auf einem meiner beiden AppleTVs zuerst auch nicht funktioniert. Ich musste es komplett zurücksetzen. Danach hat es funktioniert und auch die Bildschirmschoner, die vorher teilweise verloren gegangen waren, waren wieder da .

Frage dazu, weil ich das noch scheue: Da gibt es ja kein iCloud-backup, sondern ich starte ganz nackt und darf wieder alle apps einzeln laden, dort alle accounts nachtragen etc? Oder holt er sich alles, wie es war, aus der Wolke, nachdem ich mein iPhone dran hielt?
0
Montgomery Burns19.05.21 15:57
thomasx
Montgomery Burns
Bei mir hat es auf einem meiner beiden AppleTVs zuerst auch nicht funktioniert. Ich musste es komplett zurücksetzen. Danach hat es funktioniert und auch die Bildschirmschoner, die vorher teilweise verloren gegangen waren, waren wieder da .

Frage dazu, weil ich das noch scheue: Da gibt es ja kein iCloud-backup, sondern ich starte ganz nackt und darf wieder alle apps einzeln laden, dort alle accounts nachtragen etc? Oder holt er sich alles, wie es war, aus der Wolke, nachdem ich mein iPhone dran hielt?

Bei mir waren alle Apps automatisch sofort wieder installiert. Netflix und Co. brauchten natürlich die Passworte neu, aber sonst war es wesentlich schmerzfreier als befürchtet.
+1
breaker
breaker19.05.21 17:43
thomasx
Montgomery Burns
Bei mir hat es auf einem meiner beiden AppleTVs zuerst auch nicht funktioniert. Ich musste es komplett zurücksetzen. Danach hat es funktioniert und auch die Bildschirmschoner, die vorher teilweise verloren gegangen waren, waren wieder da .

Frage dazu, weil ich das noch scheue: Da gibt es ja kein iCloud-backup, sondern ich starte ganz nackt und darf wieder alle apps einzeln laden, dort alle accounts nachtragen etc? Oder holt er sich alles, wie es war, aus der Wolke, nachdem ich mein iPhone dran hielt?
Du musst einmal den iCloud Homescreen Sync dafür aktivieren
0
thomasx20.05.21 08:13
breaker
Du musst einmal den iCloud Homescreen Sync dafür aktivieren
Mist, habe das erst danach gelesen.
Ja, hab jetzt nackt angefangen.
Bildschirmkalibrierung ging jetzt! Juhu.

Dafür erkennt er meine Sonos nicht mehr und steuert entweder SONOS und TV-Lautstärke oder keines davon. Mist.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.